Beiträge von goldie08

    Er ist mir schon früher als realistisch aufgefallen.

    Bei ca. min. 10 lässt die Reporterin die Katze aus dem Sack:

    " Wenn man sich auf Verhandlungen einlassen würde, könnte man Waffen und Munition produzieren und sich besser für später vorbereiten" .

    Minsk Dejavu ..

    Ru wird sich nie wieder auf solche "Verhandlungen" einlassen.

    Das Angebot annehmen so wie es ist oder später noch Charkow und Odessa verlieren.

    Dann war‘s das wohl.

    Sämtliche Satrapen haben den Vorschlag abgelehnt und Putin noch verhöhnt.

    Die USA brauchen die Bodenschätze der Ostukraine um den Untergang nochmal hinaus zu zögern.

    Für alle aktiven Kriegstreiber und passiven Unterstützer gilt jetzt:

    Wer nicht hören will, muss fühlen.

    Mögen alle friedliebenden Menschen, die noch bei klarem Verstand sind, heil durch die nächste Zeit kommen.

    Zitat von noli.melavo:


    "Wenn ich es richtig verstanden habe, werden die Zinsen nun als Sicherheit für Staatskredite genutzt. Kommt also "nur" zum Tragen, FALLS die UKR die Kredite nicht zurückzahlt "


    [smilie_happy] Der war wirklich gut! :D

    alibaba hat sein Wunsch Avatar gefunden ^^ :thumbup:

    Und Frieden ist überhaupt keine Option, wie Graham und Orban verlauten ließen.

    Es geht um die Bodenschätze, die in der Ost Urine warten.

    Für diejenigen im Ami Land, die deren Exploration bestellt haben ist es eher ein Vorteil, wenn die lästigen Bewohner weg sind, Russen sowieso.

    Hoffentlich noch sehr sehr lange.
    Eine Eskalation kann man sich keinesfalls wünschen. Es sei denn, man wünscht sich den großen Krieg.

    Eine Eskalation ist wahrscheinlicher wenn die Ukropen an der NATO Leine meinen sie können unbegrenzt provozieren.

    Deshalb sollte mal eine spiegelbildliche Antwort kommen.

    "10.45 Uhr - Ukrainischen Truppen ist es nach Angaben des Militär-Geheimdienstes GUR erstmals gelungen, auf einem Stützpunkt in Russland einen Kampfjet vom Typ Su-57 der neuesten Generation zu treffen. Dies bestätigten Sattelitenaufnahmen, erklärt der GUR in einem Telegram-Beitrag. Wie das Flugzeug getroffen wurde oder welche Einheit dafür verantwortlich war, führt der GUR nicht aus. Der auf Luftfahrt spezialisierte russische Militärblogger Fighterbomber schreibt, dass die Angaben korrekt seien und dass der Jet von einer Drohne getroffen worden sei. Derzeit werde geprüft, ob die Maschine noch repariert werden könne. Unabhängig überprüfen ließen sich die Angaben zunächst nicht."

    msn Reuters


    Und nun? Wie lange kann Putin noch still- und die andere Wange hinhalten?