Beiträge von Euroliebhaber

    Silber hat im 15-Minuten-Chart eine klare ABC-Korrektur ausgebildet und ist heute Nacht an der oberen Kante des bärischen Trendkanals abgeprallt (meine Sicht der Dinge).


    Ich warte nun auf die Fortsetzung der Korrektur und darauf, dass sich die Welle 2 bei meinen beobachteten Minenaktien bildet. Zur Zeit ist ein Short auf den Euro meine größte Depotposition.

    Hier hat sich eine SKS formiert, die mit dem Unterschreiten der 1,05 zügig in Richtung Parität führen wird.

    Israel verspielt gerade sein Existenzrecht als Staat.

    Zum Glück kann es den Israelis scheißegal sein, welcher Antisemit aus welchem Lager auch immer (Islamisten, Klemmnazis, woke Linke, fanatische Kommunisten) ihnen das Existenzrecht abspricht.


    Zur Not gibt es halt einen Lenkflugkörper vor den Latz. :thumbup:

    Es dürfte im größeren Bild keinen Chart geben, der besser aussieht als die Cup-and-handle-Formation bei Gold. Mein Kursziel von 7.600-8.000 ist ja bekannt. Leider kann ich ja nichts mehr einbinden, also gibt es auch nichts zu sehen.


    Ideal wäre meiner Meinung nach jetzt ein Rücksetzer auf die Ausbruchslinie bei 2070, um die ganzen Neuankömmlinge und "Buy-at-the-top-Deppen" wieder raus zu kegeln. Kürzlich habe ich beim Geldabheben an einem Sparkassenautomaten auch Werbung für deren Gold-Produkte gesehen, da klingelte gleich wieder die Alarmglocke.


    Natürlich schreien jetzt wieder alle was von "Manipulation", aber das ist lächerlich. Wir haben im RSI auf Tagesbasis ein Doppeltop mit Werten um die 85 gebildet, das war der höchste Wert seit 2020.


    Deshalb bin ich gestern bei Silber um die 29,50 auch short gegangen. Da waren wir auf wirklich allen Zeitebenen derart drastisch überkauft, dass eine Korrektur zwingend kommen musste. Das gilt auch für die Minen, die ich im Depot habe: allesamt mit einem RSI um und über 80, weswegen ich das Gejammer hier auch gar nicht nachvollziehen kann.


    Ideal bei Silber wäre ein Rücksetzer auf die magischen 26,14 als Schlusskurs, gerne wie bei Silber üblich deutlich unterboten im Tagesverlauf.


    Danach und mit einem gesunden RSI, normalisierten CoT-Daten und dem saisonalen Loch hinter uns ruckartig Richtung 34, 35 Dollar.


    Am wichtigsten und positivsten ist ohnehin, dass das einzige Gap der letzten Monate bei Silber aus dem Dezember längst geschlossen wurde.




    Den Punkt mit dem Börsenumsatz verstehe ich nicht. Einerseits werden täglich mehrere zehntausend Stück in D gehandelt, andererseits kann man direkt in den USA kaufen, wo ist das Problem? Da wechseln täglich mehrere Millionen Aktien den Besitzer. Newmont ist doch keine Klitsche, sondern Teil des S&P. Genau deshalb ist der Laden doch interessant.


    Ich habe jedenfalls eine Reihe von Stink Bids platziert. Unter anderem, weil als ehemaliger Aktionär von Newcrest genau weiß, was Newmont durch den Merger alleine an Kupfer im Boden hat.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hmmm... irgendwie scheinen viele immer noch nicht begriffen zu haben, um was es geht.


    Es geht doch nicht um Religion, um Himmels Willen. Das Problem mit dem Islam ist doch, dass der Koran jedem dahergelaufenen Sadist die Möglichkeit gibt, seine niedrigsten Triebe und Perversesten Tötungsfantasien auszuleben.


    Mithin genau das gleiche wie bei den Nazis, als jeder seinen persönlichen Henkerberuf ausüben konnte.


    Und genau deshalb muss der Islam rigoros bekämpft werden. Weil er Taten legitimiert wie die, die nachfolgend beschrieben sind. Freies westliches Leben oder Taliban und Co.


    Jeder, der in diesem Zusammenhang über Religionen allgemein reden will, will verharmlosen, verallgemeinern, verwässern. Weil es keinen anderen Leitfaden gibt, der jedes Verbrechen gegen "Ungläubige" rechtfertigt. Nur den Koran. Lest das halt mal, zum Kuckuck.


    Alle, die hier schreiben, sie müssten keine Partei ergreifen: Ihr seid es schon. Weil ihr Taten wie die unten stehenden über 4, 5 Ecken rechtfertigt und so dem Islamisten Pack auf unseren Straßen unter die Arme greift.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Schon lustig, wie sich das hier entwickelt. Das halbe Goldseiten-Forum steht auf der Seite der Herren hier:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Faszinierend. Und auf der Seite der Dame hier...


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    ...auf der Seite der lieben Greta


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    und natürlich der ganzen Moral-Promis wie Campino, Böhmermann und Co, die kein Statement pro jüdisches Leben abgeben wollen.


    Mehr muss ich nicht wissen.

    Tja, ich weise den Palästinensern durchaus eine Mitverantwortung zu. Das ist natürlich fordernder als die beliebte Nummer "Die USA sind an allem schuld".


    Wenn ich das richtig sehe, wurde bei den letzten Wahlen die Hamas und damit der Weg in die interne islamistische Knechtschaft gewählt, oder?


    Insofern hast Du aber Recht: Es ist Quatsch anzunehmen, dass man aus dem Gazastreifen was hätte machen können.

    Reicht Dir das hier?

    https://www.deutschlandfunk.de…rte-dlf-db47d7a0-100.html

    Hör Dir diese Kacke mal an.

    - Lob für die "Taktik" der Hamas und deren militärische "Leistungen", ungeschützte Kibbuze und das Festival mit Terror zu überziehen


    - Korrekte Analyse des israelischen Versagens, aber dann:

    - Das Konzept Israels, alle 2,3 Jahre mit Gewalt für "Ruhe und Ordnung" zu sorgen, habe sich überlebt. Wer zündet nochmal seit Jahren Raketen und schickt Attentäter los?


    - Er redet von "Rache" und "Vergeltung", als ginge es um Auge um Auge und nicht um die Verteidigung gegen einen Feind, der bedenkenlos Kinder foltert, abschlachtet und verbrennt. Und darum zu verhindern, dass das wieder passiert. Denn das wird es, wenn die Hamas weiter existiert


    - Dann die übliche Leier, Israel ist an allem Schuld, der Westen sowieso


    - Hamas ist keine Terrororganisation, sondern eine "veritable Miliz"


    - Israel müsse jetzt auf die Palästinenser zugehen


    - Ursache ist selbstverständlich das, was Israel seit "mehr als einem halben Jahrhundert" den Palästinensern antut


    Kein Wort zur islamistischen Diktatur im Gaza-Streifen, kein Wort zu den Massakern, nichts.


    Der Typ hätte vor ein paar Jahrzehnten mit Freuden den Deckel von der Dose geschraubt.


    Nochmal, ich halte Netanjahu für eine unfähigen und korrupten Kriminellen und viele radikale Israelis haben genauso einen Schaden wie die Islamisten. An den Verbrechen im Westjordanland gibt es auch keine Zweifel.


    Das hier ist aber ein anderes Thema. Eine sich hinter Zivilisten verschanzende islamistische Terrororganisation will alles jüdische und danach westliche Leben töten - das ist der Ansatz.


    Denen geht es auch gar nicht um "Palästina" oder um Gerechtigkeit für die vertriebenen Bauern im Westjordanland. Sonst hätten die das ganz anders angestellt. Die wollen einfach ihren heiligen Krieg und soviel Töten, wie es irgendwie geht.

    goldlatte

    Lüders ist ein ausgewiesener Araberfan und pathologischer Israelhasser, da kommt immer das gleiche heraus.


    Für Todenhöfer gilt das gleiche. Der ist Erdogan-Schoßhündchen und leugnet z. B. allen Ernstes den Völkermord an den Armeniern. Bitte sucht Euch "Experten" raus, die nicht jahrelang einschlägig in einer Tendenz aufgefallen sind.


    Ich kann die Kriegstreiber der USA auch nicht ausstehen. Aber Ihr müsst kapieren, wer nach Israel an der Reihe ist. Gegen den radikalen Islam ist alles andere Kindergarten. Oder glaubt hier irgendjemand, dass Israel noch existieren würden, wenn Iran die Bombe hätte?


    Ambivalenz ist schwer zu ertragen, aber das ist der einzige Weg. Diesem Konflikt ist nicht Hamas gegen Israel, sondern Terror gegen unsere westliche Lebensweise.


    Smithm Selbstverständlich ist das nicht mein Wunsch. Und was Hilfsgüter angeht, sehen wir ja was passiert. Die Hamas reisst sich alles unter den Nagel für ihren beschissenen "heiligen Krieg".

    Warten wir mal ab, wie sich die Hamas schlägt, wenn es nicht gegen unbewaffnete Frauen, Kinder und Festivalbesucher geht wie am 07. Oktober.


    Davon abgesehen wird sich nun einiges ändern, aber anders, als es sich die antisemitischen Nazis der Neuzeit so vorstellen (Fridays for future outet sich ja auch gerade in Vollendung) - und das ganze Links-Grüne Sozialisten-Gesocks.


    Hier ist ein schöner Artikel, der die Fehler der Hamas beleuchtet - und die fehlende Solidarität der arabischen Staaten. Die wissen nämlich ganz genau, dass das Foltern und Abschlachten von Kleinkindern und Babies ihrer Sache nicht nutzt.

    https://www.republik.ch/2023/1…r-den-hamas-angriff-auf-i

    Lustig finde ich, wie immer wieder beschwört wird, wie verlustreich es für die israelische Armee werden wird, Gaza-Stadt zu erobern. Warum niemand auf die Idee kommt, dass Israel eine andere Taktik hat, als in jeden Tunneln zu krabbeln und Mann gegen Mann zu kämpfen, erschließt sich mir nicht.


    Meiner Meinung nach wird Israel Bombenangriffe vortragen, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat. Stichwort GBU-43/B. Ziel wird neben der völligen Vernichtung der Hamas auch sein, der ganzen Welt zu zeigen, niemals wieder zu versuchen, jüdischen Leben auf eine Art und Weise auszulöschen, wie es die Hamas getan hat.


    Gaza wird weitestgehend unbewohnbar sein, wenn Israel fertig ist. Schade um die entsetzlichen Opfer, die es bei der von der Hamas festgehaltenen Zivilbevölkerung geben wird. Und auch schade, weil die Palästinenser alle Chancen hatten, aus ihrer Region eine blühende Gegend zu machen. Mit Tourismus, mit Weltoffenheit, mit Konstruktivität.


    Leider haben sie sich für radikalen Islam entschieden.


    Ach so, Nachtrag: Ich kann nur jedem empfehlen, mindestens 72 Stunden nach einer News zu warten, bevor man sich zu irgendwas äußert. Damit nicht zum Beispiel am anderen Tag die Sonne aufgeht und das vermeintlich zerbombte Krankenhaus noch steht...

    Meiner Meinung nach steht nach wie vor ein Crash an. Und da werden die Minen mit runtergerissen. Habe nur noch die unverrückbaren AEM und DV im Depot und hocke ansonsten auf Cash und bin bei der einen oder anderen Position wie Nvidia short.


    Der GDX ist quasi Newmont, und der Platzhirsch ist noch nicht aus dem Gröbsten raus. Es ist auch kein gutes Zeichen, dass Silber nicht mitzieht, obwohl der Goldpreis steigt.

    https://abload.de/img/bildschirmfoto2023-10q6eyi.png


    Im Zoom ist auch gut sehen, dass Newmont noch ganz klar in einem Bärenmarkt ist. Das wird sich meiner Meinung nach erst ändern, wenn Gold UND Silber nach oben explodieren.


    https://abload.de/img/bildschirmfoto2023-107ycg6.png


    Insofern warte ich noch ab.

    Das ist doch Unsinn. Schau dir mal Bilder aus den 60ern an, Persien, Ägypten, egal welches "Shithole". Den Islam in der heutigen Perversion haben die Angelsachsen zu verantworten.

    Also sind auf einmal die Angelsachsen dafür verantwortlich, dass im Jahr 2023 Steinzeitspatzenhirne mit der frauen-, freiheits- und judenfeinlichsten Religion losziehen und alles abmetzeln, was ihnen vor die Flinte kommt?


    Erklärst Du das auch den Eltern von Jugendlichen, die erst aneinander gebunden und dann vergewaltigt und umgebracht wurden?


    Es gibt kein einziges Land mit dem Islam als vorherrschende Religion, dass eine wohlhabende Demokratie ist. Oder in dem folgenlos gesagt werden kann, dass der Islam nicht gerade das Gelbe von Ei ist.


    Der Islam ist auch die einzige Religion, die man nicht mal so eben verlassen kann. Einmal Bückbeter, immer Bückbeter - sonst Rübe ab. Einfach mal über "Ridda" schlau machen, auch so putziger Brauch.


    Sorry, aber da kommen wir nicht zusammen.

    Ich sehe ja auch die Macht des Faktischen (des Stärkeren), denke aber nicht, dass man den Anspruch auf ein Gebiet davon abhängig machen kann, ob sich die Bewohner dort in einer wie auch immer gearteten Staatlichkeit organisiert hatten oder nicht.

    Einen Jahrtausende zurückliegenden Anspruch geltend zu machen, würde natürlich, bei gleichem Recht für alle, bedeuten, dass sich der militärisch Stärkere jede von ihm historisch einmal bewohnte Landfläche einfach so wieder aneignen dürfte.

    Korrekt. Mein Post bezieht sich aber im Prinzip nicht nur auf ein staatliches Gebilde, sondern darauf, ob es eine Gruppe von Menschen gab, die auf diesem Landstrich seit geraumer Zeit Zuhause und als Gruppe sichtbar war. Das Reich Juda gab's bekanntlich schon 1.000 v. Chr., die PLO wurde als Gegenwaffe zu Israel erst 1964 gegründet.


    Ein ewiges Rätsel bleibt halt, warum die arabischen Staaten nicht freudig die Tore für ihre "Brüder" öffnen und warum Ägypten alles daran setzt, die bloß draußen zu halten...


    Und hätte Arafat sich nicht auf die Seite Saddam Husseins gestellt, wären die Palästinenser auch nicht aus den Golfstaaten herausgeworfen worden...

    Das Gros der Menschen, die in der Gegend gelebt haben, wollten das eben nicht, ist das so schwer zu verstehen? In ein paar Jahren beschließt die UN das für deutsches Gebiet. Nach deiner Logik gibst du dann mal eben NRW an die Araber ab?! Wird sich sicher irgendein Beleg finden, dass die aus religiösen Gründen das Recht haben, dort ihren islamischen Staat zu errichten. Und für das, was ich als meine Heimat empfinde, brauche ich keinen Staat.


    "an allem Schuld" ---> Totschlagargument.

    Naja, ich glaube nicht, dass das Gros der Menschen da überhaupt Mitspracherecht hatte. Richtig ist natürlich, dass es keinen Staat für ein Heimatgefühl braucht.


    Nur frage ich mich dann, warum nichts aus der Heimat gemacht wird. Es gibt nicht ein einziges arabisches Land (und da zähle ich Gaza jetzt mal dazu), wo ich auch nur im Traum daran denken würde, hinzugehen. Die Antwort ist wie immer der Islam, der ein Shithole nach dem anderen produziert.

    Ich weiß ja nicht, wer hier zufällig schwul ist, aber das einzige Land im Nahen Osten, wo Homosexuelle ganz normal leben können, ist Israel, um nur mal ein Beispiel zu nennen. Oder wo Frauen was werden können, ohne ein Kopftuch aufgesetzt zu bekommen und zur Gebärmaschine für heilige Krieger zu werden.


    Die man dann ja auch braucht, weil Islamisten stumpf auf die Hälfte des geistigen Potenzials der Bevölkerung verzichtet und lieber den letzten männlichen Deppen am Ruder sehen als eine kluge Frau...usw. usf.


    Achso, wer immer noch nicht weiß, was die Stunde geschlagen hat, bitte:

    https://www.tagesspiegel.de/ge…lastina-auf-10619623.html


    :burka:

    Es ist ihre Heimaterde.

    Nein, es gibt in den tausend Jahren Geschichte dieses Landstreifens nicht einmal den Hauch eines "palästinensischen Staates" . Den Begriff gibt's überhaupt erst seit den 60er Jahren. Es gab Osmamen, Römer, das Israelitische Reich etc. pp. Aber nie und nirgends "Palästinenser", weil das immer der Oberbegriff einer Region war.

    Was es 1947 gab, war die Ablehnung der Araber (!) das Gebiet auf UN-Initiative in einen palästinsischen und jüdischen Staat aufzuteilen. Und da begann die Kacke in den Ventilator zu fliegen...nur falls es wieder an irgendeiner Stelle heißt, die Zionisten seien an allem schuld.

    Seeadler :


    Die Diskussion ist doch so alt wie der Konflikt. Hamas nutzt seine Bevölkerung als menschliche Schutzschilde, Tunnel werden unter Krankenhäuser, Schulen etc. gegraben.


    Also soll Israel gar nichts machen, weil die Terroristen sich eingegraben haben, sehe ich die Aussage so richtig? Das ist doch wohl ein Scherz.


    Ophiuchus

    "Du heisst den Massenmord gut? Ich bin ja sonst nicht so, aber ich würde dich sperren."


    Danke für das Outing, das unterscheidet uns halt diametral, ich würde nie Meinungen unterdrücken, die mir nicht passen. Im übrigen schenk Dir die Versuche, mir einen Strohmann unterzuschieben, den Quatsch durchschaut jeder hier.


    Zurück zum Thema. Wenn es jetzt zivile Tote gibt, hat das nur eine Partei zu verantworten: die islamistische Hamas. Aber eins muss man uns Deutschen lassen, in der Täter-Opfer-Umkehr macht uns keiner was vor. Erst Recht, wenn über ein islamistisches Stöckchen gesprungen werden kann und es gegen Israel geht.

    Wie gesagt, ich habe meine Lektion während der "Glanzzeit" des Daesh gelernt, viele anscheinend noch nicht.

    "Israel hat die Wasserversorgung unterbrochen", ist klar. Vielleicht hätte die Hamas nicht die für die Versorgung verlegten Wasserrohre aus dem Boden reißen und in Raketenwerfer verwandeln sollen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Jeder Cent wurde in Waffen und "Märtyrer-Renten" gesteckt, natürlich von unsere Kohle finanziert.

    Ihr schnallt aber gar nicht, dass Hamas und Co. nur in zweiter Linie gegen Israel vorgehen, sondern gegen unsere Art zu leben, oder? Ist Israel von der Karte getilgt, geht es weiter - womit wohl?

    Bevor Israel Ziele bombardiert, warnt es die Zivilbevölkerung mit sogenannten "Roofknockern", einfach mal googlen. Leider hindert die Hamas die Leute aber dann daran, die Häuser zu verlassen. Man braucht ja Opferbilder für die linken Spinner weltweit.


    Wie man sich ernsthaft auf die Seite der Hamas stellen kann, ist mir ein absolutes Rätsel. Aber vielleicht muss ja erstmal einer der Islamisten die eigene Familie fesseln, vergewaltigen und filetieren, bevor der Groschen fällt.


    Ich wünsche der israelischen Armee auf jeden Fall viel Kriegsglück und viel Erfolg dabei, den Gazastreifen in einen Parkplatz zu verwandeln.


    Nachtrag, weitere Bilder und Videos erspare ich Euch. Und wer sagt, glaube ich nicht, nicht mein Bier. Islamistischer Terror besteht darin, Hass auf Muslime zu schüren, damit diese "geeint" im Kampf gegen die westliche Welt sind. Und was lernen wir daraus? Nur ein toter Islamist ist ein guter Islamist. So einfach ist das.

    https://x.com/IsraelWarRoom/status/1712234956166979703?s=20


    Israel War Room auf X
    The Nova Music Festival was ambushed by Palestinian terrorists. Attendees who fled to their cars were slaughtered by terrorists waiting at the exits. Others…
    x.com


    Israel War Room auf X
    What happened in the kibbutz can only be described as a massacre. At least 40 babies were reportedly slaughtered and several were beheaded. Houses and cars…
    x.com