"Altersvorsorge"-Münzen verkaufen - ja oder nein?

  • Hallo alle,


    über die Jahre habe ich doch einiges an physischen Edelmetall, hauptsächlich Silbermünzen, angesammelt.
    So langsam aber denke ich, ob es noch Sinn macht sie zu behalten, es sind einige Kilo, die schwer "rumliegen".

    Ich bin nichtmehr die Jüngste und frage mich nun, ob es nicht mehr Sinn machen würde das Silber zu verkaufen und mir so monetäre Rücklagen und ein Polster zu verschaffen.

    Der Silberpreis ist gerade gut, die Welt aber instabil. Schon öfter in der Geschichte gab es Geldentwertungen, wo mir mein "monetäres Polster" dann quasi durch die Finger fliessen würde.


    Ich bitte Euch daher um Meinungen, Anregungen, Denkanstöße, wie seht Ihr das?

    Danke Euch im voraus!

  • LuckyFriday

    Hat das Thema freigeschaltet.
  • Du gibst Dir in deinem Posting ja quasi selbst die Antwort. [smilie_love]


    Ich würde in der Situation einen Kassensturz machen und vor allem schauen, was so regelmäßig an Rente reinkommt.


    Dann einen persönlichen Finanzplan aufstellen und das Silber dann wahrscheinlich als Notreserve betrachten oder sukzessive nach Bedarf verkaufen...

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Ich verstehe dich nicht: Silber Münzen SIND eine monetäre Rücklage, während Geld auf dem Konto ein völlig ungesichertes Darlehen an die Bank ist.

    Geldscheine haben ein geringfügig geringeres Risiko, zu deinen Lebzeiten wertlos zu werden.


    Silber (oder andere EM) bleiben das, was sie sind, eben Silber (oder andere EM)!


    Diese können zum jeweiligen Kurs in das aktuelle "Papiergeld" getauscht werden. Mach keine Dummheiten... :)

    Ich kann dir ans Herz legen, die Münzen zu behalten, und etwas im Forum zu lesen: alles x Male in diesen Festplatten vorhanden.


    Gruss!


    LF

    "Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
    "Omikron ist die Impfung, die herzustellen man verpasst hat" Lungenfacharzt in Uganda
    "The whole game is rigged" Gerald Celente

  • Silber ist zu schwer im Alter spazieren zu tragen, selbst auf der


    Flucht, so schwer mit AUto, weil auch da muss es sich raus bewegen,


    SilberPreise sind wirklich gut, verkaufen wäre sinnvoll und ein Konto


    in der Schweiz öffnen und dort Kohle platzieren, ein ganz normaler


    GeschäftsVorGang, in Deutschland ist dein Geld auch nicht mehr


    wirklich sicher, das werden noch €inige merken, wenn es soweit ist,


    Risiko streuen, ist das alter ZauberKraut 8o


    Gold wird in 2025 Ü3.333,33 USD stehen , möglicherweise


    in Deutschland dann bei 1.000,00 NeuDeuscheRubel 8o


    ich kann nur Jedem raten, sein Geld zu streuen, ganz legal


    umlagern, wie viele Pohlitiker auch und die PutzFrau fährt mehrmals


    rüber , etwas Geld einzahlen, oder Gitty92 jung und knackig....


    in den Knochen macht UrLaub mit 400Riesen im Schlübber,


    bücken und Husten wir haben ein Problem, kommt da nicht [smilie_happy]


    Gruss

    alibaba 8o

    " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)


    " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D


    "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

  • Silber ist zu schwer im Alter spazieren zu tragen, selbst auf der


    Flucht, so schwer mit AUto, weil auch da muss es sich raus bewegen,


    ...


    Tatsächlich ist das einer dieser Gedanken. Es ist schwer. Zu schwer, als dass ich es auf der Flucht tragen, rollen, irgendwas könnte.

    Schweiz, da muss ich mich mal schlau machen.

  • UrLaub in https://www.bing.com/aclk?ld=e…ce601decd37de454ff5&ntb=1


    und beim Nachbarn jodeln fahren, GeldKontoJodeln 8o


    der Jude wusste auch wo sein Gold in Sicherheit war 8o


    wie die Nazis auch [smilie_happy]


    Männer ab 30Jahre haben es nicht leicht und bekommen, ihre Krankheiten,


    wo die Frau ein Pflaster, braucht der Mann den VerBand 8o [smilie_happy]


    BleibGesundGruss

    alibaba 8o

    " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)


    " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D


    "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

  • Ich weiß ja nicht, welche Art Silber caadijn da herumliegen hat. Wenn es einfach zu verkaufende Bullion-Münzen sind, würde ich diese jederzeit Bargeld vorziehen.

    Wenn man nicht unbedingt Bares braucht, würde ich auch nicht verkaufen. Ich kaufe gerade genau aus diesem Grund nach, damit ich nicht so viel Bares oder Geld auf dem Konto habe.

  • Moin,


    schließe mich an:

    Silber (möglicherweise "anonymes") gegen "Geld"

    zu tauschen finde ich keine gute Idee?! :hae:


    Maximal einen Teil in Gold tauschen,

    "wenn die morschen Knochen die Tonnen Material nicht mehr bewältigt kriegen!" [smilie_happy]

    oder für "Fluchtszenarien".

    Dafür ist beim jetzigen Tauschverhältnlis / Ratio aber der falsche Zeitpunkt?


    Liebe Grüße

    Marek

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als

    reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als

    Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3

    (Kunstfreiheit-Satire)

    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • Moin,


    weg mit den Kilos und gönne Dir etwas Schönes, ggfs. auch für die Rechtsnachfolger eine Sterbegeldversicherung abschließen :thumbup:


    Grüße

    Goldhut


    P.S.: Glückwunsch zum 9. Beitrag [smilie_blume] in 17 Jahren. PatroneLupo übernehme bitte diesen Fall.


    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • Schläfer [smilie_happy] aber kein Siebener 8o


    Gruss

    alibaba 8o

    " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)


    " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D


    "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

  • Ich habe heute ein bisschen Gold verkauft. Nur ein paar Unzen, was nicht mehr gefällt oder doppelt und dreifach ist. Dafür ist der aktuelle Goldkurs ein guter Zeitpunkt. Zumindest in der Rückschau, man weiß ja nicht wirklich, was die Zukunft uns noch so bringt.


    Bei Silber ist die Zeit m.E. noch nicht reif. Ein paar Jahre kann kann ich wohl noch abwarten. Hier will ich zumindest die alten Höchststände (um 50 USD) wieder sehen, bevor ich überhaupt anfange, übers Verkaufen auch nur nachzudenken. ;)

  • Ich habe ja auch ein paar grosse Lunarmäuse vertiggert ! [smilie_happy]


    Ich hätte damals für die Kohle der Mäuse doch lieber mehr Vrenelis koofen sollen ! 8)


    Oder noch mehr Yankee-Indianer die fünf oder zehn Gringo-Dinieros ($$) 8) 8)


    Ich saache immer verkoofen fürs Doppelte - koofen für die Hälfte ! [smilie_happy]


    Das ist das wahre kaufmännische Rechnen - und mit den 5 % Gewinn


    kommste imma gut raus ! ! :hae: :hae:

  • Schweiz, da muss ich mich mal schlau machen.

    Als Auslandsdeutscher wird Dich die Bank als Kunde nicht nehmen! Die haben inzwischen die Hosen gestrichen voll. Weiterhin wird ALLES, was auf/mit Deinem Konto dort passiert, digital dem deutschen Finanzamt gemeldet. Wenn Du von einem schweizer Konto bezahlst, steht Deine VOLLE Meldeadresse im Überweiser.

    Der Empfänger weiss dann gleich, wo das Gold lagert.

    Weiterhin darfst Du von jeden grösseren Geldeingang gleich die Mittelherkunft dokumentieren .

    Fazit: Finger weg von der Schweiz!

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

    Forums-Disclaimer: Abgegebene likes entsprechen nie dem Gedankengut des Gebers, sondern sind als reine Belustigung zu betrachten und nicht im Sinne der DSGVO zu verwenden, da als Teil der Satire zu verstehen.

  • Als Auslandsdeutscher wird Dich die Bank als Kunde nicht nehmen! Die haben inzwischen die Hosen gestrichen voll. Weiterhin wird ALLES, was auf/mit Deinem Konto dort passiert, digital dem deutschen Finanzamt gemeldet. Wenn Du von einem schweizer Konto bezahlst, steht Deine VOLLE Meldeadresse im Überweiser.

    Der Empfänger weiss dann gleich, wo das Gold lagert.

    Weiterhin darfst Du von jeden grösseren Geldeingang gleich die Mittelherkunft dokumentieren .

    Fazit: Finger weg von der Schweiz!


    Ah, danke DIr.
    Ich hab auch mal nachgelesen und es war auch wenig erbaulich.

  • wer sein ehrliches deutsches Geld in die Schweiz trägt braucht vor dem


    deutschen Amt keine Angst haben 8o und sichert sich gegen dem


    Betrug am Deutschen Sparer, seine Mücken, die in Gamely nur


    bis 100Riesen gesichert sind, angeblich ...., vermutlich auf 1000


    MonatsRaten zinsfrei, oder 1000FliegenSchissJahresRaten ,


    da hat der BörsenGuru schon recht, jeder Bürger sollte sein


    WohlStand splitten , wegen €nd€ignungen der Sparer auf deutschen


    Boden, am €nde zählt nur die alte BauerSchläue, gegen den


    StaatsIrrSinn€nd€ignung :!:


    wobei die Russia Bank sicher ist und ZinsTrächtig :burka:


    Deutsche Kunden gut angesehen 8o jederzeit bereit dein Geld

    mit KarlLaschnikowsky zu schützen, gegen äussere Feinde/Scharotzer :burka:


    Gruss

    alibaba 8o

    PS: in Deutschland wird es wieder 80,-Mark geben für den NeuAnfang

    und den AmpelAbSchiedsFluchtGruss [smilie_happy] samt deiner Kohle,

    die wurde im AUsLand und für AUsLänder aufgebraucht, drum wollen

    sie dir das BarGeld entwöhnen durch PlasteKwarten€rSatzZahlungsVerkehr, dein Geld ist nicht sicher und das ist sicher, wie jede AmpelPreis€rHöhung, wie auch schon bald wieder die

    KarlArschPreis€rHöhungen für welchen NeuIrrSinnVerSchlechterung auch

    immer [smilie_happy] dieses Land kann nur durch eine deutschgesinnte Partei

    reformiert werden zum wohle des deutschen Volkes [smilie_happy]

    was die €xperten und €dioten Deutschland gebracht haben, sieht man

    an jeder neuen PresiWucher€xplosion zum Nachteil der Bürger :burka: <X

    " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)


    " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D


    "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

  • Wenn Du von einem schweizer Konto bezahlst, steht Deine VOLLE Meldeadresse im Überweiser.

    Hallo Jonicus,


    vielen Dank für den Hinweis. Ich konnte leider im Internet nichts dazu finden, kann mir aber nur schwer vorstellen, dass nach einer Überweisung auf dem Kontoauszug des Empfängers die deutsche Meldeadresse angezeigt wird. Oder dass Tante Emma auf ihren Kontoauszügen meine Meldeadresse sieht, wenn ich mit der Debitkarte einer schweizer Bank im Tante Emma Laden bezahle.


    Solange es nur die Banken selbst sehen, aber nicht deren Kunden, finde ich das akzeptabel. Sollten das aber auch ihre Kunden sehen, dann ist ein schweizer Bankkonto für Deutsche in Hinblick auf den Datenschutz noch schlimmer, als ein deutsches Bankkonto. :boese:

  • Du verkaufst, hast dann Euro und die werden wertlos, noch bevor Du in Not gerätst. Dann hast Du nichts mehr.


    Sonderfall: Du hast Sammlermünzen gekauft, deren Preise förmlich explodiert sind und die ein vielfaches des Edelmetallwertes bringen: dann raus damit und dafür Metall kaufen.


    Denn:

    Kommt es zu einem Zusammenbruch der Papiergeldwährungen, komprimiert sich die Geldmenge anfangs auf vielleicht ein bis zwei Prozent der jetzigen Menge. Die steigt dann zwar selbst bei einer Goldwährung wieder (es wird neues Gold gefördert und altes eingeschmolzen und Geld draus gefertigt) , aber das dauert viele Jahre.


    Sonderfall 2:

    Du kannst Die Edelmetallpreise so gut vorhersagen, dass Du absolute Tops und Lows erkennst. Und schon am Top in etwa weist, wie tief es runtergeht.


    Sonderfall 3: Du beobachtest Ratios und wechselst vom relativ teuren ind billige. Das lohnt sich, wegen der Mehrwertsteuer nur bei Berwertungsänderungen von zwei Metallen zueinander, die größer 70 % sind.


    Ich glaube, die drei "Sonderfälle" sind für 99 % der Anleger nicht relevant.


    Das Sicherheitsbedürfnis und der Schutz der Privatsphäre und das bischen finanzielle Autarkie sind da eindeutig vorrangig.


    PS: Im Übrigen denke ich, dass das mit der Inflation noch lange nicht vorbei ist. Dass mit Deutschland auch die gesamte Eurozone und deren Währung geschwächt wird (ich formuliere das bewusst sehr vorsichtig) und wen das nutzt (das lasse ich mal bewusst ganz offen) ist meiner Ansicht nach ausgemachte Sache und Absicht. Auch dass dadurch mit den Schulden auch die Ansprüche der Gläubiger (aus Spatguthaben, aus Staatsschulden = Staastsanleihen und noch ganz andere Sachen) weg sind. Aber das ist nur meine Meinung und vielleicht liege ich hier falsch. Ich gehe nicht so weit, wie ein Herr Krall, der das erneute Anspringen der Inflation noch für 2024 verortet. Es kannn noch etwas länger dauern. Der Themenkomplex "Krieg und Frieden", "Sanktionen", "Wirtschafts- und Währungskriege", "Weltleid- oder Weltleitwährung" und "Remonetarisierung des Goldes", "Zentralbankreserven", "finanzielle Garantien und Rettungsaktionen für den Finanzsektor", "Währungsschnitte, asymmetrische Schnitte bei Sparguthaben, Schulden. Vermögens- und Lastenausgleichsabgaben" spielen da ganz gewaltig mit rein.


    Da kann, aus Ecken, die momentan kaum einer richtig auf den Schirm hat und die unkalkulierbar sind, was kommen, dass man nicht mehr aufhalten kann.


    PPS: das Allerwichtigste: innerlich ruhig bleiben, sich nicht ängstigen oder gar verrückt machen lassen. Das Leben schätzen und die Zeit hier genießen. Die Sonne scheint auch in jeder Finanz- und Wirtschaftskrise und auch im Krieg.

Schriftgröße:  A A A A A