Beiträge von woernie

    Unglaublich wie Du mit ’rein/raus‘ Geld verdienst. Früher hieß es immer ’hin und her macht Taschen leer‘. Aber iss halt nix mehr wie früher. [smilie_happy]

    Vielleicht kam das falsch rüber:

    Man hat mit 0,1% weniger Teuerung bei den Verbraucherpreisen gerechnet.

    0,3% statt nun 0,4%

    Das daraufhin der Dollar so extrem an Wert verliert, ist sehr aussagekräftig.

    Bedeutet nichts anderes als das die Zinsen dieses Jahr wohl doch nicht gesenkt werden können, weil die Wirtschaft sonst kollabiert.

    Nicht weil die Wirtschaft sonst kolabiert, sondern weil die Inflation sonst explodiert.



    Für Dich ganz offensichtlich. Ist doch klar was gemeint ist.

    Das Gegenteil wäre übrigens kein realer Kriegsausbruch!


    Gemeint ist , falls eben KEIN realer Kriegsausbruch stattfindet, wird der apostrophierte Widerstand bei ~ 2365 wirksam.

    Bei Eintritt eines ’größeren realen Kriegsausbruch‘ ist die 2365 Makulatur.

    Ein kleiner , also territorial begrenzter Kriegsausbruch hätte NICHT dieseFolge .

     

    Bevor die Einführung von TIPS die genaue Verfolgung der Markterwartungen für die Realzinsen ermöglichte, erreichte das Edelmetall 1980 einen Rekordwert, als die 10-jährigen Nominalrenditen deutlich unter der Inflationsrate lagen.

    Das macht die Rallye des Goldpreises in diesem Jahr anfällig, obwohl es auch ein Zeichen dafür sein könnte, dass sich die Anleger Sorgen machen, dass große Turbulenzen bevorstehen.


    Gruss RS

    Ja was werden das wohl für Turbulenzen sein ? ?)

    Nicht lange her , da wurde die Inflation für tot erklärt. Es hieß : Keine Inflation ohne Lohn-Preis-Spirale ! Und jetzt ? Wo man hinhört soll doch die Inflation dieses Jahr rückläufig sein ? [smilie_happy]


    Und das bei aktuellen Lohnabschlüssen > 10 % ? :hae:


    Und klar , die FED senkt 7 , nein 6 …äh 3 mal die Zinsen….und die EZB erst…. [smilie_happy]

    ….. weil niemand heute weiß, was ein Dollar 2030 wert sein wird.


    Gruß! Fritz

    Gemäß der Prognose (4800 $) ziemlich genau die Hälfte von dem was ein Dollar heute ’wert‘ sein soll. [smilie_love]


    Würde ziemlich genau der Performance 2002 - 2005 oder 2010-2011 entsprechen. Also nullkommanull bemerkenswert. Das Geblubber von Kurszielen wie ~2700 oder gar ~3000 ist doch sehr, sehr konservativ. Gemessen am aktuellen Verschuldungs-Tempo.

    Was ist aus Deiner Sicht von den Abos am empfehlenwert?

    Huster? Oder was anderes? Danke.


    Ich hab‘ das was hier auf den Frontseiten veröffentlicht wird so ziemlich alles mal getestet. Mauld, Savage , Hopf, Hamilton…alles für die Tonne , Huster taugt. Wobei ich seine Sachen als Vorschläge/Ideen sehe und keinesfalls 1:1 nachtrade. Er recherchiert Dinge die ich nicht recherchieren könnte ausgezeichnet. Außerdem kommentiert er das Marktgeschehen im Rohstoffbereich kompetent und unaufgeregt. Für den EM Bereich, speziell Explorer/Pennystocks , eine excellente Quelle. Für die Beobachtung des ’breiten Marktes‘ habe ich seit ca. 20 Jahren wellenreiter-invest und Dr. Ehrhardt (Finanzwoche) abonniert und , mehr zum Amusement Inside Guide, die schweizer Gnomen. [smilie_happy]

    Gesamtkosten ca. 1500 € im Jahr. Ist mit einem ordentlichen Trade wieder drin…

    Nicht ablenken... ... und anstatt meine 50-150 zu diskreditieren...

    Ich bewohne ein Haus (ca. 150 qm/ 2 Personen) und bin viel im Ausland. Dann ist das Haus sich selbst überlassen. Alles abgeschaltet außer W-lan Router und 3 Kühltruhen...Verbrauch am Tag : 4 - 5 Kwh. In Betrieb ist ein 600 Watt BKW. Also ich würde auch wagen Deine 50 - 150 Watt 50 - 150 Grundlast anzuzweifeln. Habt Ihr keinen Kühlschrank/Kühltruhe ?

    Hast du dich mit dem Link vertan, da ist nichts mit Trommeln für EDV. Nur die Einladung zu seinem Börsenbrief. So was mache ich nicht, da denke ich lieber selbst.

    Aber mal ohne Quatsch, vorhin habe ich das zwar nur aus Spass geschrieben, je länger ich allerdings darüber nachdenke, desto spannender finde ich die Vorstellung... woernie und Caldera fachsimpeln über Zyklen, Weizenbiertrinker sorgt für die alkoholische Betreuung und ich sitze ruhig daneben und komme vor Lachen nicht in den Schlaf. Allein die Vorstellung... [smilie_happy] Und es gibt bestimmt noch ein paar andere User hier, die der Vorstellung etwas bezauberndes abgewinnen können. Kann das nicht mal einer, der Talent dafür hat, organisieren? Oder bin ich der einzige mit dem Ansinnen?

    Nö, hab' mich da nicht vertan. Ich habe tatsächlich den Börsenbrief von Huster abonniert . Auch noch einige andere. Die kosten sind in Relation zur 'bedachten/bedächtigen' Nutzung's-Rendite mit ~ 400 €/Anno Peanuts. Zum Beispiel hat Huster Patriot -Batteriemetalls bei 25 Can-Cent empfohlen bevor sie auf 20 Can-Dollar gestiegen ist ! Schau mal, jeder Betrieb ist operativ 'spezialisiert' auf bspw. Produktion, Einkauf, Vertrieb, Marketing etc. Ich schau mir, teils aus Faulheit teils aus Mangel an Wissen, eigentlich immer nur Bilder (Charts) an und bin auf 'Mustersuche' . Fundamentalanalyse , Bilanzanalyse und das ganze Gedöns macht mir null Spaß. Warum soll ich das nicht 'outsourcen' und Leuten wie beispielsweise Hannes Huster überlassen ? [smilie_love] 'Selber denken' hört deshalb doch nicht auf, zu meinen einer gegen alle , einer allein kannn schon alles überblicken ist doch ein wenig narzistische Arroganz.


    Zitat


    spannender finde ich die Vorstellung... woernie und Caldera fachsimpeln über Zyklen

    ...also das wird unter Garantie nicht stattfinden. Dafür habe ich mir schon genug Vorträge, Predigten und Inkompetenz-Testate vom Oberlehrer angehört. [smilie_happy]


    Mehr gibt es über die vergangene Woche eigentlich nicht zu sagen. (biggest NAV-Gain in my life ! )

    Obwohl...



    ...man sich vergegenwärtigen muss, dass die Metallperformance nicht solitär da steht ! Alles, alles, alles bewegt sich in diese Richtung. Energie, Industriemetalle, sogar die Softs (landwirtschaftliche Produkte). Crackup-Boom ahead ? Oder schon mitten drin ? [smilie_happy]


    Schönes Wochenende !


    :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    Na ja, mal sehen. Gary Savage lag auch oft genug weit daneben . (Zu Zeiten wo ich ihn noch genauer beobachtete) In seinem ’Langfrist-Ausblick‘ macht er nichts anderes als ’klassisches Marktverhalten’ zu beschreiben inkl. ’Cycle-Watch’…das funktioniert mal genau so oder so ähnlich…und mal nicht. 8o Klingt mir per Saldo wie die übliche ’Bezahl-Abo-bei mir sind sie richtig‘-Werbespot.


    Aprospos intern : gehörst Du zum inneren Kreis ? Oder meinst Du mit intern den ’Abo-Bereich‘ ?