Victoria Gold Corp. / VIT (TSXV)

  • Vielen Dank @Nebelparder, @Jones und @Caldera,


    ich habe mir das aktuelle Video von Anfang November von VIT angesehen: 2:40 Min.


    Wikipedia beschreibt den Haufenlaugungsprozess, der anscheinend auch im Winter funktioniert.
    Die weitere Verarbeitung der Lösung erfolgt in einem Gebäude.


    (Bagger und Trucks frieren ein )

    Gibt es kein spezielles Gerät, dass auch - kostenträchtig - bei Minusgraden arbeitet? Die Lösung zum Leachen wird bei Minusgraden vorgewärmt, habe ich irgendwo gelesen.
    "Production increase with year-round stacking; ..."


    Orion Mine Finance mit 45,3% der Aktien - Das finde ich sehr positiv! Das Ziel von Orion ist klar:


    "Victoria Gold is an attractive takeover target at a significantly higher share price to where we are currently trading." - Bei den Mehrheitsverhältnissen gibt es keinen Zuschlag wie bei Continental Gold. Orion hat ein Interesse an einem höheren Preis für einen gewinnbringenden Ausstieg. - Exakt das war ein wesentlicher Grund für mich, mir eine kleine Position zu kaufen.
    Wenn der Wert mit ca. 23 C$ angegeben wird, dann halte ich eine Übernahme zu 12 - 14 C$ für möglich. Das wäre ein Aufschlag von 50 -70% auf den aktuellen Kurs von ca. 8 C$.



    Das ein halbes Gramm Gold pro Tonne (= gut 20 US$) die Kosten für Gewinnung und Verarbeitung einbringen soll, ist auch für mich erstaunlich. Ich vermute, wenn die Zahlen auf dem Tisch liegen könnte es auch etwas weniger sein.



    Wenn Orion die Mine verkaufen will (das ist das Geschäftsmodell von Orion), dann können sie einen Käufer nicht belügen und betrügen, weil sich das sofort rumspricht. Das wäre es dann mit dem Geschäft gewesen.
    Vollmundiges Marketing und ein klein bisschen schöner Reden werden toleriert. Weil niemand die Eigenwerbung 100% für realistisch hält. Der Preis wird bei einer Übernahme ausgehandelt und Orion kann besser handeln als zum Beispiel OR, denen sie die Mehrheit für Victoria gegen shares von OR abgehandelt haben.


    Anscheinend war Orion in einer starken Verhandlungsposition und hat sich einige Rosinen herausgepickt.



    Infrastruktur gut und günstig: Diesel, Sprengstoff und Chemikalien über den Hafen in Alaska.
    Strom - Wasserkraft
    Flughafen Mayo
    Nähe zu den wichtigsten Handelszentren:
    - Sechs Stunden mit dem Auto nach Whitehorse
    - Acht Stunden mit dem Auto zum Hafen von Skagway, Alaska.


    Reisewetter Dawson City :rolleyes: - Das ganze Jahr Null Sonnenstunden und 2 bis 8 Regentage im Monat, also eher trocken - Festlandsklima.


    Orion Mine Finance - 45.3%
    Sun Valley - 12.8%
    Kinross - 6.5%


    Kinross könnte Käufer sein - Fort Knox hat wesentlich schlechtere Werte als VIT.


    McConnell Index – Recovered Gold/ Material Moved (g/t) - Seite 19 dort ist VIT führend mit 0,25 Gramm/Tonne


    100.000 oz sind für 2020 + 2021 gehedgt:


    Sicherungsinformationen
    100.000 Unzen kostenloser Kragen
    40.000 ozs im Jahr 2020, 60.000 ozs im Jahr 2021


    Der Grundpreis beträgt C$1.500 pro Unze. (gekaufte Put-Optionen)
    Wenn der Goldpreis unter diesen Preis fällt, erhalten wir eine Zahlung von Macquarie. Zahlung = C$1.500 ( = 1136 US$) abzüglich des tatsächlichen Preises multipliziert mit der Anzahl der abgesicherten Unzen.


    Der Dachpreis beträgt C$1.936 (=1467 US$) pro Unze. (verkaufte Call-Optionen)
    Wenn der Goldpreis über diesen Preis hinausgeht, müssen wir eine Zahlung an Macquarie leisten. Zahlung = tatsächlicher Preis abzüglich C$1.936 multipliziert mit der Anzahl der abgesicherten Unzen.


    Während sich Fit auf Seite 19 der Präsentation mit Minen vergleicht, die laut McConnell Index schlechter abschneiden, vergleichen sie sich auf Seite 23 mit diversen hochgradigen Minen:
    "Market Value per Average Annual Production" - Das ist verfälschend!


    Waste - das sieht nicht gut aus. Sie haben allerdings die Grade/Tonne und die Prod. um 10% erhöht.


    Im Vergleich mit dem Fort Knox Projekt von Kinross Seite 33 sieht Victoria gut aus.


    Mein hoffentlich realistisches Kursziel 12 - 14 C$. - Ist keine Kirkland. :) Der Kurs hat sich nach der Konsolidierung der Aktien (1 für 15 alte) gut entwickelt.



    LG Vatapitta

    • Offizieller Beitrag

    Hier ein Kommentar von VIT bei Arendas, der einige Fragen klärt:


    "Ore will be mined and primary crushed 365 days per year. Ore is stacked
    on the heap leach pads 275 days per year. A primary crushed ore
    stockpile will be used during the coldest 90 days of the year and the
    stockpile will be reclaimed to the secondary crushing circuit and loaded
    onto the pads during the 275 day stacking period."
    vitgoldcorp.com/..."


    Grüsse
    Edel


    "Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." Jesse Livermore, 20.Jh.

    "Die Demokratie ist das Paradies der Schreier und Schwätzer, Phraseure, Schmeichler und Schmarotzer, die jedem sachlichen Talent weit mehr den Weg verlegen, als dies in einer anderen Verfassungsform vorkommt." E.von Hartmann

    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

    • Offizieller Beitrag

    Solange keine australischen und/oder südafrikanischen Techniker die Anlagen für eine Umgebungstemperatur von +10 bis +40 Grad gebaut haben (ist schon vorgekommen... :thumbdown: ) ist ja alles i.O. Scheint bei Viktoria Gold gut gemacht worden zu sein.

  • In einem Interview sagte der CEO zuletzt, dass man bereits Cash-Flow positiv sei.

    13 Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, so wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.


    Johannes-Evangelium Kapitel 10, Vers 13

  • Danke @vatapitta , für Deine unermüdlichen Bemühungen, "zu des Pudels Kern" vor zu stoßen.


    Ich lerne gerne noch dazu .
    Aber aus 0,5 Gramm pro Tonne (nach Recovery) bei diesem von Dir ermittelten Aufwand im hohen Norden und dem Aufwand für den fälligen Schuldzins , mit zunehmenden Abraumkosten.......... :hae: .
    Diese Riesen-Verarbeitungsanlage , Truck-undBagger-Flotte müssen eine Riesenmenge an Sprit schlucken.


    Ich möchte hier keine Warnung aussprechen, denn mir fehlen die Beweise - aber selbst in warmen Gefilden sind


    Timmins Gold und Aliogold an vergleichbarer Situation gescheitert.


    Ich habe mir lange überlegt , dies zu schreiben und mich dazu entschlossen , diesmal nicht hinterm Berg zu halten.


    Ich habe hier ein ungutes Gefühl , daß die AISC ganz anders in 2020 aussehen werden.


    Nachtrag : Cash -flow positiv , was heißt das ?.............. Das heißt , man schreibt Verluste .......!
    ansonsten hätte man geschrieben :....free cash-flow od. Gewinne...............


    :) Caldera

    Gold’s value is not determined by world events, political turmoil, or industrial demand. The only thing that you need to know in order to understand and appreciate gold for what it is, is to know and understand what is happening to the US dollar.
    Kelsey's Gold Facts

    Einmal editiert, zuletzt von Caldera ()

  • Hm, habe das Ganze nur kurz überflogen.


    Kommerzielle Produktion soll 2/2020 erreicht werden.


    Aktuell hat man 46Mio Cash, Cash Burn 12Mio/Monat. Droht da eine weitere Finanzierungsrunde?

    Hallo @Liberty01,


    ich vermute nicht. An anderer Stelle heißt es, dass man Cash Flow positiv sei.


    Der Hafen dürfte zugefroren sein und die Vorräte alle vor Ort. Man kann jetzt nur noch Geld für Löhne, Strom, Zinsen usw. ausgeben.


    Eventuell muss ein Lieferant auf die Überweisung warten, bis ein Leaching Pad fertig geleacht ist (ca. 2 Monate) und man neue Dorebarren gießt. Ich vermute, die kennen das, weil sie viele solche Kunden beliefern.


    Es wäre nach der Aktienkonsolidierung ein schlechter Witz neue Aktien auszugeben. Orion und Sun Valley wollen für ihren Ausstieg steigende Kurse sehen. Also werden sie das Notwenige tun und regeln.


    VIT hat für 2020 40.000 oz abgesichert s.o., um ihren Cashbedarf zu sichern.


    Aber, wenn es jetzt einen Kälteeinbruch mit minus 50 Grad bis Ende April gibt und 3x mehr Niederschläge fallen als üblich, dann ruht dort vermutlich die Arbeit und es gibt keinen Cash Flow.


    Ich gehe von normalen Verhältnissen aus, wie im langjährigen Durchschnitt und das ist eingeplant.


    Das Wetter ändert sich und Victoria ist ein solider Schuldner, so dass Lieferanten nicht in Panik geraten. Man wird sich in außergewöhnlichen Situationen absprechen und die Dinge regeln. In der Region sind dann alle betroffen.


    Das angegebene Kursziel von 23 C$ halte ich für überzogen. Mit ca. 13 C$ wäre ich zufrieden.


    Bleib entspannt.


    Danke @'Caldera', bei Alio gab es jede Menge Fehlentscheidungen des Managements. Man hat von der Substanz gelebt und die Fahrzeugflotte nicht erneuert, so dass man deshalb kein Erz verarbeiten konnte. Bei VIT ist alles neu. Auch an der notwenigen Exploration, um die Reserven zu erneuern, wurde bei Alio gespart. Bei der Starterpit von VIT gibt es keine derartigen Unklarheiten.


    Ich vermute zudem, dass wir jetzt am Beginn des dynamischen (parabolischen) Teil des Crack up Booms sind.
    Hyperinflation der Vermögenswerte mit Staatsschulden (wir, die Bürger) finanziert.


    Selbst deine alten Socken oder deine Tankfüllung werden am Ende täglich "mehr wert" sein.
    Nein natürlich wird nur das Instrument der Bewertung - "die Währung" - täglich weniger wert sein.


    Endgültige ASCI für VIT gibt es erstmals im Oktober 2020 mit den Q 3 Zahlen. Ich schaue mir an, was VIT macht. Bin mit der Aktie nicht verheiratet. 8) Alles gut, wenn sie steigt.



    LG Vatapitta

  • Moin moin,


    gute Explorationsergebnisse führen heute zu Gewinnmitnahmen bei VIT:


    "Victoria Gold: Trench-Ergebnisse erweitern Raven Zone und Eagle Gold Mine Technischer Bericht erstellt
    TORONTO, 09. Dezember 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Victoria Gold Corp. (TSX.V-VIT) ("Victoria" oder das "Unternehmen") freut sich, die Ergebnisse der Oberflächengräben der Nugget Zone 2019 bekannt zu geben, die sich hauptsächlich auf die Erweiterung des Raven-Ziels konzentrieren. Die Grabenkampagne 2019 wurde entworfen, um auf der Entdeckung 2018 von Raven aufzubauen, und diese Untersuchungsergebnisse haben die Oberflächenmineralisierung auf 200 Meter im Osten und 250 Meter im Südosten vom Raven Target Entdeckungsgraben TR18-33 erweitert, der 124,0 Meter mit 3,51 g/t Au ergab.


    Zu den hervorgehobenen Grabenkreuzungen von Raven gehören:


    6,64 g/t Au über 10,0 Meter in TR-19-13,
    7,91 g/t Au über 12,0 Meter in TR-19-15 und
    1,12 g/t Au über 60,0 Meter in TR-19-07.
    "Die hochwertige Oberflächenexpression bei Raven liefert weiterhin starke Ergebnisse und ist zu einem Tier-1-Ziel für zukünftige Explorationsarbeiten geworden", sagte John McConnell, President & CEO. "Raven befindet sich entlang eines großen intrusiven Körpers, der nach dem Dublin Gulch Stock, der die Eagle Gold Mine beherbergt, an zweiter Stelle steht. Aufgrund unserer umfassenden Kenntnisse über die Oberflächenexpression und die lokale Geologie freuen wir uns sehr, dass dieses Ziel erheblich an Größe gewinnt."


    Einreichung des technischen Berichts für die Eagle Gold Mine


    Das Unternehmen hat einen National Instrument 43-101 Technical Report für die Eagle Gold Mine (der "Eagle Technical Report") mit Sitz in Yukon, Kanada, eingereicht, der in der neuen Version des Unternehmens vom 4. Dezember 2019 veröffentlicht wurde. Der technische Bericht von Eagle ist auf der Website des Unternehmens unter http://www.vitgoldcorp.com oder im Profil des Unternehmens unter http://www.sedar.com zu finden.


    Die Ergebnisse des Eagle Technical Report beinhalten:


    Erhöhung der Reserven von 2,7 Mio. auf 3,3 Mio. ozs Au
    Die jährliche Produktion steigt von 200.000 ozs auf 220.000 ozs Au.
    Barkosten1 pro Unze: US$577
    All-in Nachhaltigkeitskosten ("AISC")2 pro Unze: US$774
    Barwert nach Steuern bei 5% Rabatt = 1.034 Mio. C$.
    Die Barkosten umfassen: Bergbau-, Verarbeitungs- und allgemeine Verwaltungskosten.
    AISC beinhalten: Bargeldkosten plus Raffinations-, Lizenz-, Kapitalerhaltungs-, Rekultivierungs-, Unternehmens- und nachhaltige Explorationskosten.
    Siehe Non-IFRS Measures Offenlegung am Ende dieser Pressemitteilung.
    2019 Raven Trench Programm


    Raven liegt auf dem südöstlichen Kontaktrand des Nugget Intrusive Stockes. Raven konzentriert sich auf eine mehr als 1 Quadratkilometer große zufällige geochemische Anomalie von Gold+Arsen+Bismuth-in-Böden, von der bisher nur ein kleiner Teil getestet wurde.


    Die Gräben von 2019 zielten auch auf bisher unbekannte Expositionen von Intrusionen etwa 1 Kilometer südöstlich von Raven. Zusätzlich folgten Gräben am nordwestlichen Kontaktrand des Nugget-Bestands auf Bodenanomalien im Jahr 2018. Der Zugang zur gesamten Nugget-Zone wurde während der Saison 2019 eingerichtet und wird in den kommenden Explorationssaisonen weiter evaluiert.


    Insgesamt wurden in Nugget im Jahr 2019 37 Oberflächengräben mit einer Gesamtlänge von über 5.402 Metern gebaut, kartiert und beprobt, wobei über 3.300 Meter dieser Gräben auf Raven ausgerichtet waren. 2.102 Meter der Gräben zielten auf die Gebiete Südost und Nordwest der Nuggetzone.


    In Raven lieferte das Grabenprogramm 2019 stark anomale Scorodit-, Wismut- und Siderit-bezogene Sulfidadern in veränderten Granodioritlithologien entlang des Streichens der zuvor entdeckten Mineralisierung. Die Venen und Venenansammlungen sind im gesamten Raven bemerkenswert konsistent, und die vorläufige Kartierung deutet darauf hin, dass diese mineralisierten Venen mit steilen bis mäßigen Einbrüchen auftreten, die von Westen nach Südwesten verlaufen. Intensive Scherung verformt die Venenansätze entlang einer Ost-West-Orientierung, die entlang des Streichens in beide Richtungen und insbesondere nach unten offen ist. Interessanterweise zeigten die aus den Gräben von 2019 zurückgegebenen Assays deutlich reduzierte Silbergehalte im Vergleich zu den 2018 identifizierten hohen Silbergehalten. Victoria führt dies auf mehrere Phasen der Mineralisierung bei Raven zurück, eine Tatsache, die das Potenzial von Raven unterstreicht, eine bedeutende Goldlagerstätte zu beherbergen.


    Ein Schwerpunkt für die anschließende Erkundung liegt im Süden und Südosten von Raven innerhalb eines rezessiven, überlasteten Liniennetzes, das von Nord nach Süd in Raven mündet. Im Jahr 2019 wurden in diesem Gebiet detaillierte Bodenproben durchgeführt, und die Analyseergebnisse für etwa 3.500 gesammelte Bodenproben stehen noch aus.
    Die detaillierte Bewertung der Raven-Mineralisierung wird derzeit vom geologischen Team von Victoria durchgeführt, das die im Jahr 2019 durchgeführte Grabenkartierung im Metermaßstab verfolgt. Die Raven-Strukturkartierung wird derzeit mit geophysikalischen, lidaren und bodengeochemischen Interpretationen integriert. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden als Orientierungshilfe für alle zukünftigen Arbeitsprogramme in diesen Bereichen dienen.


    Raven stellt eine potenziell hochwertige Goldlagerstätte auf der Oberfläche dar, die sich innerhalb des Nugget Intrusive Stock befindet. Dieser große, 3 Kilometer x 2 Kilometer große kreidezeitliche Intrusionskörper ist sehr vielversprechend für die Aufnahme einer Adler-ähnlichen Adermineralisierung, und die überwiegende Mehrheit des >5 Quadratkilometer großen Vorrats wurde nicht getestet. Ein Schwerpunkt der zukünftigen Explorationspläne von Victoria wird darin bestehen, die Gesamtheit des Nugget Stock für Lagerstätten im Eagle-Stil zu bewerten und gleichzeitig den hochwertigen Footprint von Raven weiter auszubauen.


    Eine Planübersicht zu dieser Pressemitteilung wird auf der Website des Unternehmens zur Verfügung gestellt.


    Analytisches Verfahren
    ....



    Gewährung von Aktienoptionen
    Der Board of Directors der Victoria Gold Corp. (die "Gesellschaft") hat 474.000 Optionen an Geschäftsführer und leitende Angestellte der Gesellschaft ausgegeben.
    Die Optionsgewährung ist das Ergebnis der jährlichen Vergütungsprüfung der Gesellschaft und die Ausgabe erfolgt im Rahmen des Aktienoptionsplans der Gesellschaft. Dieser Plan wurde am 8. Oktober 2019 von den Aktionären genehmigt und ermöglicht es der Gesellschaft, eine Reihe von Optionen bis zu 10% ihrer rollierenden und ausstehenden Stammaktien auszugeben. Einschließlich dieser Ausgabe entsprechen die ausstehenden Optionen etwa 4,2% der ausgegebenen Stammaktien. Die Optionen haben einen Ausübungspreis von $8,05, sind für einen Zeitraum von 3 Jahren ab dem Zeitpunkt der Gewährung ausübbar und werden sofort ausgeübt." - Quelle



    LG Vatapitta

  • VIT wird als Übernahmekandidat gehandelt:


    ---
    "Mittelständische Produzenten, die nicht an M&A beteiligt sind, laufen Gefahr, von ihren schnell wachsenden Konkurrenten "zurückgelassen zu werden", so die Analysten.



    Mit Blick auf einige potentielle Ziele aktualisierte die BoA zu Beginn des Jahres ihre Liste der "Intriguing Assets". Der Analyst platzierte Victoria Gold auf dem zweiten Platz unter den mittelgroßen Produzenten; gleichzeitig fügte er Orla Mining auf dem fünften Platz unter den Explorationsfirmen hinzu.



    Victoria Gold sah seine Goldmine Eagle Gold Mine im September die kommerzielle Produktion erreichen. Orla treibt die Entwicklung seines Camino Rojo-Projekts in Zacatecas, Mexiko, voran.
    ---


    Quelle: https://www.kitco.com/news/202…2020-Bank-of-America.html

  • Die TSX Venture Exchange wurde darüber informiert, dass die Stammaktien des Unternehmens an der Toronto Stock Exchange bei der Eröffnung am Mittwoch, dem 19. Februar 2020, unter den Symbolen "VGCX" notiert und in den Handel aufgenommen werden.Infolge dieser Graduierung wird es nach dem 18. Februar 2020 keinen weiteren Handel unter dem Symbol "VIT" an der TSX Venture Exchange geben, und die Stammaktien des Unternehmens werden mit Beginn des Handels an der Toronto Stock Exchange von der TSX Venture Exchange dekotiert.


    https://www.newswire.ca/news-r…-bulletins-877904997.html

  • Zur aktuellen März Präsentation geht es hier


    https://www.vitgoldcorp.com/si…373/2020-03-02-cp-vit.pdf


    Seite 25 informiert über Hedging von 100K (40k in 20 und 60k in 21) mittels Put und Call Optionen.
    VIT erhält etwas (Differenz zwischen POG 1500 und dem darunter liegenden Wert mulitpliziert mit den gehedgen Oz.) bzw. muss etwas bezahlten (Differenz zwischen POG 1936 und dem darüber liegenden POG multipliziert mit den gehedgen Oz). Brauchts das wirklich?

    • Offizieller Beitrag

    Meine nein.


    Die Finanzmathematiker haben der Viktoria wohl kundenspezifische Optionen gerechnet, nicht ohne an den Vorteil der Bank zu denken, für welche jene arbeiten.


    Fragt sich noch ob europäischer oder amerikanischer Typ.

  • Zur aktuellen März Präsentation geht es hier


    https://www.vitgoldcorp.com/si…373/2020-03-02-cp-vit.pdf


    Seite 25 informiert über Hedging von 100K (40k in 20 und 60k in 21) mittels Put und Call Optionen.
    VIT erhält etwas (Differenz zwischen POG 1500 und dem darunter liegenden Wert mulitpliziert mit den gehedgen Oz.) bzw. muss etwas bezahlten (Differenz zwischen POG 1936 und dem darüber liegenden POG multipliziert mit den gehedgen Oz). Brauchts das wirklich?

    Ich denke die Kreditgeber haben das vorausgesetzt. Bei einerm Capex von C$500m wollten die kein Risiko damals eingehen, denn keiner konnte wissen, dass der Goldpreis so stark steigen würde. Klar im Nachhinein ist dieser Hedge für VIT absolut nachteilig, aber wenn der Golrpreis in die andere Richtung gegangen wäre... wären einige dankbar dafür. Ist wie eine Versicherung... wenn man sie nie braucht, dann ärgert man sich über die Beiträge! Aber wehe dem, der sie nicht hat und benötigt...

  • Ein kurzes Update zu Victoria Gold aus den zwei letzten Veröffentlichungen:


    Toronto, 07. April 2020


    https://www.vitgoldcorp.com/si…ovid_2020-04-07_final.pdf


    Victoria Gold Corp. (TSX-VGCX) ("Victoria" oder das "Unternehmen") hat, wie bereits angekündigt, einen gründlichen COVID-19-Aktionsplan in der Goldmine Eagle im Yukon umgesetzt. Dieser Plan wird weiterhin modifiziert, wenn sich die Umstände ändern. Victoria erfüllt oder übertrifft weiterhin die vom Chief Medical Officer von Yukon festgelegten Bestimmungen. Durch unseren COVID-19-Aktionsplan haben wir strenge Präventionsmaßnahmen zum Schutz unserer Belegschaft und der örtlichen Gemeinden im Yukon eingeführt.


    Wichtig ist, dass diese Präventivmassnahmen es teilweise ermöglicht haben, den Betrieb der Adlermine fortzusetzen und gleichzeitig das Risiko von COVID-19 stark zu mindern.


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


    Toronto, 22. April 2020


    Englische Originalveröffentlichung:


    https://www.vitgoldcorp.com/si…23/2020-04-22-nr-vgcx.pdf

    Victoria Gold gibt Privatplatzierung über 20 Mio. CAD bekannt


    09:35 Uhr | Minenportal.de


    Victoria Gold Corp. kündigte gestern die Durchführung einer Privatplatzierung an. Dabei sollen 2.615.000 Stammaktien zu einem Preis von 7,65 CAD je Aktie für einen Bruttoerlös von etwa 20 Millionen CAD an eine Gruppe angeführt durch BMP Capital Markets und PI Financial Corp. ausgegeben werden.

    Das Angebot soll voraussichtlich zum 8. Mai 2020 abgeschlossen werden und unterliegt der notwendigen Genehmigungen. Die Nettoeinnahmen sollen für die Operationen an der Eagle-Goldmine sowie für allgemeine Kapitalzwecke verwendet werden.

  • Victoria Gold Corp. kündigte gestern die Durchführung einer Privatplatzierung an. Dabei sollen 2.615.000 Stammaktien zu einem Preis von 7,65 CAD je Aktie für einen Bruttoerlös von etwa 20 Millionen CAD an eine Gruppe angeführt durch BMP Capital Markets und PI Financial Corp. ausgegeben werden.
    .....Die Nettoeinnahmen sollen für die Operationen an der Eagle-Goldmine sowie für allgemeine Kapitalzwecke verwendet werden.

    Das heißt, die operativen Ergebnisse reichen nicht aus um die notwendigen Ausgaben zu finanzieren.


    In den ersten Jahren zahlt Victoria eine Royaltie von 10% der Gold oz an Osisko Royalties, die sich in meinem Depot befindet und gestern sehr schön gestiegen ist. ;)



    LG Vatapitta

  • Schlusskurs war gestern 8,45CAD......VGCX hat 58 Mio shares draussen heisst bei der Aussgabe von 2,615 Mio shares eine Verwässerung um ca. 5% was sich in grenzen hält, allerdings finde ich den Preis mit 7,65CAD nicht so prickelnd....mal schauen wie weit es heute runter geht.....ich bin aktuell nicht in VGCX investiert

  • ich habe mich mit dem Unternehmen noch nicht beschäftigt, aber diese operativ hervorragenden Zahlen sehe ich nicht. Gut 10000 Unzen bei einem 620 Millionen Cs Unternehmen ist ja gar nix. Die Mine scheint noch in der Ramp up Phase zu sein, aber hier scheint man das Schwein zu schlachten bevor es groß gezogen wurde.


    Oder verstehe ich das ganze einfach nur nicht? (habe nur kurz drüber geschaut)

  • Habe mir die Präsentation mal angeschaut.


    Schönes Low cost Projekt in Canada, aber recht kühl da oben. (gibt es da im Winter Probleme?)
    Knapp 300 Mio CAD schulden.
    Produktion die ersten 2 Jahre großteils abgesichtert.
    niedriges Strip Ratio


    Das hohe Volumen könnte eventuell auf eine Übernahme hindeuten.


    Die operativen Zahlen sind zumindest noch weit von der Zielzone entfernt, zeitlich aber alles voll im Plan.

Schriftgröße:  A A A A A