Beiträge von durran

    Merz als Black Rock Marionette wird uns dann in eine Art Ukraine Status schicken.

    Dann beginnt der völlige Ausverkauf Deutschlands mit seiner Industrie und seiner Bevölkerung.


    Da wird am Ende wie in der Ukraine nicht mehr viel übrig bleiben.


    Außer dass die US Kapitalisten ihre Pfründe noch ein paar Jahre sichern können.

    Das Schlaraffenland wird ein jehes Ende haben.

    Soweit sind wir leider noch lange nicht.


    2,6 Mrd. sollen eingespart werden. 900 Millionen beim den Ausgaben für diese sinnlosen Bildungsträger. Nicht alle aber viele sind nur Abzock Gelddruckmaschinen für die Betreiber. Da werden Millionen verbraten für nichts.

    Ich musste vor 5 Jahren auch mal in eine solche Einrichtung. Da lernst du praktisch als hoch qualifizierter Fachmann wie du einen Computer einschalten sollst.


    Aber egal, diese Sozialausgaben kann keiner mehr bezahlen. Der Staat hat ja für nichts anderes mehr Geld. Infrastruktur, Bildung, Gesundheit, einfach alles wird kaputtgespart damit wir die Muschkoten aller Herren Länder und die Sozialschmarotzer hier durchfüttern.


    Keinerlei Leistungsbereitschaft mehr in der Gesellschaft, verständlicherweise.


    so viel Arbeit im Land und keiner wird gezwungen seinen Arsch zu bewegen. ein bekannte Gemüsebauer karrt hundert Rumänen jedes ran damit überhaupt jemand bei ihm erntet und bei ihm im Dorf sitzen sie früh im Kaffee und wissen vom Langeweile nicht wie sie den Tag rumbringen sollen. Das kann doch nicht sein.


    Als normal Arbeitender bekommst du nicht mal mehr bezahlbaren Wohnraum weil die Jobcenter jede Miete zahlen.


    Nein, das haut alles nicht mehr hin.

    Ich glaube den westlichen Medien nicht, dass Nordkorea ein rückständiger Staat ist. Zumindest sieht die Strasse besser als die meisten deutschen Strassen aus.


    Kim Dotcom (@KimDotcom) auf X
    Vladimir and Kim, the two most sanctioned guys in the world, are having fun while their enemies are failing on every level.
    x.com


    Aktuell gibt es noch eine Meldung. Hatte es ja schon vermutet.


    Russland und Nord Korea haben eine Bilaterale Vereinbarung unterschrieben:

    "Sollte eins der Länder angegriffen werden, springt das zweite militärisch vollumfänglich zur Hilfe!"



    Alles klar!

    1,2 Millionen aktive Soldaten Nordkoreas stehen zum Kampf bereit.
    '

    Die nordkoreanische Armee ist von dem, was man auf Videos sieht, etwa auf dem Stand der 50er und 60er Jahre.

    Ich glaube du täuscht dich gewaltig. Auch die Russen werden massiv im Westen unterschätzt.

    Spielt auch keine Rolle. Die Kampfkraft der Nordkoreaner dürfte die eines normalen westliche Nato Soldaten bei weiten übersteigen.


    Ansonsten halten die Nordkoreaner wie schon erwähnt 1,2 Millionen Soldaten aktiv unter Waffen.

    Wenn es einen Angriff auf Russland geben sollte bin ich mir sicher steht die Streitmacht Gewehr bei Fuß. Wahrscheinlich auch ein Grund für Putins Besuch.


    Und da wird es selbst für die geballte Nato Macht schon langsam dünn.


    Die Nordkoreaner sind auch nicht so dumm. Hängen ihren Müll und diverse Fäkalienbeutel einfach an Luftballons und schicken diese über die Grenze nach Südkorea. Das ist schon hybride Kriegsführung. Nix Drohnen. Kackbeutel waren es!


    Nordkorea schickt laut Südkorea mit Müll und Fäkalien gefüllte Ballons über die Grenze
    Die Aktion sei eine Antwort auf die Versendung von Flugblättern und Unrat aus Südkorea, teilte das vom Rest der Welt abgeschottete Nachbarland mit
    www.derstandard.de

    Die Rethorik wird schärfer. Die Forderungen nach deutschen Soldaten wir lauter von den verschiedensten Seiten her.


    Die Marionette Scholz ist genau der richtige Mann in Verbindung mit seinen grünen Handlangern die deutsche Bevölkerung in Elend und Tod zu schicken.


    Für einen Nato Überfall auf Russland benötigt man mehrere hunderttausend Soldaten.

    Schnell und Einsatzbereit.


    Es fehlt sowohl an Willigen, an Material und Ausrüstung sowie Waffen. Umso höher werden auch die menschlichen Verluste sein.


    Im DLF haben sie heute gesagt, dass man sich an schwer Verletzte und gefallene Soldaten gewöhnen muss. Das ist im Krieg und beim Dienst an der Waffe halt so. Über diese Selbstverständlichkeit war selbst ich schockiert.


    Jedenfalls brauchen sie erstmal Nachschub, also Ausbilder, Offiziere, Leute die die Truppe führen. Dann brauchen sie natürlich Kasernen. Jetzt werden die Vorbereitungen dafür getroffen. Offenbar sehr schnell.


    Der verpflichtende Fragebogen und die Einladung zur Musterung. Das ist ja schon mal was.

    Da wird der Jugend schnell bewusst, und natürlich auch den Nicht AfD Wählern, dass es sich nicht mehr um einen Spaß handelt wenn der geliebte Enkel im Wehrkreiskommando antanzen muss.


    Ich jedenfalls bin schon sehr gespannt auf den verpflichtenden Fragebogen oder auch die Wehrtüchtigkeitserfassung ganzer Jahrgänge.

    Verteidigungsminister Boris Pistorius will für ein neues Wehrpflichtmodell die vor 13 Jahren ausgesetzte Erfassung von Wehrfähigen wieder aufbauen. Zudem will der SPD-Politiker offenbar junge Männer verpflichten, in einem Fragebogen Auskunft über ihre Bereitschaft und Fähigkeit zum Dienst zu geben und sich bei Auswahl einer Musterung zu stellen. Das berichten die Nachrichtenagentur dpa und der „Tagesspiegel“ übereinstimmend. Vorgesehen ist dafür auch, zusätzliche Kapazitäten für Musterungen zu schaffen.

    Die 'Russen machen es doch richtig. Erst beobachten und den Feind Fabriken, Anlagen usw. aufbauen. Wenn es fertig ist wird es dann gezielt zerstört.


    Der Russe weiß alles. Die kennen doch jeden Stein in der Ukraine. Zwischen der polnischen Grenze im Westen und der russischen Grenze im Osten liegen fast 1000 km. Alles muss durch dieses Kriegsgebiet transportiert werden.


    Das ist für die NATO Lieferanten unmöglich. Egal ob Kommandozentralen, Munitionslager, Flugplätze, Panzerhallen, Instandsetzungsfabriken und vieles mehr was zu einer guten militärischen Infrastruktur gehört, kann die Ukraine nicht ungestört oder gefahrlos einsetzen.


    Also geht es nur von polnischen Gebiet aus.


    Rheinmetall und anderen wird es egal sein weil der deutsche Staat für die Schäden haftet. Also der deutsche Steuerzahler. Scholz will ja die Ukraine mit deutschen Geldern wieder aufbauen. Vielleicht wäre es besser er würde anfangen Deutschland mal wieder aufzubauen. Hier geht alles den Bach runter. Aber das wissen wir ja längst.


    Vielleicht sollte es die Ukraine wie Hitler machen. Untertageverlagerungen von militärischer Produktion und Lager. Das können sich die Ukraine noch im Mittelbau Dora bei Nordhausen ansehen. Wobei ich mir nicht scher bin ob der Mittelbau einen Einschlag einer Kinshal überleben würde.


    So einen komplexen Untertagebunker baut man ja auch nicht einfach so unbemerkt. Das ging wahrscheinlich noch vor 80 Jahren, heute wohl nicht mehr.


    Die Gustloff Werke hatten bei mir im Ort einen alten Kalischacht Ende der 40ger Jahre aktiviert und dort Waffen produziert. Etwa 600m unter Tage. Ist aber auch anfällig wenn man den Schacht zerstört.


    Jedenfalls glaube ich nicht an das Märchen in der Ukraine würden modernste Rüstungsfabriken in kürzester Zeit aufgebaut. Das bekommen sie ja nicht mal in Deutschland hin.


    Alles Gedankenspiele irgendwelcher ThinThanks und Denkfabriken. Was ein geistiger Müll.

    Wir erinnern uns noch gut an das abgehörte Telefongespräch der Bundeswehr Offiziere zu den Taurus.


    Ist eigentlich gesichert, dass es keine Taurus Marschflugkörper mit deutschen Personal in der Ukraine gibt?


    Was wenn die Raketen heimlich in der Ukraine stationiert wurden. Mir kommt die Kehrtwende von Scholz komisch vor wo er innerhalb von einer Nacht Angriffe auf russisches Territorium befürwortet hat. während von anderen Ländern dann schnell die Einschränkung kam angriffe mit westlichen Waffen nur im Grenzgebiet zu Charkiv einzusetzen gab es diese Einschränkung von Scholz allerdings nicht.


    Scholz setzt auf volle Attacke gegen Russland. Die rot grüne Mischpoke kann uns jederzeit in einen massiven Krieg involvieren. Die sind so ferngesteuert, dass es hier nun jeden Tag krachen kann. Angriff mit deutscher Taurus auf Russland und wir haben Krieg.


    Stehst du morgens auf und es ist soweit. Dann hätten wir tatsächlich die Scholz'sche Zeitenwende.


    Ich denke die Ukraine ist innerhalb der nächsten 4 Wochen ohne Natoeingriff erledigt.

    Der Bogen scheint bis zum Bersten gespannt. Man kann die Anspannung förmlich spüren. Die Nato wartet sehnsüchtig auf den Kriegseintritt.


    Selensky natürlich auch. Lange wird man ohne Nato Beteiligung die Ukraine nicht mehr halten können. Keine Waffen, keine Soldaten, wenig Strom. Unlösbare Probleme ohne fremde Hilfe.


    Daher ist die Kriegsrethorik in Deutschland auch verständlich. Möglicherweise wartet man nur noch die EU Wahl ab um dann in den Krieg zu ziehen.


    Scholz hatte noch am Donnerstag eine Beteiligung deutscher Waffen auf russisches Kerngebiet ausgeschlossen. Was auch immer in der Nacht zu Freitag passiert ist. Am Freitag Morgen dann hat Scholz Angriffen auf Russland mit deutschen Waffen zugestimmt und auch medienwirksam öffentlich verkündet. Was für ein Meinungsumschwung. Na gut, nicht ungewöhnlich bei Olaf Scholz.


    Bei der katastrophalen Lage der Ukraine kann es jedenfalls nicht mehr lange dauern bis die Nato eingreifen muss.


    Hier ein paar Mirage Flugzeuge, dort noch 2 Patriot Systeme oder ein paar gepanzerte Fahrzeuge.

    Alles Spielzeug für die Russen.


    Ich war die Tage mal in Jessen wo es einen großen Fliegerhorst gibt. Mitteldeutschland. Dort ist ganz schön was rumgeflogen. Kann es aber nicht einschätzen weil ich dort das erste mal war.

    Warum wohl wird Krieg geführt.


    Doch nicht um irgendwo Geld zu sparen. Noch nie hat Geld im Krieg eine Rolle gespielt.

    Es geht nur ums Geld. Menschliches Leid oder Zerstörung spielt im Krieg überhaupt keine Rolle.


    Je größer das Kriegsleid umso größer die Gewinne der Gewinner.

    Macron will Russland am 6. Juni in Anwesenheit von Zelensky den Krieg erklären, „eine internationale Militärkoalition bilden und führen“ und sagt den Franzosen nicht, dass die Soldaten bereits da sind!

    Das glaube ich jetzt nicht, ausgeschlossen ist allerdings auch nicht.


    Die Nato Truppen des Manövers „Steadfast Defender“ sind noch 90.000 Soldaten an der NATO außengrenze vor Ort. Dazu noch jede Menge Waffentechnik und Logistik. Man wird dies alles nicht umsonst gemacht haben. Wie gesagt, es müssen nun Entscheidungen getroffen werden.


    Frieden wird es nicht mehr geben. Die Schlacht muss die Entscheidung bringen. An den Russen wird sich der größenwahnsinnige und abgedrehte Westen die Zähne ausbeißen. Irgendwann findet jeder mal seinen Meister. Das ist halt so.


    Speziell in Deutschland wurden sämtliche militärischen Strukturen abgeschafft. Die Kriegstüchtigkeit ist glücklicherweise nicht gegeben. Wenn die deutsche Regierung auf Anweisung ausländischer Mächte in den Krieg ziehen will dann werden wir schon unmittelbar in den nächsten Wochen Vorbereitungen dazu wahr nehmen können.


    Also in Richtung Notstandsverordnungen.


    Haltet die Augen offen ob es im Hintergrund Maßnahmen gibt.

    Die Ukraine "darf mit aus Deutschland geliefertem Kriegsgerät auch auf russisches Gebiet feuern"

    Dann sind wir im Krieg. Die sind wahnsinnig geworden.


    Kein Russe würde es Deutschland verzeihen wenn auch nur ein Zivilist durch eine deutsche Waffe umkommt.


    Wie viele der 180.000 deutschen Bundeswehr Soldaten wären denn im Kriegsfall einsatzbereit?

    Und vor allem bereit auch fürs verschwurbelte Vaterland zu sterben?


    Ich schätze mal es dürften vielleicht 20.000 sein. Viel mehr werden es nicht. Und in Frankreich sieht es nicht anders aus. Kein Vergleich zu russischen Soldaten.


    Ich werde jetzt tatsächlich meine Vorbereitungen für den Kriegsfall einleiten. Es dürfte nur noch wenige Monate Zeit bleiben.

    Das wird ja alles äußerst spannend hier.


    Erstaunlich wie sich die ganze Sache hoch schaukelt. Aber der Tag der Entscheidung rückt näher.

    Die NATO muss nun Entscheidungen treffen. Deutschland Frankreich und GB müssen Farbe bekennen. Krieg oder Frieden in Europa.


    Die ukrainische Armee steht vor dem Kollaps. Keine Soldaten mehr, keine Waffen und kein Geld.


    Die NATO muss in diesen Krieg total einsteigen. Mit Bodentruppen, der Luftwaffe, volles Programm.

    Ansonsten verliert man die gesamt Ukraine und die Russen stehen an der polnischen Grenze.


    Die Frage ist, macht die NATO das? Und falls ja wie? Vor allem wann. Die Zeit drängt ungemein.

    Eigentlich dürfte die Entscheidung für einen offenen Konflikt des Westens mit Russland längst gefallen sein. Es wird Krieg geben.


    Das ich sowas mal schreiben muss hätte ich nicht gedacht. Wirklich nicht.

    Schreib solch subversiven Gedanken lieber nicht. Denk an den Reußen Prinz. Da hatte der österreichische Koch sich nur einen Speiseplan für die Verschwörer und rechtsextremsten Rechtsextremisten ausgedacht. Nur wenig später fand er sich im Gefängnis wieder.


    Das war dann schon Hochverrat.


    Wenn du hier schreibst die Ampel muss weg, dann grenzt es schon an die Bildung einer kriminellen und staatsverschwörerischen Vereinigung. Schlimm.

    Noch halten alle Beteiligten ruhe und schauen dem Völkermord tatenlos zu. Die Betonung liegt bei dem "Noch"


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Iran, die Hizbollah, die Ägypter oder die Saudis dem ganzen weiter ruhig zusehen.


    Ein Krieg im Nahen Osten, in Europa und Asien wäre ein Weltkrieg. Das läuft offensichtlich genau darauf hinaus.

    Da stellt sich mir die Frage welchen sinn es macht ein Frühwarnwarnsystem gegen Langstreckenraketen der Russen anzugreifen. Militärisch macht sowas doch nur Sinn wenn ich vorhabe den Gegner mittels solche Waffen anzugreifen und einen rechtzeitigen Gegenschlag verhindern möchte.


    Vor Monaten hatte ich schon mal den Gedanken geäußert, dass es nur noch einen Weg für den westen geben kann. die japanische Lösung. Ein atomarer Erstschlag gegen Russland und der Hoffnung darauf, dass die Russen sich ergeben. so wie damals die Japaner.


    Eine extrem wirre und haarsträubende Theorie. Aber vergessen wir nicht, es geht um nicht weniger als den Fortbestand der westlichen Welt. Die Eliten sind zu allem bereit. Der Ukraine Konflikt wurde von sehr langer Hand im Westen geplant. Beginnend mit dem Maidan Putsch.


    Russland geht an Eingemachte und will die Weltherrschaft des USD beenden. Das ist der wahre Kriegsgrund gegen Russland.


    Machen wir uns nichts vor. Es wird für uns alle in einer Katastrophe enden.

    Nun, natürlich kann man Gold zwar nicht mehr anonym kaufen. Zumindest nicht direkt.


    Trotzdem geht es immer noch irgendwie. Da bietet sich der private Kauf an. Bargeld gegen Ware.


    Oder man geht zu einem Händler und kauft über einen Strohmann. Wenn ich irgend einem Assi der mich nicht kennt 100 Euro in die Hand drücke und er mit seinem Ausweis bar beim Händler kauft ist es kein Problem. Er kennt mich nicht und ich ihn auch nicht.


    Auch die alte Oma bietet sich an oder der Onkel aus Amerika. Online würde ich nichts kaufen, keine Überweisungen, keine Werttransporte.


    Nur Bar und als Tafelgeschäft bei einem Händler. Und auch Bargeld abheben von der Bank. Niemand sollte noch größere Sichteinlagen vorhalten.


    Stichwort Vermögensverschleierungs- Bekämpfungsgesetz.


    Gesetz zum Schutz des Wirtschafts- und Finanzsystems vor der Verschleierung und Einbringung bedeutsamer inkriminierter Vermögenswerte (Vermögensverschleierungsbekämpfungsgesetz – VVBG) - Bundesfinanzministerium - Service
    Um den Gefahren, die durch das Einschleusen inkriminierter Vermögenswerte in das Wirtschafts- und Finanzsystem entstehen, wirksam entgegenzutreten, soll mit…
    www.bundesfinanzministerium.de

    Nimm halt einen normalen Nettolohn.


    Ich habe 1996 etwa 1800 DM Netto verdient.


    In Gold also 3,5 Unzen Gold.


    Heute verdiene ich ungefähr 2100 Euro Netto. aktuell 0,9 Unzen Gold.


    Immobilien in Gold waren aber 1996 wesentlich teurer. Wer in Gold rechnet bekommt heute Immobilien in Deutschland zu einem Schnäppchenpreis. Und das wird sicher noch besser.


    Statt eines neuen Autos würde ich mir heute unbedingt ein paar Unzen Gold kaufen. Gold ist ja noch wahnsinnig günstig.

    Ich weiß nicht von welchen Erwartungen hier sowohl Laien als auch Experten ausgehen.


    Der wirtschaftliche Niedergang ist doch schon länger absehbar. Unsere Exporte werden einbrechen, die Inlandsnachfrage ebenso.


    Das marode Bildungssystem, eine gewisse Hochnäsigkeit und auch fehlende Forschung und Entwicklung fallen uns immer mehr auf die Füße.


    Grundlegende Eckpfeiler heutiger innovativer Industriezweige sind in Deutschland nicht mehr existent. Software, Internet, Netzwerktechnik, Elektronik und was noch ist doch in Deutschland nicht oder nur sehr wenig existent.


    Oder glaubt hier tatsächlich jemand wir werden Weltmarktführer bei der künstlichen Intelligenz.


    So ziemlich alle um uns herum haben am Niedergang der deutschen Wirtschaft seit Jahrzehnten mitgewirkt und in der Politik willfährige Helfer gefunden.

    Der extrem aufgeblähte Sozialstaat, die Bürokratie, die Politik sind allesamt wirtschaftsfeindlich.

    Das Geld wurde verpulvert für nichts und wieder nichts. Die Infrastruktur geschliffen und günstige Energie durch teure ersetzt.


    Ohne fehlende Wirtschaftskraft wird der deutsche Sozialstaat zerfallen. Nicht umsonst erzählt man uns in diesen Tagen wir Deutschen arbeiten zu wenig und der Mindestlohn muss auf 15 Euro steigen. Der Staat benötigt dringend Mehreinnahmen. Dabei sind die bestehenden Einnahmen doch schon auf Rekordniveau. Reicht halt immer bei weiten nicht mehr aus.


    Statt einer vernünftigen Wirtschaftsförderung oder auch einem vereinfachten , entlastenden Steuersystem immer neue Erhöhung. Stichwort Ehegattensplitting. Ja, wir sind auch Weltmeister in der Demotivation von Unternehmen und Leistungsträgern dieser Gesellschaft. Hauptsache Bunt mit ausgeglichener Work Life Balance.


    Von daher verstehe ich jeden der diesem System den Mittelfinger zeigt und sich im wahrsten Sinn des Wortes einen Bunten macht.

    Ich vermute seit einiger Zeit, dass sich die Russen auch in einen Finanzkrieg gegen den Westen befinden. Der Goldpreis ist stark gestiegen.


    Hier findet sich natürlich ein großes Problem für die Amerikaner. Und zwar ein riesiges.

    Wenn Staaten oder institutionelle Anleger auf physischer Auslieferung von Gold bestehen wo es kein Gold mehr gibt dann könnte der Goldpreis explodieren.


    Das würde den US Dollar sofort zerreißen. Und nur darum geht es. Wenn der Goldpreis wegen fehlender physischer Bestände plötzlich auf 20.0000 Dollar steigen würde wäre sofort klar, dass eben Papier Null Wert besitzt.


    Genau das würde einen vernichtenden Crash auslösen. eine finanztechnische Atombombe sozusagen. Wenn also die Russen für ein paar Milliarden Gold ordern zu physischen Auslieferung

    oder auch die Chinesen dann wäre wohl Ende Gelände.


    Ich habe keine Ahnung warum die Russen hier nicht mal von der Seite richtig Druck machen.

    Nachdem die Amerikaner so viele Staaten ihres Goldes entledigt haben bleibt wohl nicht mehr viel übrig um die physischen Bestände aufzustocken.


    Die Vernichtung Russlands und die Annektion der russischen Gold und Rohstoffbestände würde die Existenz des USD wahrscheinlich für die nächsten 100 Jahre sichern.


    Das wird jedoch ein Traum bleiben. Aber die sind so blöd und glauben auch noch daran.

    Der Rechtsstaat wird wohl langsam erodiert.

    Falsch! Den von dir angedachten Rechtsstaat gibt es längst nicht mehr falls es ihn je gegeben hat. Gekapert von der Politik zu einem reinen Machtinstrument verkommen.


    Die Zahl der politisch motivierten Prozesse steigt rasant. Siehe Höcke.


    Ich bin schon gespannt was die weisungsgebundenen Staatsanwaltschaften bei einer AfD Regierung machen.


    Wenn sich tatsächlich mal die Machtverhältnisse zu Ungunsten der etablierten Parteien ändern sollten, dann fordern sie ganz schnell eine unabhängige Justiz.