Beiträge von Knallsilber

    PS: Wieviele Ostpreußen und Schlesier leben eigentlich noch in Übergangslagern und lassen sich dort mit Energie und Wasser versorgen?

    Hier, wir, aber man richtet sich eben auch schon mal in BW ein, wenns schon nicht in die Ur-Heimat gehen kann....ich glaub, ich will da auch gar nimmer hin irgendwie... :/

    Ich glaube, die wollten Papier sparen, um nicht auf einer 50 Meter langen Rolle zu zeichnen? :hae:

    Nö, Salorius, die haben einfach nicht nachgedacht, weil im Text wird es ja auch so wiedergegeben. Also erst gemalt, dann den Text dazu aus der Zeichnung abgegriffen, aber auf gar keinen Fall als "Logbuch" entstanden. Wir reden hier über TAUSEND KILOMETER U-Boot-Fahrt laut Plan....


    UND noch was, wenn das wirklich für so wichtig gehalten wurde, kannst du Gift drauf nehmen, dass die Überschrift in rot ohne Rechtschreibfehler wäre, zumal das meist ein Stempel war....(Kommando nicht kommando)

    UND ich hab mal nen Ausschnitt vergrößert, da siehst du regelrecht das geschummerte (copy-paste) um die Schrift, das ist auch keinesfalls normal für einen Buchdruck, da wurden offensichtlich Satzteile hinkopiert und mittels Clonpinsel etc. an den Hintergrund angeglichen.


    --> Leider nur ein Hoax am Ende


    Jetzt mal ernsthaft:

    Im Text, die pseudofachmännischen Begriffe, dass zB. beim Auftauchen Hecktrimmung angesagt wird. Schräglage ???

    usw. Jeder U-Bootfahrer würde sich wohl kaputtlachen.

    Aber nun zur Abbildung:

    Recnhe mal selber aus, was da aufgemalt ist.

    Jetzt ohne wirklich zu rechnen z.B. am tiefsten Punkt von 500m. Ab da geht es 75,5 sm (Seemeilen?) oder 140km im 23Grad Winkel nach oben.

    So, da hat sich also einer hingesetzt und die Winkel offensichtlich eingemalt und abgemessen, die stimmen ja auch optisch und gezeichnet. Wird auch so im Text benannt und das Uboot taucht gemütlich nach 140+40+150 Km in der Höhle bei 0 Metern Wassertiefe auf (SIEHE die X-ACHSENABSCHNITTE)


    An dieser Stelle vereinfache ich zum Verständnis die x und y Werte laut o.a. Zeichnung und sage, 100m Tiefe = 1 cm und 50 Km in Fahrtrichtung x Achse =2cm Damit haben wir eine (shit, das ist jetzt aber blöd... :D ) Verzerrung oder Überhöhung der y-Achse um den Faktor 250! Wären die 50 Km auch 1 cm, ergäbe sich ein Faktor von 500........


    Also nimm die Anweisungen oder Zeichnung, und du klebst (in Schräglage) nach ein paar hundert Metern an der Höhlendecke, die ja nur von -450 auf -320 aufsteigt (in 110km Länge also ca.130m)

    Oder du musst den Steigwinkel durch den Überhöhungsfaktor teilen = 23 Grad/250 = 0,092 Grad


    Damit ist die ganze Sache wohl eindeutig.... [smilie_denk]

    211344-asgard2-jpg



    Da hat sich halt jemand hingesetzt, und Nazi-Dokumente täuschend echt gefälscht, sich tolle Landkarten aus den Fingern gesaugt, das Ganze dann gaaaanz tief in einem russischem Archiv versteckt, - NUR um euch/uns mal so richtig auf den Leim zu führen.

    Es gab mal jemand, der hat 1000er Limburger gemalt, weil er es konnte. Und dann hat jemand ganz viele Tagebücher geschrieben und versteckt....weil er es konnte und Geld verdienen wollte....


    Der Typ hier drüber im Video sieht von weitem aus wie Saufede von der Bierbude nebenan..... :D

    Das zeigt, wie kaputt Deutschland ist. Und wie verarmt seine Bürger sind. Klar platzt das Lager. Weil viele nach dem letzten Strohalm greifen und aus Angst ihre Schulden irgendwan nicht mehr zahlen zu können oder weil sie das Geld schon jetzt sehr dringend brauchen, bei dem Preis ganz schnell verkaufen

    Wir alle wissen, dass egal was da weltpolitisch grad geschieht, die Leerverkäufer irgendwann das Gold in den Keller treten (regelmäßig erlebt) und dort genüßlich die dazu geschmissenen Münzen billischst einsacken. Einen ersten Vorgeschmack hatten wir ja schon runter von 24++. Und da ist es klar, dass die Leute das jetzt jahrelang miterlebt haben und nun zB. bei Silber 30 grade so bei Null sind und sich trennen, dazu Gold mit fettem Plus kurz vor dem regelmäßigen Almabtrieb...also raus damit!


    Hätten die Leute grad nur wegen Geldmangel verkauft, wäre es schon früher passiert....

    20 Jahre x 12 Monate Rente zu 1OzAu....dummdidumm =240 Unzen x 2000 Teuro = dummdidumm 500.000 Euronen

    OK, dann hat man auch 2000€ je Monat als Zusatzrente aber:


    Das ist mehr, als die allermeisten Normallos je angespart haben, ohne ein Haus zu verkaufen oder so, bar jedenfalls nie. Und in Gold schon gar nicht, da man dann vorher ja auch 40 Jahre lang 1000 Teuros auf Seite legen mußte (alle Teuerungen etc. mal weggelassen), JEDEN MONAT....wer kann das und macht das. Muss nur ne neue Kaffemaschine her und schon biste ne halbe Unze los im normalen Leben, oder Öl fürs Jahr 1 1/2 Unzen...usw.


    Da ist die Alternative von zZ. 800€/Kg Silber schon eher zu erreichen, und nen 1000€ Zusatzrente im Monat ist auch nicht übel....

    Das wird überall genauso laufen, wie früher mit Silber: Es steigt, viele verkaufen, sogar die 3. werden eingeschmolzen, weil wir inzwischen so getrimmt sind: Nach dem Anstieg kommt immer der fette Absturz.


    ->Aber das Gold wandert nach China....die Leute hier haben nix mehr, es steigt trotzdem wieder/weiter....die Leute kaufen teurer zurück wegen FOMO....oder nie mehr, wegen Geldmangel...


    Aber egal, das Gold ist ja nicht weg, es hat nur ein anderer....

    Die EU stellt kein Schießpulver her, alles Schießpulver wird in China produziert. Für die Herstellung von Schießpulver braucht man Baumwolle, aber die wird in Europa nicht mehr produziert, weil sie anderswo billiger war. Die EU muss eine Agrarindustrie wieder aufbauen, die völlig verschwunden ist.", so Borrel

    Was ein Quatsch, hau ich mal einfach so raus! ohne das gelesen zu haben!

    Man braucht KEINE BAUMWOLLE für Schießbaumwolle. Die wird aus/mit Zellulose nitriert (und Zellulose wird aus Bäumen oder anderen Pflanzen gewonnen). Das Zeugs ist in der Herstellung sehr empfindlich und wird wahrscheinlich daher überwiegend in China oder wo hergestellt. Man könnte es auch Zellulose Trinitrat nennen, ist früher sogar in Celluloidfilmen und Tischtennisbällen drin gewesen und in diversen anderen Sachen (Lacken). Leider brennts auch so gerne mal von selbst, drum denke ich, wird BASF und Co das nimmer hergestellt haben wollen in dicht besiedelten GEbieten.