Beiträge von noideaforanick

    Silvercrest wurde von Eric Sprott via SSR gekauft:
    http://silvercrestmetals.com/n…/index.php?content_id=436


    Zitat

    In conjunction with closing of the SSR Mining placement, SSR Mining has advised SilverCrest that it has entered into a transaction for resale of the common shares with 2176423 Ontario Ltd., a corporation beneficially controlled by Mr. Eric Sprott. For further details on this transaction, please see news release dated April 21, 2020.

    @cadafi
    Danke für den zeitnahen Hinweis gestern!


    Der Report ist mittlerweile draußen:
    https://www.energy.gov/article…strategy-restore-american
    https://www.energy.gov/sites/p…Blue%20version%5B1%5D.pdf




    Key Points im Bezug auf Import/Export:

    https://www.spglobal.com/platt…ing-group-recommendations


    Deadline extended. 30 Tage zusätzlich für die Nucular Fuel Working Group.


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    https://www.reuters.com/articl…tion-quotas-idUSKCN1U8032


    https://www.bloomberg.com/news…ap-in-big-win-for-nuclear


    Jetzt ist es offiziell, und nicht mehr nur der eine australische Artikel.


    Laut der Info aus dem Reuters Artikel wurde eine detailiertere Analyse des Themas durch verschiedene Regierungsorganisationen angeordnet. Dabei sollen Empfehlungen erarbeitet werden um die nationale Uranproduktion zu ermöglichen, sofer benötigt.


    Klingt so, als würde hier nicht viel zu erwarten sein.


    Im Zusammenhang mit dem Iran Konflikt, denke ich dass eine Nachrichtenwelle ala "Trump unterstützt die lokale Uranproduktion, und kurbelt somit die Uranförderung im eigenen Land an." Außenpolitisch die Situation weiter verschärft hätte.

    Bei Maria Theresia Talern gibt es eine große Anzahl von Neu-/Nachprägungen, diese sind auch echt.


    Die Vielfalt der Varianten ist enorm, einen Überblick dazu kann man auf der Seite finden http://www.theresia.name/de/svarianten.html


    Sollte es ein Taler aus der Zeit sein, und noch dazu ein seltener, kann der durchaus einen Wert haben.
    Der optische Eindruck lässt mich eher vermuten, dass es sich hier um eine Nachprägung handelt, diese werden typischerweise nahe am Spot gehandelt.

    Als Richtwert für das Vorhandensein kann die ppm Angabe beim jeweiligen chemischen Element dienen. z.B:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Iridium


    Das sagt jedoch nichts über die wirtschaftliche bzw. überhaupt mögliche Abbaubarkeit aus. Dennoch ist es ein guter Richtwert um ein Gefühl zu bekommen wie häufig etwas vorkommt.


    Zu beachten ist, dass die ppm Angabe, je nach Literaturquelle (deutlich) schwanken kann. Beim Verhältnis Gold:Silber wird oft ein Verhältnis von ca. 1:20 angenommen. Je nach Quelle kann dies aber auch auf 1:15 bzw. 1:30 kommen.


    Ich denke, dass ein Vergleich/Verhältnis zu etwas bekanntem (Gold, Kupfer, ...) hier einen guten Überblick verschafft.

    Ob der US Government-Shutdown, der nun offiziell in Kraft ist, größere Auswirkungen hat wird sich erst zeigen. Der letzte Shutdown war erst 2013 Anfang Oktober, und dauerte ca. 2 Wochen.
    Interessanterweise war damals der Goldpreis in einem ähnlichen Preisbereich. In den zwei Wochen stieg der Preis um ca. 100 USD, fiel aber nach dem erneuten erhöhen der Schuldenobergrenze weiter runter als der Anstieg davor war.

    auf der genannten Seite gibt es 2 Angaben für den Goldpreis jeweils in US$: 1359$ und auch 1325$ jeweils für 1 oz.

    1 x steht updated 6:30 und 1 x updated 11:48


    Scheint als wäre am Morgen um 6:30 die 1359$ aktuell gewesen, und um 11:48 die 1325$. Oder eigentlich der dazugehörige Wert in AED. Das lässt mich darauf schließen, dass der Goldpreis für 1 oz in UAE heute Vormittag gefallen ist.

    @guslis : Danke für Deine Zustimmung - Ihr glaubt nicht, wie wichtig es ist, heutzutage auchmal Jemanden zu loben, Anerkennung zu zollen, ein Kompliment zu machen - und ohne Aufforderung, was Gutes zu tun ! Ihr würdet es entdecken- das sich plötzlich was verändert- traut Euch ! :rolleyes: Caldera

    Es ist einfach zu leicht (geworden) ungeschoren davonzukommen, wenn man andere online öffentlich niedermacht. Oft wird ja schon wegen Kleinigkeiten gleich eine "Shitstorm" losgetreten, der wohl in der Realität nie möglich wäre. Bzw. der der Anfängt hätte schon eine gefangen, wenn der Angegriffene eine Armlänge weiter weg stehen würde.


    Ich bin zwar ein Gegner von Toleranz als Argument für jeden möglichen Schwachsinn, denke aber, dass es gerade in der Charttechnik und bei Projektionen in die Zukunft nie eine Garantie für irgendein Statement geben kann.


    Von daher bin ich auch über jede geteilte Ansicht dankbar. Kritik an der Sache darf ja gerne auch sein, solange es nicht persönlich und/oder unsachlich wird. Irren ist menschlich, wenn man was daraus lernen kann sollte man auch Fehler sachlich reflektieren können.


    Wenn die Märkte so einfach funktionieren würden, dass man sie mit hochprozentiger Wahrscheinlichkeit vorhersagen könnte, dann wären ich wohl auch schon reich. ;) Ist halt oft ein bisschen komplexer wie gezogene Linien auf Basis der Vergangenheit. Ich bin auch gegenüber der Charttechnik skeptisch eingestellt, denn ich denke dass Psychologie jegliche Charttechniken brechen kann. Panik über die Medien verbreitet, und von den Anlegern im richtigen Moment inhaliert überwindet spielend technische Widerstände.


    Der Zeitpunkt würde übrigens von der Stimmung her mit DOW > 21.000, DAX > 12000 und einigen Jahren UP-UP-UP auf den Aktienmärkten optimal sein, dass eine Panik in Windeseile um sich greifen kann. Es fehlt nur noch der Schwan. Die Inflation springt auch an. Momentan freuen sich noch alle drüber, endlich von 0,7 auf 2% in nur ein paar Monaten. Hoffentlich wird das kein UP-UP-UP Trend. Politisch könnte der Nährboden aktuell auch gut passen für Panik.
    Wie alle Prognosen, ist das nur eine persönliche Momenteinschätzung mit viel Bauchgefühl, und kann gut und gerne voll daneben liegen. Und für mich sind Begriffe wie "aktuell" auch auf 6-18 Monate zu beziehen und nicht auf 6-18 Tage.


    An alle die öfter (als ich) hier posten: Ich lese den Thread gerne, er zählt zu meinen Lieblingsthreads im GSF. Hiermit bedanke ich mich bei euch - jenen die sich auch trauen Ihre Analysen zu teilen! Danke!


    Und wenn man daneben tritt:


    [Blockierte Grafik: http://www.motiviert-im-job.de/img/index/01.jpg]