Beiträge von eineunze

    Ich schlage jetzt einfach mal vor: hört auch, euch gegenseitig anzukacken und zu beleidigen.

    Es ist doch jetzt jeder Standpunkt bekannt und diese werden sich offenbar auch nicht ändern.

    Wie sich die Preise dann tatsächlich entwickeln werden wir (hoffentlich) noch erleben.


    Ich poste heute auch mal etwas anderes als sonst immer:


    Einer hier im Faden hatte die Zwangsversteigerungen ja auch beobachtet. Habe aber länger nichts mehr dazu gelesen.


    Ansonsten empfinde ich, dass bei den Bestandwohnungen in Dresden die Angebotspreise schon wieder angezogen haben. Ich weiß natürlich nicht, ob und wenn ja zu welchem Preis die am Ende tatsächlich verkauft werden.

    Und mit der Grundschuld kann die Bank ja sofort vollstrecken bei Zahlungsverzug. mit eben diesen hohen Zinssatz auf die noch offene Forderung.

    Nein die 15% werden dann nicht auf den noch offenen Betrag aufgeschlagen. Um die 15% erhöht sich "nur" die Sicherheit. Letztendlich ist man aber so oder so ziemlich am Ar... wenn vollstreckt wird.


    PS: jetzt bin ich mir nicht mehr sicher. Selbst Dr. Klein schreibt:

    "Nur wenn es zu einer Zwangsversteigerung kommt, wird die Verzinsung der Grundschuld relevant: Dann kommen zusätzlich zu den Forderungen des Kreditinstituts noch die Grundschuldzinsen."


    Das wäre dann definitiv anders als meine Aussage. Vor ca. 30 Jahren hatte ich beim Thema Kreditsicherheiten noch eine 1 ^^ Vielleicht sollte ich dort noch mal nachlesen.

    Also wenn du in Zahlungsverzug kommst und die Bank in die Zwangsvollstreckung geht, dann werden die 15 Prozent schon Realität.

    Ich weiß nicht, ob du es so meinst, aber das klingt für mich so, als müsste man bei einer Zwangsvollstreckung noch 15% Zinsen zusätzlich auf die Restschuld oder auf was auch immer zahlen.

    Das ist natürlich nicht der Fall. Die 15% Zinsen sorgen dafür, dass die Bank genug Spielraum hat, um auch Kosten aus der Verwertung direkt aus dem Erlös der Grundschuld zu begleichen.


    Hier ist das m.E. gut erklärt:


    Der wohl wichtigste Grund ist aber, dass die monatlichen Raten des Kredits nicht mehr gezahlt werden, dass die Bank die Immobilie letztlich Zwangsversteigern lässt. Bis die Zwangsversteigerung jedoch abgewickelt ist, wurden über Monate, ggf. Jahre vom Kreditnehmer keine Zinsen mehr gezahlt. Die Forderung, die die Bank nun hat, ist dann höher, als die Höhe der Grundschuld. Und nur bis zur Höhe der Grundschuld kann die Bank sich erstrangig bedienen. Alle weiteren Forderungen könnte dann die Bank nicht auf diesem Wege geltend machen.Daran ist jedoch keine Bank interessiert. Aus diesem Grund lässt diese sich diesen hohen Zins eintragen, so dass die Höhe der Grundschuld nicht auf den Betrag, der im Grundbuch eingetragen ist, fixierst ist, sondern im Zeitverlauf dieser sich erhöht.

    Zinsen für die Grundschuld: Fazit

    Dies Grundschuldzinsen erhöhen somit nur die Höhe der Grundschuld jährlich, so dass die Bank bei einem Kreditausfall auch alle offenen Beträge im ersten Rang einziehen kann. Der Betrag, den ein Kreditnehmer der Bank schuldet hat nichts mit der Höhe und dem Zins der Grundschuld zu tun, sondern ergibt sich alleinig aus dem Darlehnsvertrag.


    Wieso sind die Zinsen für die Grundschuld bei 15 bis 20 Prozent?
    Wieso sind die Zinsen für die Grundschuld bei 15 bis 20 Prozent? Zinsen für die Grundschuld: Die meisten werden sich schon gewundert haben:. Man geht zur Bank,…
    www.heidelbergerwohnen.de

    Ich musste nun leider wirklich noch einen 1 Euro für Porto nachinvestieren, da die Stiftung das Vorgehen ändern musste und nun auch klagt und ich analog unterschreiben musste.


    Heute kam das hier:


    Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie in die Klageschrift aufgenommen wurden, die am 21. Dezember 2023 beim Landgericht München I eingereicht wurde.


    Hierfür haben wir die von Ihnen eingegebenen Daten und die hochgeladenen Transaktionsnachweise bzw. Wertpapierabrechnungen überprüft und anhand dessen eine Berechnung der Höhe Ihres Schadensersatzanspruches vorgenommen. Sofern Sie weitere Dokumente, wie etwa einen Erbschein, bei Ihrer Anmeldung im Stiftungsportal hochgeladen haben, so werden diese ebenso an das Gericht übermittelt.


    Derzeit sind keine Maßnahmen Ihrerseits erforderlich. Wir werden Sie bis Ende Februar 2024 individuell über Ihre Anmeldung informieren, wie etwa über die Höhe der Schadenssumme, welche für Sie geltend gemacht wird. Ferner werden wir Ihnen weitere Details zu dem Klageverfahren mitteilen. Hier bitten wir Sie um etwas Geduld.


    Hoffentlich lassen die mich nun in Ruhe bis zu dem Tag, so es dann heißt: leider bekommst du 0,00 Euro oder Hurra wir konnten 37,50 Euro für dich erringen :)


    PS: ich hatte im Verkauf am 18.06.20 immerhin noch 49 Euro bekommen und zwar je Aktie

    Fed Powell: Zinssenkungen rücken ins Blickfeld und wurden heute auch diskutiert.


    Die Renditen an den US-Märkten implodieren regelrecht. 2 Jahre jetzt -28 Basispunkte, 10 Jahre -19 Punkte.


    Für das kommende Jahr werden nun drei Zinssenkungen um jeweils 0,25 Prozentpunkte in Aussicht gestellt. Der Markt reagiert euphorisch. Der Dow Jones Index markiert sogar auf ein neues Rekordhoch.

    Tut mir leid. In Dover sollen Sonntag 14 Grad werden (plus). Und zur Not bringen Sparbuch Olaf und Wirtschaftsnobelpreisträger Rooobert schnell noch was von unserem Stoff dorthin.


    Kurve ist gedreht. Ab jetzt geht's nur noch aufwärts. In 2028 neue Topbildung - dann also bissel verkaufen. PS: das ist keine Kaufempfehlung - auch wenn es gaaaaanz bestimmt so kommen wird - haftet selbst für eure Verluste :)

    Du offengesagt ist es für viele wahrscheinlich bequemer wenn ich daneben liege. Ich rechne im Moment mit diesem Szenario. Aber die Elite ist ihm Disput und theoretisch könnte die USA einlenken und sich Ihrem Schicksal ergeben, dann würde alles etwas milder ausfallen.

    Und tote Impflinge gibt es ja. Mein Szenario sollte sich erst ab Q4 2023 beginnen deutlich zu entfalten, aber dann eben sehr deutlich. Im Moment rechne ich da aber eher mit einem gesteckteren Verlauf, was für uns alle besser ist.


    Aber Du kannst ja selbst das Geschehen beobachten und analysieren und Dir Gedanken machen.

    Ganz ehrlich: ich bin für alle Meinungen offen. Was mich hier nur sehr bemerkenswert finde ist, dass die Aussagen nicht beginnen mit: "Ich glaube...", "Meiner Meinung nach...", "Ich bin mir ziemlich sicher..."

    Sondern es wird so geschrieben, als wäre die Zukunft schon fakt. Deshalb nenne ich euch auch alle Propheten. Und ja, in diesen Fällen freue ich mich auch, wenn ihr daneben liegt...

    Ganz besonders natürlich wenn ihr mit düsteren Prognosen daneben liegt.

    Mein Glaube hängt ehr an Sprüchen wir diesen: "Prognosen sind schwierig, insbesondere wenn sie die Zukunft betreffen." Oder aber auch: "In einer Welt voller Schulden ist es keine gute Idee, zu den Gläubigern zu gehören."

    Unsere Propheten rechnen ab Q 4 24 mit der BRICS Handelswährung und ab dem Moment kann sich der USD sowieso nur noch mit deutlich höheren Zinsen halten, wenn überhaupt. Wir sind gerade wie im Zerfall der Sowjetunion (Vergleich) , nur in Zeitlupe, und das sie dabei ziemlich bockt. Echte Niedrigzinsphasen werden die jetzigen Amerikaner wahrscheinlich gar nicht mehr erleben.

    Zeitenwende eben.

    Q4 2024 ist ein überschaubarer Zeitraum. :thumbup: Ich lege es auf Wiedervorlage :) So wie die harte Winter Prognose vom Darkend Propheten für den Winter 22/23 die nicht ganz so kam und deine toten 5G Impflinge, die du ja schon wieder etwas angepasst hast.


    Markus Koch meint, dass die EZB in 2024 noch vor der FED die Leitzinsen senken wird. Und ich bin wieder gespannt, wer recht haben wird. Unsere Immo Crash Propheten hier im Forum die weiter steigende Zinsen sehen (warum eigentlich? es meinen doch alle, dass unsere Wirtschaft den Bach runter geht, das spricht doch für fallende Zinsen...) oder unser kleiner Börsenkorrespondent.

    Du hast vergessen zu erwähnen, dass die meisten vom bösen Erwachen verschont bleiben, da sie Dank Impfung ja gar nicht mehr aufwachen. Wann hattest du gesagt, dass alle Impflinge mit 5G deaktiviert werden? 2025? Dann ist es ja auch gut, dass schon jetzt nichts mehr gebaut wird.

    Die Lochöffnung befand sich an der Oberseite der Schließfachtür. An die Oberseite kommt man nur bei geöffneter Tür dran. Demnach benötigt man tatsächlich einen alten Schlüssel, um das Schloss umzustellen. Danke für deine Antwort.


    Als Kunde habe ich ja 2 Schlüssel zu meinem Schließfach. Glaubt ihr die Sparkasse hat noch einen dritten Schlüssel?

    Wir brauchen keinen 3. Schlüssel. Wir können dein Fach einfach auf der Rückseite des Tresors rausziehen. Wir müssen nur die geheime Tür auf der Rückseite öffnen. Aber pssst. Nicht weitersagen! :)

    Im Gegensatz zu Deutschland steigen die Preise für Wohnimmobilien global wieder. Es wäre ungewöhnlich, wenn nicht auch Deutschland folgen würde.


    In den USA steigen die Preise für Wohnmobilen bereits seit Jahresbeginn wieder. In Kanada wurde der Aufwärtstrend im April wieder aufgenommen, in den Niederlanden im Mai. In Griechenland oder Italien kam es nie zu einer merklichen Abkühlung des Marktes. Die Preise steigen bisher unvermindert weiter. In der Eurozone insgesamt stabilisieren sich die Preise nach einem eher symbolischen Rückgang.


    Rest des Beitrages kostet Geld


    Nie wieder günstige Immobilien?
    Im Gegensatz zu Deutschland steigen die Preise für Wohnimmobilien global wieder. Es wäre ungewöhnlich, wenn nicht auch Deutschland folgen würde.
    stock3.com

    War nicht persönlich gemeint. Du selbst erwähnst hier aber Zinssätze von weit unter 1 Prozent. Also quasi fast 0. Da nimmt man doch die längstmögliche Zinsbindung. Billiger kann's nämlich nicht mehr werden. Teurer aber schon.

    Alles gut. Du wusstest ja auch nicht, dass jemand so antwortet. Für die längeren Zinsbindungen hast du eben auch damals mehr zahlen müssen. Und zwar auch schon für die ersten 10 Jahre. Aus heutiger Sicht, wäre es natürlich besser gewesen, gleich 20 Jahre zu 1,8% statt 10 Jahre zu 1,3% und dann noch mal 10 Jahre zu vielleicht 4% zu finanzieren. Es sei denn, 2026 sind wir schon wieder bei 1,8%...

    Und es gab damals die für mich zuvor unvorstellbaren Minuszinsen für Einlagen. Da konnte man tatsächlich von noch günstigeren Krediten als 0,77% träumen.