Beiträge von fritz

    Edel, vielen Dank. Doppelt hilft, wer schnell hilft. Das hatte ich tatsächlich übersehen.


    Dass der erste Guss im ersten Quartal nicht stattgefunden hat und auch seitdem nicht, das sehe ich doch aber richtig?


    Gruß! Fritz

    Du gehst davon aus, daß UA gegen RU gewinnen SOLLTE?

    Ein Sieg der Ukraine ist vollständig unmöglich. Das muss jeder sehen, der nicht Tomaten auf beiden Augen hat. Wie sollte denn das aussehen? Sollen die Ukrainer bis Wladiwostok marschieren? Man erlaubt ihnen ja nicht mal, mit den relativ harmlosen Taurus nach Russland hineinzuschießen.Und was ist mit den russischen Atomwaffen?

    Was ist, wenn UA möglichst hässlich und blutig sterben soll - damit Westeuropa DANACH teuerstmöglich (und zugunsten von US-Konzernen!) aufrüstet?

    Das wäre erst recht ein Beleg für die Verkommenheit unseres "Systems". Aber ich glaube es nicht. Das würde ein Maß an Durchblick voraussetzen, das ich niemandem zutraue. Übrigens hätte man ja gleich mit dem Geld verdienen anfangen können. An Hysterie hat es nicht gefehlt.


    Merke: Man soll nicht lange nach komplizierten Erklärungen für etwas suchen, das sich zwanglos mit Dummheit erklären lässt.

    Mit diesem Satz hat mich einst mein Bruder zitiert, der sonst seine eigenen Sätze hatte. Er bleibt richtig.


    Gruß! Fritz

    "Scottie has completed the sale and grant of a 2.0% gross production royalty (the “Royalty”) to Franco-Nevada for C$8,100,000 (the “Royalty Transaction”). The Royalty applies to all minerals produced on Scottie’s claims in the Stewart Mining Camp in the Golden Triangle, including those claims which are held under option by Scottie and any claims subsequently acquired by Scottie within a customary area of interest around its existing claims."

    ...

    "This financing package fully funds Scottie to execute a comprehensive 2024 exploration program"


    Welcome to Scottie Resources Corp. Website
    Scottie Resources Corp. is an exploration stage company engaged in the acquisition, exploration and evaluation of gold and silver properties located in the “Gol
    scottieresources.com


    8,1 Mio CAD für 2 % von aller Produktion? Das wären 405 Mio für alles, ohne die Kosten in Rechnung zu stellen? Und das für ein Jahr Exploration? Edel, findest Du das wirklich toll? Der Markt spricht in Zahlen, Schlusskurs heute 0,19 CAD.


    Ich streiche Scottie von meiner watchlist. Natürlich, ein Lotteriegewinn bleibt immer möglich.


    Gruß! Fritz

    China möchte verhindern, dass der Yuan gegen den Dollar abwertet.

    Wenn Chinesen Gold kaufen, müssen Yuan gegen Dollar verkauft werden, um das Gold in Dollar zu bezahlen. Bei einem schwachen Yuan, wird weniger Gold international gekauft, was den chinesischen Goldpreis steigen lässt.

    Dagegen spricht:


    China hat in der Zentralbank und auch sonst Massen von USD. Mit diesen können sie jederzeit offen oder verdeckt Yuan aus dem Markt nehmen, wenn sie eine Schwäche verhindern wollen. Gold brauchen sie dazu nicht. Die verschiedenen Goldbörsen dienen dem internen Gebrauch.


    Die Sache ist viel einfacher, denke ich. Die Chinesen sehen den Wert ihrer USD schwinden, dazu das Sanktionsrisiko, und wollen deshalb möglichst viel davon in wertbeständiges umtauschen, dabei aber den Goldpreis nicht unnötig in die Höhe treiben. Der Westen soll weiter Gold für sie ausgraben, die Goldproduktion darf nicht unrentabel werden. Preisschwankungen bringen erfahrungsgemäß mehr Material heraus als Stabilität.


    Mein Fazit: Die Chinesen beherrschen den Goldmarkt nach Belieben, alle anderen bilden sich was ein. Gekräusel an der Oberfläche ist nützlich und wird geduldet.


    Seht Ihr irgend etwas im tatsächlichen Verlauf, was dieser Deutung widerspricht?


    Gruß! Fritz

    Im allerschlimmsten Fall ist es ganz egal, wo man vermodert. Ein schneller Tod ist dann das beste, was man sich wünschen kann.


    Die nicht ganz so schlimmen Fälle, wo es eine Überlebenschance gibt, sind so verschieden, dass es unmöglich ist, heute etwas zu finden, was für alle Fälle passt.


    Die ganze Diskussion ist für die Katz.


    Gruß! Fritz

    Es gibt eine Grundversorgungspflicht, die dürfte auch in Augsburg gelten.

    Die Grundversorgungspflicht reicht nicht weiter als das Netz. Jederzeit kann sie durch einen Federstrich des Gesetzgebers eingeschränkt oder aufgehoben werden.

    Außerdem: Wo nichts ist, hat der Kaiser sein Recht verloren.


    Gruß! Fritz

    Marketcap unter 100 Mio CAD ist m.E. ein Witz für einen (angehenden) Produzenten...

    Ein angehender Produzent, der sorgfältig verbirgt, wieviel er produziert, und dafür Gemeinplätze zum besten gibt wie: dass es breite und schmale Adern gibt und die breiten maschinell, die schmalen aber nur von Hand abgebaut werden können, ist mindestens hochgradig verdächtig.


    Gruß! Fritz

    (Fettungen von mir)


    Sie planen zu entwickeln... Leute, das dauert noch.


    Sie könnten, wenn sie wollten, die älteste Währung der Welt verwenden und einfach ein Gramm Feingold zur Einheit erklären (schrieb ich schon mal). Eine Verrechnungsstelle könnte China in einem Monat aus der Erde stampfen, mit Computern, Datenleitungen und Personal. Warum tun sie es nicht?


    Erstens verlieren sie damit die Möglichkeit zu inflationieren. Auf die kann keine Regierung verzichten, angesichts der gigantischen Schulden aller staatlichen Ebenen und wichtiger Firmen.


    Zweitens müsste eine solche Währung voll konvertibel sein, um zu funktionieren. Damit verliert die Regierung die Möglichkeit, den Kapitalexport zu kontrollieren. Das gibt dem Kapital eine Macht, die die Regierung matt setzt.


    Schafft man bloß eine weitere fiat-Währung, dann würde die allenfalls eine Rolle spielen wie der Euro. Der hat den Dollar auch nicht entthront.


    Übrigens, warum handelt man nicht einfach in der chinesischen Währung? China ist heute wirtschaftlich mindestens ebenso mächtig wie die USA. Was hat der Dollar, was der Yuan nicht hat? Ich denke, Ihr wisst es...


    Gruß! Fritz