Kurz und Mittelfristige Spekulationen

  • Es ist aber momentan auch furchtbar schwierig das weitere Geschehen abzuschätzen Caldera .

    Es ist immer gleich schwierig ! Man empfindet es nur mal mehr, mal weniger.

     

    ….

    also sollte sie sich wieder zurückbilden, daher können EM auch noch nicht so steigen, wie wir es gerne hätten, denn die steigen im Inflations-Jahrzehnt ! (Also nach 2030)


    Ich würde etwas darum geben mit Deiner ’Self-convidence‘ voraus zu sagen was in 7 Jahren sein/geschehen wird . :)


    Es wird doch um Gottes Willen nicht am ollen Saiger liegen ? [smilie_happy]






  • woernie , hast schon Recht. Das ist immer subjektiv.


    Kommen wir zu den Fakten, gerade gab es Zahlen aus dem Euroraum. Zahlen, die ich in diesen Wochen mit höchster Aufmerksamkeit verfolge. Diesseits und jenseits des Atlantiks:


    Geldmenge M3 schrumpft den 4. Monat in Folge...

    Euro-Zone - Geldmenge M3 (Jahr)
    Erhalten Sie alle Geldmenge M3 (Jahr) -Ergebnisse in Echtzeit und sehen Sie die unmittelbaren globalen Marktauswirkungen.
    de.investing.com


    Die Kredite an Nichtfinanzunternehmen haben im Oktober erstmals ein Minus vor der Prozentangabe...

    Europäische Union Kredite an Nicht-Finanzunternehmen
    Erhalten Sie alle Kredite an Nicht-Finanzunternehmen -Ergebnisse in Echtzeit und sehen Sie die unmittelbaren globalen Marktauswirkungen.
    de.investing.com


    und die Privatkredite auf Jahresbasis haben nur noch eine Wachstumsrate von 0,6% und schrumpfen damit seit einem Jahr ganz sauber...

    Euro-Zone - Privatkredite (Jahr)
    Erhalten Sie alle Privatkredite (Jahr) -Ergebnisse in Echtzeit und sehen Sie die unmittelbaren globalen Marktauswirkungen.
    de.investing.com


    Wie lange macht diese Entwicklung unser Finanzsystem (unfallfrei) mit? Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber geht diese Entwicklung so weiter laufen wir ungebremst in eine waschechte Deflation. Zum Abschluss meine Lieblingsfrage in dieser Zeit:

    Liebe Notenbanker, was nun...zerstört ihr die Wirtschaft oder die Währung? [smilie_happy]

  • USA hatten Feiertag gestern.


    Heute Mittag entscheidet sich der weitere Weg unserer EM.

    Über 2000 ist Platz bis 2070 vorerst beim Gold


    Sollte das Ganze nur ein Falsebreak sein (wegen geringem Volumen/ Feiertag USA) bekommen wir vorr. eine Seitwärtsbewegung so zw. 2070 und 1850.


    warten wirs ab


    Sparta

  • Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber geht diese Entwicklung so weiter laufen wir ungebremst in eine waschechte Deflation. Zum Abschluss meine Lieblingsfrage in dieser Zeit:

    Liebe Notenbanker, was nun...zerstört ihr die Wirtschaft oder die Währung?


    Wenn der Ölpreis die Talfahrt beendet, haben wir vermutlich eine Stagflation in Deutschland.

    Kein Wachstum und eine relativ hohe Inflation.

  • Die GROßEN zeigen es heute deutlich an ! -Wohin die Reise geht...

    Im Angesicht von +4,3 % für AEM , +5,55 % für NEM und + 4,3 % für Barrick( alle 3 im Depot) bei + 1,25 % für Gold und + 1 % für Silber.............


    wer meint, angesichts des hohen POG/POS komme er zu spät für Minenkäufe, der irrt !

    Die Minen und die Metalle spielen in 2 ganz verschiedenen Theaterstücken ! Eines ganz depressiv,

    das andere himmelhoch jauchzend....



    :)

    Gold’s value is not determined by world events, political turmoil, or industrial demand. The only thing that you need to know in order to understand and appreciate gold for what it is, is to know and understand what is happening to the US dollar.
    Kelsey's Gold Facts


  • inspiriert von Deiner gestrigen Post, habe ich mir nach langer Zeit mal wieder meine Minenwatch angeschaut und mit Deinen erwähnten Werten verglichen.

    In der Tat sind schon einige gut angesprungen und ich habe mich heute Mittag dazu entschlossen

    nach gefühlt 5 Jahren wieder einen Minenwert ins Depot zu holen

    B2Gold ist noch nicht wirklich mit angezogen, daher war es für meine Person ein klarer Kauf.

    Ich denke das wir nun nach zahlreichen Versuchen endlich nachhaltig die 2000 geknackt haben.

    Mitte 2020, Anfang 2022 und Anfang 2023 sind wir immer wieder abgeprallt.

  • Ja und wir werden weiterhin abprallen (an ATH`s), aber nicht mehr so deutlich, sondern nur um neuen Anlauf zu holen.

    Diese Einsicht hat mich viel Kraft und Überwindung gekostet, weil es vermutlich mein bisheriges Modell vom 30-Jahreszyklus schrotten wird.

    Ich will aber nicht als Märtyrer einer Idee scheitern..., wenns um das eigene Geld geht, sollte man

    flexibel wie der Markt sein...

    :)

    Gold’s value is not determined by world events, political turmoil, or industrial demand. The only thing that you need to know in order to understand and appreciate gold for what it is, is to know and understand what is happening to the US dollar.
    Kelsey's Gold Facts

  • Ja und wir werden weiterhin abprallen (an ATH`s), aber nicht mehr so deutlich, sondern nur um neuen Anlauf zu holen.

    Diese Einsicht hat mich viel Kraft und Überwindung gekostet, weil es vermutlich mein bisheriges Modell vom 30-Jahreszyklus schrotten wird.

    Ich will aber nicht als Märtyrer einer Idee scheitern..., wenns um das eigene Geld geht, sollte man

    flexibel wie der Markt sein...

    :)


    ja - @ Caldera

    in der Tat passt das Aktuelle nicht zu Deinem Modell, wie Du es seit Anfang 2022 im Forum

    zelebriert hast.

    und ja: es ist aber auch wichtig dann die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen


    in diesem Fall: Der Markt hat immer Recht - stemme dich nicht dagegen :!:


    aber auch ich bin von dem extrem erstarkten POG überrascht, da bereits alle negativen Faktoren für das Investment GOLD auf dem Tisch lagen, aber trotz allem wohl anscheinend neue Hochs genommen werden [smilie_blume]

  • Ich kann mich noch gut erinnern, an Ende 2015, den Beginn des Baby-Bull-Marktes, der plötzlich mit

    +5 % bei Barrick ansprang !!!

    Alle anderen folgten dann unwiderstehlich, und heute ähnliche Initialzündung bei den Bulldozern

    Barrick,AEM und NEM ! Und das begleitet von Umsatzanstiegen !

    Das scheinen nicht nur Privatanleger zu sein !

    Es könnte der Beginn der Entkopplung von Standardaktienmärkten und dem EM-Markt werden !


    Habe mir heute noch einen Major dazugeholt : AU (weil er noch etwas hinterherhinkt), vergleiche mit Kinross

    :)

    Gold’s value is not determined by world events, political turmoil, or industrial demand. The only thing that you need to know in order to understand and appreciate gold for what it is, is to know and understand what is happening to the US dollar.
    Kelsey's Gold Facts

    2 Mal editiert, zuletzt von Caldera ()

  • Womöglich wird institutionelles Geld langsam aber sicher auf den Sektor aufmerksam, was die Outperformance der Majors erklären würde, da nur diese die Liquidität haben. Gold nahe am Allzeithoch und ein letztes Hurra an den breiten Aktienmärkten, wird auch dem ein oder anderen Fondsmanager auffallen. Dazu die doch guten Margen bei den großen Goldproduzenten und die niedrige Bewertung dazu, machen den Sektor auch für "frisches" Geld ohne grundsätzlicher Rohstoffausrichtung interessant.
    Es könnte tatsächlich der Startschuss für etwas Großes sein :thumbup:

  • Alter Schwede, Börse ist schon was Besonderes. Kann gar nicht verstehen, dass es soooo viele Leute gibt, die das uninteressant finden. [smilie_happy]


    Zuerst schrotti , dir Gratulation zu deiner Aussage von vor zig Wochen, es kommt der Hüpfer. Ich glaube, den November meintest du? Und noch ist er ja nicht ganz zu Ende und dann kommt da ja noch der goldene Dezember... [smilie_blume]


    Mir reicht es mal wieder, die Fundamentaldaten, und damit meine ich im Besonderen die Geldversorgung in unserem kredtibasierten Geldsystem, hinterlassen bei mir arge Bauchschmerzen.


    BlackRock ist bei mir heute raus, die nächsten 15 Quartale Dividende vorzeitig abgeholt. Damit habe ich jetzt wieder eine Cashquote von 40,1% zuzüglich 5,7% in Anleihen. Ich bin mit dieser Konstellation sehr beruhigt, da ich auf alles reagieren kann. Zwei Monate kann ich mir diesen Luxus der hohen Cashquote noch leisten, dann laufen meine hoch verzinsten Tagesgelder aus. Bis dahin wäre es nett von euch, wenn ihr die Börse crashen lassen könntet...Also, gebt alles. [smilie_happy]

  • Bei der Volatilität gibt es noch keine Trendwende. Aktien zu shorten ist noch zu riskant.

    Zurzeit konzentriere ich mich auf Gold und Öl.

    SL bei ca. 76


    [Blockierte Grafik: https://tvc-invdn-com.investing.com/data/tvc_ef061de29e444e95ab4b565ce8b0f27e.png]

    soll das heißen, das Du Öl und Gold short gehen willst?


    Falls ja, dann viele Spaß beim Geld vernichten! Zu 80% schätze ich mal, wird es nach oben laufen, selbst Aktien würde ich aktuell genauso wenig wie BTC short gehen! Staatsbankrott voraus, abstürzender € kann jederzeit und ohne Vorwarnung kommen! Die Melkkuh Europas (Deutschland) ist pleite!!! Und es regieren nach wie vor mehr oder weniger sattelfest linksfaschistische gesinnungsdiktatorische Zeitgenossen die von Wirtschaft, Geld und den Zusammenhängen nicht den blassesten Schimmer haben!!!


    da ist es fast egal, wenn am Freitag da zwischenzeitlich mal Zuckungen der nervösen Art entstehen können, die Eckdaten sind katastrophal!


    Das ist keine Anlageempfehlung, nur eine Warnung und einfach nur eine weitere Meinung die ich kund gebe. [smilie_blume]

Schriftgröße:  A A A A A