Allgemeine Sachlage bei Minenaktien

  • Ich bringe mein Gesäusele mal in diesem Sräd, da die allgemeine Sachlage bei Minenaktien sich so beschissen anfühlt.
    Offenbar finden sich aktuell einfach keine Käufer. Aber: Die Verkäufer scheinen sich auch ausgetobt zu haben. Wer verkaufen wollte oder musste, und davon gabe es wohl einige, wie man auch hier im Forum feststellen konnte, hat dies getan. Da haben sogar einige Goldbugs die Depots geräumt bis auf ein paar konservative Kernpositionen. Irgendwann kommen jene zurück. Sie glauben wohl, dass sie dies mit einem schönen Discount auf die aktuellen Preise tun können... wir werden sehen.


    Tatsächlich sind wir noch immer auf der Kippe. Gefühlsmässig müsste es doch bis Weihnachten noch runter gehen, in Einklang mit dem obligatorischen Jahresendrally bei Aktien. Aber Gefühle vertragen sich, wie wir wissen, nicht besonders gut mit Trading.
    Deshalb harte Facts, ersichtlich in Charts.
    Chart1: 2 Stunden Chart: Chart von gestern, nicht aktualisiert, aber man sieht, dass GDX/GLD Ratio nach oben ausgebrochen ist, das heisst GDX underperformt Gold nicht mehr. Dies war meines Erachtens gefühlsmässig das schlimmste in den letzten Wochen... und im Minimum für den Moment ist es vorbei. Noch immer fehlen Käufer im breiteren Minenmarkt, aber zumindest scheinen die grossen Werte wieder Käufer anzuziehen.


    Chart 2: GDX daily: Natürlich sieht dies nicht bärenstark aus. Ich sehe auch mögliche Ziele bei 21$ oder 19$. Aber hierzu muss die Trendlinie nach unten durchbrochen werden, was der Kurs aber bisher nicht gemacht hat. Die Indikatoren sind gar bullisch. Deshalb: Warum nicht ein Kursverlauf wie eingezeichnet? Da kann man gespannt sein, ob die vielen Aussenstehende, die tiefer rein wollten, noch einen vernünftigen Einstieg finden.


    Dies würde zu Chart 3, Gold weekly, passen: Ich weiss, dass auf der linken Seite für einen schönen rounded bottom was fehlt. Insgesamt sieht dies doch recht harmonisch aus. Deshalb: Hoch in Region 1350$, danach letzter Rückgang, bevor der grosse Ausbruch erfolgt?


    Dies würde nicht schlecht zu meinem bevorzugten Aktienszenario passen. Mir scheint, dass aktuell noch ein letzter Zacken nach oben drin ist. (Ich habe sogar kurzfristige Tradingpositionen in US-Aktien, möchte jene aber bald loswerden und beabsichtige Shorts zu kaufen). Das ist aber eine Frage von Tagen, nicht von Wochen, bevor eine grössere Korrektur einfach überfällig ist. In jener Aktienkorrektur könnten dann Goldaktien überraschend in den Dezember rein steigen.


    Mal schauen. Obiges Szenario wäre wohl eine Überraschung für viele, weshalb es doch wieder ganz logisch wäre.....

  • Moin moin,


    in diesem Beitrag habe ich auf die Abstufungen einiger Minen nach den Q 3 Zahlen hingewiesen.


    Erfreulicherweise gab es auch einige Hochstufungen des fundamentalen Ratings von Minen bei CapitalCube.
    Beide Aufzählungen sind sicherlich nicht vollständig und es kann auf Grund von Kursbewegungen oder Unternehmensnachrichten auch kurzfristig zu Änderungen kommen.



    Der neue fundamentale Wert steht hinter dem *. n = neutral, u = undervalued und o = overvalued geben die relative Einschätzung von CC im Vergleich ähnlicher Unternehmen wieder. Die Angaben zwischen der Notiz in Toronto bzw. New York können voneinander abweichen und sogar gegensätzlich sein.


    Silber: USAU19n*25n - EDR35n*38n – TV79u*83u - POLY78o*84n


    Gold: OR85o*90u - GUY83n*88n - AR78n*81u - TXG61o*68n - PVG42/33o*50/46o – GSV38n*42n - YRI19u*22u



    Es gibt bei den Genannten erfreulich viele, die hier im Forum vertreten sind und diskutiert werden. Die charttechnisch positive Einschätzung für Argonaut von @Caldera zeigt sich ebenfalls bei der fundamentalen Bewertung durch CC. Durch den Kauf des Cerro del Gallo Projects in Guanajuato, Mexico von Primero hat Argonaut jetzt zwei Projekte mit Feasability Status.


    Bei Magino in Canada möchte man ohne Partner die kleinere, kostensparende Lösung umsetzen. Mit Partner wäre eine große Lösung machbar. AR wird damit zu einer sehr attraktiven Braut für Unternehmen die wachsen möchten. Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig finanzieller Spielraum für das Wachstum eines Unternehmens ist.


    Ich denke an Leagold. Durch die Kursentwicklung hat AR mittlerweile eine höhere Marktkap. als LMC. Bei einem Zusammenschluss sollten die AR Aktionäre den größeren Anteil an dem neuen Unternehmens bekommen. - Möglicherweise gibt es auch noch andere Interessenten mit dickem Cashpolster. LMC ist ein relativ armer Bräutigam und noch nicht in der Lage größere neue Kredite aufzunehmen. So kommt für LMC nur ein Zusammenschluss in Frage. Das haben wir schon an anderer Stelle diskutiert.


    Ein anderes Ziel für LMC, die sich aktuell nach Chancen für weiteres Wachstum umsehen, kann die stark unterbewertete Alio Gold (fairer Preis laut CC 7,92 C$) sein, bei der allerdings noch die Kapitalerhöhung für den Bau der Mine in Guerrero aussteht und die sich ihrem Jahrestief annähert. Beide brauchen Cash und deshalb halte ich diese Kombination für weniger wahrscheinlich. Eventuell könnte Alio Gold die nötigen Mittel oder einen Teil davon über einen Kredit aufnehmen.

    • ALO-CA has the financial and operating capacity to borrow quickly. - meint CC.

    Die große "Lösung" wäre ein Dreierbündnis von AR, LMC und ALO. 600.000 Tsd. oz könnten dann in nicht zu ferner Zukunft möglich sein. Die aufsummierte Marktkap. der drei liegt aktuell bei gut 1 Mrd. C$.



    Auch GSV wird fundamental etwas besser eingeschätzt. Die Infillbohrungen geben durchaus Anlass zu der Hoffnung, dass eine neue, höhere Ressourcenschätzung möglich wird. Der Kurs hat leider nicht darauf reagiert.



    Bei KDX sind die guten Ergebnisse von Hatter Graben und Fire Creek am Donnerstag und Freitag dem Urlaub einiger kanadischer Nachrichtenagenturen zum Opfer gefallen, die den Brückentag zwischen Erntedankfest und Wochenende Urlaub genommen haben. Die Nachrichten fanden sich dann bei Wallstreet online. Es gab am Freitag einen deutlichen Trendwechsel beim Kurs von KDX, der von weiteren guten Nachrichten unterstützt werden könnte. Die Fehleinschätzungen/-planungen des Managements haben leider viel Vertrauen bei Anlegern zerstört und es ist schwer einzuschätzen, ob sie den Turnaround ohne Kapitalerhöhung schaffen können.



    Bei Newgold gab es einen Befreiungsschlag. Man trennt sich für 48 Mio. $ von seiner australischen Mine und konzentriert sich auf die Weiterentwicklung der nordamerikanischen Liegenschaften. Ich bin gespannt, wie sich die verbesserte Bilanz auf die Bewertung von NGD bei CC nach den Q4 Zahlen auswirkt (aktuell NGD50/53u)


    Die positive Entwicklung von Osisko Roy. und Guyana überrascht nicht.



    Viele Grüße
    Vatapitta

  • Moin moin,


    gestern hat es gerade die Minen, die sich relativ gut entwickelt haben, zerrissen.
    Allen voran ging es mit GUY 8,1 % abwärts, AR - 5,2% und Alo - 3,4%.


    NGD +0,5%, LMC + 1,4% und KDX +2,2% waren die Gewinner in Toronto.
    Bei OR und GSV gab es ein kleines Minus.


    Mich hat die Entwicklung von Westgold + 4,7% gefreut. So eine Starke Performance gegen den Markt weist auf eine gute fundamentale Lage hin.


    Im Gegensatz dazu hängt Newcrest, minus 3,1%, sehr am Goldpreis. Bei einem Aufwärtstrend der Edelmetalle sollten sie vorne dabei sein, wegen der gewaltigen Reserven und Ressourcen, der sehr langen Lebensdauer ihrer Minen, der niedrigen Kosten und des großen Erweiterungspotentials der bestehenden Projekte, die in den kommenden Jahren ausgebaut werden sollen. Falls schwierige Zeiten kommen, kann man diese Ausgaben zurückstellen. NCM ist aufgrund seiner Flexibilität gut aufgestellt. Präsentation Denver Gold Forum


    Erweiterung der Produktion der Cadia Mine: FY18 Cadia goldproduction guidanceis 680-780koz



    Gruß Vatapitta

  • Da ich keinen Thread zu MAG Silver gefunden habe, verwende ich mal diesen Thread.


    Was haltet Ihr von MAG Silver?


    https://www.theglobeandmail.co…AG-T/pressreleases/14829/


    http://www.magsilver.com/i/pdf/corporate-presentation.pdf


    Sie haben sehr hohe Silbergrade und insgesamt 352 Mio. oz Silberäqv. Das Minenleben beträgt stolze 19 Jahre.


    Die AISC sind mit 5 USD sehr günstig. Aufgrund der sehr hohen Silbergehalte sollten sich diese niedrigen AISC m.E. auch als nachhaltig erweisen. Die Capex kann zu einem großen Teil durch das Cash gestemmt werden. Die verbleibenden Mio. wurden vor Kurzem finanziert.


    Ich komme auf gut 2 $ EV Silberäqv./oz. Das ist recht viel.


    8 x Strong Buy und damit Bestwert gibt es hier:


    https://www.theglobeandmail.co…ts/stocks/MAG-T/research/


    https://web.tmxmoney.com/research.php?qm_symbol=MAG


    Bei Reuters eines der besten Silberminenratings (1,70:(


    https://de.reuters.com/finance/stocks/overview/MAG


    Bei Capital Cube kommt MAG nicht gut weg: 25/overvalued


    Aber das Mangement kauft neuerdings ordentlich eigene Aktien um ca. 14 C$:


    https://www.canadianinsider.co…any?menu_tickersearch=mag

    13 Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, so wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.


    Johannes-Evangelium Kapitel 10, Vers 13

    2 Mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

  • Hallo,


    habe vor etwa 3 Jahren aufgrund einer guten Meldung von Bohrergebnissen (zumindest nach meinem Empfinden), Aktien von Golden Cross Resources (GCR) gekauft. Im Moment ist der Kurs sehr weit unten. Was haltet ihr von der Firma?


    http://www.goldencross.com.au/…tion/company-information/


    http://www.goldencross.com.au/…mation/company-directors/


    http://www.goldencross.com.au/…ormation/management-team/

  • P.S.


    Bin Anfänger. Habe mich bisher nur 1 Monat mit Trading beschäftigt. Aber trotzdem schon Gewinne mit anderen Minen machen können, was ich nicht erwartet hätte. Leider war ich 2014 in den ersten 2 Wochen meines Tradings sehr ungeduldig und bin aus vielen gleich wieder raus (Kirkland, Klondex,...). Wäre ich doch nur dringeblieben. Es fühlt sich eben doch ganz anders an, wenn das Geld erstmal drin liegt. Mittlerweile hab ich mich aber an diese massiven Schwankungen gewöhnt. Auch von Bitcoin habe ich zum ersten Mal 2010 gehört, und mir überlegt 500 € zu investieren, tja alle die ich fragte, hatten damals davon abgeraten. Heute wäre ich reich.


    Sorry für OT. Wenn der Beitrag stört, lösche ich ihn.

  • Mit den von @vatapitta ins Spiel gebrachten "Australiern" + Resolute + De Grey habe ich mich in den letzten Tagen intensiv beschäftigt.


    Ums kurz zu machen, alle finde ich sehr interessant.


    Meine aktuelle "Hitlist":


    1. Resolute Mining 18 $ EV/oz
    2. Westgold Resources 27 $ EV/oz
    3. De Grey Mining 29 $ EV/oz
    4. Gold Road Resources 57 $ EV/oz
    5. St. Barbara 119 $ EV/oz


    St. Barbara ist leider schon sehr ambitioniert bewertet. Aber Cash Cows sind eben selten billig. (siehe auch KL) Das KGV beträgt 10. Die Cashquote ca. 9,6 %. Free-Cash-Flow-Rendite ca. 20 %. Die Dividendenrendite von fast 2 % ist auch ganz nett.


    De Grey bietet die größte Phantasie, jedoch auch das größte Risiko. Gut, dass KL schon ein Bein in der Tür hat, das begrenzt meiner Meinung nach das Risiko doch schon ganz erheblich. Zudem ist die Bewertung echt sehr günstig.


    Gold Road Resources hat fast 40 % Cash und hätte mit dem voraussichtlichen Cash-Flow ab 2019 fast 30 % Free Cash-Flow Rendite. Die Bewertung ist noch recht günstig, aber nicht mehr spottbillig.


    Westgold sehe ich aufgrund dieser Bewertung als ein wohl absolut stressfreies Investment an, bei dem man nicht viel falsch machen kann.


    Zu Resolute habe ich im eigenen Thread schon viel geschrieben.


    Am besten fände ich es, wenn Resolute und Westgold einen Zusammenschluss machen würden. Dieses Unternehmen wäre m.E. optimal aufgestellt. Was mir an Resolute nicht so gut gefällt, gefällt mir an Westgold um so mehr. Umgekehrt verhält es sich genauso.


    Also "Resolute Westgold" wäre jedenfalls mein klarer Favorit! ;)

    13 Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, so wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.


    Johannes-Evangelium Kapitel 10, Vers 13

    2 Mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

  • Moin moin @Nebelparder,


    in meinem Beitrag im Thread von DEG habe ich Chalice mit seinen 4 interessanten Projekten herausgestellt, die in Sydney (CHN) und Toronto (CXN) notieren.


    U.a. deshalb, weil die Börsenkapitalisierung vom Cashbestand und verschiedenen Beteiligungen gedeckt wird.
    Zudem haben sie ein funktionierendes Geschäftsmodell. Sie suchen sich für die Exploration interessante Gebiete, und veräußern diese nach erfolgreicher Exploration an andere Unternehmen. Dabei könnte die Einschätzung, dass eine Feasability Studie und der Bau einer Mine im aktuellen Umfeld meist nicht wirtschaftlich sind, eine Rolle spielen. Das Ergebnis ist dann:

    • CXN-CA currently does not have any debt.

    Der Markt hat das Geschäftsmodell noch nicht verstanden und bewertet sie eher wie einen reinen Explorer, also einen potentiellen Cashburner und Verwässerer.


    Auf alle Fälle haben sie ihre Kompetenz, wirtschaftlich interessante Gebiete auszuwählen und auch die notwendigen Earn-in Verträge abzuschließen, vielfach bewiesen.


    Bei Capitalcube werden Neuigkeiten in der Regel mit einem Tag Verzögerung eingestellt. - Manchmal für Toronto und NY an unterschiedlichen Tagen, so dass es zu sehr abweichenden Einschätzungen kommen kann. Richtiger ist die Bewertung mit den aktuelleren News.
    Dec 01 CapitalCube Implied Price previously was 0.25, is now 0.36 C$.


    Werde am Wochenende einen eigenen Thread für CXN/CHN einrichten.
    Ist der einzige Wert, den ich in der aktuellen Lage gekauft habe. Die Exploration hat im Oktober begonnen und der Kurs hat den steilen Anstieg vom September konsolidiert. Sie haben ihre Kosten sehr gut im Griff!


    Bei Barchart gibt es noch ein schwaches SELL, Klick auf * Strength and Direction zeigt den bullishen Unterton einiger Indikatoren.



    Bei WDO haben die für NY eingepflegten News zu einer Korrektur in NY auf immer noch erfreuliche 79 und neutral geführt.



    Gruß Vatapitta

  • die Minen immer noch grotten schlecht und es gilt immer noch 1 Schritt vor und zwei zurück.


    ich kaufe nichts nach und bin im minus und habe keine stopkurse. Ein trauerspiel das ganze

    Da bist du/wir wohl nicht alleine. Wir können nur hoffen, dass dieser Spuk endlich vorbei ist. Immerhin kann es schnell gehen mit Minen und innerhalb einiger Wochen können mehrere 100% Gewinn stehen.

    • Offizieller Beitrag


    Schöner Hinweis, Nebelparder.
    MAG ist eine erxzellente Aktie, die aber sehr lange brauchte bis zur Produktion.


    Sie hatte ich vor längerer Zeit, mit guter Erinnerung, ein Fast Quicky, mußte erst mal gernauer nachblättern:
    Kauf am 6.8.2007 zu 11.8., Verkauf am 25.09.2007 zu 14,3 C$. :] Sie war schon damals teuer und gut.
    Dann habe ich sie aus den Augen verloren aus eingangs erwähntem Grund.


    Jetzt steht 1.Produktion an ; Werde sie mal wieder ins Auge fassen.


    Grüsse
    Edel


    "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

    "Die Demokratie ist das Paradies der Schreier und Schwätzer, Phraseure, Schmeichler und Schmarotzer, die jedem sachlichen Talent weit mehr den Weg verlegen, als dies in einer anderen Verfassungsform vorkommt." E.von Hartmann

    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • die Minen immer noch grotten schlecht und es gilt immer noch 1 Schritt vor und zwei zurück.


    ich kaufe nichts nach und bin im minus und habe keine stopkurse. Ein trauerspiel das ganze

    Kurzfristig schaut es wirklich düster aus. Ich habe kein gutes Gefühl, wenn ich an die bevorstehende Notenbankensitzung denke. Die Krypto´s ziehen spekulatives Geld ab und dort spielt es keinen "Walzer" ob vielleicht der Dollar schon bald zu neuer Stärke tendiert. Bei Gold hingegen ist in vielen Köpfen das Damoklesschwert präsent und behindert die positive Entwicklung. Die Bankenwerte sind momentan die großen Gewinner. Verrückte Welt. Versuchen wir halt in dieser eher trüben Marktstimmung auch ein wenig positives ausfindig zu machen. Jetzt heißt es die aussichtsreichen EM Aktien zu finden und bei einer möglichen Übertreibung nach unten, billig einzusammeln. Sollte sich die Erwartung bestätigen und die Fed den Zins anheben, wird es ungemütlich. Sollten sie ihn höher als erwartet anheben dann gute Nacht Gold.

  • Geh----was haben Bitchcoin spekulanten mit Gold zu tun ...nixxxxxx.


    cu DL...und glaubt ihr echt ein paar versprengte Goldbugs machen Kurse.....ja..ich manchmal wenn ich echt enge Mösen in OZ befingere....z-b...TBR da haben Siegel und ich fast die gesamten freien Aktien in Händen gehabt....so rund 2,5 Mio und den Rest hält Jeff...auch andere konnte man Schaukeln.....musst so mit 500.000 am Anfang rein

  • Moin moin,


    wo steppt der Bulle, das ist doch die Preisfrage?


    Zunächst etwas Allgemeines zur Exploration von EM u.a. Rohstoffen.


    Von den Reserven und Ressourcen einer Mine können meist ca. 60% wirtschaftlich abgebaut werden. Der Rest verbleibt an Ort und Stelle. Oft gibt es für diese Reste genaue Aufzeichnungen. Deshalb sind alte Minen so beliebt, da mit moderner Exploration oft zusätzliche Reserven gefunden werden, die einen Abbau wieder lohnend machen. In der Regel ist ein Teil der früher gebauten Infrastruktur noch nutzbar, was Kosten spart.


    Dann kommt es bei den Projekten auf die Metallurgie an. Sehr schön das Beispiel von FVI in der Feasability Studie, dass man 7 verschiedene Kupfermineralien gefunden hat und der Kupferanteil deshalb gut aussieht. Nur leider lösen sich nicht alle Kupfermineralien in Zyanidlauge, so das man bei FVI ca. 60% des Kupfers gewinnen kann und der Rest auf den Tailings landet.


    Es gibt vor dem Bau einer Mine eine große Menge an Versuchen, möglichst viel Metall aus dem Erz zugewinnen. Man probiert unterschiedlich feine Mahnungen, unterschiedliche Konzentrationen an Chemikalien, unterschiedlich häufige Laugungen usw..


    Bei einem Durchsatz von 10.000 Tonnen Erz/Tag und einer benötigten Zyanidkonzentration von 1% benötigt man sagenhafte 100 Tonnen Zyanid/Tag. Man möchte also mit möglichst wenig Zyanid auskommen. Dazu kommen noch die Chemikalien zur Stabilisierung des Zyanids (Basen) und zur Entgiftung (=chemische Umwandlung) usw.. Von den 100 Tonnen bleiben nach der Extraktion der Metalle ca. 50% in dem zurückbleibenden Erz. Das kann dann durch den Einsatz von Chemikalien neutralisiert werden. Es bleibt ein Rest von ca. 1-2% Zyanid in den Tailings. Das sind dann 1-2% von 50.000 Kilo. Also mindestens ca. 500 Kilo/Tag. Damit lässt sich mühelos eine Kleinstadt entvölkern oder ein großer Fluss - jeden Tag. Ich vermute, dass ein weiterer Abbau des Zyanids durch den Luftsauerstoff geschieht und dass das Sickerwasser nachbearbeitet wird. - Ich hoffe jetzt sehr, dass ich mich um den Faktor 10 verrechnet habe. ?) Die Zahlen habe ich so noch aus der Feasability Studie von FVI in Erinnerung. Das ganze Zeug möchte man weder einfliegen, noch auf dem Kamelrücken heranschaffen. Bei der Explosion, bei der in China ein großer Hafen zerlegt wurde, waren (andere) Zyanidverbindungen die Ursache.


    Um das Erz zu gewinnen, braucht man Hacke und Schaufel Sprengstoff und Gerät zum Verladen und Transportieren. Für den Sprengstoff (Ammoniumnitrat+Diesel, soweit ich weiß) gibt es ein extra Sicherheitsgebäude, das meist direkt neben die Büros gebaut wird. :D


    Man braucht für den Betrieb einer Mine hervorragend ausgebildetes Fachpersonal (Exakte Liste mit Löhnen bei FVI). - Deshalb sind sie immer stolz, wie Bolle, wenn es lange keinen Unfall gab. :thumbup: Für das Handling und den Einsatz von Zyanid gibt es strenge Richtlinien. In vielen Ländern ist ein Nachweis über die Einhaltung der Richtlinien mittels Zertifizierung vorgeschrieben.


    Nun wird auch klar, warum es Unternehmen gibt, die den einfacheren Weg zum Golde - über Royalties - suchen oder sich auf Exploration beschränken und die Projekte dann mit Gewinn verkaufen. - Und da scharrt in dieser Marktphase der Bulle mit den Hufen, denn die Minen müssen das geförderte EM ersetzen. :!:



    Noch Fragen?
    Vatapitta

    • Offizieller Beitrag

    Für eine Anzahl Kupfererze gibt es Biolaugungs-Verfahren, die auch schon in grossem Stil angewendet werden. Die Laugung dauert deutlich länger, 1-3 Monate. Dafür werden viel weniger toxische Substanzen verbraucht.


    Gruss, Lucky


    PS: Wer es etwas genauer wissen möchte, kann diesen link (englisch) aufrufen:
    http://www.scielo.cl/pdf/ejb/v16n3/a16.pdf

  • Moin moin,


    Teil 2
    Auf die Idee, dass es in der aktuell unsicheren Marktphase auch funktionierende Geschäftsmodelle gibt, bin ich durch die Übernahme von Aurico Metals durch Centerra gekommen. Aurico hatte neben einem Projekt mit Feasability Studie diverse Royalties gehalten - u.a. von Forsterville. Nun hat CG das Projekt und die Royalties, was den Q1 Zahlen sehr gut tun dürfte. CG hat jetzt die Wahl zwischen zwei Projekten, die sie entwickeln können. Das stärkt die Verhandlungsposition gegenüber cashbedürftigen Regierungen. Es gab gerade erst eine Einigung mit Kyrgyz Republic - hat ca. 60 Mio. $ extra gekostet ("Highlights of the Strategic Agreement") - für Kumtor. CG befindet sich seit November 2013 in einem leichten Aufwärtstrend von 3,15 C$ auf aktuell 7,20 C$ und hat damit in den 4 Jahren eine Performance von knapp 130 % hingelegt. So etwas kann nur gelingen, wenn man operativ flexibel und nicht überschuldet ist. So haben sie jetzt die Gelegenheit bei Aurico genutzt, was für ein kluges Management spricht. Mittlerweile haben sie 55% ihrer Assets in Canada - Präsentation, Seite 3. CG hat einen CC-Score von 79 und ist im Sektorvergleich unterbewertet. Könnte was für Langfristanleger sein. :tired:
    Das Portfolio solider Royalties stärkt Centerra und m. E. werden die Zahlen für Q1/2018 positiv überraschen.


    In der Präsentation von CG gibt es einen Vergleich mit anderen Unternehmen (KL fehlt), der sehr aufschlussreich ist. Sie haben die mit Abstand niedrigsten ASIC. Die Planungen von CG gehen beim Kupferpreis bis zum Jahr 2030. Für die 310 Mio. C$ für Aurico bekommen sie Infrastruktur im Wert 1 Mrd. C$. Dadurch führt die, auch geografisch hervorragend passende Übernahme, zu unschlagbar günstigen ASCI für die AU/CU Produktion dort.
    Es gibt einen Vergleich der "Debt Repayment Capacity" verschiedener Minen. Unternehmen mit hohen Schulden werden bei einem Goldpreisrückgang stärkere Kursverluste erleiden,da die Zins- und Rückzahlung der Kredite schwerer wird. Das gleiche Schicksal haben Unternehmen mit hohen ASCI (z.B.:Tahoe).


    Für mich ist Centerra ein klarer Kauf, sie haben vermutlich die Indizes outperformt und können das auch in Zukunft schaffen. - @Edel Man Kannst Du den Vergleich von CG und HUI/XAU grafisch darstellen?



    Der Burner aktuell ist: INK Canadian Insider Index sets new highs at 1285.35, returns 12.4% in 2017.


    Und nun erinnern sich einige vielleicht an die "Takeover Twenty Liste" mit 14 Werten. Erfreulicherweise gibt es bei den Werten sehr viele Insiderkäufe.


    Mein Score ist so aufgebaut: I - Barchart - Kürzel - Score bei CC, wie bei IDM verdeutlicht.


    1) +I = Insiderkäufe, OS = nur Options, (G, GFI, AU) = Kauf durch Majors


    2) Barchart technische Indikatoren: s=sell, b=buy, h=hold
    Barchart Strength & Direction: r=rising, f=falling, b=bullish, v=bearish, n=neutral
    Grün sind die Werte mit Bullisher oder Rising Richtung bei Barchart.


    3) ABC = Kürzel an der TSX


    4) Am Ende steht die fundamentale Einstufung durch CapitalCube
    Der Buchstabe hinter der letzten Zahl: u=unterbewertet, o=overvalued, n=neutral



    Übernahmeziele:
    +I s48r IDM 50u
    +I s24b INV 58o
    +I s96f MAX 25o
    +I s56n NCA 21o + Trek + Anfield = Equinox Gold
    (G) b100b OLA 46o
    +I s80f SBB 40n
    1I s80? SEA 50o
    +I s88r VIT 54u - Präsentation 11/2017
    (GFI) s40v CDV 29o
    OS s24b FPC 42u
    1I s24b GQC 21o

    -I h00f ORG 29o - (-I = Die Options werden verkauft.)
    (AU) s24r PGM 29o
    +I s80r TML 36un, Marktkap. 49 Mio., Achtung Kapitalerhöhung kommt


    Wer kann uns weiter helfen die aussichtsreichsten Werte herauszupicken?



    Vielen Dank
    Vatapitta


    PS: Der CEO von KDX, Paul André Huet, hat 1000 Aktien von KDX gekauft. Ob das wirklich eine Hilfe für die Aktionäre ist oder eher ein Zeichen von Hilflosigkeit, wird sich noch herausstellen. ?(

    • Offizieller Beitrag

    ....
    Für mich ist Centerra ein klarer Kauf, sie haben vermutlich die Indizes outperformt und können das auch in Zukunft schaffen. - @Edel Man Kannst Du den Vergleich von CG und HUI/XAU grafisch darstellen?
    ...


    Moin Vatapitta


    Ja ; Hier mal ein Vergleich vs.XAU und GLD je in einem 1 und 10 JahresChart.
    Anstelle CG habe ich die USD Variante CAGDF gewählt, weil der XAU und GLD in USD notiert werden, der Vergleich mit CD in CAD ergäbe ein anderes, falsches Bild.


    Es gibt einen Centerra Thread, dahin kopiere ich anschließend diesen Beitrag, Deine ausfühlichen Betrachtungen zu CD im Vorbeitrag kopiere ich auch da hinein.


    Grüsse
    Edel

Schriftgröße:  A A A A A