Beiträge von zwyss

    Gold Future daily:



    Exakt bei 2030 $ kam die forsche Reaktion.... keine Überraschung. Aber danach fehlte der Anschluss und ein guter Teil der Gewinne wurden wieder abgegeben. Noch enttäuschender: Goldaktien schlossen sogar noch leicht im Minus nach schönen Gewinnen zu Beginn der Aufwärtsbewegung. Mir scheint, dass man das schnelle Aufwärtsszenario zu verhindern weiss....

    Was Goldbullen wohl brauchen, aber die Welt grundsätzlich nicht.... ist das hier:


    ....und noch Gold Future daily, ich habe ähnliche Schlussfolgerungen wie im weekly....:


    Der 9 EMA bietet hier noch immer Unterstützung. Sieht aber bereits etwas schwerfällig aus. Im Stundenchart würde man eine mögliche S-K-S Formation erkennen mit Nackenlinie ca 2065$. Ein Bruch würde wohl in die Zielregion 61.8% Retracement bzw. 50 EMA hinführen, rund 2030$. Das wäre so mein Favorit für den Startschuss nach oben. Weiter unten wären noch das 50% Retracement, EMA 200 im Bereich 2000 $ und eine mich nicht so überzeugende Trendlinie.


    Eine symmetrische (a = c) a-b-c-Korrektur vom 2150$ Top würde Gold nochmals in den Bereich 1935 $ bringen. Dies würde aber, auch bei Goldaktien, aktuell schöne Strukturen kaputt machen und es könnte noch eine Weile dauern, bis man sich wieder in eine gute Ausgangslage bringen würde.

    Wir werden sehen....

    Gold:

    Keep it simple...


    Mir scheint: Die meisten gehen davon aus, dass Gold zumindest vorläufig erneut scheitern wird.

    Aber: Noch nie waren die EMA's (9,20,50 und 200 sowieso...) so hoch, die Unterstützung dadurch sehr gut. Da dies ein weekly Chart ist, kann es noch ein paar Tage bis wenige Wochen dauern, aber grundsätzlich kann es jederzeit passieren. Meine Erwartung: Maximales Korrekturziel wäre der Bereich 50 EMA (rot) bei aktuell 1950$, aber wie oben erwähnt: Ein direkter Ausbruch oder nur ein kurzer Anlauf von ca 2000$ oder gar nur 2040$ (9 EMA) wäre keine Überraschung.

    2024 sollte ein goldenes Jahr werden......

    Zitat

    Da jetzt jedoch eine deutliche Unterbrechung stattgefunden hat, denke ich, dass es sich nicht um eine Unterwelle 4 handeln sollte sondern um die a einer übergeordneten 2, die die gesamte Aufwärtsbewegung seit 1.810 $ korrigiert. Die b sollte ungefähr bis 1.984 $ gehen.

    Silber und Gold-Silberaktien mit deutlicher Underperformance gegenüber Gold in den letzten Wochen/Monaten. Tage wie gestern wurden schnell wieder ausgeglichen.

    Immerhin: Beim GDX könnte sich eine inverse S-K-S abzeichnen. Das Tief vom Montag sollte aber nicht mehr unterschritten und die 30 möglichst schnell anvisiert werden. Mit Nebelparders b bis ca. 1984$ bei Gold könnte dies möglich sein. Was aber nicht recht zusammenpasst: Die c runter bei Gold zieht natürlich den GDX auch runter. Optimal wäre: GDX dann mit relativer Stärke und nur mässiger Korrektur. Dies wäre das Zeichen für den nahenden Beginn einer wirklichen Goldaktien-Rally. GDX über 30$ wäre ebenfalls sehr positiv. Dann wäre die 30$ eine deutliche Unterstützung.

    Gold zu neuen Ufern?


    Chart von breakpointtrades.com. Zählung für mich überzeugend. Endlich die Befreiung?


    Für Gold- und Silberaktion würde dies eine Bonanza bedeuten. Leider habe ich letzte Woche einige Goldaktien verkauft aus Frust. Wohl im dümmsten Moment.

    Sollte die Zählung oben bei Gold korrekt sein, dann heisst es jetzt oder in ein paar Tagen kaufen und eine Weile liegenlassen.


    Chart GDX:


    Nachkauf (für mich) aktuell nein, auch wenn es mittelfristig wohl egal ist, ob jetzt oder etwas tiefer gekauft wird. Ich gehe davon aus, dass bald aber eine Topnachkaufmöglichkeit kommt. Bei 28$+ verläuft der gebrochene Trendkanal, der eigentlich nochmals getestet werden müsste... bei 27$ wäre noch ein Gap offen. Kommen Gold-Silberaktien noch etwas zurück, könnte dies der ideale Kaufmoment für eine Vermehrfachung in den nächsten ein zwei Jahren sein.

    Wie immer in diesem Sektor: Es gibt genügend Kräfte, die dies verhindern könnten, wenn sie denn wollten....

    Ich tendiere dazu, dass die Korrektur in Edelmetallen und Edelmetallaktien bereits geendet hat/geendet haben könnte.
    Chart GDXJ (GDX praktisch gleich....): Am Widerstand knapp unter 39 vorerst gescheitert. MA's im Bereich 37 nach oben gerichtet und steigend könnten bereits gute Unterstützung bieten. Da ich in die Ferien gehe und mich nicht um die Börse kümmern möchte, wäre mir auch eine inverse S-K-S recht und habe mal ein Rückkauflimit gesetzt zur Erhöhung der gestern verkleinerten Position. Kursziel Region April-Highs. Ob es dann nochmals runter geht/gehen würde?

    Gold daily (Charts von breakpointtrades geborgt):
    a-b-c Korrektur ersichtlich. Vielleicht gibt es noch eine komplexere Korrektur, muss aber nicht....[Blockierte Grafik: https://bpt-news-images.s3.amazonaws.com/5897_168920561115.png]


    dann schauen wir mal den weekly Chart von Gold an. Diese Zählung gefällt mir: Das Risiko nach unten sieht bescheiden aus, evt. hat die 3 der 5 ja schon begonnen, und wenn nicht, dann dürfte es nicht mehr lange gehen (Vielleicht ab MA20, aktuell ca 1855 und steigend) und die Welle 3 sollte bis mindestens 2500 $ gehen.... Silber wohl in den Bereich der 50-er Highs. Übertreibungen nicht ausgeschlossen, eher sogar wahrscheinlich.....


    [Blockierte Grafik: https://bpt-news-images.s3.amazonaws.com/5897_168920568857.png]

    Traurig waren sie, die letzten Wochen....


    Das grosse Bild:


    GDX: Stimmung mies, die Kurse gehen nur runter. Zeit für eine Umkehr: Im Wochenchart (Chart 1) sind 5 Wellen runter ersichtlich und der Boden müsste nun gefunden worden sein oder nächstens gefunden werden. Im Tageschart (Chart2) gibt der gestrige Tag Hoffnung, aber evt fehlt nochmals ein letzter Flush, um den letzten Optimisten doch noch rauszuekeln. Hier unten sicher nicht mehr verkaufen, im Gegenteil....


    XLE: Chart 3Energieaktiien. Energiepanik in ganz Europe, was Öl und Ölaktien befeuern sollte, aber ich sehe hier eine weitere Korrektur. Falls a-b-c mässig könnte es noch unter 60$ gehen. Bei einer Flagge (a-b-c-d-e) wären es nur noch ein paar Prozent, aner schnell rauf ab hier sllte es grundsätzlich nicht gehen. Es braucht noch Zeit, bis der Anstieg korrigiert ist.


    DBA: Chart 4 Agrar. Commodities sehen grundsätzlich schwach aus.


    Somit Rohstoffe eher runter, Edelmetalle könnten aber den anderen Weg einschlagen. Für mich unklar, welche Richtung Uraner einschlagen könnten.......

    Silver X Mining.....lange Erfolgsgeschichte in der Steigerung des Unternehmungswertes...


    Da schau ich mal einen 5 Jahreschart an.....ist noch ein Drittel des damaligen Kurses.


    Gibt es noch eine andere Silver X?

    Gold- und Silberaktien:
    Während sich Gold recht unauffällig verhielt in letzter Zeit, Silber gar immer noch unter 25$ notiert und alles andere als Spektakel bietet... haben sich Gold- und bedingt Silberaktien in eine vulkanöse Ausgangslage begeben an diesem Wochenende.


    Ich bin gespannt, ob die Strippenzieher den natürlichen Verlauf zulassen oder nicht.


    Chart 1 GDX: Seit langem höchster Tages- und Wochenschlusskurs. Ausbruch steht aber noch aus. die letzten 4 Wochen sehen korrektiv in einem Aufwärtstrend aus und nun wäre man bereit für den Ausbruch. Evt. nochmals zurück auf 38$ und dann erst nach oben weg.


    Chart 2 FNV: Auf neuem Hoch im Tages- und Wochenschluss. Hier wie GDX: Die früheren Intradayspitzen müssen noch überwunden werden, aber das sieht sehr gut aus. Mir scheint: FNV häufig in Vorreiterrolle....


    Chart 3 PAAS: Ein der wenigen starken Silberaktien. Auch hier wie GDX und FNV und ähnliche Ausgangslage, auch wenn die Ein- (GDX) und Mehrjahreshochs(FNV) noch weiter weg sind. Aber immerhin hat man sich auf ein Mehrmonateshoch hochgearbeitet. Es ist angerichtet für den Ausbruch. Man muss ihn nur noch zulassen.


    Chart 4 FSM: Eine eher schwächere Silberaktie-steht stellvertretend für viele andere Silberlinge, auch für kleinere Explorer. Hier ist angerichtet für ein Ende der Korrektur. Noch ein langer Weg zu gehen bis zu neuen Hochs, aber Indikatoren und MA's sind bereit für den nächsten Aufwärtstrend.



    Sollte der Ausbruch nun gelingen, könnte das für Gold- und vor allem Silberexplorer, die den grösseren Produzenten deutlich hinterherhinken, der Startschuss sein. Silber sollte sich dann ebenfalls besser als Gold entwickeln


    Hoffentlich vergessen die Bankster vor lauter Ukraine-Krieg und Corona den Blick auf die Charts und lassen das Drücken sein....

    Inzwischen kämpft Silber schon um`s Überleben !

    Eine C-Welle, und das ist nach dem Kursverlauf der letzten Wochen für mich wahrscheinlicher als neue Tiefs, ist noch kein Weltuntergang. Dies passt grundsätzlich auch zu den Charts von Gold (verstehe nicht, warum bei Gold nicht auch eine C-Welle akzeptiert werden kann, die unter die 1893 führt....) und Goldaktien. Da kommt sicherlich keine Freude auf jetzt, es liegen noch ein paar Prozente nach unten drin, sollte die c gleich lang werden wie die a......


    Aber es kann jetzt auch jederzeit drehen. Ich zielte bei Uranaktien ebenfalls auf eine gleichlange c wie a und wollte einige kaufen. Uranaktien drehten aber meist vorher.


    Insofern zu früh, um bereits Edelmetall (aktien) zu kaufen, aber bereits recht spät, um jetzt noch zu verkaufen.


    Nachtrag: Vielleicht geht doch alles schneller als gedacht. Aktuell wird dermassen draufgehauen bei Silber, dass die Kaufkurse früher als gedacht kommen......

    Natürlich können Gold und Silber noch deutlich fallen und man kann sagen, dass es noch eine C-Welle weit runter braucht (siehe Chart 1 GLD), aber genauso gut kann gesagt werden, dass die abc-Korrektur bereits vorbei ist (a wäre dann bereits c) und wir uns in einem neuen Aufwärtstrend befinden. Wie immer bei solchen Zählungen: Alles ist möglich und das Gegenteil auch.


    Goldaktien:
    Charts 2: GDX weekly: Für mich sieht das sehr konstruktiv aus. Da deutet wenig bis gar nichts darauf hin, dass es jetzt deutlich runter geht.


    Chart 3: GDX daily: Aber gut möglich, dass es nochmals einen Taucher, sprich eine C-Welle, braucht. Das wären dann bis ca. 10 % runter....und evt. Top-Einstiegschance. Aber nicht mal dieser Taucher muss kommen, da es wie bereits gesagt ganz anders kommen kann... :thumbup:


    Ein beschleunigter Aufwärtstrend gibt es wohl erst, wenn (falls....) Gold neue Highs macht. Bis dahin zähe Angelegenheit.

    Da sind absolute Pfeifen am Werk. Eigentlich sind die 5 Cents Abschlag im Aussihandel heute sehr wohlwollend und recht positiv angesichts des Tauchers beim Gold.
    Ich vermute, dass sich der Kurs ausgekotzt hat und nach langer Talfahrt mit grossen Divergenzen der Boden gesucht/gefunden wird oder sogar bereits wurde. Der Chart sieht interessant aus. Kleiner Ausbruch im Wochenchart und jetzt Korrektur. Nun sollte/müsste es erneut nach oben drehen, neue Lows müssen vermieden werden.
    Ob eine Outperformance drin liegt weiss ich nicht, aber höher sollte es gehen. Kommt die Flut, die alle Boote hebt?