CORONA Virus, wirtschaftliche Folgen, med. Informationen

  • Neues von der Krankenkasse. Das ist alles nicht mehr zu glauben :wall:


    https://www.berliner-zeitung.d…ofort-entfernen-li.214855


    Aber ich habe schon den Eindruck das in den letzten Tagen deutlich mehr Fahrt in die Diskussion über Impfnebenwirkung gekommen ist. Oder täusche ich mich da ?)


    Leider ist auch in der "plötzlich und unerwartet" Telegramgruppe viel Bewegung in den letzten beiden Tagen. Könnte es sein das die Impfung nun langsam ihre mörderische Kraft entfaltet ;(


    https://t.me/ploetzlich_und_unerwartet

    In der nächsten Generation wird es eine pharmakologische Methode geben, um Menschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben und Diktaturen ohne Tränen hervorzubringen, so zu sagen, die Entwicklung einer Art schmerzloser Konzentrationslager für ganze Gesellschaften, so dass der Menschheit ihre Freiheiten genommen werden und sie es sogar genießt.=O


    Aldous Huxley (1961)

  • hat mal jemand im DGF geschaut und den Faden


    https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=599860


    gelesen und verstanden?


    ich versteh da nur, dass die Pharmaindustrie mit oder im Auftrag von Regierungen mit dem C-impfzeug Stoffe in Umlauf gebracht haben sollen, die zu genetischen Schäden in der neugeborenen Generation und zu Unfruchtbarkeit in der danach folgenden Generation führen soll. die Stoffe sollen primär auf die Keimzellen, also Sperma und Eizelle wirken.


    Das legt den Verdacht nahe, dass deswegen auch kinder gegen C geimpft werden sollen, obwohl sie durch C so gut wie keiner Gefährdung ausgesetzt sind.


    Ich würde mich freuen, wenn sich jemand, des o. g. Fadens annehmen möchte, vielleicht @Nebelparder


    ganz herzlichen Dank

    Wirtschaftskrise ist erst, wenn´s in der BLÖD steht - basda! :]
    Gewisse Schlüsselreizworte, hindern mich die Beiträge zu lesen; bspw. legalisierte Päderasteorg, gen. Kirche, u.a.

    Mein Beiträge sind ausschließlich private Meinungsäußerung und keinesfalls Tatsachenbehauptungen. Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) gilt hier.

    Nehme gerne Angebot von gelb glänzenden Rändern Krügers entgegen. [smilie_blume]

  • Beim Pflegedienst, wo meine Frau arbeitet, momentan sehr viele der geimpften Mitarbeiter krank.
    Viele mit Omikron und denen geht es nicht gut.


    Bei den wenigen Ungeimpften dagegen ausnahmslos milde Verläufe.
    Meine Frau und ich hatten es ja auch, und so richtig krank (im Sinne von sehr geschwächt) waren wir eigentlich nur 3 Tage lang.

    "Ihr denkt es wird irgendwann wieder besser, wenn ihr ihnen gehorcht.
    Aber es wird nie wieder besser werden, weil ihr ihnen gehorcht"


    Netzfund, Verfasser unbekannt.

  • "Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“


  • War am Wochenende bei Freunden. Er ist Stationsarzt, sie OP Schwester auf der Chirurgie. Beide sind zur Verschwiegenheit verpflichtet worden.


    Exakt das, was draußen als vs abgetan wird, haben beide bestätigt.
    Kaum stationäre Patienten wegen corona, aber zahlreiche Patienten mit teils furchtbaren Krankheiten. Herzmuskel, Sinusvenen und Bein Thrombosen, Schwarzer Ausschlag, Krebs, Nervenentzündungen im ganzen Körper usw. Kerngesunde Kollegin. 3fach gespritzt, plötzlich Schmerzen, Mammografie - Brustkrebs und 10 Metastasen in Leber, Darm und Niere. Junger Mann, Sportler, Mitte dreißig. Steifes Nein, Haut fast schwarz, Schmerzen hoch zehn. Mehrere Thrombosen. Amputation.


    Krankheitsbilder, die beide so noch nie gesehen haben.

    Keiner von uns kommt lebend hier raus. Also hört auf, euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
    Anthony Hopkins


    Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  • aber zahlreiche Patienten mit teils furchtbaren Krankheiten. Herzmuskel, Sinusvenen und Bein Thrombosen, Schwarzer Ausschlag, Krebs, Nervenentzündungen im ganzen Körper usw. Kerngesunde Kollegin. 3fach gespritzt, plötzlich Schmerzen, Mammografie - Brustkrebs und 10 Metastasen in Leber, Darm und Niere. Junger Mann, Sportler, Mitte dreißig. Steifes Nein, Haut fast schwarz, Schmerzen hoch zehn. Mehrere Thrombosen. Amputation.

    Willkommen im Apokalypse-Thriller.

  • Leider ist auch in der "plötzlich und unerwartet" Telegramgruppe viel Bewegung in den letzten beiden Tagen. Könnte es sein das die Impfung nun langsam ihre mörderische Kraft entfaltet

    Deshalb wird die Herde ja jetzt in den nächsten Angstwahn-Tunnelblick gezerrt!


    Corona ist dann Hintergrundrauschen, an das man sich schon gewöhnt hat und alles "instinktiv" abläuft: Maske auf, Hände desinfizieren, Ungeimpfte sind blöd, usw... da nimmt man dann gar keine Inputs mehr auf, also in dem Falle die Impffolgen oder Folgen der Maßnahmen...


    "Vor dem 22.2.22 war die Welt noch in Ordnung!" werden sie alle sagen... (ach so ein schön zu merkendes Datum)


    Es heißt ja immer so schön, ein "äußerer Feind" würde das Volk vereinen..


    ..was aber eigentlich passiert: Das durch die vorherige Gesellschaftskrise gespaltene und uneinige Volk (und dabei hauptsächlich die "artige/obrigskeitshörige" Seite) verwandelt die angeeigneten Verhaltensmuster durch das neue Trauma in "ganz normales Verhalten" und überträgt dieses 1:1 darauf, mit der neuen Situation umzugehen... weshalb es den Eindruck erweckt, das ganze Volk wäre vereint und würde an einem Strick ziehen.


    Dabei sind es nur dressierte Hunde. Russen nicht im Restaurant bedienen = Ungeimpfte nicht im Restaurant bedienen... kennt man ja schon, ist man schon gewohnt, neue Normalität und so.


    Die "andere Seite" der gespaltenen Gesellschaft ist ja schon ausgeschlossen worden und gehört ja gar nicht mehr dazu... die machen jetzt ihr eigenes Ding und sollten sich tunlichst darum bemühen, Brücken zu den neuen Spaltungsopfern zu bauen (also die Russen im Lande bzw. Leidtragenden Arbeiter/Unternehmer der Sanktionen)


    ------


    Ich bin als Jugendlicher (und bestimmt auch als Kind) öfters mal an solche "alten Opas" geraten... also komplette Einzelgänger, verbittert, über die Gesellschaft fluchend, alles Scheiße usw. Da sind bestimmt auch Namen gefallen, die mir damals als Knilch so überhaupt nichts gesagt haben und es wurde sich über Dinge aufgeregt, die ich garnicht verstanden habe... also was man so normalerweise mit "Ach der Opa schon wieder, lass ihn reden!" abtut.


    Ich denke, inzwischen eine ganz gute Vorstellung davon zu haben, wie und warum es solche "alten Knacker" gibt... das sind die Überlebenden einer alten Gesellschaft, die es heute nicht mehr gibt und die nur deshalb überlebt haben (=nicht assimiliert worden), weil sie schon lange vor den anderen die Zeichen der Zeit erkannt haben, vergeblich versucht haben, andere aufzuklären und schließlich feststellen mussten, dass ihr Widerstand zwecklos gewesen ist und sie dann den ganzen Transformationsprozess als "Nicht-Teilnehmer" beobachtet haben und sich schließlich damit abgefunden haben, zumindest ihr eigenes Leben davon abkoppeln zu können.


    Man sagt dann immer, "der alte Mann findet sich in der neuen Welt nicht mehr zurecht". Ich würde aber mal eher behaupten, der alte Mann geht der neuen Welt bewusst aus dem Weg und macht einfach sein eigenes Ding und scheißt auf die neue Welt.

  • das befürchte ich..


    dann sollten wir uns mal beim Stammtisch anmelden um nicht in Einsamkeit merkwürdig zu werden. Vielleicht darf man dann ja auch wieder ohne Maske und wenigstens zu 2 spazieren gehen ohne als terroristische Vereinigung von der Staatsmacht betreut zu werden.



    @ECU
    ja, das habe ich auch gesehen und gelesen, aber der Faden besteht ja aus mehreren Beiträgen von ikonoplast und das was er schreibt krieg ich nicht auf die Reihe. Deswegen meine Bitte an @Nebelparder ob er das nicht übersetzen kann für "doofe". Danke.

    Wirtschaftskrise ist erst, wenn´s in der BLÖD steht - basda! :]
    Gewisse Schlüsselreizworte, hindern mich die Beiträge zu lesen; bspw. legalisierte Päderasteorg, gen. Kirche, u.a.

    Mein Beiträge sind ausschließlich private Meinungsäußerung und keinesfalls Tatsachenbehauptungen. Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) gilt hier.

    Nehme gerne Angebot von gelb glänzenden Rändern Krügers entgegen. [smilie_blume]

  • Deshalb wird die Herde ja jetzt in den nächsten Angstwahn-Tunnelblick gezerrt!
    ... da nimmt man dann gar keine Inputs mehr auf, also in dem Falle die Impffolgen oder Folgen der Maßnahmen...

    Kann schon sein, daß das die Idee war, als die Russen immer mehr provoziert wurden. Bei den Systemgläubigen geht die Rechnung wohl auf. Klimaleugner, Coronaleugner, Putinversteher, Rechte, usw. sind für die alles einerlei. Die boostern weiter und wenn einer umkippt sagen sie sich, jetzt erst recht.


    Aber es gibt immerhin 25% un- bzw. unvollständig Geimpfte. Bei den Arbeitsfähigen vielleicht 30%. Davon wird die Mehrheit den Medien generell nicht mehr trauen, d.h. neben der Impferei wird alles andere auch hinterfragt, u.a. das Klima- und Kriegsgeheul. Das ist m.E. eine sehr hohe Quote von Querköppen, die es so noch nicht gab.


    Ich glaube, daß sich an den Meinungsverhältnissen erst mal wenig ändert. Aber das wird man ja recht schnell sehen, z.B. ob sich bei den Spaziergängen was ändert.

  • Aber es gibt immerhin 25% un- bzw. unvollständig Geimpfte. Bei den Arbeitsfähigen vielleicht 30%. Davon wird die Mehrheit den Medien generell nicht mehr trauen, d.h. neben der Impferei wird alles andere auch hinterfragt, u.a. das Klima- und Kriegsgeheul. Das ist m.E. eine sehr hohe Quote von Querköppen, die es so noch nicht gab.


    Die Pflegeheimleiterin erzählte mir, dass 4 der 6 Mitarbeiter krank sind - alle 4 "geboostert". Die 2 verbliebenen Gesunden sind ungeimpft.

    Man verbinde beides zu einer Tendenz.
    Dann werden arbeitsfähige Arbeitnehmer bald knapp, und das sollte dann auffallen.

    Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
    Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
    Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
    Ich bedaure nicht, was ich getan habe. Ich bedauere, was ich nicht getan habe.
    Ingrid Bergman (1915-1982)

  • Dann werden arbeitsfähige Arbeitnehmer bald knapp, und das sollte dann auffallen.

    Verbinden und Tendenz? Meine Nachbarin (Lehrerin, ungeimpft) hat die Schnauze gestrichen voll und sich ab heute krankschreiben lassen: Von ca. 30 Kollegen sind 20 krank, das sind ausschließlich die geimpften. Die restlichen können bald nicht mehr. Soll ich schreiben, was denen geraten wurde? Lasst euch impfen :wall:

  • War am Wochenende bei Freunden. Er ist Stationsarzt, sie OP Schwester auf der Chirurgie. Beide sind zur Verschwiegenheit verpflichtet worden.


    Exakt das, was draußen als vs abgetan wird, haben beide bestätigt.
    Kaum stationäre Patienten wegen corona, aber zahlreiche Patienten mit teils furchtbaren Krankheiten. Herzmuskel, Sinusvenen und Bein Thrombosen, Schwarzer Ausschlag, Krebs, Nervenentzündungen im ganzen Körper usw. Kerngesunde Kollegin. 3fach gespritzt, plötzlich Schmerzen, Mammografie - Brustkrebs und 10 Metastasen in Leber, Darm und Niere. Junger Mann, Sportler, Mitte dreißig. Steifes Nein, Haut fast schwarz, Schmerzen hoch zehn. Mehrere Thrombosen. Amputation.


    Krankheitsbilder, die beide so noch nie gesehen haben.

    Das müsste dann aber doch allüberall in den Krankenhäusern so sein. Und überall müsste das Personal zur Verschwiegenheit verpflichtet sein.............


    Dazu stellen sich mir folgende Fragen:
    Wie soll das funktionieren?


    Wie könnte die Krankenschwester XY das mit ihrem Gewissen vereinbaren? Dass so etwas bei Politikern, Parteisoldaten und geschmierten Ärzten und Funktionären gehen könnte, kann ich mir gerade noch so vorstellen, auch wenn das schon schwierig ist. Aber Millionen von Pflegern und sonstigen Angestellten, Mitarbeitern von Krankenkassen. Die müssten doch irgendwann an ihrem Gewissen zerbrechen.


    Was wären die Konsequenzen daraus? Kann sich irgendjemand die Folgen ausmalen, wenn diese Wahrheit ans Licht kommen würde?



    Aber gut. Wir alle hier wissen, das die Impfstoffe quasi eine Waffe sind. Und das die große Masse das nicht wahrhaben und mit aller Gewalt verhindern will die Wahrheit zu akzeptieren, ist ja auch jedem klar. Das man in letzter Zeit zunehmend gefährlich lebt wenn man entsprechende Wahrheiten benennt ist offensichtlich (siehe BKK Provita) und erfahre ich im Moment auch in meinem eigenen privaten Umfeld. Das macht mir derzeit zunehmend Angst. Zum ersten Mal seit Ausbruch der Plandemie. :cursing:


    Wo soll das alles nur enden ?)

    In der nächsten Generation wird es eine pharmakologische Methode geben, um Menschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben und Diktaturen ohne Tränen hervorzubringen, so zu sagen, die Entwicklung einer Art schmerzloser Konzentrationslager für ganze Gesellschaften, so dass der Menschheit ihre Freiheiten genommen werden und sie es sogar genießt.=O


    Aldous Huxley (1961)

    Einmal editiert, zuletzt von FEH65 ()

  • Auch bei mir hat sich erneut ein geboosterter Kollege mit Corona krank gemeldet, die Ausfallzeiten der gespritzten Mitarbeiter erreichen astronomische Dimensionen. Es ist derart absurd, dass man sich das eigentlich überhaupt nicht mehr schönreden kann - aber dennoch tut.


    Aus meinem Team bin ich mittlerweile als Ungespritzter der Einzige, der "es" noch nicht hatte (und ich habe es versucht zu bekommen!). Allgemeines Rätseln, ob ich irgendwie Glück hätte oder besonders vorsichtig sei... [smilie_happy]



    Auf den naheliegenden Gedanken, dass die "Impfung" selbst die Krankheit herbeiführt, kommt niemand. Ich helfe aber auch nicht beim Erkenntnisgewinn, da ich das betreute Denken schon bei der täglichen Arbeit zur Genüge ausübe.


    Unterdessen hat sich ein guter Freund von mir (Mitte 70 und Risikogruppe) mit Novavax spritzen lassen. Unter den wenigen anderen Impflingen befand sich ein niedergelassener Arzt. Der nutzte die Gelegenheit und konfrontierte "seinen" impfenden Arzt damit, welchen Dreck dieser mit Biontech monatelang verspritzt hat. Da stieg dann sofort die Stimmung in der hellhörigen Halle des Impfzentrums. :D


    Meinem Freund geht's zum Glück bestens, der Arm zwickt ein wenig an der Einstichstelle, sonst nichts, wir konnten gestern wieder wie gewohnt unsere Witze reißen. Ich bleibe hier auf jeden Fall dran und berichte.

  • Das müsste dann aber doch allüberall in den Krankenhäusern so sein. Und überall müsste das Personal zur Verschwiegenheit verpflichtet sein.............

    Es ist halt ein Unterschied, ob sich die, die mehr mitbekommen und "zur Verschwiegenheit verpflichtet" sind, sich privat unter guten Freunden (deren Meinung sie kennen) äußern oder aber öffentlich.
    Der Rückzug ins private als Selbstschutz.
    Angst essen Seele auf.

    Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
    Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
    Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
    Ich bedaure nicht, was ich getan habe. Ich bedauere, was ich nicht getan habe.
    Ingrid Bergman (1915-1982)

  • Tiaja, keiner hat gesagt dass nun das Leben als Impfbratze einfach ist :D :D
    ------
    Hoffentlich macht Impf-Ghandi Lauterbach auch bald die Mücke

Schriftgröße:  A A A A A