Beiträge von Goldkense

    Das Schöne ist, dass es nun zu einer Art "Heimspiel" im Staate Alaska kommt. Dass das Veto der EPA in Achorage gekippt werden könnte, dürfte mit mehr als 50% Wahrscheinlichkeit einzuschätzen sein. [smilie_blume]

    Es ist alles nur noch eine Farce. Der Angriff kommt dermaßen mit Ansage. Dennoch könnten sie natürlich was daraus basteln. In mir wird der Impuls sehr stark, dass man etwas eigenes aufbauen sollte, was diesem absurden Theater keine Beachtung mehr schenken muss.

    Damit vergiftest Du auch die ganzen Beutegreifer, vom Raubvogel bis zur Hauskatze….

    Mechanische Fallen verhindern das…

    Ich wollte ja eine Metapher bringen und nicht im Detail über meine Strategie zur Beseitigung der Nagetierinvasion jeden Herbst reden. Aber gut. Also die Mäuse fange ich mit Fallen, das geht zu 100%.


    Bei Ratten habe ich es tatsächlich ausprobiert, hatte sie am Ende des Winters auf dem Dachboden. Hier leben Uhu, Schleiereule und Käuze. Die essen das Gedärm der Ratten nicht.

    Hatte mich damals gewundert, wieso auf der Straße immer diese Häufchen mit Rattengedärmen lagen, bis es mir dämmerte. Katzen machen das ebenso. Da ich noch nie einen vergifteten Beutegreifer hier gefunden habe und auch sonst kein Raubtier, das vorwiegend Nagetieren nachstellt, hoffe ich sehr, dass die alle so schlau sind.

    Wichtig ist auch die Wahl des Rodentizids. Erste Generation ist in Kleinstmengen nicht tödlich. Die wirklich üblen Gifte sollten nicht mehr für Privatleute in D erhältlich sein.

    Na ja, mal sehen. Gary Savage lag auch oft genug weit daneben . (Zu Zeiten wo ich ihn noch genauer beobachtete) In seinem ’Langfrist-Ausblick‘ macht er nichts anderes als ’klassisches Marktverhalten’ zu beschreiben inkl. ’Cycle-Watch’…das funktioniert mal genau so oder so ähnlich…und mal nicht. 8o Klingt mir per Saldo wie die übliche ’Bezahl-Abo-bei mir sind sie richtig‘-Werbespot.


    Aprospos intern : gehörst Du zum inneren Kreis ? Oder meinst Du mit intern den ’Abo-Bereich‘ ?

    Ein Freund von mir ist Abonnent. Der hat's mir weitergeleitet.

    Ich denke auch nicht, dass er mit allen Aussagen richtig liegen wird, was er in der Vergangenheit ja auch nicht immer getan hat, das stimmt.


    In Bezug auf den Ausbruch des Goldpreises war er jedoch einer der ersten, der ihn als solchen gesehen hat. Er hat ein gutes Gespür für's Sentiment, macht klare, differenzierte und zeitnahe Ansagen für sein Publikum.

    Ich denke tatsächlich, dass er mit dem skizzierten Verlauf der Goldpreisrallye recht behalten dürfte. Bevor die große Euphorie einsetzt, kann es gewiss nicht schaden, sich mental auch auf so einen Verlauf vorzubereiten, um nicht wieder, wie Einige es wohl nach dem Sommer 2020 erleben mussten, von den Regisseuren des Geschehens aller Gewinne beraubt zu werden.

    Ja, nur sind das doch keine unkontrollierten Prozesse, lieber Jonicus.

    Echter Konflikt auf einer Ebene durchaus, welcher aber auf einer höheren Planungsebene die gewünschten Ziele zu erreichen hilft Wie wollen der WEF/UNO usw. die Menschen denn ohne diese Konflikte sonst so arm machen ?

    Die Russen als durchaus nicht unwahrscheinliche Hegemonialmacht nach den Amis brauchen hier bei uns übrigens auch ein ganz anderes Wohlstandsniveau.


    Da greifen Krise, nach Krise, nach Krise, Regimewechsel auf Regimewechsel und auch der Aufstieg "blauer" pseudo-patriotischer Kräfte in der EU wie Zahnräder ineinander. Erst verschleudern die Linken alles und killen die Wirschaft, dann kommen die Blauen und werden die Axt an den Sozialstaat legen, so dass auch noch die Masse der von Staatsgeld Lebenden endlich dran ist.

    Dann guckt man, wo noch was zu holen ist...

    Aber die Goldbugs haben sie nicht eingeplant.

    Wirklich?


    Der Goldpreis wird gerade übersteuert und dann werden die Goldbugs wieder rasiert. Im Rahmen der systemischen Finanz- und Bankenkrise evtl.?

    Sie bauen gerade überall emsig nicht nur die CBDCs, sondern auch ein Gefängnis für das Geld der Menschen. Mindestabhebemengen, Weginflationieren der nominellen Vermögen auf quasi eingefrorenen Konten bei deftiger Inflation über einen Zeitraum von einigen Jahren steht auf dem Programm in nicht allzu ferner Zukunft; flankiert sicherlich noch von allerlei anderen Maßnahmen, die uns zusätzlich noch überraschen dürften. Es braucht ein paar Jahre bis die Immo-Preise und Preise für alles Werthaltige total ausgebombt sind und die privilegierten Kapitalsammelbecken unserer Herren dann beinahe alles einsammeln könnten.

    Aber: " You will never walk alone!"


    Die Goldbugs sollten sehr auf der Hut sein und als ausgemachte Systemfeinde sich immer wieder die Frage stellen: wie gedenkt der Feind uns zu vernichten und wie kann ich dem entgehen?


    Wir befinden uns quasi wie kleine Fische in einem Gewässer, das aktuell und die nächsten Jahre und auch noch in's kommende Jahrzehnt hinein von einer Flotte gigantischer Fischtrawler sorgfältigst mit ihrem Fangnetzen durchkämmt werden soll, um kaum einen dieser kleinen Fische mit ihrem Vermögen davonkommen zu lassen - sie alle zu verarmen; bis auf ihre nützlichen Diener.

    Ich finde die Einschätzung von Gary Savage in letzter Zeit sehr beachtlich. Zur aktuellen, aber auch mittel- bis langfristigen Situation bei Gold sagt er am 30.03. intern:


    "

    Es ist für mich äußerst interessant zu beobachten, wie sich die Stimmung verändert, wenn der Goldmarkt in ein neues Umfeld übergeht.

    Die Goldhändler haben 4 Jahre auf den Ausbruch aus dem "Henkel" gewartet. In dieser Zeit gab es so viele Enttäuschungen und Frustrationen, dass viele, wenn nicht sogar die meisten Händler, nicht glauben wollen, dass der Ausbruch real ist. Sie versuchen, Gründe zu finden, warum er scheitern wird. Diese Art von Stimmung ist der Treibstoff für eine große Bewegung während dieser ersten Ausbruchsrallye.

    Ich gehe davon aus, dass die Goldrallye noch mindestens 2, vielleicht 3 Monate dauern wird, mit einem potenziellen Ziel von $ 2500.

    Das ist der Punkt, an dem all die nervösen Nancy's endlich kapitulieren und akzeptieren werden, dass dieser Ausbruch echt ist. Wie Sie jedoch in der Grafik sehen können, würde ein Anstieg auf $2400-$2500 den Preis irrsinnig weit über den gleitenden 200-Wochen-Durchschnitt strecken, was die Bedingungen für eine sehr scharfe und schädliche Zwischenkorrektur schaffen würde. Größere Ausbrüche wie dieser müssen oft den Ausbruch von oben erneut testen, bevor sie die langfristige Rallye wieder aufnehmen können.

    Es wird also eine Zeit kommen, in der ich die Leute dazu auffordere, Gewinne mitzunehmen. Viele werden mir sagen, ich sei ein Idiot (genau wie sie es tun, wenn ich versuche, die Leute dazu zu bringen, bei Tiefständen zu kaufen). Sie werden überzeugt sein, dass Gold zum Mond fliegt. "Die Fundamentaldaten" werden jeden bedeutenden Ausverkauf verhindern. "Diesmal ist es anders". All die üblichen Ausreden und die extreme Stimmung, die wir bei Höchstständen erleben und die die Menschen daran hindern, ihre Gier zu kontrollieren und nach einem großen Anstieg Gewinne mitzunehmen.


    Diese Ausbruchsrallye wird über das Ziel hinausschießen und die Bedingungen für einen schweren Rückfall schaffen, der die bullische Stimmung auslöschen wird. Sobald dies abgeschlossen ist, wird Gold in die mittlere Phase der Ausbruchsrallye eintreten. Die Erholungen werden sehr profitabel sein, aber sie werden sich nicht zu weit über den langfristigen Mittelwert hinaus erstrecken. Der Preis wird in dieser Phase eine "Mauer der Sorge" erklimmen. Diese Phase wird sich über mehrere Jahre hinziehen. Möglicherweise bis zu einem Höchststand im Jahr 2028. An diesem Punkt wird es Zeit für einen viel größeren Pullback zu einem 8-Jahres-Tief. Danach wird es Zeit für die letzte Blasenphase des Bullenmarktes und eine vertikale Bewegung auf 10.000 $+.

    Es kann sein, dass ich falsch liege und die Blasenphase kommt, wenn wir uns auf das 2028er-Top zubewegen, aber die meisten Blasen beginnen, wenn der Preis aus einem mehrjährigen Zyklustief herauskommt, nicht am Ende einer langen mehrjährigen Rallye. Werfen Sie also Ihren Recency Bias über Bord und genießen Sie die Fahrt, solange diese Rallye andauert, aber seien Sie auf eine harte Korrektur vorbereitet, sobald diese Rallye vorbei ist.

    [Blockierte Grafik: https://www.smartmoneytrackerpremium.com/wp-content/uploads/gold-1554.png]"

    Alles klar, dann hab ich einfach nur Wahrnehmungsstoerungen. Kommt mir halt schon seit Jahren so vor, hab nie was gesagt aber irgendwie nervt es dann doch. Kann man Leute hier auf ignore setzten so das man deren Beiträge nicht mehr lesen kann, das wäre in dem Fall ein segen und würde meinen Schizophrenen Störungen entgegenwirken

    Du kannst doch lesen wen oder was Du willst.

    Also ich fühle mich jedenfalls nicht "getriggert" oder soll ich besser provoziert sagen, von solchen Inhalten, sondern schätze den verbleibenden Mehrwert.

    "Prüft alles, das Gute behaltet!", heißt es schon in der Bibel [smilie_love]

    Exakt so habe ich auch gedacht, als ich es vorhin laß.

    So etwas würde unserer EZB nie einfallen. Aufforderung an die privaten Banken in Russland, den Opfern des Anschlages die Schulden zu erlassen bzw. die Vollstreckung für lange Zeit auszusetzen.

    So etwas zeigt Volksnähe und Bodenständigkeit. Es ist halt die russische Zentralbank, die dem russ. Volk dient und keine fremde EZB, die irgendjemandem dient und nicht konkret einem Volk.

    Das sehe ich anders. Die ZB Russlands würde ich nicht ohne weiteres dem Putin-Lager und als durch und durch prorussisch einordnen, siehe beispielsweise die wiederholten Ausführungen Pyakins dazu. Insofern würde ich in diesem Vorschlag eher eine billige Profilierungsaktion und ein Täuschungsmanöver der ZB verorten, welche absichtlich oder auch nicht, obendrein falsche Anreize und Vorstellungen erzeugt:


    Ein Schuldenerlass würde das Schuldenmachen von einer staatlichen Institution und quasi durch die "Wächterin" über die Integrität der Währung des Landes öffentlich belohnen. Diejenigen Familien der Opfer, die am meisten Schulden gemacht hätten, wären am meisten privilegiert.


    Wenn eine großzügige, unterstützende Maßnahme des Staates für die Opferfamilien angebracht erschienen, dann sollte man die Opfer dieses "Kriegsaktes" den Gefallenen Russlands in der Spezialoperation gleichstellen und gleichmäßig eine solche Summe ausschütten.


    Es ist daher nicht so fernliegend eine womöglich bewußte, mangelnde Absprache zwischen der ZB Russlands und der Regierung zu vermuten. Ein derartiger Vorstoß setzt die Regierung ggf. unter Zugzwang. Ein subtiler Angriff durch die ZB mit diesem PR-Gag rückt in den Bereich des Vorstellbaren.

    Anekdote und Info aus erster Hand:


    Mein Schwager sucht einen Landwirtschaftsgehilfen für seinen Hof.

    Bewirbt sich auch ein Ukrainer. Der rechnet meinem Schwager vor, dass er 3500 € netto bräuchte, sonst würde er nicht auf die Einkünfte kommen, die er mit Bürgergeld+stundenweisem Aushilfsjob als Melker bekäme...

    Information von der litauischen Frau eines guten Freundes, die stete Kontakte zu Familie und Heimat hat:

    In Litauen gibt es rege Bautätigkeit. Man baut Barracken und Unterkünfte für die deutschen Soldaten, die ganz Litauen dort bald zahlreich erwartet.


    Die eine Seite, an der Oberfläche verkörpert durch Biden und seine Demokraten, macht unbeirrt weiter und alles wird für die weitere Eskalation des Krieges vorbereitet. Man bereitet die Illusion perfekt vor, damit Trump der Friedensbringer sein wird, wenn er wieder Präsident (evtl. nur eines Teils) der USA werden wird.

    Manchem wird noch Angst und Bange werden bis dahin und mancher wird tatsächlich auf der Strecke bleiben, wie in der Ukraine.

    Ich wünschte mir wohl, es käme nicht so, aber ich fürchte Barrick wird ein kanadisches Unternehmen übernehmen, dessen Pebble-Projekt sich in Alaska befindet, sobald sich dessen Genehmigungsfähigkeit als gesichert erweist. Und wehe, sie bezahlen nicht anständig.

    Endlich die lang erwartete News der Entscheidung des obersten Gerichtshofs der USA bezüglich des Antrages der Regierung des Bundesstaates Alaska, die Veto-Entscheidung der amerikanischen Umweltbehörde EPA für unrechtmäßig zu erklären:


    Northern Dynasty: Pebble Responds to US Supreme Court Decision to Deny Alaska’s Petition, by @accesswire
    VANCOUVER, BC / ACCESSWIRE / January 8, 2024 / Northern Dynasty Minerals Ltd. (TSX:NDM)(NYSE American:NAK) ("Northern Dynasty" or the…
    ceo.ca


    Der Oberste Gerichtshof lehnt die Annahme des Antrags zur Entscheidung ab.

    Kursverfall derzeit ca. 35%.


    Ich halte weiter tapfer. Der Schmerzpegel rechtfertigt nun tatsächlich exorbitante Gewinne in irgendeiner Zukunft :rolleyes:

    Insiderkäufe am 15.12. bei Northern Dynasty Minerals.

    Der CEO R.Thiessen und fünf seiner Mitstreiter aus der Führungsriege kaufen bei 0,40 CAD in Summe 715.000 Stück.


    Zusammen mit der kürzlichen Finanzierung (in Form einer aus meiner Sicht ärgerlichen, optionalen Verwässerung) durch den Hauptaktionär, Kopernik Global Investors, fasse ich beide Maßnahmen als unmitellbare Vorbereitungshandlungen für die als baldig angekündigte Entscheidung des Supreme Courts der USA hinsichtlich der Rechtmäßigkeit der die Genehmigung der Mine blockierenden Veto-Entscheidung der US-Umweltbehörde EPA auf.

    Was hier geschieht ist äußerst bedauerlich.

    Und ich bemerke wider Erwarten in Bezug auf dieses grandiose Forum, dem ich mich in den letzten Jahren zugehörig gefühlt habe, wie die fortgesetzte Eskalationsspirale in dieser Angelegenheit auch meine Motivation sich hier einzubringen oder auch nur lesend anwesend zu sein, dahingehend verändert hat, dass ich besser erst einmal Abstand nehmen möchte. :|

    Mit der Sperrung von Vassago wird dem Forum massiv geschadet. Er hat seinen Standpunkt deutlich vertreten, aber keine seiner Äußerungen waren ehrabschneidend oder nur in der Nähe davon.


    Die Ansicht der Kritiker dieses Aktienwertes, die die Risiken in den Vordergrund rücken, ist doch sehr zu begrüßen. Diejenige der Optimisten, die in diesem Wert eine tolle Chance auf Gewinne sehen, kann doch gleichberechtigt daneben stehen. Kaufen oder verkaufen halt.

    Es gibt immer Argumente für beide Seiten. Es ist wunderbar, wenn beide Seiten Gehör finden und in einem Thread abgebildet sind.


    Nehmen wir den PGM-Thread als Beispiel: natürlich hatten zukuenftiger und andere recht damit, dass die Geologie schwierig wäre und andererseits konnte man mit Pure Gold bei gutem Timing und Handelsgeschick tolle Gewinne machen! Dieser Thread ist ein Musterbeispiel und sogar meiner Meinung nach ein Meisterstück des Forums, wo genau die beiden Pole wunderbar klar und argumentativ reichhaltig abgedeckt sind. Jeder Leser und Investierte kann daraus seine Informationen beziehen und seine Entscheidungen nach seinen individuellen Schlußfolgerungen daraus treffen.


    Die Verdienste von Vassago für das Forum werden durch seine Sperrung aus einem fraglichen Anlass heraus leider nicht nur nicht ausreichend gewürdigt, sondern es muss sich die Frage gestellt werden, wie er eine Rückkehr in das Forum mit einer positiven Motivation akzeptieren könnte.