Russland - Der Bär wehrt sich

  • Das ist genau diese Sorte von Psychos, die in die geschlossene Klinik gehören…

    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16.

    Forums-Disclaimer: Abgegebene likes entsprechen nie dem Gedankengut des Gebers, sondern sind als reine Belustigung zu betrachten und nicht im Sinne der DSGVO zu verwenden, da als Teil der Satire zu verstehen.

  • Das kommt öfter vor also Kriegstrauma


    Wir hatten einen durchgedrehten ex Bundeswehr Afghanistankämpfer in der Stadt ein Bär von einem Mann aber zu nichts mehr zu gebrauchen


    Der erzählte immer wieder wie er Leute(Widerstandskämpfer oder so) angreifen musste und dann auch tötete und ein afghanisches Mädchen in seinen Armen starb


    Der war fertig


    Hoffen wir das bleibt uns erspart ist keinem zu wünschen

  • ...ja, das posttraumatische Belastungssyndrom ist eine schlimme Sache, vor allem weil man glaubt sich ständig rechtfertigen zu müssen. Man tut es aber nicht, weil es jedesmal wieder sehr belastend ist. Der Arm, das Bein ist noch dran und man will nicht als Simulant oder Psycho betrachtet werden...


    Es sind aber meist die extrem abenteuerlichen Geschichten die den Lügner entlarven, der sein ziviles Versagen mit Märchen aus der "Hölle" zu rechtfertigen versucht.


    Nachtrag: ich kenne nur einen Bundeswehrsoldaten persönlich (außer KSK), welcher in Afghanistan (2009 in Nähe Kunduz) mit seinem Zug tatsächlich in einem Feuergefecht mit Toten und Verwundeten auf beiden Seiten stand...also es gibt auch wahre Berichte solcher Art....ganz gut dokumentiert auf Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/…ei_Auslandseins%C3%A4tzen)

  • Weil die China Komponente angesprochen wurde : Hält es jemand für realistisch und wenn ja wann, dass China noch einen kleinen Ausflug nach Südkorea unternimmt,während Russland einen Teil der US-Kräfte in UKR bindet ?
    Das Zeitfenster dafür dürfte sich mit der Einstellung der US Unterstützung für die UKR auch schließen.

    Ich glaube nicht, dass es zwischen Russland und China zu koordinierten militärischen Aktionen präventiver Art kommt. Da müssten schon die Angloamerikaner (oder Südkorea) vorher in der Gegend militärisch aktiv werden. Wahrscheinlicher wird @Palatins Szenario sein. Demnächst werden wir uns eventuell die gegenwärtige Kriegsführung zurückwünschen.

  • Training von ukr. Piloten auf der F-16: In Arizona sollen wohl einige schon auf dem Simulator üben, aber mehr ist nicht.


    "This effort will take place at a facility that’s being built in Romania and is envisioned to be a regional F-16 training center.
    Another training center will also be set up in Denmark, European officials said.
    European partners hope training can start this summer, most likely at a location in Europe, Pentagon spokesperson Sabrina Singh said Tuesday. In the meantime, the U.K. plans to begin basic flying and language training for Ukrainian pilots within a few weeks, she said."


    “Realistically, U.S. officials say the jets won’t arrive until the spring at the earliest. We’d probably get some pilots flying, training by the end of the year, but an actual F-16 with Ukrainian colors” is not likely before the spring, said a fourth U.S. official."


    https://www.politico.com/news/…ne-f-16-training-00108111



    Getreu Churchill: „Wir haben das falsche Schwein geschlachtet.“

    Das Schwein hatte recht.

    „An der ‚Nulllinie‘ ist es der Horror. Es ist einfach ein Völkermord. Es ist ein Gemetzel“, sagt Rhys Byrne, Codename „Rambo“, ein 28-Jähriger aus Dublin.

    Es ist immer wieder eine grosse Überraschung für diese Idioten: Zu Hause an der Playstation ging alles noch so glatt und sauber, aber dann stellt man mit Schrecken fest, dass im richtigen Krieg Menschen sterben.

  • 70 Jahre Nordkorea als offizieller Grund (Koreakrieg 1950 bis 1953), glaube ich.
    saludos

    Wie ich schon erwähnte hat Nordkorea zwar Probleme mit der Lebensmittelversorgung (je nachdem, wie die eigene Ernte ausfällt) und auch sonst haben die nicht viel, aber sehr wahrscheinlich gibt es dort noch Munitionsbestände bis zum Abwinken.
    Kann mir gut vorstellen, dass da ein Deal ausgehandelt wird.

    "Ihr denkt es wird irgendwann wieder besser, wenn ihr ihnen gehorcht.
    Aber es wird nie wieder besser werden, weil ihr ihnen gehorcht"


    Netzfund, Verfasser unbekannt.

  • Eine Überlegung!


    Ein letzter großer Auftrag für die Steigbügelhalter/Hintermänner (Rüstungsindustrie)...der bald auf dem Misthaufen der Weltgeschichte landenden Politiker...


    Weltbevölkerung soll reduziert werden...also vernichtet man die Nahrungsmittelversorgung, die Kornkammer Europas, also die Ukraine...


    Rund um Tschernobyl entstand nach 1986 ein Naturparadies ganz ohne den Mensch...warum nicht ein noch größeres Naturparadies schaffen?


    Eine gefakte oder eine echte radioaktive Verseuchung, wer will es kontrollieren???, könnte der Auslöser für ein 600.000 Quadratkilometer großes Naturreservat ...Top CO2 Bilanz...sein!

  • Da steht es drin, sollte sich Polen aufgrund angelsächsischem Drucks genötigt fühlen in Weißrussland ihr Glück zu versuchen, wird die Suwalki-Lücke von Russland besetzt und damit den baltischen Pinschern die dünnen Beinchen abgesägt.

    "Wenn die fehlgeleitete öffentliche Meinung das Verabscheuungswürdige ehrt und das Ehrenhafte verachtet, die Tugend bestraft und das Laster belohnt, das Schädliche ermutigt und das Nützliche entmutigt, der Lüge Beifall klatscht und die Wahrheit unter Gleichgültigkeit oder Beleidigung erstickt, kehrt eine Nation dem Fortschritt den Rücken und kann nur durch die schrecklichen Lehren der Katastrophe wiederhergestellt werden."

    - Frédéric Bastiat

  • diese szenario schliesse ich aus nachdem ich gelesen habe wieviel agrarland Blackrock und Vanguard schon gekauft hätten....


    bei denen muss rendite her... da ist was anderes im gange....


    grüsse BCH

  • Ich als Deutscher sehe hier aus geostrategischer Sicht Risiken aber vielmehr Chancen wie wir unser eigenes Land in dieser dramatischen Situation in eine bessere Lage bewegen können und das gesamte Mitteleuropa könnte dadurch sehr profitieren.

    Vom Bauchgefühl her komme ich zum selben Ergebnis, auch wenn der Verstand dem Bauch nicht immer folgen kann. Nach 100+ Jahren antideutschem Kampf durch London, DC, Brüssel und zuletzt direkt durch die eigene Regierung nebst voranschreitender Islamisierung hat der Russe seinen Schrecken verloren.


    Das Problem was ich sehe: Medien, Politik, Konzerne sowie der Großteil der Bewohner sind seit Generationen nicht nur in der Vasallenrolle gefangen, sondern haben sich darin ausgesprochen gemütlich eingerichtet. Wer oder was soll das Land im Fall einer "Befreiung" repräsentieren und steuern? Den Staat als souveränes Gebilde zu denken ist völlig verlernt worden.


    Bliebe als Szenario der Wechsel von der angloamerikanischen in die russisch/chinesische Einflußsphäre. Nicht sehr schön, aber auch nicht zwangsläufig eine Verschlechterung.

  • diese szenario schliesse ich aus nachdem ich gelesen habe wieviel agrarland Blackrock und Vanguard schon gekauft hätten....
    bei denen muss rendite her... da ist was anderes im gange....


    grüsse BCH

    ...vermutlich hast Du Recht, aber vielleicht verdienen Blackrock und Vanguard bald ihr Geld mit CO2-Zertifikaten :hae: ...den Kauf von Agrarland in der Ukraine könnte man auch als Kriegsanleihe sehen....

  • Oder soll Russland warten, bis 1000 modernste Panzer aus Südkorea eingetroffen sind?

    Kann auch sein, dass die Russen ein Modernisierungsprogramm für die nordkoreanische Armee anstoßen. Einmal als Retourkutsche gegenüber Südkorea, hauptsächlich aber natürlich aus geostrategischen Gründen.


    Schon ein Upgrade von den 60ern auf die 90er Jahre wäre für die Südkoreaner und deren angelsächsische Herrn und Meister ein Alptraum.

    "Ihr denkt es wird irgendwann wieder besser, wenn ihr ihnen gehorcht.
    Aber es wird nie wieder besser werden, weil ihr ihnen gehorcht"


    Netzfund, Verfasser unbekannt.

  • Der Druck auf Elendski nimmt zu.
    3 Vorrübergehende Durchbrüche mit Verlust von 20 Panzern. Solche massiven Vorstösse gab es seit Beginn der Offensive noch nicht.


    "Gebiet Saporoschje: Kiew verliert über 30 gepanzerte Fahrzeuge bei Angriffsversuch

    Russische Einheiten haben einen Angriff der ukrainischen Streitkräfte zurückgeschlagen, der am Morgen in der Nähe der Siedlung Rabotino in der Region Saporoschje begann. Dabei wurden etwa dreißig gepanzerte Fahrzeuge der ukrainischen Armee zerstört. Dies berichtet der Vorsitzende der Saporoschje-Bewegung


    "Wir sind mit Russland", Wladimir Rogow.
    "Der ukrainische Angriff wurde zurückgeschlagen. Sie hatten drei Punkte unserer Verteidigung durchbrochen, konnten aber nicht in Rabotino eindringen. Zum jetzigen Zeitpunkt [14:00 Uhr Moskauer Zeit] sprechen wir von der Zerstörung von mehr als dreißig gepanzerten Fahrzeugen, zwei Drittel davon waren Panzer. Ich habe mit unseren Leuten von drei verschiedenen Einheiten gesprochen. Die ukrainischen Truppen haben in zwei Wellen angegriffen, seit vier Uhr morgens versuchen sie, eine Offensive zu starten. Das ist eine Rekordmenge an Militärausrüstung, die in den Angriff geschickt wurde."

    Rogow zufolge herrscht im Moment Ruhe auf diesem Abschnitt der Kontaktlinie, die ukrainischen Truppen hätten sich zurückgezogen."
    RT.DE

  • die polacken haben anscheinend noch weniger als die deutschen aus ihrer geschichte gelernt.
    na dann ab in den fleischwolf und das baltikum gleich mit....


    man könnte fast meinen, die amis wünschten die Renaisance der UdSSR, von der Ostsee bis zum Himalaya
    dafür verheizt man dann schon mal gerne ein paar zigtausend dumme vasallen.

    Wirtschaftskrise ist erst, wenn´s in der BLÖD steht - basda! :]
    Gewisse Schlüsselreizworte, hindern mich die Beiträge zu lesen; bspw. legalisierte Päderasteorg, gen. Kirche, u.a.

    Mein Beiträge sind ausschließlich private Meinungsäußerung und keinesfalls Tatsachenbehauptungen. Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) gilt hier.

    Nehme gerne Angebot von gelb glänzenden Rändern Krügers entgegen. [smilie_blume]

  • die polacken haben anscheinend noch weniger als die deutschen aus ihrer geschichte gelernt.
    na dann ab in den fleischwolf und das baltikum gleich mit....
    (...)

    Die Macht (und damit das Verhängnis) geht immer von den Machthabern aus, egal, ob der Michal oder der Michel was gelernt haben sollte oder nicht.


    Und erstere denken meist in einer Art Hybris, dass sie nicht betroffen sein werden, imun sind oder, wenn es schief geht, an einen Paradiesstrand zu ihren Residenzen ausgeflogen werden.

    *
    Gebt den Kindern der kommenden Generationen eine Chance und beendet die unwirtschaftliche, kaum beherrschbare und letztlich katastrophale Kernspaltungstechnik mit ihrem jahrtausendelang lebensbedrohendem Müll.


  • ich frag mich, was das soll?


    die nachschubwege im hinterland eliminieren und eine bombenwalze aus der luft, vom boden, von see, richtung westen und der "käse ist gegessen".

    Das soll "den Westen" auslaugen - soooooooooooo lange bis keiner mehr meint, er könne sich in 2 oder 4 Jahren einen noch größeren Konflikt mit RU leisten!

Schriftgröße:  A A A A A