Beiträge von Vassago

    Produktionszahlen für Q1/24

    • Produktion 56,6 koz Gold
    • Verkäufe 49,5 koz Gold zu einem durchschnittlichen Goldpreis von 2078$/oz
    • FY24 Prognose von 190-210 koz Gold zu AISC < 1300$/oz wurde bestätigt
    • WAF.AX 1,315A$

    WAF (ASX) Ann: Production Update - March Quarter 2024
    Production Update - March Quarter 2024
    hotcopper.com.au

    Damit dürften die Q1 Umsätze bei ca. 103 Mio. $ (rund 157 Mio. A$) liegen. Positiv ist, dass im ersten Quartal weniger verkauft wurde als produziert worden ist. Diese Unzen im "Inventar" (rund 12 koz) könnten nun um zweiten Quartal zu einem noch besseren Goldpreis (aktuell 2323$/oz) verkauft werden.

    Mit pauschaler Kritik kann ich nichts anfangen. Wenn du Behauptungen aufstellst dann solltest du diese auch mit Belegen untermauern können.

    • Von welchem Kurzbeitrag im LIO Faden fühlst du dich konkret provoziert?
    • Wann und wo soll ich „in der letzten Zeit vermehrt gegen dich gegiftet haben“?
    • Du kannst meine Signatur als „unpassend und falsch“ empfinden, solang es nicht gegen die Forenregeln verstößt, sehe ich keine Grund für Änderungen.

    Produktionszahlen für Q1/24

    • Produktion 36 koz Gold
    • Verkäufe 40 koz Gold
    • FY24 Ausblick von 170-185 koz Gold zu AISC 1250-1375$/oz wurde bestätigt
    • KRR.TO 5,43C$

    "Die Produktion wurde durch das nasse Wetter während des Quartals und eine regionale Stromunterbrechung beeinträchtigt, die sich auf die Lakewood-Mühle und auf die produzierten Goldunzen auswirkte. Während des Quartals wurde die mobile Zerkleinerung in Higginsville anstelle der Primärzerkleinerung fortgesetzt, während der Ausfall der Brecherbrücke behoben wurde. Diese Reparatur wurde Ende März abgeschlossen und die vollständige Primärzerkleinerung ist nun wiederhergestellt."

    Karora Announces First Quarter 2024 Gold Production of 36,147 Ounces, Gold Sales of 40,343 Ounces and Cash Position of $87.3 million
    Karora Resources Inc. (TSX: KRR) ("Karora" or the "Corporation") is pleased to announce consolidated gold production of 36,147 ounces and sales of 40,343…
    www.karoraresources.com

    Im März-Q sollen rund 5 Mio. $ Cash aufgebaut worden sein.

    Produktionszahlen für das März-Q24

    • Produktion 17,3 koz Gold (Simberi)
    • 9M Produktion 40,6 koz Gold
    • FY24 Prognose 60-70 koz Gold
    • Verkäufe 18,0 koz Gold zu 3178A$/oz
    • Cash 218 Mio. A$
    • SBM.AX 0,205A$ (+8%)

    SBM (ASX) Ann: Q3 Production up 33%
    Q3 Production up 33%
    hotcopper.com.au


    Laut der aktuellen Prognose müsste SBM im Juni-Q24 mindestens 20 koz Gold produzieren um zumindest das untere Ende seiner Prognose zu erreichen. Beachtlich ist, dass SBM im März-Q24 rund 4 Mio. A$ Cash aufbauen konnte. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass der AISC-Ausblick für die Simberi Mine bei 2750-3050A$/oz liegt. Der aktuelle Spotpreis liegt bei 3480A$/oz. Für Zocker die an einen weiteren kurzfristigen Goldpreisanstieg glauben, könnte dies eventuell eine Tradingüberlegung wert sein. Ich lasse die Finger davon.

    Capricorn senkt Proktionserwartungen für 2024

    • von 115-125 auf 112-115 koz Gold
    • die Produktion im Juni-Quartal soll zwischen 26-29 koz Gold liegen
    • CMM.AX 5,19A$ (-5%)

    Mark Clark, Executive Chairman von Capricorn, kommentierte: Es war ein herausforderndes Quartal im KGP mit erheblichen Regenfällen, die sich auf den Bergbaubetrieb und die Goldproduktion auswirkten. [...] Die verbleibenden Auswirkungen auf die Bergbauproduktivität sind immer noch spürbar und werden es auch bleiben , unser Hauptaugenmerk lag im Juniquartal auf der operativen Umsetzung der Projektleistung im Geschäftsjahr 25.“

    CMM (ASX) Ann: March 2024 Quarterly Production Update
    March 2024 Quarterly Production Update
    hotcopper.com.au


    Weitere Details will Capricorn Metals Ende April in seinem Quartalsbericht bekannt geben.

    Santacruz gleicht derzeit einer Blackbox. Irgendwann demnächst müsste Santacruz die Zahlen für Q4 bzw FY23 veröffentlichen, falls sie es diesmal fristgerecht schaffen. Ob die Zahlung an Glencore erfolgt ist, ist fraglich. Der Silberpreis ist für Santacruz eher nebensächlich, weniger als 1/3 der Produktion entfällt auf Silber. Mich würde es nicht wundern, wenn sich hier die Geschäftszahlen (wieder) verzögern und/oder die Aktie wieder vom Handel ausgesetzt wird.

    Vereinbarung mit Glencore wurde abgeändert

    • die gesamte Gegenleistung, die Santacruz gemäß der Vereinbarung an Glencore zu zahlen hat, ersetzt alle gegenwärtigen und zukünftigen Beträge, die Santacruz gemäß den im Rahmen der Transaktion abgeschlossenen Transaktionsdokumenten schuldet oder zu zahlen hat
    • vorbehaltlich der Beschleunigungsoption wird Santacruz bis zu 80 Millionen US-Dollar in bar an Glencore in acht gleichen jährlichen Raten von jeweils 10 Millionen US-Dollar zahlen wobei die erste Zahlung am oder vor dem 1. November 2025 erfolgt
    • Santacruz kann jederzeit eine Option zur vorzeitigen Zahlung des ausstehenden Restbetrags des Basiskaufpreises in voller Höhe ausüben. Dieser Vorauszahlungsbetrag beträgt 40 Millionen US-Dollar, wenn er vor dem 1. November 2025 ausgeübt wird, und verringert sich jedes Jahr um 2 Millionen US-Dollar Anzahlung von 10 Millionen US-Dollar, die von Santacruz gezahlt wurde (die „Beschleunigungsoption“)
    • Santacruz gewährt Glencore ein bedingtes Wertrecht (das „CVR“), wobei Santacruz Glencore eine monatliche Zahlung von 1.333.333,33 US-Dollar (die „CVR-Zahlung“) zahlt, vorbehaltlich einer Gesamtobergrenze von 77,7 Millionen US-Dollar, falls dies in einem beliebigen Kalender der Fall ist Monat nach dem Datum, an dem die Parteien das Term Sheet abschließen, beträgt der durchschnittliche LME-Spotpreis für Zink (oder der höchste offene Absicherungspreis, wenn die Absicherungsoption (wie unten definiert) ausgeübt wurde) im Kalendermonat mindestens 3.850 US-Dollar pro Tonne (der „Grundpreis“). Die CVR-Zahlung erhöht sich um 83.333,33 US-Dollar für jede Erhöhung um 100 US-Dollar pro Tonne über dem Basispreis und bis zu einem Preis von 5.049,99 US-Dollar pro Tonne (der „CVR-Escalator“).
    • Zusätzlich zur CVR-Zahlung, falls der durchschnittliche LME-Spotpreis für Zink (oder der höchste offene Absicherungspreis, wenn die Absicherungsoption ausgeübt wurde) in einem Kalendermonat mindestens 5.050 US-Dollar pro Tonne beträgt (der „Zusatzzahlungspreis“). ) hat Glencore Anspruch auf bestimmte zusätzliche Zahlungen (die „zusätzlichen Zahlungen“), die sich mit jeder Erhöhung um 100 US-Dollar pro Tonne über dem zusätzlichen Zahlungspreis erhöhen
    • Bei Eintritt einer Überschreitung des monatlichen durchschnittlichen LME-Spotpreises für Zink
      Aufgrund des Basispreises kann Glencore von Santacruz verlangen, eine begrenzte Menge der Zinkproduktion aus seinen bolivianischen Bergbaubetrieben abzusichern (solange der Absicherungspreis den Basispreis übersteigen würde), sofern bestimmte Bedingungen erfüllt sind („Hedge-Option“).
    • Der CVR und die zusätzlichen Zahlungen werden ab dem Datum des Term Sheets bis zum 31. Dezember 2032 wirksam. Die zusätzlichen Zahlungen enden, sobald Santacruz nicht mehr zur Leistung von CVR-Zahlungen verpflichtet ist
    • Zinkpreis 2595
    • SCZ.V 0,29C$

    Arturo Préstamo, Executive Chairman und Interim CEO von Santacruz, kommentierte: „Diese geänderte Vereinbarung stellt einen bedeutenden Meilenstein für das Unternehmen dar, da sie unsere Bilanz stärkt und uns mit der finanziellen Flexibilität ausstattet, die wir für die effektive Führung unseres Geschäfts benötigen. Wir schätzen Glencore weiterhin.“ als unser Partner und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihnen.“

    Santacruz Announces Amendments To Terms Of Sale Of Glencore’s Bolivian Mining Assets | Santacruz Silver Mining Ltd.


    Nun ist es keine Blackbox mehr. Glencore lockert die Zügel gewaltig, sodass Santacruz über einen längeren Zeitraum die Möglichkeit hat seinen Verpflichtungen in kleineren Raten nachzukommen. Eine Win-Win Situation für beide Seiten, Sanzacruz entgeht einer eventuellen Pleite und Glencore wahrt seine Ansprüche. Insgesamt betrachtet, hat hier Glencore seine alten bolivianischen Minen zu einem für Glencore sehr guten Preis abgestossen. Das Management von Santazcruz war naiv genug um zu glauben, dass sie die Schulden aus dem Cash Flow werden begleichen können.

    Senegal

    • Senegals neuer Präsident kündigt Audit des Öl-, Gas- und Bergbausektors an
    • „Die Ausbeutung unserer natürlichen Ressourcen, die nach der Verfassung dem Volk gehören, wird von meiner Regierung besondere Aufmerksamkeit erhalten", sagte er
    • Er lieferte weitere Details, versuchte aber auch, Investoren zu beruhigen, von denen er sagte, dass sie "im Senegal willkommen" seien
    • „Die Rechte der Anleger werden immer geschützt, ebenso wie die Interessen des Staates und der Menschen", sagte er

    Senegal's new president announces oil, gas and mining sector audit
    Senegal will conduct an audit of the oil, gas and mining sectors, newly elected President Bassirou Diomaye Faye told the nation in a televised speech on…
    www.miningweekly.com

    Ich habe eine Ahnung worauf es hier hinauslaufen könnte, Senegal wird/könnte einen größeren Teil vom Kuchen abhaben wollen. Dies ist in meinen Augen auch legitim, solang es für beide Seiten fair bleibt. Allgemein ist festzustellen, dass sich viele Länder in Westafrika im Aufbruch befinden und vor neuem Selbstvertrauen strotzen. Westliche Produzenten machen in Westafrika glänzende Geschäfte, in Burkina Faso und im Senegal hält der Staat „nur“10% an den Minen, in der Elfenbeinküste 15% und Mali 20% (eine Erhöhung auf 30% ist dort Gespräch). Jedem sollte klar sein wohin die Reise hier gehen könnte. Und wer glaubt das Beteiligungen (von 20 oder 30%) zu hoch wären soll sich mal anschauen welche Vereinbarung Barrick Gold mit PNG für die Porgera Mine abgeschlossen hat (51% PNG / 49% Barrick JV). Centamin hat mit Ägypten schon seit Jahren eine 50/50 Gewinnbeteiligung für die Sukari Mine vereinbart.

    Regenfälle in Westaustralien

    • heftige Regenfälle in Teilen Westaustraliens stellten die Goldminen in der Region vor Herausforderungen, da einige den Betrieb aufgrund widriger Wetterbedingungen einstellten, was sich auf ihre Produktion auswirkte
    • Gruyere Goldmine (Gold Road/ Gold Fields) hat den Betrieb eingestellt und hofft, nächste Woche den Tagebaubetrieb wieder aufnehmen zu können
    • auch Westgold musste in den Regionen Murchison und Bryah aufgrund zeitweiser, aber heftiger Regenfälle Zeitverlust hinnehmen, Überschwemmungen beeinträchtigten einige Betriebsabläufe und wirkten sich sowohl auf den oberirdischen als auch auf den unterirdischen Transport aus
    • Westgold sagte, dass die Einstellung des Bergbaus in der Untertagemine Paddy’s Flat in diesem Quartal die Prognose für das Gesamtjahr um 15.000 bis 20.000 Unzen beeinflussen würde
    • Dennoch ist das Unternehmen auf dem richtigen Weg, seine Produktionsprognose von 245.000 bis 265.000 Unzen zu einem Preis von 1.800 A$/Unze bis 2.000 A$/Unze zu erfüllen, obwohl die Produktion am unteren Ende und die Kosten am oberen Ende liegen werden
    • WGX.AX 2,50A$

    https://www.miningweekly.com/a…in-parts-of-wa-2024-03-14

    Produktions-Update

    • Nach dem Anfang März gemeldeten erheblichen und langwierigen regionalen Regenereignisse wurde der Zugang zu den Straßen nach Gruyere am 19. und 28. März von weiteren starken und untypischen Regenfällen beeinträchtigt
    • Die Straßen in Laverton und den angrenzenden Grafschaften wurden von den örtlichen Behörden für einen längerer Zeitraum gesperrt
    • die Great Central Road, die Hauptversorgungsroute nach Gruyere, wurde seit dem 5. März 2024 gesperrt (Grund: erheblichen Überschwemmungsschäden)
    • Aufgrund der unvorhergesehenen Umstände und beispiellosen Straßensperrungen ist der Bergbau seit dem 5. März zurückgegangen
    • glücklicherweise wurde die Verarbeitung minderwertiger Lagerbestände während des größten Teils des Regens fortgesetzt
    • Der Anlagenbetrieb wurde jedoch ab dem 28. März planmäßig eingestellt
    • die Schließung der Anlage wegen Wartungsarbeiten wurde vorgezogen, um die Auswirkungen auf den jährlichen Goldpreis zu minimieren
    • vorläufige Produktion beträgt 64 koz Gold (auf 100% Basis)
    • endgültige Zahlen inkl. AISC werden Ende April erwartet
    • es wird erwartet, dass die AISC durch den Rückgang der Produktion und geringere Fördermengen beeinflusst werden
    • Reparaturen an den überschwemmten unpassierbaren Straßenabschnitten dürften einige Zeit in Anspruch nehmen
    • es wird erwartet, dass der Betrieb in Gruyere in der ersten Aprilwoche schrittweise wieder aufgenommen wird
    • dies wirkt sich wie folgt auf die Prognose für Gruyere in 2024 aus
      • die Produktion soll in der unteren Hälfte der Spanne 300-335 koz Gold liegen
      • die AISC in der oberen Hälfte der Prognose von 1900-2050A$/oz liegen
    • GOR.AX 1,605A$ (-3%)

    GOR (ASX) Ann: Production Update
    Production Update
    hotcopper.com.au


    Auch wenn solche Events ärgerlich sind und kurzfristig die Geschäftsergebnisse beeinflussen werden, so bietet sich andererseits hier die Möglichkeit für einen Einstieg.

    Kritische Stimmen hatten auch hier am Ende recht. Da helfen keine Bonanzagrades oder ein Bob Moriarty.

    Willst du uns nicht mal n paar Millionen abgeben, egal welche Aktie du im depot hast.Immer wird rueckwirkend erzählt das du zum Hoch verkauft und dann genau zum tief wieder gekauft hast. Las uns doch mal mit aktuellen Trade teilhaben dann muss niemand von uns mehr arbeiten...

    Treffend analysiert!

    Produktionszahlen für das März-Q24

    • Produktion 87 koz Gold zu AISC zwischen 1375-1475A$/oz
    • H2/24 Ausblick 140-155 koz Gold zu AISC 1700-1800A$/oz
    • massiver positiver Free Cash Flow im März-Q angekündigt
    • RMS.AX 1,905A$ (+5%)

    RMS (ASX) Ann: Record quarterly gold production for Ramelius
    Record quarterly gold production for Ramelius
    hotcopper.com.au


    Ein richtig starkes März-Quartal von Ramelius. Sogar der alte Produktionsrekord aus dem Juni-Quartal 2020 konnte eingestellt werden.

    vorläufige Produktionszahlen für das März-Q24

    • Produktion 52 koz Gold
    • FY24 Produktionsprognose von 245-265 auf 220-230 koz Gold gesenkt
    • FY24 AISC Ausblick von 1800-2000A$/oz auf 2100-2300A$ angehoben
    • realisierter Goldpreis 3142A$/oz
    • Cashaufbau 9 Mio. A$
    • WGX.AX 2,36A$ (-15%)

    WGX (ASX) Ann: Q3, FY24 Production Update
    Q3, FY24 Production Update
    hotcopper.com.au

    Schwache Kommunikation von Westgold! Noch Mitte März wurden die Jahresziele bestätigt, 2 Wochen später dann die 180 Grad Wende!

    McPhillamys-Goldmine erhält grünes Licht

    • das unabhängige Planungsgremium ist der Meinung, dass "die Vorteile alle negativen sozialen und ökologischen Auswirkungen überwiegen werden"
    • innerhalb der Lebensdauer von 11 Jahren sollen rund 2 Moz Gold produziert werden
    • eine lokale Gruppe (Umweltorganisation: The Belubula Headwaters Protection Group) überlegt gegen die Entscheidung Berufung beim Landes- und Umweltgericht einzulegen
    • Regis plant nun den Abschluss der Machbarkeitsstudie sowie eine Strategie zur Finanzierung
    • die Ankündigung weiterer Entwicklungen wird gegen Ende 2023 erwartet
    • RRL.AX 1,995A$ (+5%)

    https://www.abc.net.au/news/20…ission-decision/102155586

    McPhillamys

    • RRL prognostiziert die Capex zwischen 1,00 und 1,06 Mrd. A$
    • Citi: Das ist eine teure Option für ein relativ bescheidenes Greenfield-Projekt in der oberen Hälfte der globalen AISC-Kurve
    • der Zeitpunkt der endgültigen Investitionsentscheidung und Finanzierung ist ein „overhang“ für das McPhillamys-Goldprojekt
    • RRL.AX 1,935A$ (-4%)

    Long-awaited McPillamys to cost A$1bn, says Regis Resources
    The long-awaited McPhillamys project, in New South Wales, would require about A$1-billion before it produced its first gold, owner Regis Resources said on…
    www.miningweekly.com


    Die Zwischenergebnisse der DFS sind sehr ernüchternd, von einer 215 Mio. A$ Capex Schätzung in 2017 auf über 1 Mrd. A$ Capex in 2024. Da hat die Inflation ordentliche Arbeit geleistet. Die DFS soll im Juni 2024 abgeschlossen sein.

    Gold Fields „warnt“ vor einem schwachen Q1/24

    • Grund sind „wetterbedingte Störungen“ in Australien und Südamerika
    • die Produktion soll zwischen 460-470 koz Gold liegen
    • und damit 110 koz unter den Planungen
    • die FY24 Prognose wurde bestätigt, allerdings erscheint es nun unwahrscheinlicher, dass GFI das obere Ende des Ausblicks (2,33-2,43Moz) erreichen wird
    • die geringere Q1 Produktion wird sich auch auf die Kosten auswirken
    • genauere Details (zu den AISC in Q1) nannte GFI nicht
    • GFI 15,95$


    Gold Fields warns of heavy hits to production in first quarter - Miningmx
    GOLD Fields warned first quarter production would be lower than forecast owing to weather related disruptions at its Australian and South American mines while…
    www.miningmx.com


    Den Kurs belasten diese Nachrichten (aktuell vorbörslich 16,26$) nicht.

    Zahlen für Q2/23

    • Produktion 31 koz GE zu AISC 975$/oz; realisierter Goldpreis 1883$/oz
    • H1/23 Produktion 52 koz GE zu AISC 1180$/oz
    • FY23 Prognose bekräftigt
    • Umsatz 52 Mio. $
    • Gewinn 9 Mio. $ / EPS 0,04$
    • Gewinnmarge 17,0%
    • KNT.TO 5,84C$

    https://k92mining.com/news/k92…3-q2-financial-resu-5791/


    Überraschend gutes Quartal von K92 Mining. Ich war eigentlich aufgrund der Aussagen aus dem ersten Quartal von schwächeren Zahlen ausgegangen. Hier würde sich u.U. ein Trade anbieten. Das K92 das untere Ende seiner Produktionsspanne von 120 koz GE in 2023 erreichen wird, glaube ich zwar aktuell nicht, aber zumindestens hat Q2 gezeigt, das sich KNT nach einem schwachen ersten Quartal wieder stabilisieren kann. Der Cashbestand stieg (dank eines positiven FCF) um 6 Mio. $ an.

    Zahlen für Q3/23

    • Produktion 26 koz GE zu AISC 1300$/oz
    • 9M/23 Produktion 79 koz GE zu AISC 1214$/oz
    • FY23 revidierte Prognose bestätigt
    • Umsatz 33 Mio. $
    • Verlust 1 Mio. $ / EPS 0,00$
    • Marge -1,8%
    • KNT.TO 4,72C$

    "Im operativen Bereich sehen wir das vierte Quartal weiterhin als das stärkste des Jahres und bekräftigen unsere aktualisierte Prognose. Die Leistung der Verarbeitungsanlage war außergewöhnlich und lieferte Anfang Oktober eine Reihe täglicher Durchsatzrekorde [...]"

    https://k92mining.com/news/k92…3-q3-financial-resu-6557/


    Nach einem besseren zweiten Quartal nun wieder ein schwächeres drittes gefolgt vom einem vermutlich starken Q4. Bei K92 fehlt es momentan etwas an Stetigkeit. Der FCF war im dritten Quartal negativ, was zu einem Cashabfluss von rund 14 Mio. $ führte.

    Zahlen für Q4/23

    • Produktion 39 koz GE zu AISC 1062$/oz
    • Umsatz 75 Mio. $
    • Gewinn 20 Mio. $ / EPS 0,08$
    • Gewinnmarge 26,6%

    Zahlen für FY23

    • Produktion 118 koz GE zu AISC 1162$/oz
      • FY24 Ausblick 120-140 koz Gold zu 1440-1540$/oz
    • Umsatz 200 Mio. $
    • Gewinn 33 Mio. $ / EPS 0,04$
    • Gewinnmarge 16,6%
    • KNT.TO 6,37C$

    Latest News and Updates from K92 Mining - Stay Informed
    Explore the latest developments and announcements from K92 Mining. Get insights into our mining projects, corporate initiatives, and industry news.
    k92mining.com


    Mit dem erwartet starken vierten Quartal ist es K92 zumindest gelungen unterhalb seiner AISC-Prognose (1180-1300$/oz) zu landen. Bei der Produktion lag das Unternehmen knapp über dem (von 120-140 auf 111-116 koz) reduzierten Ausblick. Der prognostizierte starke Anstieg der AISC (+300$/oz) in 2024 dürfte auf hohe Investitionsvorhaben zurückzuführen sein.

    Zahlen für FY23

    • Produktion 1,97 Moz Silber zu CC 12,50$/oz; realisierter Silberpreis 21,29$/oz
      • FY24 Ausblick 2,6-3,2 Moz Silber zu CC 13,00-14,50$/oz
    • Umsatz 43 Mio. $
    • Gewinn 5 Mio. $ / EPS 0,04$
    • Gewinnmarge 12,4%
    • AYA.TO 10,97C$ (entspricht 8,09$)

    » Aya Gold & Silver: Record 2023 Production, Revenue and Operating Cash Flow; Announces 2024 Guidance


    Zwei Apeskte fallen hier ins Auge i) Aya meldet Cash-Cost statt AISC ii) der Gewinn ist nicht adjustiert. Ansonsten scheinen mir hier einige Vorschusslorbeeren im aktuellen Kurs enthalten. Angenommen man bewertet einen Silberproduzenten mit einem KGV von 20. Bei AYA beträgt dieser Wert 202 (Rechnung: 8,09$/0,04$). Zwar ist die Tendenz fallend, aber selbst für 2024 könnte das KGV noch sportlich ausfallen. Der Anstieg der CC von 12,50$ auf durchschnittlich 13,75$ (Differenz +1,25$/oz) wäre durch den Silberpreis (Q1 Durchschnitt 23,51$/oz - 21,29$/oz = 2,21$/oz) mehr als gedeckt, sodass sich die Marge tendenziell verbessern könnte. Bei einer mittleren Produktion von 2,9 Moz * 24,50$/oz = läge der Umsatz für FY24 bei rund 71 Mio. $. Bei einer geschätzten Gewinnmarge von 15% ergäbe dies einen Gewinn von rund 10,5 Mio. $ bzw einem Gewinn je Aktie von 0,0865$ was immer noch ein KGV von 94 bedeuten würde, dh. der Markt sieht 2024 für AYA wahrscheinlich als ein weiteres Übergangsjahr. Für ein 20er KGV bräuchte AYA einen Gewinn je Aktie von 0,40$, sprich der Gewinn müsste sich ausgehend von den 2023-er Zahlen verzehnfachen. Das wären 50 Mio. $ Gewinn. Selbst bei einer Marge von 25% müsste der Umsatz bei 200 Mio. $ liegen (sich also knapp verfünffachen). 200 Mio. $ / 25$/oz = 8 Mio. Unzen Jahresproduktion. So wird AYA meiner Meinung nach aktuell bewertet, als wäre es ein 8 Moz Silberproduzent (mit einer Marge von 25%). Mit einem entsprechenden Silberpreis möglich, aber mir persönlich ist dies zu teuer. P/B 5,0

    Übernahmegerüchte

    • Marktgerüchten zufolge könnte Ramelius an einem Übernahmeangebot für Karora arbeiten
    • im Gespräch ist eine Bewertung von bis zu 1 Mrd. A$
    • die Aktie von RMS wurde zunächst vom Handel ausgesetzt
    • KRR.TO 4,71A$

    Beta Hunt, eine ehemalige Nickelmine in Kambalda, ist berühmt für ihre klobige Natur und die gelegentlichen Verstecke in Schmuckschatullen mit Goldproben.


    https://stockhead.com.au/resou…-shiny-gold-nuggs-though/

    Übernahmegespräche beendet

    • es konnte keine endgültige Einigung über den Wert erzielt werden
    • Karora will nun potenzielle Fusionsmöglichkeiten mit einem neuen, unbekannten Dritten prüfen
    • RMS.AX 1,86A$ (+3%)
    • KRR.TO 5,08C$ (+5%)

    Karora shifts merger focus after ending talks with Ramelius
    Karora Resources, a Western Australia-focused mining company listed on the TSX, announced on Wednesday that it had concluded discussions with Ramelius…
    www.miningweekly.com

    Als ich das von Herrn Bußler gehört habe, dass dieser erst auf ein Kaufsignal warten würde (bei ca. 42-43 USD), da habe ich mich ebenfalls sehr gewundert. Mag Herr Bußler viel wissen, aber auf ca. 30% Kurssteigerung zu warten, wenn der Kurs zur Zeit am Boden liegt und Newmont sich durch diese Maßnahmen lediglich besser für die Zukunft positioniert hat, kann man kaum nachvollziehen. In seiner Aussage mag viel Psychologie liegen (weil er so negativ überrascht wurde), trotzdem sollte man in dieser Situation noch einen klaren Kopf behalten.

    Danke, dies bestätigt meine Vermutung! Alles andere würde das Management so disqualifizieren, dass es zurücktreten müsste. So blöd können die, die für den weltgrößten Minenkonzern arbeiten, nun wirklich nicht sein.

    Bei unter 30$ wurde Newmont Anfang März als "Destaster" betitelt. Jetzt dreht sich das Fähnchen im Wind. Auf einmal (Ende März) ist die "Aktie auf dem Niveau [34$] perspektivisch gesehen ein Kauf" und "wirklich wirklich wirklich günstig/niedrig bewertet".

    Zahlen für FY23

    • Produktion 331 koz Gold zu AISC 1469$/oz; realisierter Goldpreis 1920$/oz
    • Umsatz 631 Mio. $
    • Gewinn nach Steuern (NPAT) 92 Mio. $
    • Gewinnmarge 14,5%
    • RSG.AX 0,43A$

    RSG (ASX) Ann: 2023 Annual Report
    2023 Annual Report
    hotcopper.com.au


    Starkes Jahr von Resolute. Der Turnaround ist mehr als gelungen. Von einem Verlust von 35 Mio. $ in 2022 zu einem Gewinn von 92 Mio. $ in 2023. Desweiteren wurden Schulden in Höhe von 55 Mio. $ zurückgezahlt. Aufgrund der positiven Prognose für 2024 sind wir hier seit Ende Februar auch mit einer Tradingposition dabei.