Klimawahn...

  • Deflationator

    hab es eben mal überschlagen:

    21x diese Menge und du kannst die Kuppel vom KKW Brokdorf (D=60m, H=80m, t= 2,0m, C35/45 mit wo ~1/6,5 der Masse Zement ist) bauen.

    Also die Fahrbahnen, Gebäude, Abklingbecken, Kühltürme, Fundamente für große Strommasten, etc pp kämen noch dazu. Also am Ende vielleicht 50x so viel.


    1x KKW Brokdorf = 1.440 MW elektrisch

    1x größere WKA = 6 MW

    das sind 1.4440 / 6 = 240x so viel


    Also ist AKW ca. 10x besser, wenn man davon ausgeht, das mit ca. doppelt so vielen Volllaststunden läuft wie das WKA.

    Naja beeindruckt mich jetzt nich so wirklich.

    Die Wandbildner (Steine) und die gesamte TGA kommt ja auch noch dazu.

    It begins to make more sense if mentally, one stops thinking about Covid and Marburg as names of microbes, and start thinking of them as brand names of weapons systems (like Predator drone, Hellfire missiles or F-22 jet).

  • 1x KKW Brokdorf = 1.440 MW elektrisch

    1x größere WKA = 6 MW

    grundlastfähig ist nur ersteres, daher den capacity factor sowie speicherung noch berücksichtigen.

    Capacity factors

    Wind Power Numbers | WindEurope
    On some days, wind energy covers more than 100% of some Member State's electricity demand. Find out how much wind was in the power mix yesterday.
    windeurope.org


    dann noch on-shore und off-shore berücksichtigen, auch beim materialbedarf.


    aktuell vom 08.09.23 capacity factor

    onshore 8,8%

    offshore 13,3%


    das mit ca. doppelt so vielen Volllaststunden läuf


    Dies irae | Money is made in the DELTA between PERCEPTION and REALITY


    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als
    reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als
    Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

    3 Mal editiert, zuletzt von Blue Horseshoe () aus folgendem Grund: forum bugt/langsam, editieren kaum möglich

  • macht euch nicht ins Höschen, Öko-Bilanz war mal, damals als die Fundis bei den Grönen noch das Sagen hatten und denken mochten. Da gings um Mineralwasserflaschen, sog. Perlglasfl. / PET. und da kam raus, dass PET bei größeren Distributionswegen > 50 km durchaus seine Berechtigung hat.


    Wenn Öko-Bilanzen heute noch herangezogen würden, müßten sich gröne und rote definitiv abschaffen, weil ihr Handeln schädlicher ist, als der Ertrag.


    Aber darum geht es ja nicht bei den grönen + roten. Denen geht es ja ausschließlich um die Transformation der Ges. hin zur sozialistischen eigentumsbefreiten Masse und der über alles erhabenen materiell besitzenden Elite.


    Für eine WKA müssen i. d. R. wegen Standort, Zuwegung, etc. rund 10.000 qm Wald platt gemacht werden. Wald der nicht immer sowieso dem Borkenkäfer anheim fällt, sondern auch solcher, der gerade ins Geld wächst - interessiert nicht!


    Grüner Fundamentalismus ist obsolet, hat sich erledigt, am gucke sich nur die Figuren an, sowas wie dickwielangwiebreit ist bestimmt nicht sustainable oder koboldina, märchenerzähler, etc. die sind bestimmt nicht umweltfreundlich!


    Schade, dass man sich immer noch so an die Regularien des tribun klammert.....

    Wirtschaftskrise ist erst, wenn´s in der BLÖD steht - basda! :]
    Gewisse Schlüsselreizworte, hindern mich die Beiträge zu lesen; bspw. legalisierte Päderasteorg, gen. Kirche, u.a.

    Mein Beiträge sind ausschließlich private Meinungsäußerung und keinesfalls Tatsachenbehauptungen. Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) gilt hier.

    Nehme gerne Angebot von gelb glänzenden Rändern Krügers entgegen. [smilie_blume]

  • Blue Horseshoe

    Hatte onshore (6 MW) genommen, offshore (15 MW) ist stärker, aber zweifellos aufwändiger.

    Bei Marc Friedrich ging's um onshore.


    >capacity factor

    92,5/35,4 = 2,61

    also 2,61x so viele Volllaststunden. Meinetwegen.


    >grundlastfähig

    ist Windkraft nicht, das stimmt.

    theoretisch könnte man da Akkus daneben stellen

    die TGA von nem AKW ist aber auch nicht gerade klein

    Und Akkus sind banal, hingegen Atombhörde+TÜV+Reaktortechniker aufwändigst.


    Reicht für heute oder :D

    It begins to make more sense if mentally, one stops thinking about Covid and Marburg as names of microbes, and start thinking of them as brand names of weapons systems (like Predator drone, Hellfire missiles or F-22 jet).

  • Moin,


    im Winter gibt es in Deutschland keinen Energiemix, in dem „erneuerbare“ ( [smilie_happy]) Energien eine nennenswerten Anteil aufweisen. Einzig der Brennstoff Holz spielt eine Rolle. Das ist laut der grünen Khmer aber böse, da das Holz lt. dem Panzer-Anton besser in „Spanplatten“ ( [smilie_happy]) in der Bauwirtschaft verwendet werden sollte. Zwischen den Ohren passiert bei denen anscheinend nicht sehr viel :wall:


    Grüße

    Goldhut


    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • theoretisch könnte man da Akkus daneben stellen

    energetisch nicht so rentabel und was ist mit der fläche?

    die kosten für den flatterstrom werden inklusive benötigter sekundärer erzeugerstruktur weiterhin den konventionellen erzeugern zugerechnet.


    auch rechnest du die kapazitäten falsch, denn du benötigst nach wie vor einen höheren netto energieüberschuss - da steigt der faktor von der benötigten fläche bei windenergie gleich mal kräftig an.

    nämlich auf einen 15.000 - 20.000 mal höheren flächenbedarf.(woher kommt sonst die fehlende netto energiemenge ^^ )


    selbst wenn ich einen eroei bei windkraft gepuffert von 8 kalkuliere(viel zu hoch) - ist das noch ein faktor von mindestens 13,75 auf aktuelle erzeugende nucleare technik der gen3+.


    Reicht für heute oder :D

    ja, deine nuclear phobie würde mir für heute ausreichen...

    Dies irae | Money is made in the DELTA between PERCEPTION and REALITY


    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als
    reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als
    Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • Ich hab mir mal die Mühe gemacht, relativ Laienhaft eine Grafik zu erstellen.

    Sicherlich mag sie nicht 100% richtig sein, weil ich die Linien minimal ziehen musste, aber ansonsten ist die Grafik genau.

    Ich denke, sie ist auch selbsterklärend.


    Damit ist das Narrativ einer "KlimaKRISE oder KATASTROPHE" nicht darstellbar oder begründbar.

    Die menschliche Population hat sich versiebenfacht. Würde ein so "wichtiger" Parameter wie (steigende) Temperatur eine "Krise" bedeuten, dann würde es keinen derartigen Anstieg geben.

    Mit den vorhandenen realen (!) Daten, kann man nur sagen, dass höhere Temperatur und mehr Co2 mit besseren Lebensbedingungen einhergeht.

    Ob das auch der Grund ist, sei selbstverständlich nur dahingestellt.

    Korrelation ist nicht Kausalität.


    Aber eine Krise für den Menschen ist DAS nicht.


  • Verstehe ich nicht? Weltbevölkerung steigt, Co2 steigt mit, Temperaturen gehen mit…

    Das ist doch ne Tabelle für Klimakleber?

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

    Forums-Disclaimer: Abgegebene likes entsprechen nie dem Gedankengut des Gebers, sondern sind als reine Belustigung zu betrachten und nicht im Sinne der DSGVO zu verwenden, da als Teil der Satire zu verstehen.

  • Ich war in den letzten 2 Wochen wieder in Brasilien unterwegs. Dort bewege ich mich regelmäßig in dem Küstenstreifen zwischen Parnaiba und Fortaleza hin und her.


    Der Cousin meiner Frau wohnt in Pecem, ein inzwischen wichtiger Hafen.

    Dort wird jetzt die Produktion von grünem Wasserstoff vorbereitet. Soweit ich den Cousin mit meinen bescheidenen Portugiesischkenntnissen verstanden habe, nur deshalb, weil die dämlichen Europäer bereit sind, diesen abzukaufen. Sie wissen, daß der Stoff nicht dazu taugt, den industriellen Energiebedarf zu decken. Produziert wird, weil ein williger Abnehmer da ist.

  • Hups!


    hat den Chinesen Kaufleuten keiner gesagt, daß die Folie UV-stabil sein muss? :thumbup:

    It begins to make more sense if mentally, one stops thinking about Covid and Marburg as names of microbes, and start thinking of them as brand names of weapons systems (like Predator drone, Hellfire missiles or F-22 jet).

  • hat den Chinesen Kaufleuten keiner gesagt, daß die Folie UV-stabil sein muss? :thumbup:

    "theoretisch könnte man da Klebeband drüber kleben"


    theoretisch könnte man da Akkus daneben stellen

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    "Hat den Ideologen Ingenieuren keiner gesagt, daß die Akkus explosionssicher sein müssen?"


    https://pubs.acs.org/doi/10.1021/acsenergylett.2c01400

  • "Hat den Ideologen Ingenieuren keiner gesagt, daß die Akkus explosionssicher sein müssen?"

    Wenn dieser Elektrodreck brennt, ob nun Tesla's o.ä., kann ich mich vor Schadenfreude kaum halten. :D

    Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
    Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
    Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
    Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:

    • Offizieller Beitrag

    Ob wohl die "ziemlich strikten" Vorschriften der Fluggesellschaften hinsichtlich Transportes von

    Li-Akkus genügen?? (nur in der Kabine, Kapazitätsbeschränkung)

    Brennt so'n Akku (schon beim Mobiltelefon absolut nicht lustig), gibt es schnell Panik, und löschbar sind Li-Brände nur schwierig...

    Ob das Kabinenpersonal das regelmäßig übt??


    LF

  • Vartian hat sich spätestens seit dem heutigen Artikel als die wahre "Umweltsau" (ZDF-Sprech) geoutet.


    Zitat von Vartian

    Soll man Photovoltaik und Windenergie trotzdem so schnell wie möglich ausbauen?

    Selbstverständlich und bei Windkraft unbeschränkt.......

    Zitat von Vartian

    Wasserkraftwerke wo es geht weiter ausbauen......sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

    Zitat von Vartian

    ......keine schlechte Idee, es gibt zu wenig Ladesäulen, aber mitunter ist doch eine frei.

    Zitat von Vartian

    • Heimisches Erdgas mit Fracking


    Also erstmal habe ich prinzipiell seine zahlreichen Rechtschreib-, Tipp- & Zeichensetzungsfehler in diesen so wenigen und kurzen Sätzen korrigieren müssen.


    Wenn man seinen Artikel so durchliest, dann stellt man fest, dass es für ihn völlig in Ordnung ist, wenn:


    • natürlich gewachsene und uralte Wälder selbstverständlich und uneingeschränkt abgeholzt werden, um gegen verbesserte und rotierende "Metallbäume" ersetzt zu werden
    • Flora und Fauna wo es nur geht durch Wasserkraftwerke zerstört werden
    • man es als eine gute Idee ansieht, dass kongolesische Kinder nach "Kobolden" schürfen müssen
    • man die heimische Lebensgrundlage der Menschen, das Trinkwasser, chemisch verunreinigt und dadurch ungenießbar macht


    Auch der Satz mit den Ladesäulen ist genial erkannt, denn jeder weiß doch, dass das Problem in der Arktis doch lediglich ist, dass es einfach nicht genügend Steckdosen in den Eisblöcken gibt. :wall:


    Die Krönung ist dann jedoch, sich abschließend und gutmenschlich als Ökologen zu bezeichnen:


    Zitat von Vartian

    Sparefroh, Zahlungsbilanzverbesserer und Ökologe treffen sich von selbst konvergent, wenn man es zulässt.


    Man muss es jedoch auch zulassen. [smilie_happy]


    Defla XXL – Rezession

    13 Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, so wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.


    Johannes-Evangelium Kapitel 10, Vers 13

    8 Mal editiert, zuletzt von Nebelparder ()

  • bin ganz sicher, daß auch hier zu Gunsten des Reibach´s man es nicht soo genau nimmt bzw. das als alles nicht so tragisch versucht abzutun.

    Ist doch das selbe mit dem Austoß der Düsenflieger und Kreuzfahrtschiffe !

    Ich bin noch nie geflogen; aber darf ich das jetzt diese Co2 Einsparung gegen eine unsinnige WP gegenrechnen ; nö !

    Da wo man drangehen müsste macht man es nicht weil Jobs, Industrie, Wirtschaft, Steuereinnahmen das oberste Gebot sind.

    Da ist es viel einfacher dem gemeinen Steurzahler nochmal eins aufzubürden ... sind doch so reich die Michels ; und jeder kann es sehen was auf den Konto´s und Portfolios rumliegt ....das schafft Begierlichkeiten...nicht nur bei Polen und ex Kolonialmächten mit ihren korupten Häuptlingen

  • Überbetont nennt man das.

    Es muss gelogen werden, sonst werden "Studien" nicht veröffentlicht.


    Zitat

    Brown behauptete, dass wissenschaftliche Zeitschriften keine Klimastudien veröffentlichen würden, wenn sie nicht einer bestimmten „Formel“ folgten, die er „Mainstream-Narrativ“ nennt, in dem der Klimawandel als alleiniger Schuldiger für Umweltzerstörung dargestellt werde. „Das erste, was ein kluger Klimaforscher weiß, ist, dass seine Arbeit das Mainstream-Narrativ unterstützen sollte“, schreibt Brown.

    Ende August veröffentlichte er zusammen mit sieben weiteren Autoren eine Studie in der Fachzeitschrift Nature, die auf eine durch den Klimawandel bedingte Zunahme der Waldbrände in Kalifornien hinwies. Der Beitrag wurde bisher rund 6400 Mal aufgerufen und von 117 Medien zitiert.


    Kurz nach der Veröffentlichung schrieb Brown einen ausführlichen Artikel auf dem Blog The Free Press, in dem er zugab, andere Faktoren als den Klimawandel, wie etwa schlechte Forstwirtschaft und menschliche Brandstiftung, in der Studie absichtlich vernachlässigt zu haben.


    Forscher gibt zu, Klimawandel „überbetont“ zu haben, um Studie zu veröffentlichen
    Der Klimawissenschaftler Patrick T. Brown behauptet, dass Fachzeitschriften zum Thema Klimawandel oft ein „Mainstream-Narrativ“ folgen.
    www.msn.com

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als
    reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als
    Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3
    (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16


    Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist blos ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.


    Berthold Brecht

  • Der Markt findet immer den effizientesten Weg. Wenn der Markt keine WKA und PV Anlagen hervorgebracht hat, dann weil sie sich nicht rentieren.


    Man kann sich also die Rechnerei ersparen, oder glaubt ihr, gewinnorientierte Unternehmen haben Klimakleber in der Buchhaltung?


    Es läuft alles nach dem gleichen Schema ab, ob KLV, Riester & Co, Vorwerk-Staubsauger, Tupper Ware oder Wasserfilter. Irgendein Heini rechnet sich die Finger wund um nach vielen DIN A 4 Seiten irgend ne Zahl hinzurotzen, die eh keiner versteht und schon kauft der Idiot Das ding.


    Ich warte darauf, wenn die Windräder und die PV Anlagen plötzlich zum Sondermüll werden. Von Amortisation mal ganz zu schweigen.

    Gruß von Bumerang
    _________________________________________________________________________________
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • hier nochmal die Klimakleber in der US Wüste. Das ist schon ein riesiges Land; Strassen sind da überlebenswichtig. Warum da nur so wenige einfach Querfeldein vorbei gefahren sind versteh ich nicht.

    Jedenfalls gab´s da ne klare Ansage vom Ranger und 30 sek Zeit.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • So macht man es richtig, mit dem Geschmeis.

    Motto: Carpe diem et noctem.


    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)


    „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)


    Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

Schriftgröße:  A A A A A