Klimawahn...

  • Es hat sich herausgestellt, dass Reparaturen bei E-Autos erheblich teurer sind als bei Verbrennern. Bei einem Unfallschaden sind wir schnell beim Vielfachen. Warum ist das so? E-Autos sind erheblich schwerer als Verbrenner. Man muss gar nicht auf das „E“ im Kennzeichen sehen, um ein E-Auto identifizieren zu können. Ein Blick auf die Bremsscheiben genügt. Die sind wesentlich größer ausgelegt, als bei Verbrennern. Ein weiterer Blick auf die Reifen hilft auch. Auch die Reifen müssen anderen Anforderungen genügen, wegen des hohen Gewichts. So ist es zwangsläufig, dass E-Autos bei einem Aufprall einen erheblich größeren Schaden anrichten, als ein Auto mit „Normalgewicht“. Aber der Kernpunkt liegt beim Akku. Der ist nicht nur sehr schwer, sondern auch besonders empfindlich.

    Reparaturen an E-Autos sind teuer

    Muss ein solcher Akku wegen eines Schadens ersetzt werden, sind schnell 25.000 € fällig. Aber wie sieht so ein Schaden aus, der den Ersatz zwingend macht? Eine Delle im Akku-Gehäuse, die tiefer als fünf Millimeter ist, reicht aus. Das kann schon passieren, wenn man über ein auf der Straße liegendes Teil fährt. Bei einem Unfall, bei dem das E-Auto verformt wird, sind Dellen im Akku-Gehäuse kaum zu vermeiden. Da kommen dann zu den Reparaturkosten für die Karosserie sofort die Kosten für einen neuen Akku hinzu. Beschädigte Auto-Akkus können nicht, dürfen nicht repariert werden. Die Brandgefahr wäre anschließend zu hoch und damit bin ich beim nächsten Faktor.

    Lithium-Ionen-Akkus sind seit vielen Jahren im Modellbau in Gebrauch. Das heißt, man weiß schon lange, welche Gefahr von einem solchen Akku ausgeht, wenn er beschädigt wird oder einfach beim Laden in Brand gerät. Man kann ihn nicht löschen. Man kann ihn nur herunterkühlen und so die Reaktion beenden. Ein solcher brennender Akku braucht keinen zusätzlichen Sauerstoff. Alles, was für das Feuer benötigt wird, befindet sich bereits innerhalb des Akkus. So hat sich die Feuerwehr in den Städten bereits transportable Wasserbecken angeschafft, in die ein brennendes E-Auto als ganzes gehoben werden kann, um die Flammen unschädlich zu machen. Allerdings ist das ein Verfahren mit Fragezeichen.

    Verheerende Schäden in Tiefgaragen

    Wie schnell kann ein solches Löschbecken zum Unfallort gebracht werden? Dürfen sich Feuerwehrleute überhaupt dem brennenden Fahrzeug nähern? Schließlich besteht Explosionsgefahr, wie man eindrucksvoll auf vielen Videos sehen konnte. Und die Hauptfrage: Was kann man überhaupt tun, wenn ein solches E-Mobil in einer Tiefgarage brennt? Die Praxis sagt: gar nichts, außer zu versuchen, dass die anderen Fahrzeuge in der Garage nicht auch noch Feuer fangen. Denken wir da an das Schiff für den Autotransport, auf dem in der Nordsee alle E-Autos abgebrannt sind, plus normale Verbrenner und es nur Glück war, dass dieses Schiff nicht ganz untergegangen ist.

    Vor ein paar Tagen wurde in München gemeldet, dass ein E-Auto in einer Tiefgarage abgebrannt ist. Die tz spricht von 30 weiteren Fahrzeugen, die durch diesen Brand des E-Autos „kaputt“ sind. Allein das E-Auto war ein Jaguar und in München-Schwabing, wo der Brand geschah, darf man annehmen, dass die anderen 30 Autos auch keine billigen Kleinwagen waren. So kann man annehmen, dass der Schaden allein an Autos eine Million beträgt. Dazu kommt, dass wegen der enormen Hitzeentwicklung beim Brand eines Akkus die sichere Statik der Betondecke darüber nicht mehr gegeben ist. Wie viele Millionen die Reparatur der gesamten Tiefgarage kosten wird, ist noch nicht absehbar. Alle diese Schäden, die durch den Brand eines einzigen E-Autos verursacht wurden, werden von Versicherungen bezahlt. Doch halt! Wer zahlt wirklich? Die Versicherungsnehmer und der Steuerzahler. Aber auch das ist noch nicht alles.

    Nur für E-Autos müssten die Versicherungsprämien höher sein

    Alle E-Autos werden subventioniert. Rechnet man alle Subventionen zusammen, sind es mehr als 10.000 € pro E-Mobil. Kaufprämie, KFZ-Steuererleichterungen, Ladestationen und entgangene Steuer auf auf Kraftstoff. Alles aus Steuermitteln, also von Steuerzahlern, die sich kein E-Auto leisten können. Mehr dazu hier:

    Anderweltonline.com: Die Bevorzugung von Elektroautos ist grundgesetzwidrig

    Würde man aber die Prämien für E-Autos, und nur für E-Autos, auf ein angemessenes Niveau anheben, wären alle Subventionen konterkariert. Das kann die Klimasekte in der Regierung nicht zulassen und so müssen alle anderen dafür bezahlen. Aber man sollte sich bewusst sein, dass es zur Zeit nur verhältnismäßig wenige E-Autos gibt. In welche Höhen wird die KFZ-Versicherung steigen müssen, wenn die Straßen mit mehr von diesen Wahnsinnsmobilen befahren werden? Wie wird sich eine höhere Anzahl an E-Autos auf die Feuerversicherungen für Tiefgaragen auswirken?

    Sekundärdaten zeigen die Wahrheit

    Die wirklich großen Schweinereien der Weltgeschichte lassen sich nur selten an Primärdokumenten erkennen. So können die wahren Kosten an Steuermitteln für E-Autos leicht verschleiert werden. Bei den Versicherungen ist es anders. An den angekündigten Erhöhungen der Prämien für die KFZ-Versicherungen um etwa 20 Prozent wird sichtbar, welche Kosten diese E-Mobile wirklich verursachen. Da kommen schnell fünf Milliarden und mehr zusammen, die jetzt alle, also auch die Verbrenner-Fahrer, ableisten müssen. Und das alles, obwohl mittlerweile bewiesen ist, dass E-Autos alles andere als „öko“ sind. Sie sind das teure Hobby der Minderheit der Klimasekten.

    Anderweltonline.com: Wegen E-Autos und Ukraine: Kfz-Versicherungen werden teurer

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

    Forums-Disclaimer: Abgegebene likes entsprechen nie dem Gedankengut des Gebers, sondern sind als reine Belustigung zu betrachten und nicht im Sinne der DSGVO zu verwenden, da als Teil der Satire zu verstehen.

  • EU-Kommission: Brüssel ruft Deutschland zum Ausstieg aus Energiehilfen auf



    "Deutschland sollte nach Brüsseler Einschätzung schneller als geplant aus den Energiehilfen aussteigen, die im Zuge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine eingeführt wurden. (...)



    Die EU-Kommission hatte die Möglichkeit für staatliche Krisenhilfen erst am Montag bis zum 30. Juni des kommenden Jahres verlängert. Ursprünglich hatte sie nur eine dreimonatige Verlängerung bis Ende März vorgeschlagen.



    Besonders von der Energiekrise betroffene Firmen können damit in der EU vorerst weiter staatliche Unterstützung erhalten. Dasselbe gilt für Unternehmen, die von dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine oder den EU-Sanktionen gegen Russland in Mitleidenschaft gezogen sind. Wegen der unterschiedlichen Finanzkraft der Mitgliedstaaten befürchten viele jedoch auch Wettbewerbsverzerrungen. "


    Brüssel ruft Deutschland zum Ausstieg aus Energiehilfen auf
    Deutschland sollte nach Brüsseler Einschätzung schneller als geplant aus den Energiehilfen aussteigen, die im Zuge des russischen Angriffskriegs auf die…
    www.epochtimes.de

  • Besonders von der Energiekrise betroffene Firmen können damit in der EU vorerst weiter staatliche Unterstützung erhalten.

    Das sit die grandiose Sauerei! Wie schiebt man sich als leistungslose, nichtsnutzige EU zwischen die Parteien?

    Deutschland zahlt und zahlt wie blöde an die EU, damit deutsche Unternehmen dann in der EU um die gezahlten Gelder betteln dürfen.... was natürlich nur mit "Auflagen" gewährt wird.


    Es wird Zeit, das Belgien von der Landkarte verschwindet....

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

    Forums-Disclaimer: Abgegebene likes entsprechen nie dem Gedankengut des Gebers, sondern sind als reine Belustigung zu betrachten und nicht im Sinne der DSGVO zu verwenden, da als Teil der Satire zu verstehen.

  • Kostenexplosion in Berlin: Klimaaktivisten haben bisher 200.000 Euro Schaden verursacht – und noch nichts bezahlt


    Kostenexplosion in Berlin: Klimaaktivisten haben bisher 200.000 Euro Schaden verursacht – und noch nichts bezahlt
    Bei ihren Straßenblockaden nutzten die Klimaaktivisten auch ein Spezialgemisch zum Festkleben. Zum Teil musste die Polizei den Asphalt aufmeißeln. Wer trägt…
    www.tagesspiegel.de

    Stimmt es eigentlich, dass, wenn man sein Hirn noch zum eigenständigen Denken benutzt, man dann automatisch ein Nazi ist ???
    Frage an die Bundespolitiker: "Habt ihr eigentlich eine Ahnung wie irre ihr seid?"

  • wer nicht zahlt (siehe GEZ) sollte in den Knast

    Ich befürchte ja schon länger, daß die Regenten noch weiter in die Trickkiste greifen werden, um dem Michl noch den letzten Cent abzupressen. Wie GEZ, man zwingt jemandem etwas auf, das er nicht will und verlangt dafür "Gebühren". Wenn man diesen Gedanken weiter spinnt, könnte daraus eine vielfältige "Spielwiese" werden, z.B. die "Verpflichtung" zum Konsum von gewissen Gütern oder Lebensmitteln, bei Zuwiderhandlung könnte man mit Strafe drohen. Am Ende Gebühren zur Gewährleistung der privaten Sicherheit, also Schutzgelderpressung... :hae:


    Edit: Derartige Repressalien hatte man schon zu den Impfzeiten angewendet. Mit Verlust des Arbeitsplatzes, sozialer Ausgrenzung etc...

  • Thunberg war mir nie sympathischer und der Mainstream mal wieder völlig durcheinander [smilie_happy]

    Meine Beiträge sind: Kunst, Ironie, Satire, Polemik, Spiegelschau, Philosophie, Provokation, Idiotie und vor allem mein Grundrecht auf Meinungsfreiheit nach Art. 5 GG. <3 =)


    In a time of universal deceit - telling the truth is a revolutionary act
    -George Orwell-

  • ich halte dieses ganze klimagefo... nur für dumme verwöhnte wohlstandsgören welche mal ein jahr von H4 leben sollten ohne papas kohle.

    dann gehen sie wahrscheinlich auf den strich weil sie sonst nichts anderes können.

    Spuren oder größere Ansammlungen von Zynismus, Sarkasmus und/oder Ironie sind Bestandteil dieser Signatur/Beitrag zu einem Fred. Die Beiträge des Verfassers zu einem Fred geben unter Umständen die Gedanken des Schreibenden wieder oder auch nicht. Rescht/Lingsschreibefähla sind bewosst eingebout worden um den Schaafsinn der Läsenten gezield zubrovoziern.
    Die Movies " Idiogracy " und "Demolition Man" sind zur puren Realität geworden.
    Alle Macht dem Kampf gegen den Verschissmus. :D

  • ich halte dieses ganze klimagefo... nur für dumme verwöhnte wohlstandsgören welche mal ein jahr von H4 leben sollten ohne papas kohle.

    dann gehen sie wahrscheinlich auf den strich weil sie sonst nichts anderes können.

    Noch besser als H4, wären einfach mal eine Grundausbildung beim Barras, dann würden denen die Flausen schnell vergehen.

    Motto: Carpe diem et noctem.


    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)


    „Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.“ (Benjamin Franklin)


    Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

  • will garnicht wissen, wie viele minenkinder sich die finger gebrochen haben, damit die dinger da ungenutzt auf der wiese verotten können.


    oder wie viele leute jeden tag auf arbeit waren, die ganzen fahrräder zusammen zu schrauben.



    wohltaten der finanzwirtschaft

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    It begins to make more sense if mentally, one stops thinking about Covid and Marburg as names of microbes, and start thinking of them as brand names of weapons systems (like Predator drone, Hellfire missiles or F-22 jet).

    Einmal editiert, zuletzt von noli.melavo ()

  • " NOTFALL wegen Klimakrise ausrufen"!




    " Aus meiner Sicht hat es die Bundesregierung einfach versäumt, für Klimaschutz den Notfall auszurufen. Ich bin Klimawissenschaftler und sage: Die Klimakrise ist ein Notfall, der uns existenziell bedroht. Es wäre eine gute Idee, sie entsprechend zu deklarieren und ein Sondervermögen aufzunehmen oder die Schuldenbremse kurzfristig auszusetzen.



    Das wäre gut investiertes Geld für die Zukunft, denn das teuerste Szenario ist das ohne Klimaschutz. Dann wachsen uns die Schäden über den Kopf. Das können wir ganz sicher nicht bezahlen. "


    "Ausreichender Klimaschutz mit dieser Ampel nicht mehr möglich"
    Das Haushaltsurteil des Bundesverfassungsgerichts stürzt die Bundesregierung ins Chaos. Wie sieht die künftige Finanzierung der Energiewende aus? Ein…
    www.n-tv.de



    Riecht nach Beförderung :thumbup:

  • " NOTFALL wegen Klimakrise ausrufen"!

    Eventuell wäre es ein gangbarer Weg, die Regierung würden den NOTFALL wegen der Regierung ausrufen.

    Die Bürger würden es verstehen.

    Und die Regierung könnte Geld drucken, da der NOTFALL nie endet.

    "Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“


    Einmal editiert, zuletzt von ECU ()

  • ESG-Endspiel: Der Deutsche CIO sagt jetzt, dass Ölkonzerne einen Platz in ESG-Fonds haben

    Auszug:

    Reuters ließ letzte Woche eine Bombe platzen, als sie berichteten, dass Müller am Dienstag erklärt hatte, dass Nachhaltigkeitsfonds traditionelle Energieaktien enthalten sollten, mit dem Argument, dass dies den Anlegern eine erstklassige Gelegenheit vorenthält, in den Übergang zu erneuerbaren Energien zu investieren.


    "Wenn wir an saubere Energie denken, sind das Geschäftsmodelle, die ziemlich neu und zinsempfindlich sind", sagte er.


    Seit dem Anstieg der Preise für fossile Brennstoffe nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine im Februar 2022 haben Aktien fossiler Brennstoffe ein deutliches Wachstum verzeichnet, was dazu führte, dass Umwelt-, Sozial- und Governance-Fonds (ESG) im Vergleich dazu unterdurchschnittlich abgeschnitten haben.


    Das ist nicht verwunderlich, denn wir haben ESG als Schwindel bezeichnet, seit der "Trend" der Tugendsignale während der Covid-Jahre aus dem Boden der nahezu unbegrenzten Liquidität geboren wurde. Zur Erinnerung: Bereits im August haben wir festgestellt, dass Unternehmen mit guten ESG-Werten genauso stark verschmutzen wie solche mit niedrigen.

    Im September stellten wir fest, dass die Schließungen von ESG-Fonds im Jahr 2023 alle der letzten drei Jahre übertroffen haben.


    Daten von Morningstar zeigen, dass State Street, Columbia Threadneedle Investments, Janus Henderson Group und Hartford Funds Management Group in diesem Jahr mehr als zwei Dutzend ESG-Fonds abgewickelt haben. Die jüngste Wende kommt von BlackRock, das den Aufsichtsbehörden im September mitteilte, dass es plant, zwei ESG-Schwellenländer-Anleihenfonds mit einer Bilanzsumme von 55 Mio. $ zu schließen.


    In diesem Jahr wurde bisher mehr ESG-Fonds geschlossen als in den letzten drei Jahren zusammen. Dieser Trend kommt zu einem Zeitpunkt, an dem die Anleger Geld aus diesen Fonds abziehen, da die ESG-Blase wahrscheinlich geplatzt ist.


    Diese Frage haben wir uns im Frühsommer gestellt: Ist der ESG-Investment-Boom schon vorbei?

    Im Januar sagte Larry Fink von BlackRock auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos gegenüber Bloomberg TV, dass ESG-Investitionen getrübt seien:

    Zitat
    "Um es klar zu sagen: Das Narrativ ist hässlich, das Narrativ schafft diese riesige Polarisierung."

    Fink fuhr fort:

    Zitat
    "Wir versuchen, mit den Missverständnissen aufzuräumen. Es ist schwer, weil es kein Geschäft mehr ist, sie tun es auf eine persönliche Art und Weise. Und zum ersten Mal in meiner beruflichen Laufbahn sind die Angriffe jetzt persönlich. Sie versuchen, die Probleme zu dämonisieren."

    Im Juni ließ Finks BlackRock den Begriff "ESG" fallen, nachdem republikanische Gouverneure Milliarden von Dollar aus seinen Fonds abgezogen hatten, vor allem 2 Milliarden Dollar von Floridas Gouverneur Ron DeSantis.

    Der Kern des Problems, das republikanische Abgeordnete mit radikalen ESG-Fonds haben, besteht darin, dass sie versuchten, "grüne" Initiativen auf Unternehmensebene durchzusetzen, um einen Wandel in der Gesellschaft zu erzwingen, und viele dieser Initiativen wären an der Wahlurne während der Wahlen weitgehend unbeliebt.


    ESG Grift Endgame: Deutsche CIO Now Says Oil Companies Have A Place In ESG Funds | ZeroHedge












    Lernen, ohne zu denken, ist töricht; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich."Konfuzius"


    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • Grüne Logik zum Klimaschutz. Wobei informierte schon länger wissen, das es um diesen gar nicht geht - vielmehr um Kohle (im Monitären Sinn :) )

    Studie: Treibhausgasemissionen bei der Verbrennung von LNG höher als bei Kohle
    Die Klimapolitik der EU – und natürlich insbesondere auch die der deutschen Grünen – ist höchst eigenartig und erzielt nicht die gewünschten Resultate. Man […]
    tkp.at

  • Eine völlig neue Erkenntnis, mit steigendem CO2 Angebot wird das Pflanzenwachstum beschleunigt. Wobei das allgemeines Gärtnerwissen ist. Nicht umsonst begasen die teilweise die Gewächshäuser mit CO2. Und wen es interessiert basiert die organische Chemie auf C = Kohlenstoff als zentrales Element in Kombination mit Wasserstoff (H), O (Sauerstoff), Schwefel, Stickstoff u.a. Damit richtet sich GRÜNE Politik gegen das Leben, oder liege ich da falsch.

    Studie: CO2-Aufnahme durch Pflanzen nimmt ebenso zu wie die Vegetation
    Einer neuen Studie zufolge werden die Pflanzen bis zum Ende des Jahrhunderts 20 % mehr Kohlendioxid absorbiert haben als ursprünglich vorhergesagt, was selbst…
    tkp.at

  • Die Währungsreform=Staatspleite sucht ihre Rechtfertigung. Nachdem Corona und der Ukraine Krieg es nicht geschafft habe zu überzeugen, muss was anderes gefunden werden.


    Klima wird es wohl auch nicht mehr schaffen und dann bleibt nur noch die Regierung übrig. Die Wohl schlechteste Option aus deren Sicht =) .

    Gruß von Bumerang
    _________________________________________________________________________________
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

Schriftgröße:  A A A A A