Klimawahn...

  • Angeblich die Hitze und der sitzt da dick eingepackt und mit einem Schal.

    Hängen da an der Wand noch zwei Adventskränze?

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als
    reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als
    Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3
    (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16


    Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist blos ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.


    Berthold Brecht

  • Angeblich die Hitze und der sitzt da dick eingepackt und mit einem Schal.

    Hängen da an der Wand noch zwei Adventskränze?

    Ja, du kennst den nicht?

    Das war ein Klima(d)bepper, der seine Hand mit Kleber und Sand darauf geflutet hat. Den haben sie mit dem Trennjäger aus der Strasse geschnitten, mit der Aussicht, die Hand zu verlieren durch den Kleberscheiß. War letztes Jahr irgendwann, nun halt witzig wieder benutzt....


    Gut dass er nicht mit dem elenden Ziegenbart im Teer gelandet ist.... :P :D

  • Deutsch in den Memes ist auch Glücksache ….

    Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16T


  • Wärmster Juni seit beginn der Aufzeichnungen?


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Häh?


    Nachtrag: Ich kann mir gut vorstellen, welche Partei die Interviewten gewählt haben...

  • weltweit und nicht in dummland. [smilie_happy]


    sieht so aus als ob die das arithmetische mittel aus den "passenden" daten ermitteln und das dann verkünden. damit lässt sich je nach gusto alles kreieren.

    wenn dann noch die "messgeräte" mitten in der stadt stehen oder an vulkanen ....................

    das ist doch alles nur verarsche.

    Spuren oder größere Ansammlungen von Zynismus, Sarkasmus und/oder Ironie sind Bestandteil dieser Signatur/Beitrag zu einem Fred. Die Beiträge des Verfassers zu einem Fred geben unter Umständen die Gedanken des Schreibenden wieder oder auch nicht. Rescht/Lingsschreibefähla sind bewosst eingebout worden um den Schaafsinn der Läsenten gezield zubrovoziern.
    Die Movies " Idiogracy " und "Demolition Man" sind zur puren Realität geworden.
    Alle Macht dem Kampf gegen den Verschissmus. :D

  • Ein anderer Grund wird aber zurecht in den Kommentaren genannt: Die völlig überzogenen Preise! Das gilt für die gesamte deutsche Ostseeküste, also auch (nicht ganz so extrem) für MV. Mittlerweile ist auch die touristische Infrastruktur in Polen, besonders auf Wollin einfach besser - bei wesentlich billigeren Preisen! Für Familien tun die Polen auch mehr und es gibt weniger Probleme mit Goldstücken. Außerdem hat man keine Konkurrenz durch die arroganten Ukrainerinnen - die sind besonders bei den Polinnen unten durch! Meine Leute waren schon nahe dran, in einer unser Villen zu urlauben, war mir aber doch zu blöd. Man kommt jetzt auch schneller hin, durch den Swinetunnel:


    Budowa tunelu pod Świną | Tunel Świnoujście
    Usprawnienie połączenia komunikacyjnego pomiędzy wyspami Uznam i Wolin w Świnoujściu – budowa tunelu pod Świną.
    tunel-swinoujscie.pl

  • sieht so aus als ob die das arithmetische mittel aus den "passenden" daten ermitteln

    Ja, zusätzlich wird noch "gewichtet". Damit lässt sich jedes gewünschte Ergebnis erreichen.

    Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
    Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
    Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
    Ich bedaure nicht, was ich getan habe. Ich bedauere, was ich nicht getan habe.
    Ingrid Bergman (1915-1982)

  • Dass die Welt der Zukunft zwangsläufig weniger Raum für globales Management haben wird, ist etwas, das sich angehende globale Manager nicht einmal ansatzweise vorstellen können. Doch es gibt noch einen weiteren Faktor, der zu berücksichtigen ist. Wenn unsere Möchtegern-Global-Manager eines bewiesen haben, dann, dass globales Management – oder zumindest die Art von globalem Management, die sie bevorzugen, mit sich selbst am Ruder – in der Praxis erstaunlich inkompetent ist.

    Wenn Sie ein gutes Beispiel dafür suchen, dann schauen Sie sich die Situation des globalen Klimawandels an. Seit Jahrzehnten ist es eines der zentralen Projekte des Davoser Clubs, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Die ganze Zeit über gab es einen ständigen Strom von Protesten und Konferenzen und lautstark gepriesenen internationalen Abkommen, die etwas gegen die Geschwindigkeit tun sollten, mit der CO2 in die Atmosphäre gelangt. Nichts davon hat einen messbaren Effekt gehabt, wie die unten stehende Grafik zeigt. Wenn dies das Beste ist, was das globale Management tun kann, ist die Welt ohne ihre Bemühungen besser dran.


    Das Gelächter der Wölfe | Freizahn

    Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16T


  • Dass die Welt der Zukunft zwangsläufig weniger Raum für globales Management haben wird, ist etwas, das sich angehende globale Manager nicht einmal ansatzweise vorstellen können. Doch es gibt noch einen weiteren Faktor, der zu berücksichtigen ist. Wenn unsere Möchtegern-Global-Manager eines bewiesen haben, dann, dass globales Management – oder zumindest die Art von globalem Management, die sie bevorzugen, mit sich selbst am Ruder – in der Praxis erstaunlich inkompetent ist.

    Wenn Sie ein gutes Beispiel dafür suchen, dann schauen Sie sich die Situation des globalen Klimawandels an. Seit Jahrzehnten ist es eines der zentralen Projekte des Davoser Clubs, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Die ganze Zeit über gab es einen ständigen Strom von Protesten und Konferenzen und lautstark gepriesenen internationalen Abkommen, die etwas gegen die Geschwindigkeit tun sollten, mit der CO2 in die Atmosphäre gelangt. Nichts davon hat einen messbaren Effekt gehabt, wie die unten stehende Grafik


    Wenn man in die Richtung des Geldes schaut sind die da schon sehr erfolgreich. 🤔

    :thumbup: Risikohinweis: :thumbup:
    Edelmetalle sind volatil. Deshalb kommen diese Strukturierten Produkte :hae: nur für Anleger in Frage, die das Risiko :wall: verstehen ?) und auch tragen [smilie_love] können.
    [smilie_blume] Eine laufende Überwachung (Goldbad) ist empfehlenswert. :love:

  • Kenne ich noch aus meiner Kindheit, wobei die dann einer elektrischen weichen musste. Ich habe sowas noch nie in meinem Haushalt gehabt. Es gibt Messer für den Zweck.

    Meine Beiträge sind: Kunst, Ironie, Satire, Polemik, Spiegelschau, Philosophie, Provokation, Idiotie und vor allem mein Grundrecht auf Meinungsfreiheit nach Art. 5 GG. <3 =)


    In a time of universal deceit - telling the truth is a revolutionary act
    -George Orwell-

  • […]

    Wir haben eine von Ritter. Und gerade sehe ich auf deren homepage, die bieten sogar die manuelle… Anmelden oder registrieren

    "Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“


Schriftgröße:  A A A A A