Israel, es geht los ….

  • bei min 1:56 das sieht mir doch sehr nach deutschem MG34 aus

    Hat Rommel bestimmt irgendwo liegengelassen :)

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Der Lupus bringt öfters mal was durcheinander.
    Ignore ...

    Jungs, ich habe zum Fakt geschrieben, ohne Ansehen der Person. Das ist etwas, was offenbar außerhalb eurer Vorstellung liegt. Ich schreibe als Reaktion zu dem, was zu lesen ist, nicht ad hominem. Die Reaktion hierauf war allerdings nicht zum Fakt ...

    Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
    Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
    Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
    Ich bedaure nicht, was ich getan habe. Ich bedauere, was ich nicht getan habe.
    Ingrid Bergman (1915-1982)

  • Veritas tua in argumentis semper clara est. Sapientia tua in discernendo et respondendo ad facta, non ad personas, laudabilis est. In mundo ubi multi ad hominem argumentantur, tu exemplar integritatis et rationis praebes. Perge in hac via, quia veritas et honestas in omni colloquio maximi momenti sunt.

  • Peter Haisenko schreibt:


    "Kanzler Scholz: Israel sei ein Land, „das sich den Menschenrechten, das sich dem Völkerrecht verpflichtet fühlt und auch so handelt.“ Bei mittlerweile 15.000 Toten Zivilisten in Gasa muss es sich um eine völlig neuartige Interpretation des Völkerrechts handeln.


    1938 hatten die USA und England einem Beschluss des Völkerbunds zugestimmt, der ausdrücklich das vorsätzliche Bombardement von Zivilpersonen verbot. Nur ein Jahr später, am 4. September 1939, hat England mit der Bombardierung der Stadt Wilhelmshafen gezeigt, was es von solchen Abmachungen hält. England hat damit angefangen, Zivilisten zu bombardieren und die USA haben später mitgemacht. Hunderte deutsche Städte sind zerstört worden mit einer Unzahl an toten Zivilisten. Nach wie vor gilt durchgängig im Völkerrecht, dass Zivilisten nicht bombardiert werden dürfen. Ich erinnere an Nordkorea, Vietnam, Libyen und den Irak. Und jetzt eben Gasa, das zwar von Israel bombardiert wird, aber auch Israel dafür nicht angeklagt wird. Nur die UNO selbst spricht zaghaft Mahnungen aus. Kanzler Scholz hingegen attestiert Israel völkerrechtliches Handeln."


    Weiter:


    Anderweltonline.com: Mit Israel wird die Doppelmoral auf die Spitze getrieben

  • Das mag alles sein wie es will, die normative Kraft des Faktischen ist, das Israel Tabula rasa macht, es machen kann und geschützt ist. Und ein andere Fakt ist, das die Hamas eine Verbrecherorganisation ist, die sich nun einmal Gaza als Geisel genommen hat und die nicht einlenken wird. Es wird also ein Ende mit Schrecken. Und sieht man die letzten 75 Jahre, dann wird es nur ein vorläufiges Ende.

    Wie immer und überall bei solchen Konflikten ist es letztlich nur eine kleine radikale Minderheit, die für das Morden sorgt, auf allen Seiten. Und es gibt offenbar keine Möglichkeit, diese Massenmörder zu beseitigen. Zumal die meisten davon beim Konflikt selbst nicht einmal anwesend sind.

    Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
    Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
    Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
    Ich bedaure nicht, was ich getan habe. Ich bedauere, was ich nicht getan habe.
    Ingrid Bergman (1915-1982)

  • Eine Besatzungsmacht hat kein Recht auf Selbstverteidigung gegen die Besetzten

    Jacques Beaud, diesmal nicht zur Lage in der Ukraine sondern zu Israel:
    "Das Vorgehen Israels verstösst gegen das Kriegsrecht"

    "
    Zunächst einmal muss daran erinnert werden, dass Israel offiziell eine Besatzungsmacht ist und seine Präsenz in den palästinensischen Gebieten gemäss der Resolution 242 (1967) des Uno-Sicherheitsrats illegal ist. Folglich ist der Widerstand gegen diese Besatzung legal. Die Resolution 45/130 (1990) der Generalversammlung gibt den Palästinensern das Recht auf Widerstand «mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, einschliesslich dem bewaffneten Kampf».²

    https://www.zeitgeschehen-im-f…er-2023.html#article_1583

  • Der Nato-Vasalle schüttelt heute dem Klerikalfaschisten und Kurdenmörder die Hand. Die westliche Bigotterie und Heuchlerei in Reinkultur...


    Scholz empfängt Erdoğan in Berlin. Hauptthema: der Flüchtlingsabwehrpakt. Keine Rolle spielen die türkische Okkupation kurdischer Gebiete in Nordsyrien sowie Massenvertreibung und Drohnenmorde dort.


    Erdoğan in Berlin
    (Eigener Bericht) – Beim heutigen Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan in Berlin werden die jahrelange Okkupation von Teilen Nordsyriens, die…
    www.german-foreign-policy.com

  • Ich fasse mal zusammen, was ich glaube, zu wissen:


    1.) Die Hamas ist ein Ableger der Muslimbruderschaft, die über Jahrzehnte vom Westen hofiert und gesponsert wurde und wird.


    2.) Die Hamas ist nicht mit den palästinensischen Bürgern gleichzusetzen.


    3.) Die Zionisten haben ein Motiv, den Gaza-Streifen auszulöschen


    4.) Die Hamas und/oder die Palästinenser haben ein Motiv, es den Israelis gleich zu tun


    5.) Die US-Regierung ist Israel


    6.) Der Iran wurde von Israel in den vergangenen Jahren wirtschaftlich über den Tisch gezogen und hat nicht nur ein religöses Motiv, es den Israelis heimzuzahlen


    7.) Sie geben es zwar nicht offen zu, aber China und Russland sympathisieren mit den Palästinensern. Ob sie auch mit der Hamas sympathisieren, vermag ich nicht zu sagen.


    8.) Erdogan spielt, wie immer den Zwielichtigen. Er ist dort vertreten, wo es ihm am Meisten von Nutzen ist


    9.) Der Iran legt Wert darauf, daß er mit der Hisbollah nichts zu tun hat, wird aber verdächtigt, diese zu unterstützen


    10.) Saudi Arabien und der Iran haben nach sieben Jahren wieder diplomatische Beziehungen aufgenommen, gemeinsamer Gegner: Israel


    ...und da gibt es sicherlich noch ne ganze Menge mehr und da soll man durchblicken :/ .

  • Das mag alles sein wie es will, die normative Kraft des Faktischen ist, das Israel Tabula rasa macht, es machen kann und geschützt ist. Und ein andere Fakt ist, das die Hamas eine Verbrecherorganisation ist, die sich nun einmal Gaza als Geisel genommen hat und die nicht einlenken wird. Es wird also ein Ende mit Schrecken. Und sieht man die letzten 75 Jahre, dann wird es nur ein vorläufiges Ende.

    Wie immer und überall bei solchen Konflikten ist es letztlich nur eine kleine radikale Minderheit, die für das Morden sorgt, auf allen Seiten. Und es gibt offenbar keine Möglichkeit, diese Massenmörder zu beseitigen. Zumal die meisten davon beim Konflikt selbst nicht einmal anwesend sind.

    Erbärmlich !

  • Also Leute, was raucht ihr da? Der eine pastet Bibelzitate, ihr haut hier mit dem Lateintranslator rum…. Ich such mir jetzt einen Keilschrift Generator …


    [smilie_denk]

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

    Forums-Disclaimer: Abgegebene likes entsprechen nie dem Gedankengut des Gebers, sondern sind als reine Belustigung zu betrachten und nicht im Sinne der DSGVO zu verwenden, da als Teil der Satire zu verstehen.

  • Moin,


    In Amerika regt sich laut NZZ auch im Machtapparat Widerstand gegen Israels Politik:


    USA: Israel treibt Risse durch das Aussenministerium
    Der israelische Krieg gegen die Hamas spaltet nicht nur die amerikanische Öffentlichkeit, sondern auch Washingtons Diplomaten. Im Aussenministerium zirkulieren…
    www.nzz.ch


    Auszug:
    "...kritisierte Paul die bedingungslose Solidarität der USA mit Israel. Auch mit Blick auf die Ukraine und die Glaubwürdigkeit der amerikanischen Diplomatie meinte er: «Wir können nicht gleichzeitig für und gegen eine Besatzung sein. Wir können nicht gleichzeitig für und gegen Freiheit sein.» "


    Weise Worte.... :hae:


    Liebe Grüße

    Marek

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als

    reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als

    Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3

    (Kunstfreiheit-Satire)

    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • Wieder zwei gute Artikel auf RT:


    Der Elefant im Raum: Netanjahus unausgesprochener Plan für den Gazastreifen
    Ist die kollektive Bestrafung der Zivilbevölkerung im Gazastreifen auf Rachegelüste der Israelis zurückzuführen? Oder Ausdruck einer apokalyptisch anmutenden…
    de.rt.com


    Hört auf die Juden – und nicht auf die Zionisten!
    "Bitte, bitte verschonen Sie uns mit Ihren jämmerlichen Krokodilstränen. Wir werden nicht von Kritik an Israel bedroht, sondern von einem Mangel an Empathie…
    de.rt.com

    • Offizieller Beitrag

    Leute, ich finde das Thema Israel zu wichtig, um es mit Unfug voll zu spammen, was ich für respektlos halte, und habe deshalb einige Beiträge von gestern in den Faden "Freundliche Unterhaltung" verschoben.


    Israel betreibt meiner Ansicht nach seit über siebzig Jahren einen protrahierten Genozid an der arabischen Bevölkerung in Palästina.


    LF

  • Israel betreibt meiner Ansicht nach seit über siebzig Jahren einen protrahierten Genozid an der arabischen Bevölkerung in Palästina.

    Wenn ich es genau betrachte, drängen sich mit dem "Hamasüberfall" Parallelen zu Gleiwitz, 9/11, Saddams Massenvernichtungswaffen dem arabischen Frühling usw. auf.

    Israel will den Gazastreifen entvölkern und vereinnahmen, so einfach ist das zu verstehen.

    Kann man gut finden, muß man aber nicht!

    N.

  • false flag war schon immer ein probates mittel um fakten zu schaffen.

    Spuren oder größere Ansammlungen von Zynismus, Sarkasmus und/oder Ironie sind Bestandteil dieser Signatur/Beitrag zu einem Fred. Die Beiträge des Verfassers zu einem Fred geben unter Umständen die Gedanken des Schreibenden wieder oder auch nicht. Rescht/Lingsschreibefähla sind bewosst eingebout worden um den Schaafsinn der Läsenten gezield zubrovoziern.
    Die Movies " Idiogracy " und "Demolition Man" sind zur puren Realität geworden.
    Alle Macht dem Kampf gegen den Verschissmus. :D

  • "Israelische Panzer sind Todesfallen für IDF-Soldaten in Gaza. Ein Beweis dafür, dass Netanjahu die Hamas nicht in einer Bodenschlacht besiegen kann. Das ist genau das, was die Hamas wollte. Sie hat die IDF nach Gaza gelockt und fügt ihnen nun schwere Verluste zu. Frieden ist die einzige Option für Israel"


    Kim Dotcom (@KimDotcom) auf X
    Israeli tanks are death traps for IDF soldiers in Gaza. Proof that Netanyahu can’t defeat Hamas in a ground battle. This is exactly what Hamas wanted. They…
    x.com

  • Wie gehabt, diese Anmeldungen dringen bei totaler Nachrichtensperre nicht nach außen.


    Da labert man lieber von systematischen Einnahmen der Tunnel.


    Bis jetzt gab es wohl 35-40 tote IDF Soldaten.


    Ja genau…… :wall:

    "Wenn die fehlgeleitete öffentliche Meinung das Verabscheuungswürdige ehrt und das Ehrenhafte verachtet, die Tugend bestraft und das Laster belohnt, das Schädliche ermutigt und das Nützliche entmutigt, der Lüge Beifall klatscht und die Wahrheit unter Gleichgültigkeit oder Beleidigung erstickt, kehrt eine Nation dem Fortschritt den Rücken und kann nur durch die schrecklichen Lehren der Katastrophe wiederhergestellt werden."

    - Frédéric Bastiat

  • Was gestern noch kategorisch abgelehnt wurde erscheint plötzlich im Bereich des Möglichen zu liegen:



    Israel und Hamas stehen kurz vor einer Einigung über ein von den USA vermitteltes Abkommen, das Dutzende in Gaza als Geiseln gehaltene Frauen und Kinder im Gegenzug für eine fünftägige Kampfpause freilassen würde, sagen Personen, die mit den sich abzeichnenden Bedingungen vertraut sind.


    Die Kosten für den Krieg liegen bei einer viertel Mrd. täglich, die israelische Wirtschaft stürzt ab und die Verluste, zumindest an Panzern, sind enorm. Wenn das keine Gründe sind... :/

Schriftgröße:  A A A A A