Interessiert Euch die Frage auch, wieviel Ansturm bei den Edelmetallhändlern herrscht ?

  • Heute Vormittag beim Lateiner in Düsseldorf: nur ein Kunde im Gespräch, ansonsten Leere. Der Maple Leaf, für den ich mich interessierte, war aus 1979. Beide Beobachtungen geben Anlass zur Vermutung, dass gerade nicht die große Käuferwelle rollt. Merkwürdig. Denn die Preise sind gut zurückgekommen, dank des "starken" Euros. Außerdem droht der Kalte Krieg wieder heiß zu werden ... und niemand kauft? Ist das andernorts ähnlich?

    In dubio pro aurum
    Um zu erfahren, wer über dich herrscht, finde heraus, wen du nicht kritisieren darfst. (Voltaire)

  • Ein paar Gründe: "Eurokrise" überstanden, kein Finanz- oder Systemcrash absehbar. "Ukrainekrise" ist Theaterdonner, das haben die Märkte schon nach ein paar Tagen erkannt.
    EM bietet seit 3 Jahren eine grauenvolle Performance, reine Kapitalvernichtung. Niemand will in ein fallendes Messer greifen und investiert lieber in boomende Aktien oder Immos. Daher gähnende Leere in den EM Shops.


    PS: Die obigen Gründe müssen nicht meine Meinung darstellen, wohl aber die der "Masse".

  • Gerade die Osterferien könnten eine Gelegenheit für ein Tafelgeschäft bieten! Wenn man extra zum Händler fahren muss und dieser nicht um die Ecke oder gar im gleichen Ort ist, lässt sich gut mit einer Reise verbinden. ;)

    In dubio pro aurum
    Um zu erfahren, wer über dich herrscht, finde heraus, wen du nicht kritisieren darfst. (Voltaire)

  • In den letzten Moanten mussten die Rechnungen und Versicherungen vom Jahresanfang verdaut werden !?


    So wars bei mir auch. Vor allem das Drecks-Finanzamt hat wieder eine verteufelt hohe Schutzgeldforderung aufgemacht und mit Vollstreckung gedroht. Für diese Willkürakte muß man etwas Cash beiseite legen. Drum konnte ich höchstens mal ein paar Viertelünzer abstauben.


    Ansonsten boomt der Bau, die Autobahnen sind voller Lastzüge und die Fußgängerzonen bersten aus den Nähten. Keine Spur von Krise...

    Joh. 19, 22
    *********************************************************************************************
    "Als der Teufel das Geld erfunden hatte, konnte er sich getrost zur Ruhe setzen."

    • Offizieller Beitrag

    Diese Woche habe ich beim Geiger ein kleines Geschenk aus Silber eingekauft. Die Dame hinter dem kugelsicheren Glas erwähnte, dass ihr Geschäft letzte Woche an Silber praktisch leer gekauft worden sei. Ich bekam die letzten drei Phili-Unzen, und ein paar schnuckelige 1-Gramm-Güldengossa-Bärrchen zu CHF 1.87. Sie sind entgegen meiner ersten Vermutung doch hustenstossfest.


    Auch des gelbe EM sei knapp bevorratet. Man warte auf neue Lieferungen von Ag und Au.


    Lucky (lucky, da ich nur drei Phili's haben wollte)

  • Stellt sich die Frage:
    - Wieviel überhaupt vorrätig war ... wenn ich von Jeden nur Kleinstmengen da habe, dann bin ich auch schnell ausverkauft. :whistling:
    - Wie das Geschäft überhaupt in der Schweiz läuft ... :whistling:
    - Ob die Dame das sagt, was einfach nur geschäftsfördernd ist oder zumindest mal einen Kaufanreiz auslöst ... :whistling:


    Ich kann schauen wohin ich will, die Internetshops sind alle schön prall gefüllt, egal ob mit Silber oder Gold.
    Und wenns nicht reicht, werden halt die Prägemaschnen wieder hochgefahren ... Geschäft ist Geschäf :thumbup:

  • Bei meinen Besuchen in letzter Zeit war regelmäßig nichts los. Edelmetalle sind momentan nicht sehr gefragt, denke ich. Die Käufer der letzten Jahre frustriert und das Geld stabil.


    So siehts aus, smile. Euro noch da, Dollar steigt. Nix Systemcrash, auch wenn er 1000mal von diversen Crashpropheten angekündigt wurde. Und viele Käufer, die bei der letzten "buying opportunity" 2012 zugeschlagen haben, haben schön ins fallende Messer gegriffen und sich kräftig die Finger mit EM verbrannt.
    Die Masse wird jetzt erst einmal abwarten, ob der Boden bei den EMs hält oder wir doch noch ein oder zwei Etagen tiefer fahren. Wenns steigt, kommen auch die Käufer wieder.

  • Hallo Silberfinger,

    Zitat

    Und viele Käufer, die bei der letzten "buying opportunity" 2012 zugeschlagen haben, haben schön ins fallende Messer gegriffen und sich kräftig die Finger mit EM verbrannt....

    Der erste Satz ist ein Aussage und läßt verschiedene Interpretationen zu. Der zweite Teil deines Satzes enthält eine durchaus plausible Erklärung für die Kaufzurückhaltung. Was hältst Du vom Gegenargument, daß eine Sättigung des Privatmarktes erreicht wurde? Ich spüre eine merkliche Teuerung bei den Lebenshaltungskosten. Das bedeutet, Atem holen und anderweitige Ausgaben priorisieren. Der Markt der Langzeitanleger ist doch eine überschaubare Größe. Wer beständig zugekauft hat und seit etlichen Jahren dabei ist sich abzusichern, hat seine Position eventuell weit genug ausgebaut.


    Der Mensch lebt nicht nur vom Edelmetall alleine. Bei mir hat sich über die Zeit trotz mäßiger, gezielter Käufe einiges an EM zusammen geläppert.Die Hasardeure sind zweifellos enttäuscht ausgestiegen. Wie erwähnt, für ein Langzeitinvestemnt braucht es eine lange Puste. Prima das der Beitrag wieder nach vorne geholt wurde, denn aktuelle Berichte von der Ladentheke sind spannend und interessant.

  • Bei meinen Besuchen in letzter Zeit war regelmäßig nichts los. Edelmetalle sind momentan nicht sehr gefragt, denke ich. Die Käufer der letzten Jahre frustriert und das Geld stabil.


    Fühle das auch so. Händler haben viel Zeit für Small Talk. Aber auch Zeit ihre "Preispolitik" zu überdenken. Gute Zeit zum Kaufen.


    Zahle momentan die Preise von demnächst -20%. (Betrifft Sammlermünzen)


    Nachtwächter

    • Offizieller Beitrag

    Beides spielt sicher eine Rolle, Brainwashed, Kundenandrang und Preiserwartung. Wenn letztere unsicher ist, möchten die Händler nicht zu viel Ware vorhalten.


    Man könnte als Privatkunde allerdings bestellen, vorausbezahlen und warten. Die meiste Ware (ausser Ag-Libertads) ist bestellbar. Aber dann gibt es den berühmten "papertrail". Wenn man den nicht haben will, muss man nehmen, was da ist.


    Diskrete Lieferengpässe scheinen beim Geiger vorhanden zu sein; die Bedienung erklärte, dass sie viele Bestellungen bei ihren Lieferanten ausstehend hätten. Am besten stehe es noch bei den Archen, weil die in der Schweiz produziert werden.


    MWst CH: auch schon 8%....Ein schöner Herbst würde sich für Ausflüge mit dem Fahrrad anbieten....am besten einen ganzen Radler-Klub in gestyltem Rennfahrer-Outfit organisieren, die mögen Karbonfaser und Edelstähle, keine Edelmetalle....


    Alles ändert nichts an der Tatsache, dass EM im Moment nicht teuer erscheinen, und Käufer diesen Vorteil nutzen können, wenn sie wollen. Bei einem allfälligen Preisanstieg ist derjenige King, der Ware hat!


    Lucky

  • Seit ein paar Tagen denke ich, dass der Tag wohl kommen wird, an dem es ein schwerwiegendes Ereignis geben wird und dann wird schlagartig das Geld in die EMs fliessen, eine short Krise wird das ganze noch anheizen und der Umstand, dass viele die Trendwende abgewartet haben und zuschlagen wollen und werden und steigenden Kursen hinterher laufen werden. Da scheint dann ein Tagesanstieg von 10 bis 25% durchaus moeglich zu sein! Wer vor hat physisch zu kaufen, nachzulegen oder wie auch immer, sollte das wohl besser auf dem aktuellen Niveau tun. Ich sehe dieses Ereignis noch 2014!
    Und ja, natuerlich kann das alles noch laenger dauern, natuerlich kann der Preis weiter fallen bzw. gedrueckt werden. Und natuerlich ist derweil der grosse Irrsinn, dass der US Dollar hochgejubelt wird, was eigentlich nur die ANGST vor Krieg zeigt ein perverser Auswuchs einer sterbenden "Weltleidwaehrung"!
    Diverse Aktienchartverlaeufe zeigen, was geschieht wenn der Markt ausgetrocknet ist, Leute schief liegen und dann Kaufpanik entsteht. Bei manchem Wert habe ich mal zwischenzeitlich 40% Anstieg gesehen, Meldungen Fehlanzeige! Es wird mir eh zuviel Chart gespielt. Der sieht nun mal bei Gold und Silber schlecht aus. Wie viele stehen an der Wartelinie???


    Sonnige Gruesse und ein schoenes restliches Wochendende. Gewonnen hat der , der am Ende das meisste hat und richtig lag! Es ist aber nicht das Ziel spaeter mal der reicheste Mann/ Frau auf dem Friedhof zu sein! [smilie_happy]

  • Lucky, welche Bedeutung hat das Wort "papertrail" in deinem Szenario Vorausbestellung. Ich kann mir den Kontex nicht exakt vorstellen.


    Laut Vokabel := Papierspur, belastende Dokumente


    Ich kann zwar den Zusammenhang erahnen, bin mir aber nicht sicher. Im Gegensatz zum anonymen Ladengeschäft beschreibst du wohl die Risiken eines Internet Kaufes?


    Hallo Fanatics,

    Zitat

    Es ist aber nicht das Ziel spaeter mal der reicheste Mann/ Frau auf dem Friedhof zu sein!

    Der Schwarze Humor gefällt mir!

  • <---Geschäfte via Konto sind zurück verfolgbar, wer was wann wo gekauft hat und für wieviel, wenn gierige Staatsfräcke dein Gold irgendwann mit vorgehaltener Todesstrafe konfiszieren wollen...die Papierspur führt sie zu dir....

    Gold wirft auch nach[s]18[/s] 23 Jahren noch immer keine Strafzinsen ab! :thumbup:
    Hobbyimker (Boardnachricht)
    Metallsammler + Alchemist


    Meine Bewertung: Knallsilber

Schriftgröße:  A A A A A