Beiträge von Tilo

    klar

    und vor allem

    die Meldung gehört doch sinnvollerweise hier angehängt, oder?

    du wolltest die letzten beiden beiträge sicher dort

    veröffentlichen, denn in diesem Faden hier gehts um aktuelle Angebote

    was möchtest du mit "die Urheber" sagen? der Amis/die Juden sind die Ursache für den militanten Islam und die Islamisten können ja nichts dafür, dass sie von USA/den Juden "gemacht" wurden und sich ausbreiten?

    und die waren wie erkennbar? falsche Maße(Dicke) oder falsches Gewicht bei passender Dicke?


    beides wäre aus meiner Sicht letztlich doch fälschungssicher, weil gut mit einfachster technik erkennbar

    falsche Krüger, 20GM usw. habe ich schon etliche in der Hand gehabt, halt die mit falschem maßen und/oder Gewichten und/oder farbe

    Hsv1896, wieso nicht bei feingold? hast du es denn schonmal versucht oder glaubst du es nur, weil Feingold theoretisch so weich ist?

    praktisch ist es durch die Prägung doch deutlich gehärtet und macht ebenfalls pingggggggg

    die dichte ist aber höher als beim Krüger und somit schwerer zu fälschen, da die leichteren Wolfram-Kupfermischungen mit steigendem kupfergehalt besser zu verarbeiten sind und genau auf die Dichte vom Krüger einzustellen
    das ist mit bei feingold nur mit reinem Wolfram zu schaffen. schwierig

    zudem ist der Krüger kompakter Durchmesser zu Dicke, was das Fälschenim Vergleich z.B. zu Philharmoniker erleichtert


    ich habe aber noch keine Wolframfälschung wissentlich in der Hand gehabt
    würde sowas gerne mal befingern


    noch fälschungssicherer sollten 4er Dukaten sein, diese großen dünnen Dinger

    wenn man 100% Neuware will, dann kann man ja bei den scheideanstaltsshops kaufen, die nur ihre Ware haben

    z.B. bei AGOSI (nervtötend große Blister bei den Prägebarren!, aber günstig)
    oder Heimerle Meule: haben auch nette Gussbarren im Sortiment, etwas teurer


    aber: dort zu bestellen bedeutet immer: "man ist im System gespeichert". logisch bei der Warenwirtschaft der shops und der notwendigen Überweisung