Beiträge von fractalius

    ich würde folgendes probieren:

    Die langen Lappen mit einer Auflösung von 144 dpi abspeichern, aber die Ausgabegröße / Bildgröße verkleinern auf 12-14 cm Breite (Mac? Dann in Vorschau Bild öffnen, Menü Werkzeuge -> Größenkorrektur .. da kannst Du alles einstellen, command s drücken zum speichern)

    Dann mal ins Forum testweise hochladen und Original einfügen wählen.


    Die Forensoftware stellt vermutlich alles auf 72 dpi Internetstandard um, ...aber es steckt mehr Information drin, dadurch erscheinen meine Bildchen im Forum viel größer, als sie bei mir auf dem Rechner dargestellt werden.


    Einfach versuchen und annähern, ich habe keine Ahnung ob es klappt mit den langen Lappen... Versuch macht kluch...:)


    Das Testbild hier habe ich auf 12 cm Breite reduziert, die 144dpi aber gelassen.

    Aus den 2,7 MB wurden 360 KB, sieht bei mir aus wie ne Briefmarke, hier im Forum aber volle Breite...



    viel Erfolg... [smilie_denk]

    (Hab' hier mal beim Anbieter des Datenmaterials den Chart schon vergrößert, mal sehen wie das rauskommt)

    Leider nicht wirklich anders... :hae:


    Habe gerade zwei Deiner "schmalen und langen" Charts als Bild testweise abgespeichert und ein "breites", um sie ganz laienhaft zu untersuchen: Alle drei haben eine Auflösung von 72 dpi, so scheinst Du sie schon zu exportieren.

    Offenbar werden die "langen" beim Hochladen eingekürzt und um das Seitenverhältnis zu behalten, automatisch nochmal verkleinert... also nur noch 36 dpi real. Da gehen die Details verloren...


    Allerdings habe ich auch gesehen, daß Deine Bilder trotz geringer Auflösung von 72 dpi von der Bildgröße her relativ groß sind: Breite 14 bzw. 28 cm.


    Ich versuche das Hochladesystem dahingehend "auszutricksen", indem ich die Auflösung meiner Charts bei 144 dpi (Retina Display und screenschots) belasse, aber die Breite verringere, bevor ich sie hoch lade.


    Ich habe aber auch nicht so lange Lappen wie Du...die aber immer einen sehr schönen Überblick über unsere Pferdeherde liefern :thumbup:


    laienhafte Pixelschubser-Grüße vom f


    PS: habe gerade eines meiner Bildchen aus dem Forum testweise heruntergeladen und abgespeichert: Siehe da, die höhere Auflösung von 144 dpi blieb erhalten. Ein Versuch wäre es wert!

    :)

    Weil's elektrisierend und 'picture-perfect' ist...

    ®Woernies Tasse...


    - - Es ist perfekt angerichtet - lasset die Spiele beginnen!


    Was Woernie mit seinem Porzellan hat, habe ich mit meinen Dreiecken...

    Hier das Gold/ Silber Ratio:



    Woernies Mindestziel für Silber waren 200 (logarithmisch) ;)


    Derzeit sind Artikel mit Gold bei 5.000 - 7.000 zu finden... ehrlich gesagt, finde ich das nicht unrealistisch, sondern fair!

    Bei einem GS Ratio von 24 wird das schon knapp, dann wäre Gold nur bei 4.800 wenn Silber bei 200 steht..


    Damit Gold 7.000 macht, bei Ratiopharm 24, erreicht Silber knapp 300...

    ...mir soll´s Recht sein.... [smilie_love]


    f

    Vor Pfingsten - Nach Pfingsten...

    Gold erscheint irgendwie lame, Silber ambitioniert...



    ich vermute, wir können die kommenden Tage / Wochen ausatmen und in Ruhe und ohne Streß schauen und einsammeln gehen - Silber soll machen was es will, mir soll´s Recht sein,

    bei Gold würd ich gern ausgewählte LMU (aka Joppenknöpfe) günstiger finden... :)

    f

    aber solange es kein Kotzendes Dromedar ist (copyright woernie) geht's noch... :)

    ich fürchte, das Dromedar hat heute begonnen, rückwärts zu frühstücken...



    jetzt aber genug mit mit dem Firlefanz - Karete! bis Fuffzisch!



    Dienstag ist dann wieder anderschter...

    ...f ;)


    LuckyFriday : Wünsche Dir viel Erfolg und noch mehr Spaß im Äonen alten Schotterbett in good old California!

    Ich kann heute irgendwie auch nicht die Augen von den Stäbchen lassen...

    ...allerdings habe ich mich auf die Minuten-Zeitebene begeben und bin fasziniert:


    Der Anstieg bei Gold wurde von heute morgen ab 8:30 NYT (Arbeitsbeginn...) nach einer Stunde genau bis zum 50er Fibo mit einem bullischen Muster korrigiert, gefolgt von einem Dreieck,

    dieses nach Norden verlassen, Backtest exakt auf den Kreuzwiderstand, jetzt sind wir gerade in der Spitze bei 2415 $ gewesen...


    Ein ähnliches Bild bei Silber:



    Die Morgenlatte ab 8:30 NYT wurde knapp bis zum 50er korrigiert, gefolgt von einer Dreiecksformation, Ausbruch nach Norden, Backtest ebenfalls bilderbuchmäßig auf den Kreuzwiderstand, gerade "maukelte" es etwas herum, die Bullen waren aber rechtzeitig da, im Augenblick auf 30,80 $ geschossen...


    komme mir vor wie ein Radiomoderator für Fußball...

    :D f

    Dazu:

    Silber bildet auf Stundenebene derzeit eine ähnliche Formation aus,



    ... wie seit Sept. 2020 auf Monatsebene...


    Nur halt in viel kleinerer Dimension. Trotzdem kann es heute an einem Freitag Nachmittag für beide Formationen um die Wurst (oder Karotte) gehen... [smilie_love]


    Schöne Pfingsten an alle, falls wir uns bis dahin nicht mehr lesen,

    f

    Will die Unterhaltung jenseits des Tellerrands nur ungern unterbrechen...


    Bei Silber scheint sich gerade die SSeKKKSSy-Formation zu realisieren:

    Fette Tageskerze heute mit +3,67% oberhalb des "Bretts"...


    entweder jetzt und sofort, oder erst noch Backtest auf die 28... die Rakete wird zumindest zünden.

    Ob sie auch wirklich fliegt, wissen die Ingenieure vorher auch nicht...


    f

    ...wobei .......... etwas 'doppeltop-gefährdet' aussehen...

    Nun ja, haste Recht - aber liegt das nicht in der Natur der Sache, daß Notierungen nach einer (kleinen) Korrektur bei Erreichen des vorangegangenen Niveaus immer (vorübergehend) "doppeltop-gefährdet" aussehen?

    - Ich schließe mich voll und ganz Deinen zwei Schlussworten an: Wird schon! Drei Daumen hoch.


    ....

    Zu dem von Dir blau hervorgehobenen "getraut": Ja, in der Tat, und das aus folgendem Grund:

    Ich habe Charttechnik nur von Dir hier gelernt seit 2009 in diesem Faden. Vorher wußte ich nichtmal, daß es sowas gibt. Deshalb war ich zögerlich, meinen Senf quasi als 2. Aufguss hier beizusteuern, auch wenn ich etwas sehe.... ich habe 2 Jahre lang geübt, dann habe ich mich getraut, und freue mich jetzt riesig, daß wir hier jetzt miteinander quatschen... :) :thumbup:


    f


    PS: Wegen der Kreativität, damit Silber die 50 erreicht: Ehrlich gesagt, liegt es weniger daran, ob wir ein aufsteigendes oder gleichseitiges Dreieck einzeichnen, die Höhe bleibt die gleiche. Es kommt vielmehr auf die Skalierung des Charts an: log oder?

    Himmelfahrt und so... bringt mich auf Gedanken... daß ich daran übe, über mich selbst lachen zu können...:


    Also, ich denke, ich habe wenig dummes Zeugs in meinem bisherigen Leben gemacht.

    Allerdings habe ich auch einiges schlaues Zeugs leider nicht gemacht... ich fürchte, das ist auch dumm...


    2009 war so ein Jahr: Da habe ich begonnen, Gold und Silber zu kaufen. Nicht ganz blöd.

    2009 habe ich aber auch mein erstes Apfelgerät gekauft - hat 12 Jahre bis 2021 seinen Dienst getan. An sich nicht doof, aber:


    Hätte (Fahrradkette) ich die gleiche Summe nicht nur in das Produkt, sondern auch gleichzeitig in den Hersteller investiert, hätte ich 2021 am Ende der Lebensdauer des Produkts... omg!



    1.700 € (MacBookPro 2009) , Apple Aktie 4,14 €. Gleiche Summe investiert:

    - Mit Ausgabeaufschlag, Gewinnmarge für die Bank, das Depot, die Verwaltung, den Vorsitzenden, die SekretärInnen und außen, die Putze und das Klo - vielleicht hätte ich 300 Apfel-Aktien gekauft...


    Am Ende der Lebensdauer dieses Geräts (Dez 2021) hätte ich 47.400 Ocken im Depot gehabt.

    Bei Verkauf: EKSt., Sozialversicherung, Rentenversicherung, alle wolln se haben... scho klar.


    Hab mir 2021 meine zweite Apfelrechnemaschine gekauft - MacBook Air - reicht vollkommen!

    Also Minus 1.300 € ab vom fiktiven Gewinn: 47.400 - 50% (Sozfitz und fatz Versicherung) - 1.300 = 22.400 € wären ganze 13,5 Unzen mehr gewesen, die ich mir Ende 2021 zu sagen wir mal 1.650 € beim Händler mit seiner Marge bei Spot 1580 € hätte kaufen können...


    13 Unzen geschenkt, ist jetzt nicht nichts, aber auch nicht die Welt, hinter der ich jetzt herumjammern sollte...


    ;f

    Himmelfahrt ist naheliegenderweise heute ein Thema. Für mich, um mich zu erinnern:


    Vor fast genau 1 1/2 Jahren habe ich mich getraut, hier in Woernies Faden (Charttechnik für Gold und Silberbugs) meinen ersten Beitrag zu posten: "SILBER heute sehr SSeKKKSSSy" war glaub der Titel. Es war der 30.11.2022, Monatskerze beendet, hier der Chart von damals:



    Heute sehen wir: Der Wunsch als Vater des Gedankens geht manchmal auch in Erfüllung... :)



    Fügen wir nun noch ein paar farbige Bauklötzle ein, eine "neue" Schulter und paar schräge blaue Linien, dann sehen wir,



    daß sowohl die Projektion der umgekehrten SSeKKKSSSy - Formation als auch die des imaginierten Dreiecks bei 42,50 $ landen dürfte sollte müsste.


    Blöd ist an der Sache nur, daß die 50 $ charttechnisch eher nicht erreicht werden...

    ... und ich wollte was zu Himmelfahrt posten... krzfxn

    f

    Gleichwohl will ich mal wieder drei bis fünf Schritte zurück treten, und mich daran erinnern, daß wir es mit einer "schiefen GoldTasse" zu tun haben:



    Eine "gesunde Korrektur" sollte im Idealfall auch ein Backtest sein. Der müßte zurück auf die grüne Linie. Die ganz Harten sagen: Bis zur blauen.


    Um nach Fibonacci die Gesamtbewegung seit Okt 22 bis zum 38er zu korrigieren, reicht inzwischen nicht mal mehr die grüne... es geht derzeit offenbar nicht mehr linear aufwärts...

    - seit 2022 geht auch so einiges andere exponentiell voran... toll! -


    Ich hab da noch so ein Dreieck gefunden (schon mal erwähnt):



    wenn das los geht, reicht der Chart nicht mehr...


    Fairerweise muß man aber auch sagen, daß mit einer kleinen Verschiebung der oberen Linie die Situation ganz anders aussehen kann: Das wäre dann Dreck!



    Derzeit ist das Maß bei Silber erst knapp halb voll, wenn ein anständiger Henkel an den Krug dran käme, und die Zapfanlage Druck drauf hat, schäumt`s wohl über...



    Von 50 wär`s dann rasch auf 100.


    Bei einem G/S Ratio von 20 wäre Gold bei ...

    Bei einem G/S Ratio von 130 wäre Gold bei ...


    Beides mutet derzeit unrealistisch an - wahrscheinlich ist es das auch.

    ...fracti sollte keine Dreiecke in Ratios malen...

    f

    Ich vermute, es ist einfach ... zu erklären:


    Fachkräftemangel,

    Überarbeitung,

    Zeitmangel...


    Ich nehme zwei aktive offizielle Moderatoren wahr, die vermutlich ihr bestes geben, um diesen relativ freien Ort der Meinungsäußerung am Leben zu halten, sowie einige "alte Hasen" mit entsprechenden Qualitäten. Danke! [smilie_blume]


    Daß gepostete Inhalte in öffentlichen Foren keinem Copyright © unterliegen, sollte eigentlich klar sein. Ja, und in den AGB steht bestimmt auch, daß Inhalte weiterverwendet werden können, dürfen, in manchen Punkten meine ich sogar sollten!


    Hier wird sehr viel Wichtiges und Weitsichtiges beigetragen!

    GSF ist weiterhin der beste Think-Tank der kostenlos verfügbar ist und nahezu keine Zugangsbeschränkungen hat.



    Allerdings fände ich es hinterhältig bis perfide, wenn sich bisher frei in Ihrer Meinungsäußerung wähnende wertvolle Mitglieder plötzlich einer Gefahr ausgesetzt fühlen müßten, dergestalt, daß sie nicht mehr im Stande sind ihre Formulierungen den zeitgeistlich neu gesetzten Grenzen anzupassen...


    Denn es soll niemals mehr dieses Lied erklingen müssen:

    "Wir sind die Moorsoldaten..."


    f

    Eigentlich reicht eine Ankaufsrechnung

    Da erinnerst Du mich an was: Endlich mal diesen Briefumschlag mit den ganzen Quittungen / Ankaufsrechnungen den jeweiligen Hosenknöpfen, Unzen und Türstoppern mit Foto zuzuordnen...

    -- Buchhaltung -- :-/


    ... und was mach ich eigentlich mit diesen Krügerrändern mit Prägedatum aus den späten 70ern, die ich von Oma zur Konfirmation - und später nach und nach - geschenkt bekam? Ich fürchte, die Glückwunschkarte habe ich nicht mehr...


    f

    ...Weil Edith offenbar gerade unpässlich ist ... - Vollmond? -

    (nicht verfügbar, unauffindbar... eigentlich aber unabdingbar) - alles super Namen für Kneipen -


    Nebelparder : Ein Witz muß nahezu unbemerkt etabliert werden, um Fallhöhe zu erzeugen...

    Das ist Dir heute mit den unzuverlässigen Tasten vortrefflich aufs Vortrefflichste gelungen! :thumbup: [smilie_blume]


    ...Habe ich Edith heute Nacht gleich 3 mal benutzt - um zu überprüfen, ob sie sich wiederholt benutzen lassen will... sie läßt es zumindest zu...

    :) f

    Korrekturziele für Silber:

    4-Std-Chart von heute Nachmittag halb fünf: (wollte nicht sofort wieder öffentlich scheitern;)


    Wo geht´s hin?



    Wäre gut, wenn's "im Brett" bleibt, also zwischen 26 und 28 $.

    Heutiges Verlaufstief bei 27,09 Dollar, Schlußkurs bei 27,19 $.


    Nach Dreieck-Technik könnte es in den Bereich um 26,30 gehen,

    meine rudimentären Wellen-Fähigkeiten ergeben rund 26,80.


    Fibonacci sagt:



    26,80 $ ist das 38,2er,

    bei 25,88 $ liegt sowohl das 50er, als auch eine waagerechte Unterstützung herum.


    Darunter gibt es noch die gestrichelte 25,50er Linie - allerdings wären wir da schon fast wieder unterm Brett...


    Genießt die letzte Winterwoche dieser Saison, morgen gibts nochmal Rotkohl ...

    f

    Ein wenig Nostalgie für Silberfische...




    ...also Silber ist anscheinend an der Bushaltestelle angekommen...fragt sich, ob auch der Bus kommt... :hae:


    Ich sag immer: Zu früh ist auch unpünktlich...


    Schönes Wochenende an alle Goldfische mit dem höchsten Wochenschlußkurs :)

    f

    Im Moment hereingeflattert:


    Wie werden die USA im Jahr 2025 aussehen? Das ist die Frage, die in den Köpfen aller Beobachter der globalen Geopolitik herumgeistert. Für unser Team ist es daher selbstverständlich, Antworten zu finden. In der nächsten Ausgabe des GEAB werden wir genau das tun. Unser Ziel wird es nicht sein, die Identität des nächsten US-Präsidenten vorherzusagen – ein Schelm, wer Böses dabei denkt -, sondern vielmehr die Leitmotive der US-Politik der nächsten Jahre zu antizipieren, unabhängig davon, wer die Wahl gewinnt.


    Zweitens müssen wir die technologischen Mächte betrachten. Es mag vielleicht überraschend klingen, aber wir sind der Meinung, dass die Big-Tech-Firmen bis vor kurzem noch im Dienste des amerikanischen Staates standen. Erst in diesem Jahr hat sich das Kräfteverhältnis endgültig umgekehrt, was sich durch den Einsatz von KI noch verschärfen wird. Dieser Bruch wird den GAFAM die Möglichkeit geben, ihre Ideologie auf eine Art und Weise durchzusetzen, die effektiver ist als alles, was sie bislang tun konnten.


    Der von Donald Trump initiierte und von Joe Biden aufgegriffene Trend der „Abschottung“ wird bis 2025 anhalten und zwar aus dem einfachen Grund, dass er beginnt, Früchte zu tragen. Wir setzen diesen Ausdruck in Anführungszeichen, weil wir damit rechnen, dass die USA sich nur deshalb auf sich selbst konzentrieren, um sich besser in die multipolare Welt zu projizieren. Sie geben die Idee der Weltherrschaft nicht auf, sie erfinden nur die Art und Weise neu, wie sie das tun wollen.


    Da der Dollar weiterhin ein zentraler Punkt der amerikanischen Vorherrschaft ist, wird auch er eine Neuerfindung durchlaufen müssen, die logischerweise digital erfolgen wird. Da die USA bei diesem neuen Trend viel zu verlieren haben, waren sie nicht die ersten, die sich damit befasst haben, aber jetzt, da er unumgänglich erscheint, tauchen zwei Wege auf: entweder eine MDBC aus dem Nichts zu schaffen oder sich Bitcoin wieder anzueignen.


    Die breite Einführung der KI wird dazu führen, dass die Neuerfindung der politischen Beziehungen im eigentlichen Sinne des Wortes eher in den Unternehmen als in den Kreisen der Parteien und gewählten politischen Vertreter stattfindet. Da es sich um ein Werkzeug handelt, das wir genauso formen wie es uns formt, werden wir in diesen privaten Strukturen, die den neuen Gang der KI bereits eingelegt haben, die sozialen Regeln für neue menschliche Beziehungen entstehen sehen. Dies wird ein Artikel sein, der von den Überlegungen gespeist wird, die im Rahmen des Exzellenzclusters Real Future von INSEEC entwickelt wurden, an dem LEAP als Partner beteiligt ist.


    Schließlich ein kurzer Rückblick auf den Wahlkalender 2024 und die schwachen Zeichen, die wir darin für eine Welt im Wandel erkennen können. Wie immer finden Sie unsere Trends, Investitionen und Empfehlungen, um sich in diesen Brüchen, Kontinuitäten und Neuerfindungen zurechtzufinden.


    Ausführliche Inhaltsangabe zu Ausgabe 184 :

    • USA 2025 – Das e-Imperium schlägt zurück!
    • US-Wahlen: Big Tech übernimmt das Imperium – ja, aber welche?
    • e-Dollar oder Bitcoin: Wie die Amerikaner planen, an der Spitze des globalen Währungssystems zu bleiben
    • Wie werden Unternehmen nach ChatGPT aussehen? Wie ein Staat
    • Ein Blick auf den Wahlkalender 2024: Schwache Anzeichen einer sich verändernden Welt
    • Investitionen, Trends und Empfehlungen


    Quelle: https://geab.eu/de/lookap/inha…20INHALT&utm_medium=email


    f

    Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen, die heute Nachmittag und am Abend an dem öffentlichen Scheitern meiner Prognose teilgenommen haben! :)


    Ja, so kann´s gehen. Charttechnik arbeitet lediglich mit Wahrscheinlichkeiten, auch das weniger Wahrscheinliche kann eintreten:



    Trotz (fake)-Ausbruch nach Süden, wurde das Dreieck nach Norden verlassen, obwohl viele Indizien dagegen sprachen.


    Derzeit sieht es so aus, als würden Gold (als auch Silber) (schön wärs! ) auf Tagesschlußkursbasis jeweils ein ATH verzeichnen...

    Mir soll´s Recht sein - ich muß mit meinen Chartmalereien nicht Recht haben -


    Allerdings .... - muss I halt jetz mei Dabell aagleiche... des isch fei a Oarbeit!


    f