Beiträge von Tomster

    Der "Teil der Elite der einen gewaltigen Einfluss hat" sitzt überall. Und genausowenig wie Deutschland eigene Entscheidungen trifft, trifft Frankreich diese. Keine Nation trifft eigene Entscheidungen. Auch kein Präsident, ob Scholz, Macron, Biden oder Trump. Selbst Xi und Putin nicht, wenngleich es gewisse Zugeständnisse gibt. Paris und London haben ausgedient. Moskau und Peking sind im Kommen.

    Ich mach es sonst nicht, aber mit Verlaub ich stehe null auf depressiv-defätistische Aussagen die Energie an sich ziehen wie ein schwarzes Loch. Wer wie Du an an omnipotente Weltverschwörer glaubt, die die ganze Welt im Griff haben, versteht nicht wie komplexe Systeme, Kulturen und Geopolitik funktionieren. Die allmächtige zu allem fähige superintelligente Weltelite, die für Dich ein Theaterstück aufführt um Dich von X und Y zu überzeugen, ist Comic-Level der Realität. Zwar mag der Gedanke beim Absturz einen gewissen Trost spenden, aber die harsche Realität sieht anders aus. Der Aufschlag kommt, auch weil man selbst zu lang die Augen verschlossen hat.


    Zwar gibt es durchaus HIER Gruppen, die diese Wahrnehmung on Omnipotenz erzeugen wollen und sich selbst auch für omnipotent halten, hat halt nur nichts mit Realität zu tun. Find Dich damit ab, wir werden im Westen von Idioten (hinter und vor dem Vorhang) regiert und nicht von Superhelden-Comic Charaktären. Klaus Schwab beispielsweise ist kein teuflisches Genie und auch kein Ingenieur wie er gern postuliert. Der Typ hat seine Abschlussarbeit zum Thema Kreditvergabe in Unternehmen geschrieben. Der versteht von Naturwissenschaften, Ökonmoie und realer Welt so viel wie der Rest der kompetenten Kompetenzträger.


    Nächste Punkt, ich sprach nicht davon das Frankreich eine eigenständige Entität ist, leg mir also impliziert nichts in den Mund was ich nicht sage. Deine These war das Deutschland bzw. die Deutsche Öffentlichkeit gepresst werden soll. Wer ist die Öffentlichkeit? Künstlich erzeugter Konsenz von Interessengruppen die die entsprechenden Medien kontrollieren.


    Was die tatsächliche Mehrheit in diesem Land will, interessiert keine Sau und ist völlig irrelevant. Du bist irrelevant, ich bin irrelevant und der KMU-Unternehmer Heinz Böckling ist es auch. Die BRD ist die Verwaltungsentität für das besetzte Deutschland. Die EU ist die Verwaltungsentität für das besetzte Europa. Hier wird demokratisch durchregiert.


    London und Paris haben ausgedient? Wirklich, willkommen im realen Leben, dass haben sie seit 1945. Der Grund warum Moskau und Peking am kommen sind, ist ein natürlicher Prozess und liegt auch an der Inkompetenz der "westlichen" Eliten. Habgier, Unkultiviertheit und mangelnde Ausbildung gepaart mit nepotistischen mafiaartigen Strukturen haben das Empire verspielt, dass die vorherige Generation der regierenden Elite in 100 Jahren aufgebaut hat.


    Gegenwärtig wird die Struktur die als "der Westen" bekannt ist, im inneren von Machtkämpfen zwischen verschiedenen Gruppen zerrissen wie das alte Rom vor der Spaltung. Man balgt sich um den Thron und die Macht im Empire. In der Zwischenzeit versinkt alles im Chaos, weil die beteiligten Machtgruppen nicht mehr zur Kooperation fähig sind. Schrumpfende Ressourcen, Fähigkeiten und ideologische Faktoren sind der Treiber. Wir sind quasi im "westlichen Empire" da, wo die Sowjets in den 80zigern nach Breschnew ankamen. Korruption, Nepotismus und Inkomepetenz haben ein System zerstört zu dem man negativ oder positiv hier wie damals stehen kann.


    Die Welt von morgen wird eine bessere sein.


    Thema Trump, Putin, Macron, XI, Scholz und Biden haben Gruppensex mit Anfassen in der lkalen Sauna ist für mich damit beendet. Lohnt einfach nicht.

    Und dann meint er noch, dass 20000 Franzosen reichen würden, um sowohl "Kiev zu beschützen" als auch die ukrainische Nordgrenze zu sichern.

    Bei der Debatte wird immer offen gelassen, ob wir von 20.000 Kampfeinheiten reden oder inkl. der logistischen Unterstützung. Inkl. Unterstützung reden wir von 5000 Mann Kampfeinheiten, ohne frag ich mich woher die logistische Unterstützung kommen soll. Nicht von den Ukis. Abgesehen davon, egal ob 5000 oder 20.000, die Grenze mit der Ukraine ist 1100 km lang, die Frontlinie 2000. Tropfen auf dem heissen Stein ist noch wohlwollend formuliert.


    Die Entsendung würde nichts an der Realität vor Ort ändern. Versteht man aber nicht mehr als Angehöriger einer matriarchalischen Gesellschaft. Wie der russische Abgeordnete Tolstoi vor ein paar Tagen dazu passend meinte, "wir werden jeden Einzelnen mit einer franzöischen Flagge bedeckt zurückschicken". Die Entscheidung ist längst gefällt, eingeplant und wird zum richtigen Zeitpunkt exekutiert. So macht man das im Patriarchat.

    71.000 in 2,5 Monaten, macht im Jahr 350.000 tote Ukrainer.

    Eine Anmerkung zur Zählweise des russischen Verteidigungsministeriums. Es werden nur visuell bestätigte Treffer gezählt. Heißt entweder via Drohne oder weil man die Leichen einsammelt, d.h. die Zahlen stammen alle vom direkten Frontkontakt. ES FLIESSEN KEINE ZAHLEN AUS DEM STRATEGISCHEN ODER OPERATIVEN RAUM EIN. Als Beispiel, der Treffer mit einer Iskander vor ein paar Tagen auf ein Gelände auf dem sich Mitglieder des Kraken-Bataillions getroffen hatten, soll wohl 300 Tote gegeben haben, fliesst nicht in die Statistik ein.

    Es war eine typische Maischberger Diskussion. Der franz. Oberst gab den Kiesewetter. Er meinte, Frankreich könnte sich ohne Risiko am Dnjepr aufstellen. Da sie eine Atommacht seien, würde Moskau sie nicht angreifen.




    LOL, nur noch Bekloppte. Schön Frankreich hat Atombomben, ich hab Fritten im Tiefkühler, bin ich deshalb die direkte Konkurrenz für McDonalds? Die selbe Message "man habe Atomwaffen" wurde auch im französischen TV verbreitet. Atomwaffen hat man nicht um sie taktisch einzusetzen, sondern sie dienen als Abschreckungsinstrument Stichwort "guarantedd mutual destruction" sprich garantierte gegenseitige Zerstörung.


    Zitat

    Der Begriff der „garantierten Vernichtung“ wurde vom US-Verteidigungsminister Robert McNamara geprägt und in der Doktrin der guaranteed mutual destruction („garantierte gegenseitige Zerstörung“) wiederverwendet. Nach der Doktrin der „mutually assured destruction“ war es nicht ausschlaggebend, ob die USA mehr oder weniger strategische Atomwaffen besitzen als die Sowjetunion. Maßstab war nicht die Zahl, sondern die Fähigkeit, einen Erstschlag zu überstehen und danach noch genug Atomwaffen zu haben, um in einem Gegenschlag eine theoretisch kalkulierte Verwüstung in der Sowjetunion anrichten zu können, nämlich die guaranteed destruction. Als guaranteed destruction definierte McNamara 1965 die Kapazität an nuklearen Waffen, die notwendig wäre, ein Viertel bis ein Drittel der sowjetischen Bevölkerung und zwei Drittel der sowjetischen Industrie zu vernichten.


    Eine einzige Sarmat 1 oder der aktuelle Nachfolger Sarmat 2 reicht aus, um Frankreich völlig zu vernichten.


    Das hier ist die Bewaffnugn der Sarmat 2:


    Nachfolgend wie eine Saramt 1 mit "nur 10 Sprengköpfen" auf Frankreich abregnet:



    Eine einzige Sarmat genügt um Frankreich auszulöschen. Aber ich sehe Menschen, wie die politische Klasse in Frankreich und auch der BRD:



    die schlicht ZERO NULL intellketuelle Kompetenz mitbringen, um auch nur Ansatzweise zu begreifen wovon sie da reden. Frankreichs Elite mit Atomwaffen ist wie ein Affe mit ner Kalaschnikow in der Hand. Die gesamte Elitenerziehung ist im Westen gescheitert. Mediokre Gestalten ohne die notwendigen intellektuelle Kapazitäten oder rundherum aalglatte amoralische Gestalten die sich die Taschen vollmachen auf dem geistigen Level von Kindern. Das ist keine sprachliche Figur von mir, ich meine das wortwörtlich. Wir werden von Menschen regiert, die keine Lebensefahrung haben, ihr gesamtes Leben vor den Konsequenzen ihrer Handlungen beschützt wurden und noch nie im Leben wenigstens einmal in der Schule mit Gewalt, einem Schlag aufs Maul, konfrontiert waren. Jeder Schlachter und Maurer hat mehr Verstand und Lebenserfahrung als diese Leute. Anwälte, ewige Studenten, Strippenzieher im Hintergrund und politisch korrekte (erwachsene Streber) entscheiden ob ihr krepiiert, und sitzen dabei im Bunker und fressen Häppchen.


    Das mit Frankreich ist sowieso eine Finte. Durch die französische Haltung soll die Öffentlichkeit in Deutschland unter Druck gesetzt werden, dem armen Frankreich finanziell und militärisch zu helfen.

    Nein ist es nicht. Das ist offizielle Panikhaltung in Frankreichs Elite, bzw. einem Teil der Elite der einen gewaltigen Einfluss hat. Ich sprach von drei Gruppen die in diesem Krieg involviert sind, eine davon sitzt auch in Frankreich im Fahrersitz. Die puschen gerade das Gaspedal bis zum Boden durch. DIe BRD spielt keine Rolle und der muss keiner Angst machen. Die BRD ist eine Entität die keine eigenen Entscheidungen trifft. Spielball der Mächtigen. Jemand wollte nicht das die Taurus ausgeliefert wird, jemand anderes pusht massiv dafür. Derzeit hat zumindest in der BRD die Gruppe die gegen eine Lieferung ist, die Oberhand. Wenn sie die verliert, kann die Gruppe die auch in France sitzt ihren Willen bekommen. Thats it.

    Finden die Genossen vom Lehrerverband naturgemäß sehr gut:



    P.S. Der Großteil in diesem Land und diesem Forum versteht einfach nicht, wie fundamental sich der Ruf auch der Deutschen gerade im Ausland verschlechtert.

    Aus dem obigen Screenshot Artikel noch der Herr Düll als Vorsitzender des Verbandes zitiert:

    Zitat

    Der Ukraine-Krieg schafft ein neues Bewusstsein für militärische Bedrohung, das auch an Schulen vermittelt werden muss", sagte Verbandspräsident Stefan Düll der "Bild am Sonntag". "Ich erwarte von der Bundesministerin, dass sie jetzt das Gespräch mit den Bildungsministern in den Bundesländern sucht."

    Eine Absichtserklärung reiche nicht, es müsse im Politik-Unterricht zum Ukraine-Krieg und zur gesamteuropäischen und globalen Bedrohungslage gelehrt werden", sagte Düll. Jugendoffiziere seien dabei eine "sinnvolle Unterstützung". Der Unterricht zur "Demokratie- und Friedenserziehung" könne fächerübergreifend stattfinden, in Wahlunterricht und Projekten, erklärte der Verbandspräsident.

    Lehrerverband begrüßt Zivilschutzübungen an Schulen
    Bildungsministerin Stark-Watzinger möchte Schülerinnen und Schüler besser auf Katastrophenfälle vorbereiten. Während sie von vielen Bildungspolitikerin für…
    www.tagesschau.de



    Demokratie und Friedenserziehung hat ein Gesicht, Herr Düll:



    Seines Zeichens übrigens CSU Mitglied. Die bunte Einheitspartei an der Arbeit. Man spielt sich gegenseitig die Bälle zu. Das ist ohne Alternative.


    Und wenn ich das Gesicht sehe, dann weiß ich das ich mit dem Urteil von weiter oben, der Fähigkeit die Folgen meiner Handlung einschätzen oder eben nicht einschätzen, auch in diesem Fall recht habe. Leute wie Herr Düll trommeln dafür das ihr oder eure Kinder und Nachbarn für die Demokratie, anale Rechte und Diversity vorangeht. Er wird in der Etappe benötigt. Als Fachkraft ist das sowieso klar denke ich.

    n der Neuen Züricher Zeitung gibt es einen Artikel zur Sichtweise von Gunnar Heinson auf den Krieg und speziell auf die Probleme der russischen Seite. Der Artikel ist vom 09.10.2023.

    Die Autorin schätzt die Zahl der russischen Gefallenen auf 200.000 bis 250.000 Mann,

    Hi Vatapitta, die Zahl die dort genannt wird ist eine westliche Propagandazahl und läuft im Normalfall analog zu den Menschenwellen die gegen die Demokratieverteidiger Ukraine losgelassen werden. Die Zahlen sind Unsinn und meiner Meinung nach eine Projektion auf die Russen was die "Natoverluste" betrifft.


    Die Russen haben bis jetzt ca. 80.000 Mann laut eigenen Angaben verloren. Mediazona, ein westliches ukrainisches Propagandaoutlet erfasst gemeinsam mit der BBC News die Zahlen der russischen Gefallenen. DIe kommen auf ca. 47000 die namentlich identifiziert wurden und 85.000 inkl. Begräbnisregistern. Weder Mediazona noch BBC News haben den Ruf russsiche Propagandaoutlets zu sein.


    Russian casualties in Ukraine. Mediazona count, updated
    Over 47,700 deaths confirmed by March 15
    en.zona.media


    Die Zahlen werden monatlich überarbeitet und teils sogar rückwirkend angepasst.


    DIe Zahlen des russischen Verteidigungsministeriums und die von Mediazona/BBC gehen Hand in Hand. Wenn ich die von den Russen veröffentlichte KIA Rate von 1:10 (lokal höher) zugrunde lege, geht das auch mit den ca. 750.000 bis 1.000.000 KIA in der Ukraine statistisch einher.


    Dazu passend der polische General Rajmund Andrzejczak:


    Gen. Rajmund Andrzejczak: Trzeba szykować się do wojny
    - Trzeba się szykować - tak o zagrożeniu wojną mówił gen. Rajmund Andrzejczak. Były szef Sztabu Generalnego Wojska Polskiego w Gościu Wydarzeń powiedział, że…
    www.polsatnews.pl


    "Sie (die Ukrainer) vermossen mehr als 10 Millionen Menschen. Ich glaueb das die Verluste in die Millionen gehen und nicht in die Hunderttausende. Es gibt keine Ressourcen mehr im Land. Es ist keiner mehr zum kämpfen da"


    Passend dazu die Washington Post:





    Überschrift: In diesem ukrainischen Dorf sind fast keine Männer mehr übrig....


    Generell formuliert, ich würde mir keine Sorgen um die Russen machen. Ich würde mir eher Sorgen um die Tatsache machen, dass auch unsere Regierung sinnfrei ganze Generationen in den Fleischwolf getrieben hat, ohne meiner Meinung nach die Konsequenzen des eigenen Handeln zu verstehen und dies im Namen der hießigen Bevölkerung getan hat, also auch in Eurem Namen.


    Ich unterstelle, dass hier Teile der Elite völlig frei von Moral (Psychopathen) sind bzw. nicht die intellektuelle Kapazität haben, die Folgen ihres Handeln zu überblicken (Kombi ist auch möglich). Letztlich wird das den Russen aber egal sein. Die sind jetz schon auf dem Trip das sie im Donbas ein Tribunal abhalten wollen für die DInge die sie als Kriegsverbrechen sehen. Für die Dinge, für die am Ende des Tages auch die hießige Bevölkerung in der Verantwortung steht.


    Aber keine Sorge, Eure linken Kommieherrscher arbeiten an einer Lösung für den Fall, dass die Ukis plötzlich alle aufgebraucht sind oder jemand ein Tribunal mit den Verantwortlichen machen will:




    Finden die Genossen vom Lehrerverband naturgemäß sehr gut:



    P.S. Der Großteil in diesem Land und diesem Forum versteht einfach nicht, wie fundamental sich der Ruf auch der Deutschen gerade im Ausland verschlechtert.

    Dann bestehe die Gefahr, dass die Taurus-Marschflugkörper und auch die Tornado-Kampfflugzeuge der Bundeswehr, die weitgehend die gleiche Technologie nutzen, mit russischen Mitteln der elektronischen Kampfführung wirksam bekämpft werden könnten.

    Der Tornado ist nicht das Problem. Schaut wohl so aus, das die Taurus die Fähigkeit hat, neben konventionellen Sprengköpfen auch atomare zu tragen. Bei einem potentiellen Einsatz von ukrainisch kontrollierten Gebiet liegt Moskau in Reichweite der Waffe mit 500 km. Die Russen haben durchblicken lassen, dasvon ihnen nicht unterschieden werden kann, ob sie konventionell oder atomar bestückt ist. Ein solcher Angriff würde daher als atomarer Angriff eingestuft mit entsprechendem Anlauf des zugehörigen russischen (Atombomben)Protokolls inkl. Schlägen gegen das Herkunftsland.

    Ich arbeite in der IT Industrie und die Russen sind wirklich Weltmeister mit der Progapanda Maschinerie. Hut ab, da kann wirklich jede andere Nation einpacken.


    Wieso haben die Russen so ne komische Fahne hängen?


    Wer mehr wissen will:

    How Israel and its partisans work to censor the Internet
    Recently, YouTube suddenly shut down the If Americans Knew YouTube channel. This contained 70 videos providing facts-based information about Israel-Palestine.…
    www.unz.com

    Kleiner Rant. Trotz unzähliger Beiträge von mir Stelle ich fest das der Lerneffekt bei Null ist. Von kein Kampfeswillen bei den Russen, über AUCH ICH BIN WESTLER bis hin zu die Ukraine sendet Selbstmordkommandos nach Russland und steht kurz vor Moskau ist kein Blödsinn dumm genug, um ihn hier nicht zu zu posten.


    In diesem Land zu sitzen und Cuckold Style nichts gegen die Vergewaltigung und Ausplünderung des eigenen Landes zu tun, während man seinen Vorfahren ins Gesicht spuckt um zumindest moralische Überlegenheit und irgendwie Wertigkeit zu demonstrieren ist sowieso schon zum Normal geworden. Das man dabei im Regelfall nicht den Hauch einer Ahnung von der eigenen Geschichte hat, da brüstet man sich noch. Obwohl alternative Informationen im Internet einen Klick weit entfernt sind, denkt man nicht im Traum dran sich zu informieren. Man könnte ja zu Schlüssen kommen die einen eine Entscheidung abverlangen. Eure MSM lügen Euch nur seit 5 Jahren voll, vorher nie. Versprochen. Zu sehen wie sich angebliche Deutsche als Westler bezeichnen, ich weiß gar nicht ob ich hysterisch lachen oder heulen soll, bei so viel Ahnungs- und Ehrlosigkeit. Wobei Ehre, Moral und Tradition im Zeitalter grenzenloser Toleranz von noch jedem Bullshit sowieso total Natzziee sind.


    Eure Vorfahren, die denen man hier heldenhaft gern moralisch überlegen ins Gesicht spuckt, haben sich zumindest über hunderte von Jahren gegen ein Erobern durch den "Westen" gewehrt und es als Angriff auf die eigene Ehre und Lebensweise betrachtet, als Westler bezeichnet zu werden. KEIN DEUTSCHER VOR 1945 UND KEIN OSSI HAT SICH JE ALS WESTLER GESEHEN. Sich mit der Kraft zu identifizieren die die eigene Identität jeden Tag untergräbt und einen ausblutet wie ein Schwein beim Schlachten, zeugt von der Rückgratlosigkeit und Verhausschweinung der nachgeborenen Generationen. Ein Freund von mir meinte mal, das die Besten im Krieg geblieben sind und Deutschland sich von diesem genetischen Aderlass nie erholt hat. Die BRD war in seinen Augen die genetisch intellektuelle Resterampe Deutschlands.


    So ist es auch kein Wunder das der Normie hier sich nicht mehr vorstellen kann, dass es Menschen gibt, die rein aus inerem Antrieb und ohne Mammon für eine Sache stehen. Eine Einstellung die aus meiner Sicht eher aus dem Bewußtsein geboren ist, dass man selbst jeden Silberling als Judaslohn annehmen würde.. Die Idee das russische Politiker, Soldaten und normale Bürger etwas haben, das für sie selbst einen höheren Wert hat, als ein neues Handy, eine Million auf dem Konto oder für was man sich hier sonst kaufen lässt, ist dem Standardwestler schlicht nicht begreifbar zu machen. Kleiner Tip, fragt mal die wenigen deutschen Nationalisten was Ideale sind, dass sind übrigens die Leute, die seit 70 Jahren ins Gefängnis gehen für ihr Land. Für Leute die sich eher Sorgen darüber machen, wie man von der Krise profitieren kann und "mir gehts ja Gott sei Dank gut", und "toll das ich keine kleinen Kinder hab die sexuelle Umerziehung an der Schule bekommen" und "das hab ich mir ja alles verdient" predigen während das eigene Haus in Flammen steht.




    The chicken come home to the roost....


    Aktionen haben Konsequenzen und konsequentes Nichtstun und ignorieren der Realität hat auch Konsequenzen.


    "Jahrhundertelang haben sie sich daran gewöhnt, ihre Mägen mit menschlichem Fleisch und ihre Taschen mit Geld zu füllen. Aber jetzt müssen sie erkennen, dass dieser 'Ball der Vampire' zu einem Ende kommt."

    Waldmir Putin


    Der westliche "Vampirball" geht zu Ende


    Zitat

    Nicht-westliche Nationen streben nach Souveränität und beobachten mit Interesse, wie Russland die USA und ihre Verbündeten konfrontiert, erklärte Putin.

    Die westlichen Eliten hätten "die armen Völker Afrikas in Stücke gerissen" und Lateinamerika und Asien 500 Jahre lang ausgebeutet, behauptete er und fügte hinzu, dass der Westen weiterhin verzweifelt versuche, seinen unfairen Vorteil zu schützen.

    "Jahrhunderte lang haben sie sich daran gewöhnt, ihre Mägen mit Menschenfleisch und ihre Taschen mit Geld zu füllen. Aber sie müssen erkennen, dass dieser 'Ball der Vampire' zu einem Ende kommt".

    Die aggressive Rhetorik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron könnte ein emotionaler Ausbruch gewesen sein, nachdem sich sein Land aus seinen ehemaligen Kolonialgebieten in Afrika zurückgezogen hatte, vermutete Putin. Paris hat Moskau beschuldigt, es zu untergraben, obwohl Putin darauf bestand, dass Russland "niemanden aus dem Kontinent verdrängt" habe.


    Zitat

    Keine 'roten Linien'

    Macron hat argumentiert, dass der Westen keine "roten Linien" haben sollte, wenn es um die Konfrontation mit Russland geht, obwohl Moskau auf alle Länder, die diese Politik verfolgen, entsprechend reagieren wird, warnte Putin. Eine solche Rhetorik sei jedoch lediglich das Werk von Politikern, die "phantasieren und sich selbst aufhetzen", meinte er.


    Zitat

    Putin behauptete auch, dass die Entsendung westlicher Truppen zur Unterstützung Kiews die Staatlichkeit der Ukraine gefährden würde. Polen hegt einen besonderen Groll auf die Gebiete, die es nach dem Zweiten Weltkrieg an die UdSSR verloren hat, argumentierte der russische Staatschef, was bedeutet, dass Warschau im Falle einer Entsendung von Streitkräften in die Ukraine diese "nicht wieder abziehen" würde.

    Zitat

    Russland bereit für einen Atomkrieg. Die Entsendung einer bedeutenden militärischen Streitmacht durch die USA in die Ukraine wäre für Russland eine "rote Linie", erklärte Putin und fügte hinzu, er halte dieses Szenario für unwahrscheinlich.

    "Für uns ist [der Ukraine-Konflikt] eine Frage von Leben und Tod; für sie geht es darum, ihre taktische Position [weltweit und in Europa] zu verbessern", so der Präsident.

    Zitat

    Putin betonte, dass Russland bereit sei, wenn die USA versuchten, "Angst zu haben". Moskau sei bereit, Atomwaffen einzusetzen, und halte sein Arsenal für "fortschrittlicher als jedes andere", warnte er.

    Washington verfüge über genügend Experten auf dem Gebiet der strategischen Abschreckung, darunter auch Präsident Joe Biden, um einen nuklearen Flächenbrand zu vermeiden, so der russische Staatschef - er fügte jedoch hinzu, dass Moskau dasselbe tun

    werde, wenn die USA ihr De-facto-Moratorium für Atomtests aufgäben.

    Hier ein deutlich heftigeres Interview mit Putin und Kiselev in Russisch mit englischem Sub.


    Full video of Vladimir Putin's exclusive interview with Dmitry Kiselev,
    Kiselev is General Director of Rossiya Segodnya Media Group, Sputnik's parent company.
    rumble.com


    Der westliche Vampierball, dass womit sich einige hier identifizieren, wird mit Ekel und Abscheu im Rest der Welt betrachtet. Die Menschen sehen wie Palestinenser wie Vieh geschlachtet werden. Der Rest der Welt sieht die Lügen und hier? Ist es einfach bequemer sich im Morast nochmal umzudrehen. Eine Schande ist es.


    Nachtrag, DER WESTEN:



    Das Oberste Gericht Kanadas hat entschieden, dass es problematisch ist weibliche Opfer sexueller Gewalt als Frauen zu bezeichnen. Die Menschen sollten besser den Begriff Person mit Vagina verwenden.


    Sicherlich, Leute die so etwas im gesamten Westen planen, marschieren durch bis Moskau 🤣

    Leo Strauss, Donald Kagan, Podhoretz, Irving Kristol, Paul Wolfowitz, Robert Kagan,

    Frederick Kagan, Victoria Nuland, Elliott Cohen, Elliott Abrams Kimberley Allen Kagan

    Neokonservatismus:


    Zitat

    Historisch gesehen bezieht sich der Begriff Neokonservative auf diejenigen, die in den 1960er und 1970er Jahren den ideologischen Weg von der antistalinistischen Linken in das Lager des amerikanischen Konservatismus eingeschlagen haben.[5] Die Bewegung hatte ihre intellektuellen Wurzeln in der von Norman Podhoretz herausgegebenen Zeitschrift Commentary.[6] Sie sprachen sich gegen die Neue Linke aus und trugen auf diese Weise zur Definition der Bewegung bei.[7][8]

    Ideologen

    Zitat

    wichtige Ideologen des Neokonservatismus wie Bernard Lewis, Lulu Schwartz, Daniel Pipes, David Horowitz, Robert Kagan,


    Antistalinistische Linke

    Zitat

    Die antistalinistische Linke ist ein Begriff, der sich auf verschiedene Arten marxistischer politischer Bewegungen bezieht, die sich gegen Josef Stalin, den Stalinismus, den Neostalinismus und das Regierungssystem wenden, das Stalin als Führer der Sowjetunion zwischen 1924 und 1953 eingeführt hat. Der Begriff bezieht sich auch auf hochrangige politische Persönlichkeiten und Regierungsprogramme, die sich Josef Stalin und seiner Form des Kommunismus widersetzten, wie z. B. Leo Trotzki


    Zitat

    (Die) Bolschewiki immer mehr die Unterstützung vieler Anarchisten und Revolutionäre.[4] Prominente anarchistische Kommunisten und libertäre Marxisten wie Sylvia Pankhurst, Rosa Luxemburg und später Emma Goldman gehörten zu den ersten linken Kritikern des Bolschewismus.[4][5]


    Zitat

    Ein anderer wichtiger Antistalinist, Louis Fischer, prägte später dafür den Begriff "Kronstädter Moment"[10].

    Wie Rosa Luxemburg kritisierte auch Emma Goldman in erster Linie Lenins Führungsstil, doch ihr Augenmerk richtete sich schließlich auf Stalin und seine Politik, als dieser an die Macht kam.[4] In ihrem Aufsatz mit dem Titel "Es gibt keinen Kommunismus in Russland" beschreibt Goldman detailliert, wie Stalin "die Macht seiner Position missbrauchte" und eine Diktatur errichtete.[4] In diesem Text stellt sie fest:[4]


    Zitat

    Einer der letzten Versuche der Rechten Opposition, sich Stalin zu widersetzen, war die Rjutin-Affäre im Jahr 1932, bei der ein Manifest gegen die Kollektivierungspolitik in Umlauf gebracht wurde, in dem offen die "Liquidierung der Diktatur Stalins und seiner Clique" gefordert wurde.[16] Später schlossen sich einige Rechte einem geheimen Block mit Leo Trotzki, Sinowjew und Kamenjew an, um sich Stalin entgegenzustellen. Nach Angaben des Historikers Pierre Broué löste sich dieser Anfang 1933 auf[17].


    Zitat

    Auch antistalinistische Trotzkisten wie Irving Howe und Lewis Coser schrieben über ihre Erfahrungen in dieser Zeit:[45]: 29-30 Diese Perspektiven inspirierten die Gründung des Congress for Cultural Freedom (CCF) sowie internationaler Zeitschriften wie Der Monat und Encounter;

    Neoconservatism - Wikipedia

    Anti-Stalinist left - Wikipedia


    Trotzki->Trotzkisten->Encounter (Podhoretz)->Neokons.

    Sowjetunion->Migration->USA

    Fürchte aber wenn entsprechendes neues Gerät doch geliefert und gegen die Krim und Krimbrücke eingesetzt wird, ist Putins Geduld auch zu Ende. Dann bekommen NATO Einrichtungen auch in D Kinshall Besuch.

    Super ist es nicht, da hast Du Recht. Auf der anderen Seite ist es nicht so einfach eine Brücke zu treffen und final zu zerstören. Siehe der gesprengte LWK auf der Krimbrücke.


    Auf der anderen eher technischen Seite, was ist der Unterschied zu den britischen Storm Shadows, französischen Scalps? Der ganze Kram ist subsonic was die Geschwindigkeit betrifft und die Russen haben bisher das Thema ziemlich gut gemanagt. Kein Gamechanger sondern eher auf dem Level einer Störung, wenn ich mir die geringen und vor allem militärisch irrelevanten Ergebnisse des Einsatzes dieser Dinger anschaue.

    Der Russ lässt USA, Frankreich, GB, Türkische und sonstige Aufklärungsdrohnen über Schwarzen Meer fliegen und Aufklärung machen, also sind den russen deren Soldaten scheißegal, wenn du so viel Ahnung hast kannst bei Putin nachfragen was er sich dabei denkt.

    Stell dir vor USA und Mexico sind im Krieg und Russ macht aufklärungsfüge für Mexikanische Streitkräfte 30km vom USA Teritorium entfernt....


    Wenn Du den Dritten Weltkrieg direkt haben willst, mit Millionen von Toten, ist das der Garant ihn zu erreichen. Warum? Weil Du damit den Hardlinern auf der NATO-Seite den Vorwand lieferst, direkt einzugreifen. Die Drohnen, Aufklärungsflugzeuge und (quasi auch die Satelliten) befinden sich im internationalem Luftraum. Wenn man die da abschiesst, ist das eine direkte Kriegserklärung und würde von verdeckter Unterstützung der NATO hin zu offenem Eingreifen übergehen. Auch im Westen gibt es Menschen, die daran arbeiten das wir nicht den Punkt of no return erreichen und andere die genau dafür pushen. Erinnere Dich an die drei Gruppen die ich mal nannte? Zwei davon haben ein Interesse das die Welt brennt, die andere Gruppe nicht so sehr.


    Wenn man hingegen den Westen langsam die Luft ablassen will, ohne das es die ganze Welt in den Abgrund zieht, dann macht man das was die Russen/Chinesen jetzt machen. Russland hält sich bisher an internationales Recht und die entsprechenden Verträge. Putin ist Anwalt und sein Handeln belegt, dass er bisher immer extremen Wert auf die rechtlichen Aspekte seiner Politk gelegt hat.


    Davon ab ist das nur weder mal ne AN-50 Erfolgsmeldung, die exklusiv mit Namenslisten aus ukrainischen Telegram-Kanälen kommt. Die Russen haben bisher offiziell größere Treffer beispielsweise auf der Krim oder der Engels-Luftwaffenbasis immer bestätigt, da sind die in ihrem Handeln bisher sehr vorhersagbar und berechenbar gewesen. Insofern stehen die Bestätigungen für die AN Abschüsse meines Wissens aus. Solang das so ist, bleiben solche ukrainischen virtuellen Siege, die zuverlässig immer bei Katastrophen auftauchen, Kriegspropaganda.

    Weil Verträge gerade ein Thema sind. Mit wem sollten die Russen den Verträge machen? Die EU und ihre Mitgliedsstaaten sind (bis auf Ausnahmen) völlig innerlich zerrissen. Soweit ich das sehe, sind das mindestens drei Interessengruppen, die teils überlappende und teils abweichende Ziele haben. Eine davon sitzt in Europa. Die staatlichen Strukturen in der EU sind nur noch leere nationale Hüllen, die einen Soverän vortäuschen, wo nur noch Sockenpuppe in den Händen von Netzwerken übrig ist.


    In den USA, dem Hegomon, sieht es nicht besser aus. Zwar sind die USA das Zentrum des Empires, aber ebenso von den gleichen Gruppen wie in der EU unterwandert. Zwei haben mehr oder weniger ihr Zentrum in den USA.


    Die EU ist und war nie ein handelnder Akteur. Verträge mit der EU zu machen ist aus russischer Sicht sinnfrei. Mit wem Veträge in den USA machen? Wer ist der Ansprechpartner, der sich an die Verträge halten und durchsetzen soll? Keine der von mir bewusst anonymosierten drei Gruppen hat die finale Macht. Im Gegensatz zu Russland oder China, in denen ich voll funktionsfähige staatliche Strukturen erkennen kann, gibt es das so nicht mehr in den USA, dem einzigen möglichen Verhandlungspartner. Von der EU muss man gar nicht reden.


    In den USA sehe ich verschiedene Parteien/Gruppen die verbittert um die Macht ringen und mit mehr oder weniger hinterfotzigen Methoden sich gegenseitig in die Quere kommen. Jede Gruppe ringt um die ultimative Macht, aber keine ist stark genug sie zu sichern. Das Ganze hat mehr Ähnlichkeit mit dem alten Rom als man glauben mag. Defakto aber führt das zur völligen "Vetragsunfähigkeit" (agreeement incapable) des vereinigten Westens. Es überwiegen nur noch die Interessen der einzelnen Gruppen, der Staat und seine Strukturen sind eher die Kulisse in der das Ganze ausgetragen wird.


    Um es zu verdeutlichen, eine Gruppe kontrolliert bestimmte Ressorucen die sie den anderen Gruppen verweigert und umgekehrt, keine kontrolliert aber final die Mehrheit der Ressourcen. Um ein konkretes Beispiel zu nennen, die Geheimdienste in den USA werden nicht von den gleichen Leuten kontrolliert wie beispielsweise das Pentagon. Aus diesem Grund verfügt die CIA mittlerweile im begrenzten Maße über eigene militärische Kräfte:



    oder wurden die HIMAR´s in der Reichweite durch das Pentagon limitiert:

    Zitat

    WASHINGTON - Die USA haben die fortschrittlichen Himars-Raketenwerfer, die sie der Ukraine zur Verfügung gestellt haben, heimlich modifiziert, so dass sie nicht zum Abschuss von Langstreckenraketen nach Russland verwendet werden können, so US-Beamte.

    https://www.wsj.com/articles/u-s-altered-himars-rocket-launchers-to-keep-ukraine-from-firing-missiles-into-russia-11670214338


    Wiederrum zum Ärger der anderen Gruppe die die Geheimdienste kontrolliert, die auf dem Weg über die UK und die BRd wiederrum versucht, entsprechend reichweitenverlängerte Raketenvarrianten an den Start zu bringen.


    Das gleiche Spiel wenn es um Ressourcen wie Zentralbanken, Bitcoin oder Medien etc. etc. etc. geht. Zensurgesetzte und deren unterlaufen sind am Ende auch nur Mittel, um den jeweils anderen zu schaden. Musk ist Verteter einer Partei, bei der ich die Kontolle des Pentagons verorten würde, Borell Vertreter einer anderen Gruppe, der ich die EZB zuordnen würde und Boris Johnson ist ein Tool der Richtung der Gruppe fällt, die die Geheimdienste kontrolliert und aus meiner Sicht für eine Eskalation in der Ukraine steht.


    Mit wem sollen also Verträge geschlossen werden? Der Westen ist quasi in einem interne Kampf zwischen unterschiedlichen Interessengruppen gefangen, was wiederrum ein Machtvakkum erzeugt, dass von anderen Playern entsprechend deren politischen Zielen genutzt wird. Als Beispiel mag der Beitritt der Saudis und Emirats zu den BRICS dienen. Die Situation führt aber auch dazu, dass es niemanden auf westlicher Seite gibt, der für die Einhaltung von Verträgen auf westlicher Seite garantieren könnte, selbst wenn man Verträge machen wollte.


    Zum besseren Verständnis. Die Auslassungen von Merkel beispielsweise, das die Minsk Verträge nur eine Finte waren, halte ich eher für ein Narrativ, platziert von einer Gruppe, die die Beziehungen der BRD mit Russland irreparabel beschädigen will. Objektiv, selbst wenn es die Wahrheit wäre, nützen solche Äußerungen null der Entität BRD, vielmehr beschädigen sie deren poltischen Handlungsspielraum und engen diesen ein.


    Gab es eine Gegenreaktion staatlicher Strukturen um den Schaden zu begrenzen der entstanden ist? Nein. Warum nicht? Weil keine eigenständigen souveränen poltitischen Strukturen in der BRD exisiteren, die eigene politische Ziele im Interesse der BRD verfolgen könnte. Warum hat keine der insgesamt drei angedeuteten Gruppen reagiert? Weil es im Interesse aller drei Gruppen ist, dass die BRD möglichst keine Beziehungen zu Russland unterhält, hier überlappen also die Ziele aller Gruppen. Die BRD ist die Bitch des Empires, so wird sie auch behandelt. Die Konsequenz von Merkels Aussagen ist, dass die BRD im Rest der Welt als "Vertragsunfähig" angesehen wird. Es wurden zwei Dinge klar im öffentlichen Raum positioniert, der BRD und ihren Vertretern kann nicht vertraut werden und die BRD handelt gegen ihre eigenen Interessen, was wiederrum bedeutet das sie fremdgesteuert ist. Verträge mit der BRD machen also keinen Sinn, es sei den man will Radwege finanziert bekommen.


    Aus den obigen Gründen halte ich übrigens jedes Gerücht, dass sich die Russen auf eine Verhandlung mit den USA einlassen, für ein gezielt verbreitetes Narrativ. Die Russen werden stoppen wenn ihre politischen Ziele erreicht sind. Wie Putin im Tucker Interview sagte, natürlich ist Russland zu Friedensverhandlungen (mit den USA) bereit, zu den russischen Bedingungen. Und diese Bedingungen sind wiederrum mittlerweile eher vielfältiger geworden und können unter vollständiger und bedingunsloser Kapitulation subsummiert werden. Krieg ist die Fortsetzung von Politk mit anderen Mitteln. Wenn Verträge als Mittel der Politik entfallen sind, werden Tatsachen geschaffen.

    woernie Nehm ich nicht persönlich ;)


    Der Beitrag passt sowohl in den BRD Thread als auch hier.


    Im März 2023 versprach die EU

    Zitat

    Die Staats- und Regierungschefs der EU haben einen Plan gebilligt, der Ukraine in den nächsten 12 Monaten 1 Million Schuss Artilleriemunition zu schicken, um sie bei der Bekämpfung der russischen Invasion zu unterstützen.

    EU leaders agree 1m artillery shells for Ukraine
    "What is critical is sending ammunition to Ukraine fast, because that might bring a change in this war," Estonia's prime minister Kaja Kallas said.
    euobserver.com


    Klingt ja erst mal soweit gut, dicke Zahlen und so. Sprung Ende Januar 2024 geht folgende Meldung um:


    Zitat

    BRÜSSEL - Die Europäische Union wird der Ukraine bis März nur die Hälfte der versprochenen 1 Million Schuss Munition zur Verfügung stellen, hat aber zugesagt, bis zum Jahresende 1,1 Millionen Granaten zu schicken.

    "Die ganze Maschinerie funktioniert, und die Mitgliedstaaten geben ihre Befehle weiter", sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Mittwoch nach einem informellen Treffen der Verteidigungsminister der Mitgliedstaaten in Brüssel zu Reportern.

    "Jeden Tag werden es mehr und mehr", sagte er und präzisierte, dass die Ukraine bis März 524.000 Granaten erhalten werde.

    EU to Ukraine: You’ll get half the ammo we promised by March
    While the bloc will miss its delivery target, it now has the capacity to produce 1 million shells, EU officials said.
    www.politico.eu


    Naja, knapp daneben ist auch daneben. Gut, jetzt nehmen wir mal den Taschenrechner in die Hand.


    Anzahl Produkt X: 524.000 Einheiten

    Produktionszeitraum 365 Tage (März bis März)

    Einheiten pro Tag: 1436

    Einheiten pro Stunde: 60

    Einheiten pro Minute: 1


    Die Frontlinie ist 2000 km lang und mit der Kapazität kann man auf 2000 km 1436 Granaten am Tag verschiessen. LoL


    Aber es wird ja alles besser, in Zukunft können wir 1,1 Million pro Jahr.


    Anzahl Produkt X: 1.100.000 Einheiten

    Produktionszeitraum 365 Tage

    Einheiten pro Tag: 3013

    Einheiten pro Stunde: 125

    Einheiten pro Minute: 2


    Die Frontlinie ist 2000 km lang und mit der Kapazität kann man auf 2000 km 3013 Granaten am Tag verschiessen. LoL


    Jetzt kann man sich an den Zahlen berauschen oder die knappe Frage stellen, wieso ein Staatenkonklomerat wie die EU mit 27 Mitgliedsstaaten und damit 27 Volkswirtschaften die Kapazität hat 60 Granaten pro Stunden zu produzieren bzw. nach einem Jahr zappeln verspricht, diese Zahl zu verdoppeln. Die Zahl ist ein Witz, weil keine Industrie da ist!

    Zitat

    Der Volkswagen Konzern hat im Geschäftsjahr 2022 weltweit 8.262.776 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.

    Siehe Geschäftsbericht VW 2022


    Anzahl Produkt X: 8.262.776 Einheiten

    Produktionszeitraum 365 Tage

    Einheiten pro Tag: 22.637

    Einheiten pro Stunde: 943

    Einheiten pro Minute: 15


    VW schafft es weltweit 15 Fahrzeuge pro Minute vom Band laufen zu lassen, und die gesamte Industrie der EU packt es pro Minute eine Granate zu bauen bzw. verspricht in Zukunft 2. Simpler Hausverstand sollte jedem sagen das es deutlich komplexer ist ein Auto zu bauen als eine im Verghleich simple Artilleriegranate. VW greift auf internationale Fertigungsstätten zurück, ohne ginge das alles nicht. Ist ein Punkt den ich später noch einmal aufgreife.


    Die EU greift auf die Fertigungskapazitäten in der EU zurück, und die schafft eben nur 1 Granate pro Minute oder eventuell 2. Mal sehen. Der Grund für diese aberwitzigen Zahlen ist eben nicht vorhandene Fertigungskapazität sprich Industrie.

    Zitat

    Aus Frustration über dieses Defizit drängt Prag die EU-Länder, den Kauf von schätzungsweise 450.000 Schuss Artillerie zu finanzieren, die außerhalb des Blocks verfügbar sind, so vier Diplomaten und eine mit den Gesprächen vertraute Person gegenüber POLITICO.

    Als die EU Anfang 2023 ihre militärischen Hilfszusagen kalibrierte, drängte Frankreich - der Marktführer der Verteidigungsindustrie in der EU - darauf, dass die Subventionen nur in die lokale Produktion fließen sollten und nicht ins Ausland.

    Die tschechische Forderung lässt jedoch befürchten, dass sich Europa stattdessen an Rüstungsunternehmen in Südkorea, der Türkei und Südafrika wenden wird. Der EU-Spitzendiplomat Josep Borrell erwähnte ausdrücklich, dass Korea - ein großer Waffenproduzent - für zusätzliche Granaten angezapft werden könnte, so der Beamte.

    Czechs want EU to shop abroad for Ukraine shells
    The EU’s promise to supply ammunition is falling short, so Prague says it’s time to look beyond the bloc for shells.
    www.politico.eu


    Die zusammengefasste Übersetzung der Meldung "wir können 500.000 aber bald 1.000.000 pro Jahr" lautet... DIE EU KANN NICHT 1.000.000 FERTIGEN UND WIRD ES NICHT IN ABSEHBARER ZEIT. Man wird die fehlende halbe Million in Drittstaaten kaufen. Borrell sagt es wortwörtlich im Artikel!


    Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an meine Litanei das die EU keine Industrie hat und folglich keine Kriege führen geschweige denn gewinnen kann. Ich sagte mehr als einmal das man a) zwar Geld drucken kann aber keine Granaten und das b) kein Beschluss der Welt von unserem Zentralkomitees Kapazitäten in der Produktion herbeizaubern kann weil ein neues Werk eben erst mal gebaut, mit Maschinen bemannt, Rohstoffe gesichert und ausgebildete Leute benötigt werden.


    Meine Behauptung dass keine Kapazität da ist, findet ihre Bestätigung in den Produktionszahlen die vorliegen. Meine Behauptung, es gibt keine Industriebasis wird dadurch nicht nur bestätigt, sondern auch über den Fakt das sie innerhalb von 2 Jahren nicht schaffen, die Produktion zu steigern und auf Südkorea Tour gehen.


    Das hier ist ein weiteres Puzzlestück:

    Zitat

    Im Rahmen des EU-Gesetzes zur Unterstützung der Munitionsproduktion, auch ASAP genannt, wurden 500 Millionen Euro für Länder bereitgestellt, die ihre Produktionskapazitäten ausbauen wollen. Breton sagte, es sei geplant, 82 Projekte zu prüfen, von denen in den nächsten Wochen "zwischen 20 und 30" für Subventionen ausgewählt werden sollen.


    Ein Jahr später und man ist in der Prüfungsphase für 82 Projekte und 20-30 Empfängern. Neben der Tatsache das man Granaten nicht drucken kann, sieht man hier das man Produktionskapazität auch nicht drucken kann. [smilie_happy]


    Warum gibt es aber keine Produktionskapazität? Aus dem gleichen Grund aus dem seit 20 Jahren die Reallöhne sinken.


    207138-bildschirmfoto-2024-02-02-um-17-54-43-png



    Erst mal ist es falsch das er behauptet das würde nur die BRD betreffen. Das gleiche Phänmen sieht man in den USA oder UK. Mir gefällt der Begriff Reallöhne nicht. Das was er nämlich hier (unisono übrigens auch die MSM) macht, ist mit dem Finger auf die Wirtschaft zu zeigen und zu sagen die haben schuld. Bild hatte die Tage auch wieder so eine Schlagzeile,wo sie den Leuten einreden das sie mehr Lohn verdienen.Wo liegt mein Problem?Der Begriff "inflationsbereinigte Löhne" würde eher den Verursacher der Misere aufzeigen und das ist nicht die Wirtschaft.Was meine ich?



    Die Geldmenge hat sich innerhalb von 20 Jahren vervierfacht! Simnple Frage, glaubt jemand im Ernst der realwirtschaftliche Output hat sich auch vervierfacht? Auch wenn die Zahl der Angestellten im ökosozialen Komplext mit Sicherheit gewachsen ist, tragen die am Ende nichts zur Realwirtschaft bei. Die und all die anderen Spinnereien kann man nur mit Geld drucken finanzieren.


    KMU haben in den letzten zwei Jahrzehnten bei den nominalen Löhnen minimale Lohnsteigerungen mitgemacht. Ja wir reden von irgendwas im Sinne von 1-2 Prozent. Gleicht das die reale Inflation aus? NEIN!Und das kann auch kein Unternehmen das überleben will. Mal pauschal 10 Prozent Inflation in den Raum geworfen(was ich realistisch finde),welches Unternehmen kann jedes Jahr die Löhne um 10 Prozent anheben um zumindest inflationsbereinigt die gleichen Löhne zu zahlen? Und welches kann das über Jahre plus noch etwas drauflegen und dann entsprechend an seine Kunden weiterreichen? Keines!


    Neben einer absolut destruktiven Geldpolitik gibt es noch Steuern. Mit jedem Jahrzehnt nimmt dieser Staat seinen Einwohnern mehr weg und feiert es als Zeichen seiner erfolgreichen Wirtschaftspolitk:





    Statistisches Bundesamt Deutschland - GENESIS-Online: Die Datenbankdes Statistischen Bundesamtes


    Die Steuereinnahmen dieses Staates stiegen von der 2007/2008 Finanzkrise von 540 Milliarden auf 894 in 2022 an. Vergleiche ich es mit der Geldmenge sieht es noch übler aus. 1999 Startpunkt Euro und Steuern bedeuten 400 Prozent Geldmengensteigerung und 96 Prozent mehr Steuern. Bei wohlgemerkt sich stetig verschlechternder Infrastruktur, Sicherheit und Leistungen des Systems an seine Bürger.


    Die Aufgabe von Unternehmen ist es nicht, die völlig außer Kontrolle geratene Ausgabepolitik/Steuerpolitik auszugleichen. Welche Firma kann bitte die Realinflation sagen wir mit jährlich 13% Plus in der Tasche und die Verdopplung der zu zahlenden Steuern ausgleichen?


    Du kannst diese Steigerungen nicht weitegeben. Löwe und Metz .. Puff weg. Der Standort ist zu teuer. Wenn man Elektronik aus China auf vergleichbaren Niveau mit deutscher Produktion holt, kostet die im EK nur 20-25% der deutschen Preise minus immer extremerer Umweltauflagen, Steuerabzocke und Politisierung Wo produzierst Du dann? Nominale Lohnsteigerungen sind überhaupt nur noch machbar, weil man im Ausland produziert, Herstellungskosten also senkt und so versucht zu überleben. Das Ganze ist jedoch noch drastischer, weil Du kannst keinem Argentinier erklären, warum deine Made in China und Verpackt Made in Germany Elektronik 100 Euro kostet und die chinesische bei vergleichbarer Qualität (mir gehts nicht um billigen Ramsch) halt eben 20 Euro. Den Argentinier interessiert nicht das du eine gallopierende Inflationsspirale, Steuerwucher und LBQTxyz Queer finanzieren musst. Der muss selbst in seinem Land schauen wo er bleibt. Was das bedeutet?Das die verbliebenen (Export)Unternehmen die noch hier sind, irgendwann gehen!Das die, die noch hier bleiben,weil es ihr Markt ist, am Ende nur noch Wiederverkäufer ausländischer Ware sind.


    Der Rest der Welt lebt Produktions- und Entwicklungsstechnisch nicht 1954. Es gibt Alternativen und die sind im Grunde eine 5 Minuten Internetrecherche entfernt. Die Alternativen holen Aufträge, zahlen weniger Steuern und haben keine LGQblabla Probleme . Die EU (der Westen) preist sich aus und die Ursache ist eine völlige Entkopplung der Politik und Informationssphäre vom realen Leben. Garbage input = Garbage output.

    Hallo Beowulf,


    Kein Problem. Die Spezialisten aus dem Ministerium für Bevölkerungsinformation und Bekämpfung von Desinformation haben nur noch kein Update an die Kollegen vom Amt für Wikipedia durchgereicht ;)


    Was du suchst ist der neue Typ SSJ-NEW. Jungfernflug war im August 2023 und Ziel der neuen Variante war eine hundertprozentige Made in Russia Substitute der vorherigen Variante.


    Zitat

    Ein Prototyp des russischen Kurzstreckenflugzeugs SJ-100, das vom Produktionszentrum von Yakovlev PJSC in Komsomolsk-on-Amur hergestellt wird, absolvierte seinen Erstflug. Während der Tests wurden der stabile Betrieb aller inländischen Systeme, die Steuerbarkeit und die Stabilität des Flugzeugs in der Luft bestätigt", teilte das Ministerium in einer Erklärung mit.

    Zitat

    Der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Industrie und Handel, Denis Manturow, teilte den Medien mit, dass russische Entwickler und Hersteller in der Lage waren, ihre Konstruktionslösungen und Technologien zu implementieren und zu installieren, darunter Avionik, Getriebe, Hilfstriebwerke, Stromversorgungssysteme, Klimaanlagen, Brandschutz und andere Systeme.

    "Dies ist der beste Beweis für die technologische Unabhängigkeit unseres Landes. Wir haben vor allem uns selbst bewiesen, dass wir in der Lage sind, moderne zivile Flugzeuge selbst zu entwickeln und zu produzieren, ohne auf importierte Technologien zurückgreifen zu müssen", sagte Yury Slyusar, CEO der United Aircraft Corporation.

    Das Ministerium fügte hinzu, dass der zweite Prototyp in Kürze mit den im Inland hergestellten PD-8-Triebwerken getestet werden soll, die derzeit auf einem Prüfstand und im fliegenden Labor der Il-76LL getestet werden. Um die Erprobungsprogramme zu beschleunigen, wurde der Prototyp mit französisch-russischen SaM146-Triebwerken ausgestattet.

    Russia’s Sukhoi Superjet 100 Prototype With All-Indigenous Components 'Roars' Despite Crippling Sanctions
    The prototype of a Russian airliner SJ-100 made by Yakovlev JSC and assembled using only local components took to the skies for the first time in what is…
    www.eurasiantimes.com


    Das war wie gesagt schon im August 2023. Jetzt sind wir hier:


    Zitat

    Die Serienauslieferung von SJ 100-Passagierjets mit russischen PD-8-Triebwerken werde 2024 beginnen, sagte der Vorstandsvorsitzende der United Aircraft Corporation (UAC) Yury Slyusar in einem Interview mit dem Fernsehsender Rossiya-24.

    Außerdem im gleichen Artikel... Wer braucht in Zukunft noch Airbus?



    Zitat

    Im Jahr 2024 sollen insgesamt zwanzig SSJ-NEW Flugzeuge an Fluggesellschaften geliefert werden, fügte Slyusar hinzu. Insgesamt seien bis 2030 210 MC-21-Jets, etwa 140 SJ-Jets, 115 Tu-214-Flugzeuge und 70 Il-114-Flugzeuge zur Lieferung vorgesehen.

    https://www.ruaviation.com/news/2023/12/26/18956/?h


    Bis 2030 ist eingeplant, das insgesamt also 535 Flugzeuge vom Band rollen. Was meint ihr was mit dem Bestand aus Airbus und Boeing passiert? Was meint ihr was mit zukünftigen Bestellungen bei Airbus und Boeing passiert? Alles dank der Genies die wir als Führung genießen weg. Kommt auch nicht wieder, machen die selbst. Die Konsequenz tragen wir, Rohstoffe und Handel sind international verzahnt. Wer das nicht will, verliert langfristig und das sind wir normalen. Eure gewählten Experten sitzen unbehelligt von den Folgen ihrer Entscheidungen im Amt und werden mit automatischer Gehaltserhöhung durchversorgt. Krise, Krise welche Krise? Ab 2035 fahren wir alle Elektro :love:


    Was auch immer 553 Flugzeuge für kurz, mittel und Langstrecke kosten, dass ist der Betrag den Russland in Zukunft nicht mehr in Dollar oder Euro braucht und entsprechend weniger in Öl oder anderen Rohstoffen liefern wird.


    Unsere Genies haben keine Ahnung was sie angerichtet haben. In deren Welt ist der Westen das Zentrum der Technologie und ohne unsere Produkte (voll mit chinesischen Vorprodukten) kommt keiner aus.


    Chinesen machen nur billigen Müll oder kopieren den Westen und Russland ist ne Tankstelle mit Atombomben und einer Wirtschaft so groß wie Spanien..haha die dummen Russen. Schau wie lustig, die nehmen Chips aus unseren Waschmaschinen um sie in Kampfjets zu bauen. Haha :wacko:

    woernie


    Ich greife mal das Zitat von Köppel auf.


    Zitat

    R. Köppel meint aus zuverlässiger Quelle erfahren zu haben, Putin habe im kleinen Kreis eingeräumt , der Einmarsch in die Ukraine sei ein Fehler gewesen.


    Ich denke mal kurz laut. Ein Ex-Chefredakteur der Welt, Axel Springer Verlag, hat also direkte Kontakte in die höchste Ebene des Kremls ja? Rein zufällig liegt er damit auf Linie der "Russland ist runiert", "Russland verliert den Krieg!", "Russland am Ende" überschriften. Mein persönlicher Favorit des Tages:

    The Economist ist schlechthin das Eliten-Establishment Blatt aus UK. Davon ab, schon meinen letzten Russia Beitrag vergessen, alles was ihr kennt ist eine virtuelle Realität, sorgfältig kultiviert und in die Bevölkerung gepusht um zu lenken und zu steuern? Ein Versprechen an dieser Stelle. Russland wird das Schwarze Meer auch in einem Jahr absolut dominieren, egal wie sehr die Briten mit Fantasy-Stories bitchen. Aber das ist das Problem auf das ich im vorherigen Artikel ansprach, man kann einem Informationsmedium trauen oder nicht. Wenn ein Medium X mal falsche Informationen publiziert, verliert es seinen Status als seriöse Quelle. Bei den meisten im Westen nicht. Ja mag sein das die 100 mal Lügen, aber das hier, der Fakt XY darüber regen wir uns jetzt auf, weil die Medien die sonst immer lügen haben heute Recht und alles ist verloren bla. Und genau da will man euch haben.


    Ich stelle einmal in Frage, wie ein verdienter Systemjournalist Interna aus dem Kreml bekommt. Was glaubt ihr wie man beim Flagschiff des Springer Verlags Chefredakteur wird? Weil man so gut in Russland verdrahtet ist? Weil man in Opposition zum System steht? Oder weil man alle Checkmarks erfüllt und noch 10 Prozent obendrauf legt? Der war Chefredakteur beim Springerverlag!


    Journalisten sind im Westen entweder Aktivisten oder Prostituierte die alles schreiben was verlangt wird. Sein Background ist politische Philosophie, auf gut Deutsch Scheisshauswissenschaften. Keine Ahnung von Wirtschaft dafür aber versiert in Marxismus-Leninismus Wissenschaften . Systemgibberish.


    Ich sag es direkt, kein westlicher Journalist hat Kontakte in Sicherheitskreise im Kreml oder Quellen. Diese Leute arbeiten auf einem professionellen Level, dass den hießigen Bullshittern absolut fremd ist. Ich gehe weiter, man versteht noch nicht mal mit wem man es zu tun hat.


    Die Ausage impliziert, dass der Krieg oder wie es in Russland heißt die SMO, quasi eine spontane Entscheidung war. Russland bereitet sich mindestens seit 2014 auf den Zusammenstoß mit dem Westen vor. Seit dieser Zeit läuft ein Moderniserungsprogramm des Militärs und wurden Maßnahemn getroffen die russische Wirtschaft wasserdicht zu machen. Denke aber das die Situation deutlich früher bereits in eine Planung hinsichtlich Konfrontation mit den USA ging. Siehe die Warnungen auf der Sicherheitskonferenz und das Ultimatum an den Westen im Dezember 2021 sich zurückzuziehen und ein Vetragswerk über die gegenseitige Sicherheit zu machen. Mag ja sein das man im Westen fürd Quartal plant oder einen Krieg macht wenn man seine Tage hat und jemand was gemeines sagt. Russland ist aber eine durch und durch maskuline Gesellschaft. Die Auseinandersetzung wurde vorbereitet. Wollte man einen Krieg nein, deswegen die Friedensverhandlung und der Rückzug von Kiew als Zeichen des guten Willens.


    In der matriarchalischen Kultur des Westens ist alles durchemotionalisiert und auf Gefühlen basiert. Warum? Weil Propaganda nur so wirkt. Schaut euch die eigene Reaktion auf die völlig absurde Aussage an. Das mal eher allgemein.


    Konkreter. Warum sollte die russische Regierung, die nicht wie im Comic funktioniert und einen Kaiser/Zar hat, sondern verschiedene Fraktionen und Interessengruppen die Entscheidung bedauern? Das Ganze wurde vorbereitet und wird jetzt exekutiert.


    Der Rubel ist trotz aller Versuche nicht abgestürzt, die Wirtschaft boomt, die gesamte Rohstoffschöpfung wurde erfolgreich Richtung Osten/Global South redirected. Es sind 4 Provinzen reich an Industrie, Rohstoffen und Landwirtschaft gewonnen worden und es kommen ca. 10 Millonen neue Einwohner dazu. Letzteres ist noch nicht abgeschlossen. Die Russen haben bereits gesagt, dass die Ukraine ihre Eigenstaatlichkeit verloren hat.


    Der Euro ist in seiner Kaufkraft abgestürzt. Alles ist locker 20 Prozent teurer. DIe Wirtschaft im EU Raum ist im negativen Wachstum. Man hat den Zugriff auf güsntige Rohstoffe verloren und kauft jetzt in Teilen bei den Energierohstoffen für bis zum 10fachen ein. Aluminium und Stahl hoch. DIe EU erlebt eine Deindustrialiserungswelle.


    Schaut alles nach kompletten Untergang für die Russen aus und absolut WINWIN für die USA,EU und die Ukraine gell? Was genau soll Putin an der SMO als Fehler betrachten? Das man Gucci und Parmesan Käse aus Italien nicht mehr in Italien direkt kaufen kann? Dann wird dieser Verlust aber bei weitem von der Wohlstandsoberschicht hier überschätzt.


    Es gibt einen Grund warum ich immer wieder darauf beharre das Realökonomie etwas anderes ist als die gefühlte Wohlstandswirtschaft in der nichts erzeugt wird. Fundamentale Grundstoffe (Lebensmittel, Chemie, Stahl, Energie) erzeugen die Russen autark. Was meint ihr. ein Land das seine eigene atomare Eisbrecherflotte baut, eigene Satelliten mit eigenen Raketen hochjagt, zu den führenden Softwareprogrammierern zählt, eine komplett autarke Luftfahrtindustrie hat. Eigene Chips herstellt inkl. notwendiger Lithografiemaschinen..kapiert hier einer was das für ein Maß an Ingenieurswissenschaften erfordert? Meint ihr die kommen darüber hinweg das VW nicht mehr vor Ort produziert und können eigene Lösungen entwickeln? Ja ich weiß, der Westen führt bei Carbon-Verbundmaterialien notwendig für Flugzeugflügel..blabla...die Russen haben von 2014-2023 ich glaub insgesamt 7 eigene Fabriken eröffnet.


    2014

    New Carbon Fibre Facility Opens in Russia
    Holding Company Composite has announced the launch of a new large scale carbon fibre production line.
    www.compositestoday.com


    Welches Produkt genau aus dem Westen, origniär hier hergestellt und gebaut ist für Russland essentiell? Ich sag es Euch. NIX.Die Russen haben 3 Werke für die Produktion von Airbusteilen eröffnet. Warum die das können? Siehe oben, sie haben das knowhow. Nur weil sie es in der Vergangenheit nicht getan haben, heißt das nicht das sie es nicht konnten. Aber irgendwas muss man mit den Rohstoffdevisen kaufen. Und hier kommt die nächste Wirtschaftslektion.


    Strategische Dummheit


    Fantasiebeispiel. Wenn die Russen für 50 Milliarden Euro in die EU exportieren...Was sollten sie mit den Euros anfangen, wenn sie dafür nichts kaufen? Sagen wir als Beispiel pro Jahr Airbus für 5 Milliarden. Das tolle ist, durch die Sanktionen haben die Russen gelernt das sie sich erpressbar gemacht haben. Mit den eigenen Werken für Ersatzteile sinkt der Bedarf sich erpressen zu lassen. Das Ersatzteilgeschäft ist damit weg. Aber die Ursache der Erpressung war der Einkauf der Airbus. Gut, dann baut man was eigenes.


    Kurzstrecke Sukho Superjet 100 zu hundert Prozent Made in Russia


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mittelstrecke MC21 hat gerade komplett russische Triebwerke erhalten ud geht auf die finish line für 100 Prozent Made in Russia


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Für die Langstrecke ist man an der IL96-400


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Heißt das aber es ist alles super, nope aber an Lösungen wird gearbeitet. Könnte die BRD in der gleichen Situation 3 verschiedene Flugzeugtypen aus dem Boden stampfen inkl. 100 Prozent Made in Germany? Die ANtwort kennt ihr selbst. Aber wir machen ja einen Wirtschaftskurs in Realökonomie. Russland wird in Zukunft keine Flugzeuge mehr im Westen kaufen. a) weil man sich nicht mehr erpressen lassen will und b) keine wirtschaftliche Notwendigkeit mehr besteht. Andere Staaten werden das übrigens langfristig ähnlich sehen und lieber Alternativen kaufen bei denen sie nicht die Bevölkerung ihrer Länder zum Analverkehr unter Männern anhalten müssen.


    So what...dann kaufen sie eben keine Aribus mehr. Und? Ihr erinnert euch an das Fallbeispiel weiter oben? Gut, für 5 Milliarden keine Flugzeuge mehr, was macht das schon? Kaufen doch andere....ja was unsere Genies hier aber nicht verstehen... das bedeutet das Russland gerade seinen Bedarf uns Rohstoffe für Devisen zu verkaufen um hübsche Sachen zu kaufen um 5 Milliarden gesenkt hat....Do you get it? Ok, ich sag es..... Wenn ich auf diese 5 Milliarden nicht mehr angewiesen bin, weil ich Flugzeuge selbst baue....dann..Trommelwirbel...kann ich den Export an bspw. Rohöl um 5 Milliarden absenken. Sind noch 45 Milliarden übrig an angeblich notnwendigen Öleinnahmen.....ist aber kein Problem...der Westen sanktioniert einfach so lang weiter, bis die Russen für alles ein nichtwestliches Substitut haben und damit entfällt für die Russen auch jedes Bedürfnis Öl noch zu verkaufen...warum? Wie oben schon geschrieben...keiner kauft Öl um bunte Zettel zu bekommen sondern weil er mit den Zetteln hübsche Sachen kauft. Wenn es nix zu kaufen gibt, lohnt auch kein Verkauf.


    Frage jetzt für die nicht so Cleveren...wem schadet das ganze jetzt genau in Hinblick auf die Wirtschaft? A) Der Gruppe die reproduzierbare Waren gegen nicht vorhandene Rohstoffe tauscht oder B) Der Gruppe die anfängt Waren zu reproduzieren und Rohstoffe hat. Kleiner Hinweis..man kann zwar Geld drucken aber keine Rohstoffe.


    Der Westen hat durch seine (Waren)Sanktionen Russland inzentiviert, Einnahmen in Dollar und Euro aus Rohstoffverkäufen überflüssig zu machen. Langfristig hat der Westen damit eine Situation herbeigeführt, die einen Rohstoffexport in den Westen nicht mehr notwendig macht. Als Konsequenz wird der Westen mit einem verknappten Rohstoffangebot konfrontiert sein. Wie sich das wohl auf die superdupi laufende Wirtschaft und den Lebensstandard auswirkt? Keine Ahnung...dafür haben wir ja Experten in der EU und der Bundesregierung...lol


    Ach ja, wir waren ja bei der Behauptung das Putin laut Herrn Röppel persönlich den Einmarsch in die Ukraine als Fehler ansieht....LoL.... Alles Experten hier.


    John Doe Silver


    Der im Vollzitat zitierte Artikel ist intellektueller Müll. Ich hab jetzt nicht die Zeit das Ganze durchzunehmen aber ...aufgrund von Gründen auf die es sich laut Autor im einzelnen nicht lohnt einzugehen, fokusieren wir uns auf metaphysische Kräfte die unweigerlich eintreten... ist rhetorisches Gibberisch feinster Sorte.


    Ohnehin gibt es kein Geburtenproblem weil wir haben zu viele Geburten und die Landwirtschaft muss zusammenbrechen damit "die Zuvielen" am Hunger krepieren. Deswegen lohnt sich Gold, Ackerland und ein gesunder Körper. Am gesunden Geist scheints dem Autor zu mangeln. Das Promoten von Eugenik aka es gibt zu viele Ungewaschene mit mysthifizierter Mathematik, also spirituellen Kräften unbekannter Natur zu verklären liegt mir mehr als quer.


    Der im zitierten Artikel wiederrum zitiert Dr. Albert Bartlett kommt aus dem direkten Club of Rome Umfeld, dieser lieblichen Vereinigung aus Boomerdoomsday-Kultisten. Die Handschrift dieser Leute erkennt man immer, siehe das völlig verblödete Zitat wie viel Sklavenenergie in einem Fass Öl steckt. So what? Wie viel steckt in einem Kilo Uran? Wie viel in einem Kilo Thorium? Wie viel in einem Sack Kartoffeln? Dürfen wir Kartoffeln versklaven wie wir Mutter Erde als Ölsklave versklaven? Gibberisch....


    Ich hab gerade nicht viel Zeit deswegen telegrammartig.


    Es gibt kein Überbevölkerungsproblem. Die komplette Weltbevölkerung passt in den Staat Texas, der Rest der Erde wäre damit leer,


    Es gibt kein Nahrungsmittelproblem.

    Es gibt ein Verteilungsproblem und ein Spekulationsproblem/Manipulationsproblem mit Lebensmitteln aus Profit- und Machtgründen. Anmerkung dazu, ist schon witzig in einem Land zu leben in dem die s.g. Umweltschutzpartei quasi sowohl im Bundesrat als auch in der Regierung sitzt und weder gentechnische Lebensmittel verbietet (Die Diktatur Russland kann das), noch Glyphosat vom Markt nimmt, kein Problem mit industriellem Abfall in Form von analogen "Käse", "Milch aus künstlichen Zitzen im Labor" oder Krebsfleisch hat. Muh Umwelt my Arsch.


    Es gibt kein Rohstoffproblem.

    Unser Habitat ist das solare Sonnensystem in dem der Planet Erde seine Kreise zieht. Dieses Sonnensystem liegt in der Milchstraße. Diese wiederrum hat irgendwo zwischen 100-200 Milliarden Sonnensystem/sonnensystemähnliche Strukturen. In unserer Milchstraße sind ca. 500 Millionen erdähnliche Planeten. Diese Milchstraße liegt in dem uns bekannten Universum das wiederrum ca. 100 Milliarden Galaxien hat. Ich gebe zu das Habitat findet seine Grenzen am uns bekannten Universum. Wir könenn aber glaub ich umgangssprachlich von einem defakto unbegrenzten Habitat reden.


    KOMISCHERWEISE REDET KEIN EINZIGER CLUB OF ROME TODESKULTIST JEMALS DAVON DAS WIR EINE INTERPLANETARE SPEZIE WERDEN SOLLTEN. WARUM? Würde das nicht alle postulierten Probleme lösen? Auf magische Weise wird das von diesen Leuten nie zum Thema gemacht. Ist irgendwie nie eine Lösungsmöglichkeit. Die Lösung für alles ist immer nur schrumpfen. Bevölkerung schrumpfen, Energieverbrauc schrumpfen, Nahrungsmittelproduktion schrumpfen.Merkwürdig.. ich bin sicher das ist ein Zufall.


    Wir haben ein limitiertes Zeitfenster diesen Planeten zu verlassen um eine solare Spezies zu werden. Schließt sich das Fenster ist Game over nicht nur für die Zivilisation die wir kennen. Der Breakingpoint ist der drohende Bevölkerungskollaps unseres Planeten, innitiert von Leuten wie Bartlet und dem Club of Rome ud ihren Hintermännern. Todeskultisten die immer durchgepampert waren und aus dem Elfenbeinturm Ihrer Universitäten, Club und Vereine über die Ungewaschenen herrschen.


    Zitat

    Club of Rome

    Gemeinnützige Organisation

    Beschreibung

    Der Club of Rome ist ein Zusammenschluss von Experten verschiedener Disziplinen aus mehr als 30 Ländern und wurde 1968 gegründet. Die gemeinnützige Organisation setzt sich für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit ein.

    Was total merkwürdig ist, mit dem Aufstieg dieser Organisation und der Inflitrierung des öffentlichen Diskurses mit ihrem Todeskult hat sich gleichzeitig die Raumfahrt in den USA von Sillstand zu beinahe Kollaps begeben. In der Sowjetunion brach sie aufgrund der von außen initiertren Plünderung zusammen. Auch wieder einer dieser Zufälle über die sich nicht zu reden lohnt. Aber wer konnte ahnen das diese ungewaschenen Chinesen mehr können als ne Schüssel Reis zu fressen und Sportschuhe bauen.Siehe deren neue Space Station die fortschrittlicher ist als alles was bisher gebaut wurde.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Oder ein Scharlatan wie Musk tatsächlich landende und damit wiederverwertbare Raketen bauen würde, Grundvorrausetzung für eine interplanetare Spezies:


    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Und nein, dass letzte Video sind keine Animationen/CGI Effekte, sondern reale Raketen die in einem snycrhonen Landemanöver sind.


    Der Club of Rome und die Leute dahinter sind die, die all dies mit ihrem Todeskult verhindert und behindert haben. Die Front wie die Hintermänner sollten vor ein Tribunal wegen Verbrechen gegen die Menschheit gestellt werden. Und was hat das mit diesem Thread zu tun? Es ist ganz einfach, es sind alles die gleichen Leute. Die gleichen Leute die so vermeintlich unachtsam darüber reden, das man einfach die Landwirtschaft kollabieren lassen sollte um der Erdbevölkerung den finalen Stoß zu verpassen, sind die gleichen Leute die ungerührt Ukrainer in den Kugelhagel schicken. 100.000 Tote? 500.000 Tote? 1.000.000 Tote? Who the fuck cares...alles Ungewaschene die zu viel sind.


    Und damit schließe ich den Kreis vom Club of Rome und der Herrschaft über die Ungewaschenen, Antitechnologie-Politik und dem Krieg in der Ukraine mit eiem Bild ab, da das bekanntlich mehr sagt als tausend Worte und total merkwürdig, alle Themen vereinigt:


    Persönlich bewerte ich die Entwicklug als schlecht für den Westen. Insgesamt will man Krieg an aus meiner Sicht an 3 Grossfronten. Russland-Ukraine (der Westen), Chinesische Republik (in den Medien als Taiwan bezeichnet aka der Westen)-Chinesische Volksrepublik und der Iran-der Westen. Zusätzlich kommen noch die arabische Halbinsel und Nordkorea als Nebenschauplätze dazu. Ein Blick auf die Karte richten:



    Der kombinierte Westen will also simultan drei Großkonflikte plus 2 vermeintlich kleinere Konflikte führen? Das soll zwar ein ernster Text sein, an der Stelle kann ich mir ein LOL allerdings nur schwer verkneifen. Jeder einzelne der 5 potentiellen Kriege ist genug das Genick des American Empire zu brechen. Warum American Empire? Weil weder die 5 Eyes (Kanada, UK, Australien, Neuseeland) noch die EU eigenständige Entitäten sind. Keine Entscheidungsfreiheit und von außen installierte Führungskräfte, die die entsprechenden Vasallen im inneren und äußeren nach Bedarf der "Amerikaner" managen.


    Mal ein Blick auf eine Karte die die G7 (den Westen) und die BRICS gegenüberstellt.



    Nominal bringt der Westen in Form der G7 43 Billionen auf die Wagschale und die BRICS 29 Milliarden. Wie bereits an anderer Stelle ausgeführt sind reine BSP Vergleiche sinnfrei weil sie in etwa auf dem Niveau sind mein Ferrari hat 450 PS, super mein 40 Tonner auch.


    Einfachstes Beispiel, ein Arzt in Russland oder China verdient nicht das gleiche wie einer in Berlin. Alle drei haben jedoch den gleichen wirtschaftlichen "Output" wenn sie ein gebrochenes Bein fixen. Wenn der Arzt in China oder Russland 1500 Dollar verdient und der in Berlin 9000 Dollar. Dann ist das BSP in der BRD nominal zwar um das 6fache höher, es liegt aber nicht ein um Faktor 6 höherer wirtschaftlicher Output vor.


    Entsprechend sollte man, wenn man sinnvolle BSP Vergleiche haben will, kaufkraftbereinigte Zahlen verwenden. Siehe die zweite Zahlenreihe. Kaufkraftbereinigt haben die BRICS ein BSP das bereits um 10 Billionen höher ist als das der G7. Der Westen legt rund 50 Billionen vor und die G7 überbieten mit 60 Billionen. Das ganze hinkt jedoch immer noch. Den die Frage ist, welcher ökonmischer Realoutput liegt hinter diesen Zahlen. Das ist zwar schön das in der BRD Hauspreise jedes Jahr (fiktiv) um 10 Prozent steigen, die entsprechend ins BSP einfliessen, der Output an realen Häusern sinkt jedoch da die Nachfrage aufgrund der Preise schrumpft. Wenn wir jetzt sagen die Deutschen bauen im Jahr 10 Häuser a 600.000 Euro=6 Millionen, so baut man in Russland die gleichen Häuser aber eben für 1,5 Millionen. Russland kann für den verbliebenen Betrag von 4,5 Millionen beispielsweise Eisbrecher bauen (Fiktiver Fantasypreis). Jetzt liegen zwar die BRD BSP mäßig gleichauf, die BRD hat jedoch nur 10 Häuser gebaut während die Russen 10 Häuser plus einen Eisbrecher haben. Nominal zwar gleiches BSP, defakto aber völlig untercheidlicher realer Produktionsoutput.


    Das Problem aber verschärft sich, in der BRD immer größere Teile der Wirtschaft einer typischen FIRE (Finance, Insurance, and Real Estate sectors) Ökonomie gleichen (USA und UK sind defakto reine FIRE Ökonomien). FIRE ist im Grunde eine Wirtschaft die Hauptsächlich also auf Finanzen, Versicherung und dem Immobiliensektor beruht. Damit schaffe ich zwar nominal fantastische Zahlen, ich inzentiviere allerdings das Geld mit Geld verdient wird und immer weniger mit realer Produktion. Sprich die hier in Germany so viel gepriesene Service-Ökonomie. Das bedeutet nichts anderes als das der FIRE Sektor große Zahlen produziert während der Rest der Wirtschaft aus Friseusen und Starbucksbaristas besteht. Irgendwie hat sich rein zufälligerweise nie einer der bekannten Ökonomen die Mühe gemacht, aufzuklären warum die BRD zwar nominal ein fast doppelt so großes BSP hat wie Russland dessen dann nominal auf dem Niveau von Spanien liegt.... aber weder die Deutschen noch die Spanier unterhalten ein eigenständiges Weltraumprogramm, haben eine Luftfahrtindustrie die eigenständig mehrere verschiedenen Kampfjets und zivile/Transportflugzeuge bauen kann oder Großwerften die simultan Kampfschiffe, U-Boote, Atom-Uboote, Eisbrecher und Tanker auswerfen können. Mit Astra-Linux hat man ein eigenständiges OS das die russische Regierungs-Militärinfrastruktur unabhängig vom Westen macht. Die komplette Chipindustrie fürs Militär und die Raumfahrt basiert auf heimisch produzierten Chips und nicht auf deutschen Waschmaschinen. Ich könnte weiter fortfahren, aber das reicht um klar zu machen das ein nominales BSP in Russland von rund 2 Billionen was anderes meint als 4 Billionen in der BRD. Wenn es dann um den realen Output von China geht, wird es nur noch absurd.


    Im Westen konzentriert man sich auf die FIRE Ökonomie und in China zu produzieren oder produzieren zu lassen. Siemens Steuerungsaanlagen kommen aus China. Offiziell aus einem Siemenswerk, inoffiziell ist alles was Produktion in China betrifft immer ein Joint Venture. Wie schwer ist es, Siemens Deutschland Teile aus einem teilweise chinesisch geführten und besessenen Werk zu verweigern? Volkswagen in China sieht so aus:



    Für die, die das offensichtliche nicht sehen..Chinesische Firmen sind IMMER an allem beteiligt, wo echtes Produzieren im Hintergrund steht. Alles was mit Finance oder Handel zu tun hat, kann man auch mal zu hundert Prozent selbst machen. Die deutsche Industrie besteht zu nicht unerheblichen Teilen entweder aus reinem Handel, heisst in China produzieren und nur noch weiterverkaufen oder aus wir bauen zwar was, dass hat aber essentielle Teile Made in China ohne die es nicht geht. Stichwort elektronishc Kleinstkompomenten. Zu billig aus China um sie hier zu bauen. Warum? Weil Standardortkosten vom Grundstück bis Gehalt, von Sozialkosten bis Steuern und von notwendigen Vorpdrodukten Made in Germany so verteuert haben...das Made in Germany oder EU oder USA bedeutet das hier quasi alle in die Armut abkippen weil man NICHTS mehr bezahlen könnte wenn es von hier käme. Und ja, auch Mielewaschmaschinen und Siemens Staubsauger enthalten Teile Made in CHina weil es ohne nicht geht. Einzig der Import chinesischer Teile (eigentlich Deflation) verhindert hier seit 2008 ein durchschiessen der Preise durch die Decke.


    Zum produzieren brauch ich aber Energie. Logisch. Atomenergieausstieg, Kohleeaustieg und langsam mehr oder weniger deutlich wird für den Gasaustieg getrommelt.


    Zitat

    Rund ein Viertel unserer Energie kommt aus Erdgas - und das ist viel klimaschädlicher als sein Ruf. Deswegen brauchen wir für die Energiewende auch einen Ausstieg aus Erdgas. Ein Überblick.


    https://www.greenpeace.de/klim…/energiewende/gasausstieg

    Was bleibt? Solar und Windenergie. Ich hab es ein paar mal wiederholt. Ein Industrieland kann nicht mit Solar und Windenergie laufen. Windanlagen muss man nach ca. 15 Jahren komplett erneuern. Spart mir an der Stelle das Gesülze von wegen BIS ZU 20 JAHRE (und mehr). Was meint ihr warum ihr nur bis zu Angaben findet?


    Die Blätter der Rotoren?




    Verbuddlen wir umweltgerecht [smilie_happy]


    Energetisch hat sichs also und Produktionsbasis kann ich auch keine sehen die ohne die BRICS funktioniert.


    Gehen wir mal zur Bevölkerung. West mit 700 Millionen gegen BRICS 3,6 Milliarden? [smilie_happy]Muss man das echt erklären? Gut, Alterpyramide BRD:



    Da der mittlere Teil sich entschlossen hat weniger Kinder zu bekommen, findet nicht nur kein Bevölkerungswachstum statt, vielmehr schrumpft sie. Denke jeder erkennt das der untere Teil nicht den mittleren Teil ersetzen kann wenn er eines Tages stirbt. Sieht überall im American Empire so aus. Also für den Westen spricht ein überalterter Genpool von 700 Millionen und für die BRICS von 3,6 Milliarden.


    Multiple Kriege ernsthaft? Dann ist im Kartenhaus halt schneller Schluss und Feierabend. LoL [smilie_happy]


    Ich übrigens noch nicht mal die Entwicklung neuer Technologien, den Verfall ethnischen Zusammensetzung der Bevölkerung, den Verfall jeglicher Moral, Tradition und Werte oder das Thema Rohstoffe berührt. Thema Bildungssystem und das heranbilden einer funktionsunfähigen Elite verdient auch einen eigenen Beitrag.


    Die vermeintliche westliche Überlegenheit ist ein Produkt der Medien und berührt ausschliesslich auf Manipulation. Die Mehrheit der westlichen Bevölkerung als auch hier im Forum lebt im Grunde mal mehr und mal weniger in einer künstlich erzeugten Realität die NICHTS mit der echten Welt da draußen zu tun hat. Die Wahrheit ist im Westen ein Konstrukt das durch Narrative in den Medien geformt wird. Wenn ich in diesem Absatz schrieb, das selbst hier im Forum mehr oder weniger das Konstrukt akzeptiert wird, dann überlegt für Euch selbst wie selektiv ihr die Mainstream Presse lest. Das was in den Kram passt wird übernommen, andere Sachen nicht. Die Aufgabe der Medien ist alledings nicht Euch zu informieren und ab und zu passiert ein Fehler, sondern zu lenken und zu steuern.


    Selbst Dinge die vermeintlich Euren Standpunkt abbilden haben eine Funktion, im Zweifel das Feigenblatt um euch im Loop zu halten oder eben den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen. Die Mehrheit nimmt dershalb nicht einmal wahr, dass exakt und bis auf Thema runter die gleichen Prozesse von der BRD über Belgien und von Kanada bis Australien im Sync ablaufen. Kein Englisch zu können hilft dabei nicht. Aber ist es nicht merkwürdig das alle Länder des westlichen Blocks eine interne Sabotage ihrer Geburtsraten (verschiedenen Steuerungsinstrumente gibts dafür) bei gleichzeitig explodierenden Zwangsansiedlungen ethnisch und kulturell völlig inkompatibler Gruppen stattfindet? Reiner Zufall. :/ Wer pusht den Westen in Kriege, in FIRE Ökonomien und arrangiert das simultane Ablaufen der identischen Prozesse ...es sind....Die Reptilien 8)



    P.S. Ich vertrete an dieser Stelle noch die Meinung das es im Pentagon Kräfte gibt die die Entwicklung bremsen. Es gibt einen Grund warum die HYMAR kastriert sind und nicht die volle Reichweite haben oder warum die USA keine Mittelstreckenraketen liefern.


    Eventuell mach ich Teil 2.

    Meine Frau und ich durften mit offizieller Erlaubnis einen Grabstein für Ihren Großvater in Oerbke aufstellen, wo die Deutschen ihn (zusammen mit 12000 anderen) haben elendiglich verrecken lassen...

    Sehr effektvoll und so großzügig.


    Auf dem Nerv bin ich etwas empfindlich.

    Ah, klar weil der Opa deiner Frau in einem Stralag gestorben ist das in einem Land lag, dass unter permanenten Dauerbombardement litt, biste Du empfindlich. Verstehe, klingt wie unsere betroffenen Politiker in diesem Land wenn sie über Dresden, Hamburg oder Köln reden und das da auf wundersame Weise fast keiner starb aber das auch ok ist wei blablaba die Deutschen die letzten sind die sich beschweren sollten.


    Kleiner redaktioneller Hinweis, der Opa starb als Gefangener in einem Land, das unter permanenten Bombardement lag, deren Absicht die Zerstörung jeglicher zivilen Infrastruktur und industrieller Infrastruktur bis hin zur Lebensmittelproduktion war. Bin mir sicher das hat keinesfalls mit irgendwas zu tun. Ein total irrelevanter Fakt der sicherlich keinen Einfluss auf die Versorgung hatte. Mehr Infos hier:



    Die Bomabrdierung von Lagern aller Art spielte auch keine Rolle. Hier am Beispiel Buchenwald.


    Bombing over Buchenwald - Video Gallery - Veterans Affairs Canada


    Unter wessen Bombardierung haben den die Amis nochmal bei den Rheinlagern NACH DEM KRIEG gelitten?


    Dumme Frage, gibts nen Grund warum die so spärlich Bildmaterial unter deinem Link posten? Find so Bilder die dokumentieren sollen, die aus Versehen so unglücklich zugeschnitten sind das man nur Himmel sieht, ein wenig doof. Da sieht man kaum die Baracken in denen die Gefangene hausen mussten. Da müsssen sich die Macher echt Kritik gefallen lassen.


    Blick vom Wachturm in den Himmel.


    Ok, die Baracken fehlen auch auf den Rheinwiesenlagern. Dafür sieht man da so lustige Löcher in denen die Leute wohnen.


    Kriegsverbrechen an Deutschen sind gerechtfertigt wegen Opa, macht Sinn. Tschuldigung, die Deutschen sind die letzten die sich beschweren sollten, da hast völlig recht. Ne haste nicht, die eine emotional subjektive Rechtfertigung rechtfertigt keine objektiven Kriegsverbrechen auf keiner Seite.


    Debatte ist an der Stelle für mich beendet. You can´t fix stupid.

    Nun, über die Behandlung von Kriegsgefangenen brauchen sich aber die Deutschen als Letzte beschweren, denn da haben sie einiges auf dem Kerbholz.

    Hier nur ein Beispiel:

    https://gedenkstaettenfoerderu…-neu-versen-vi-c-bathorn/

    Haste Recht. Durch Vergleich wird man schlauer. Die Deutschen sind die letzten die sich da beschweren sollten.





    Die hier beschweren sich nicht, keine Sorge.


    Und die lächelt nur Milde drüber..hahaha




    Deutsche Untermenschen, sollen sich generell nicht beschweren. Die dürfen dankbar sein, dass die Allierten sie befreit haben und dann deren Wirtschaft aufgebaut haben und über Jahrzehnte zum Exportweltmeister gemacht haben. Ja klar, merkwürdigerweise haben die nix auf der Kante aber man muss auch klar sagen die Deutschen haben am meisten vom Euro profitiert, die müssen sich als allerletztes beschweren.



    P.S. Du solltest Dich nicht beschweren, dass was Du machst ist nicht mal implizieren, sondern explizit sagen das die Deutschen kein Recht die letzten sind, die sich beschweren dürfen. Kein Kriegsverbrechen rechtfertigt das nächste. Wenn das nicht Deine Meinung ist, solltest Du Veratwortung für das übernehmen was Du sagst. Und das ist wortwörtlich was Du gesagt hast.

    Hi Wagr, keine besseren Chancen. Ist von den Charakteristiken ähnlich den Shadow/Scalp Raketen und die waren auch nur Rohrkrepierer. Großartig besser kommen die Taurus auch nicht durch, die sind am Ende mit max. 0,95 Mach auch nur Subsonic wie das meiste was der Westen zu bieten hat.

    Nachtrag:


    Storm Shadows haben eine max. Geschwindigket von 0,8 Mach. Am 21.01.2024 hat die russische Luftraumverteidigung 6 Stück abgeschossen. Das passiert regelmäßig! Bedeutet das, dass nie eine Rakete dieser Art durchkommt? Nope, dass ist am Ende Krieg und von den Umständen abhängig. Wirkgrad der russischen Luftraumverteidgung soll wohl bei 90% liegen...wer weiß es schon genau.


    Kleiner Nachtrag des russischen Verteidigungsministeriums:


    Seit Beginn der Sonderoperation wurden


    568 ukrainische Militärflugzeuge,

    265 Hubschrauber,

    11.033 unbemannte Luftfahrzeuge,

    451 Flugabwehrraketensysteme,

    14.738 Panzer und andere gepanzerte Kampffahrzeuge,

    1205 Militärfahrzeuge mit Mehrfachraketenabschuss-Systemen,

    7822 Waffen der Feldartillerie und Mörser

    sowie 17.727 Einheiten spezieller militärischer Automobile zerstört.


    Quelle: https://ria.ru/20240122/spetsoperatsiya-1922764972.html


    Bei der russischen Zählmethodik werden explizit nur optisch nachvollziehbare Systeme und Verluste gezählt. Fliegt eine Rakete in einen Hangar/Lager und verschrottet Equipment, wird dies in der Zählweise nicht berücksichtigt.


    Der eingelesene Betrachter versteht an dieser Stelle, dass dies nicht alles Legacy Systeme sind, die die Ukraine geerbet hat. Wir reden hier von jeder Menge Equipment das aus Nato Ländern geliefert wurde.


    Ich sehe in der NATO keine Fertigungskapazitäten die das ausgleichen können. In der Ukraine welche zu errichten ist Mummenschanz fürs Volk. Die kriegen nicht mal ihre Depots gesichert, geschweige denn eine Produktionsstätte von Rheinmetall.


    Derzetige NATO Produktionskapazitäten die vorhanden sind, reichen nicht einmal für den Verbrauch der Ukraine. Dazu kommt, dass es in den nächsten Jahren,wie von mir prognostiziert, einen Abbau der Schwerindustrie geben wird. Hochöfen und Gussöfen in Gießereien werden mittlerweile mit (grünem [smilie_happy] ) Strom gefahren. Hochöfen/Gussöfen müssen permanent im Betrieb sein, anders gehts nicht.


    Zitat

    Wie viel Strom braucht ein Lichtbogenofen?

    Pro Tonne Stahl verbraucht der Elektrolichtbogenofen etwa 350 bis 400 kWh Strom. Typische Anschlussleistungen der Öfen liegen im Bereich von etwa 120 MW.

    https://www.enargus.de/pub/bsc…h%20von%20etwa%20120%20MW.


    Das geht schon mal alles nicht mit Zappelstrom aus Wind und Sonne. Hier muss konstant Strom anliegen und kann auch nicht einfach mal eben abgeschaltet werden wenn das Netz aufgrund von Ökostrominstabilität am Rande des Zusammenbruchs steht. Hier unterstelle ich ein Interesse aus politischen transantlantischen als auch ideologischen grünen Kreisen, dass diese Industrie verschwindet. Die Atlantiker (USA) haben Interesse sie aufzunehmen, um uns dann die Produkte nachher zum xfachen zu liefern. Die Grünen wissen, dass der Zappelstrom in einem Industrieland nicht funktioniert und wollen Dauerlastnehmer weg vom Netz. So senkt man dann im Gleichschritt den Ausstoß der Pflanzennahrung CO2 in der EU auf das Niveau von Afghanistan.


    Dabei kommt noch ein weiteres Problem hinzu. Die genannten Techniken basieren darauf, dass man zu einem erheblichen Anteil Schrott verwenden muss. Das Problem dabei ist, dass man so keinen junfräulichen (quasi sortenreinen) Stahl (Aluminium etc.) erhält, sondern immer eine Legierung der schon in unterschiedlichen Legierungen vorliegenden Ausgangsstoffe zuzüglich einer geschwächten Struktur.


    Ich kann eben unterschiedliche (Schrott)Stahlgemische nur so und so oft einschmlezen bis die Struktur leidet.* Sprich auf einem Zeitrahl in die Zukunft projiziert, erhalte ich immer schlechtere Produkte weil sich die Qualität des (Produkt)Ausgangsmaterials mit jedem erneuten Recycling verschlechtet. Deswegen ist die ganze Kreislaufscheisse im nicht unerheblichen Maße auch nur wieder ein Betrug/Müll. Wer sortenrein will, kauft halt in China Stahl und Aluminium.


    Hier existieren Probleme die dem Normalo noch nicht mal in Ansätzen klar sind, geschweige den den Abnickern in der Politik. Da kann Magarita Schleuter-Schmidt noch so oft kreischend gegen Rechts auf die Straße ziehen und sich dann im Cafe Nachtschatten gemeinsam mit der Sabine Wetzner-Gröbstol bei einem Hafermilchlatte zuprosten.... der Zug der hier gegen die Wand ballert nimmt mit jeder Aktion weiter fahrt auf. Wie ich vorher schrieb, es geht nur noch um die Fallhöhe, nicht mehr ob man fällt. Diese Debatte liegt hinter uns.


    *Mir ist klar das ich das hier vereinfacht darstelle, hier gehts auch eher um die Vermittlung eines groben Überblicks und weniger wie ich konkret zuhause Panzerwannen aus Teslas ud Coladosen gieße.


    В МО РФ сообщили что ВКС организовали патрулирование линии разграничения Сирии и Израиля
    Заместитель руководителя российского ЦПВС Вадим Кулить сообщил, что речь идет о воздушном патрулировании вдоль линии "Браво"
    tass.ru


    Jemand funkt Signale, das man an einer Ausdehnung eines eventuellen Nahostkonfliktes auf Syrien kein Interesse hat.