Israel, es geht los ….

  • Danke Goldbecher [smilie_blume]


    Aus dem Gelben von Nereus: Panzer-Uschi von der EU ist nach Ägypten und Jordanien gereist, um mit Milliarden Angeboten diese Länder zu bestechen die Palästinenser aufzunehmen.


    LG Vatapitta

    Dschihad-Regeln 1 bis 4: (Seite 46 + 47 gekürzt)

    1) Dschihad ist von Allah befohlen. ...

    2) Lass dich niemals durch irgendwelche Regeln oder Einschränkungen aufhalten, der Zweck heiligt jedes Mittel, egal wie furchtbar. ...

    3) Spiele immer das Opfer. Mohammed kehrt die Sichtweise um. .... Der Angriff ist ihre Schuld und die Muslime sind die Opfer, nicht die Ungläubigen.

    4) Wiederhole das wieder und immer wieder und die Leute werden es irgendwann glauben. .....

    Einmal editiert, zuletzt von vatapitta ()

  • erfolgreiche Unternehmerfamilie!


    und skrupellos = wesentlicher Unterschied zum Pöbel, der ist zwar arm, dumm, unmoralisch aber selten bis ins Mark skrupellos.


    erst wenn er keine Skrupel mehr hat, wirds für die sog. Elite gefährlich.....


    die besten Wege Skrupel abzulegen sind Hunger, Durst, Gewalt gegen Kinder.....die Elite arbeitet gerade stellenweise daran, bspw. UA, IS, etc.

    Wirtschaftskrise ist erst, wenn´s in der BLÖD steht - basda! :]
    Gewisse Schlüsselreizworte, hindern mich die Beiträge zu lesen; bspw. legalisierte Päderasteorg, gen. Kirche, u.a.

    Mein Beiträge sind ausschließlich private Meinungsäußerung und keinesfalls Tatsachenbehauptungen. Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) gilt hier.

    Nehme gerne Angebot von gelb glänzenden Rändern Krügers entgegen. [smilie_blume]

    Einmal editiert, zuletzt von Kinderkram ()

  • Also, mit dem Aussehen ist das lebensgefährlich wegen der Verwechslungsgefahr.

    Auf der anderen Seite sind Palestinenser keine Römer.

    der ZentralRat hatte auch Früher schon seine Jünger gesendet,


    "Romeo" um andere Menschen zu piesacken :pinch:


    letzte bekannte IM.€rika die TürÖffnerin für AllahWelt :boese: :wall:


    Gruss

    alibaba :love:

    " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)


    " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D


    "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

  • Israels Bodenkriegsrätsel

    Auch wenn Tel Aviv seine Bombardierung des Gazastreifens nach dem Waffenstillstand intensivieren mag, täuscht dies über die Tatsache hinweg, dass die Bodenoffensive Israels noch nie dagewesene Gefahren birgt.


    Lernen, ohne zu denken, ist töricht; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich."Konfuzius"


    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • dass die Bodenoffensive Israels noch nie dagewesene Gefahren birgt.

    Trümmerlandschaften sind schwer zu erobern.

    Stalingrad hat sich bis zur Operation Uranus auch nicht vollständig erobern lassen. Der Russe stand mit dem Rücken zur Wolga und der Palistinenser mit dem Rücken zum Mittelmeer.

    Mal sehn wie es weitergeht.

  • die sich damit auskennen , es wird von den GeHeimDienst


    schon so gemacht das es wie ein SelbstUnFall aus sieht ,


    und jeder wird es den Anderen unterjubeln , die Toten interessiert


    keinen , das Volk Israel will keinen Krieg so wie ihrer Führung,


    und sie lassen OrangsGasBallons in den Himmel fliegen ,


    Hitler hat dem Volk auch immer was vorgegaukelt von AnGriff auf


    sein DeutscheLand, und er habe sich nur verteidigt , so klingt es


    doch überall gleich und gleicher :pinch: :baby:


    AmpelGasLeitungen stehen still, weil AmpelOLave es so will :!:


    Du sollst friene und über WucherPreis jammern, in deine kalte Kammer :boese:


    Gas ist des DeutschenSchickSal :!:


    "wenn die Ratte kein AUsWeg sieht aus der €nge, dann beisst sie"


    NaturGesetz :!:


    Gruss

    alibaba :love:

    " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)


    " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D


    "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

  • mit Gas müßten sich die Nachkommen doch auskennen....

    Wirtschaftskrise ist erst, wenn´s in der BLÖD steht - basda! :]
    Gewisse Schlüsselreizworte, hindern mich die Beiträge zu lesen; bspw. legalisierte Päderasteorg, gen. Kirche, u.a.

    Mein Beiträge sind ausschließlich private Meinungsäußerung und keinesfalls Tatsachenbehauptungen. Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) gilt hier.

    Nehme gerne Angebot von gelb glänzenden Rändern Krügers entgegen. [smilie_blume]

  • mit Gas müßten sich die Nachkommen doch auskennen....

    Bist Du scheiße, Respekt.

    „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
    Carl J. Burckhardt

  • "Gabor Maté, Arzt, Autor und Traumaexperte, hat am 28. November in der TV-Show "Piers Morgan Uncensored" über den Krieg in Nahost gesprochen.In der offenen Diskussion erklärte der ehemalige Zionist und Holocaust-Überlebende, weshalb er jetzt die Menschen in Palästina unterstützt. "Der Zionismus war für mich sehr wichtig, als eine Rettung für das jüdische Volk. Bis ich herausfand, dass der Staat auf der Grundlage der Ausrottung, der Ausbeutung und der mehrfachen Massaker an der einheimischen Bevölkerung gegründet wurde", sagte Maté.


    Zur Lösung des Konflikts schlug er vor, das gestohlene Land den Palästinensern zurückzugeben."


    Holocaust-Überlebender: "Das gestohlene Land sollte den Palästinensern zurückgegeben werden!"
    Gabor Maté, Arzt, Autor und Traumaexperte, hat am 28. November in der TV-Show "Piers Morgan Uncensored" über den Krieg in Nahost gesprochen.
    freedert.online

  • Hier eine Analyse von Chris Hedges. Er ist nicht irgendwer, sondern früherer Nahost-Korrespondent der New York Times und Träger des Pulitzer-Preises.


    In deutscher Übersetzung:


    Seniora.org - Chris Hedges: Israels Krieg gegen die Krankenhäuser


    oder


    Übersetzung von Chris Hedges „Israels Krieg gegen Krankenhäuser“
    In diesem Beitrag Die Neuauflage der ethnischen Säuberung – Steinmeier nickt das ab hatten wir am 27. November angekündigt, eine Übersetzung des Artikels von…
    www.nachdenkseiten.de


    Aus dem Beitrag:


    "Israel greift die Krankenhäuser in Gaza nicht an, weil sie 'Hamas-Kommandozentralen' sind. Israel zerstört systematisch und absichtlich die medizinische Infrastruktur des Gazastreifens als Teil einer Kampagne der verbrannten Erde, um den Gazastreifen unbewohnbar zu machen und eine humanitäre Krise zu eskalieren. Es beabsichtigt, 2,3 Millionen Palästinenser über die Grenze nach Ägypten zu zwingen, wohin sie niemals zurückkehren werden."



    Wo soll das alles hinführen???

  • Sie treiben es noch soweit, dass sie wieder in aller Welt feinverteilt werden.

    Vielleicht so verstreut, dass sie keinen Schaden mehr anrichten können.

    Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
    Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
    Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
    Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:

  • VK.com | VK


    "Nach mehreren Tagen Feuerpause zwischen Israel und den Palästinensern sowie dem gegenseitigen Austausch von Gefangenen, gibt es nun wieder erneute Kämpfe in Nahost. Auf den Live-Aufnahmen aus Israel mit Blick auf den Gazastreifen sind bereits wieder Explosionen durch Angriffe der israelischen Luftwaffe zu sehen."

  • Es wird immer interessanter:


    "Hinweise auf einen geplanten Großangriff der Hamas lagen Israel laut einem Bericht der New York Times vor dem 7. Oktober bereits seit mehr als einem Jahr vor. Demnach gab es einen umfassenden Austausch israelischer Behörden zu einem 40 Seiten langen Dokument mit dem Codenamen "Jericho-Mauer", das einen Gefechtsplan der Hamas skizzierte. Dieser soll bis ins Detail dem Angriff geähnelt haben, den die Hamas-Kämpfer dann am 7. Oktober aus dem Gazastreifen heraus ausführten. Das Szenario sei von israelischen Militär- und Geheimdienstmitarbeitern als zu anspruchsvoll und schwierig in der Ausführung abgetan worden, berichtete die US-Zeitung am Donnerstag.


    Vorgesehen waren laut Dokument Raketenbeschüsse zu Beginn, Drohnen, die die Überwachungskameras und Automatikgeschosse entlang der Grenze ausschalten, sowie Kämpfer, die in Massen mit Fallschirmen, Motorrädern oder zu Fuß in Israel einfallen – ein Entwurf, dem die Hamas letztlich "mit erschreckender Präzision" folgte, wie die Zeitung schrieb. [...]"


    Weiter unter:


    US-Medien: Israel lagen Angriffspläne der Hamas seit mehr als einem Jahr vor
    Hinweise auf einen geplanten Großangriff der Hamas lagen Tel Aviv vor dem 7. Oktober bereits seit mehr als einem Jahr vor. Das Szenario eines möglichen…
    de.rt.com


    Das erinnert sehr an die "Verunreinigungen" in den Impfstoffen, die natürlich keinesfalls vorsätzlich entstanden sind...

  • Israel für Einsatz von künstlicher Intelligenz bei Auswahl von Angriffszielen in der Kritik

    Das KI-System »The Gospel« schlägt Angriffsziele zur Bombardierung im Gazastreifen vor. Israels Militär behauptet, zivile Kollateralschäden damit zu begrenzen. Doch Experten zweifeln an der Darstellung.

    Mehrere Quellen berichteten dem »Guardian«, bei der Genehmigung eines Angriffs auf Privathäuser von Personen, die als Hamas- oder Islamischer-Dschihad-Aktivisten identifiziert wurden, haben die Zielforscher im Voraus gewusst, wie viele Zivilisten voraussichtlich getötet werden würden. Für jedes Ziel gebe es eine Datei mit einem Kollateralschadenwert.

    Ein ehemaliger US-Sicherheitsberater des Weißen Hauses, der mit dem Einsatz autonomer Systeme durch das US-Militär vertraut ist, sagte über die KI-Nutzung des IDF: »Andere Staaten werden zusehen und lernen«. Der Krieg zwischen Israel und der Hamas sei ein »wichtiger Moment, wenn das IDF KI in signifikanter Weise einsetzt, um Entscheidungen zu treffen, die Leben oder Tod bedeuten«.


  • Aus der WELT online:

    17:25 Uhr – Pentagon: Angriff auf US-Kriegsschiff im Roten Meer

    Ein Kriegsschiff der US-Marine und mehrere Handelsschiffe sind nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums im Roten Meer unter Beschuss geraten. Das Pentagon teilte mit, es werde weitere Details bekannt geben, sobald diese verfügbar seien. Zuvor hatte das britische Militär bereits von einer mutmaßlichen Drohnenattacke und Explosionen im Roten Meer berichtet, ohne Einzelheiten zu nennen.

Schriftgröße:  A A A A A